. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 52,90 €, größter Preis: 56,99 €, Mittelwert: 53,72 €
Der versperrte Wald - Bernd-Stefan Grewe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd-Stefan Grewe:

Der versperrte Wald - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783412109042

ID: 9783412109042

Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870) Wie reagiert eine stark wachsende Gesellschaft auf Ressourcenknappheit Im vorindustriellen Wirtschaftsleben spielten Waldressourcen eine Schlüsselrolle: Holz war wichtigster Brennstoff, absolut unverzichtbar als Baumaterial und Werkstoff ohne Holzkohle konnte kein Eisen verhüttet, ohne Pottasche kein Glas und keine Seife hergestellt werden. In der bayerischen Rheinpfalz spitzte sich die Lage im 19. Jahrhundert auf dramatische Weise zu. Ein unübersehbares Problem waren die massenhaften Forstdelikte, an denen sich statistisch jedes Jahr mehr als 21 % der Bevölkerung beteiligte. Gegen die Übernutzung und drohende Zerstörung der Wälder führte die Forstverwaltung einen verzweifelten Kampf. Doch wie ernst war diese Bedrohung tatsächlich Wie stark verbreitet waren Holznot und Düngermangel Und wie stand es um den Zustand der Wälder Antworten auf diese umwelthistorischen Kernfragen bietet die Studie von Bernd-Stefan Grewe. Dabei wird auch die landwirtschaftliche Nutzung einbezogen und das in der Literatur verbreitete Bild der Waldwirtschaft in Frage gestellt. Der versperrte Wald: Wie reagiert eine stark wachsende Gesellschaft auf Ressourcenknappheit Im vorindustriellen Wirtschaftsleben spielten Waldressourcen eine Schlüsselrolle: Holz war wichtigster Brennstoff, absolut unverzichtbar als Baumaterial und Werkstoff ohne Holzkohle konnte kein Eisen verhüttet, ohne Pottasche kein Glas und keine Seife hergestellt werden. In der bayerischen Rheinpfalz spitzte sich die Lage im 19. Jahrhundert auf dramatische Weise zu. Ein unübersehbares Problem waren die massenhaften Forstdelikte, an denen sich statistisch jedes Jahr mehr als 21 % der Bevölkerung beteiligte. Gegen die Übernutzung und drohende Zerstörung der Wälder führte die Forstverwaltung einen verzweifelten Kampf. Doch wie ernst war diese Bedrohung tatsächlich Wie stark verbreitet waren Holznot und Düngermangel Und wie stand es um den Zustand der Wälder Antworten auf diese umwelthistorischen Kernfragen bietet die Studie von Bernd-Stefan Grewe. Dabei wird auch die landwirtschaftliche Nutzung einbezogen und das in der Literatur verbreitete Bild der Waldwirtschaft in Frage gestellt., Böhlau-Verlag Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der versperrte Wald. Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870). Umwelthistorische Forschungen (1). 508 S. Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870) - Grewe, Bernd-Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Grewe, Bernd-Stefan:

Der versperrte Wald. Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870). Umwelthistorische Forschungen (1). 508 S. Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870) - gebunden oder broschiert

2004, ISBN: 9783412109042

ID: 56018

1. Auflage 508 S. gebunden Umweltgeschichte; Waldressourcen; Ökologie; Industrialisierung; Pfalz[DNB]; Forstwirtschaft[DNB]; Holzwirtschaft[DNB]; Geschichte 1814-1870[DNB] Wie reagiert eine stark wachsende Gesellschaft auf Ressourcenknappheit? Im vorindustriellen Wirtschaftsleben spielten Waldressourcen eine Schlüsselrolle: Holz war wichtigster Brennstoff, absolut unverzichtbar als Baumaterial und Werkstoff; ohne Holzkohle konnte kein Eisen verhüttet, ohne Pottasche kein Glas und keine Seife hergestellt werden. In der bayerischen Rheinpfalz spitzte sich die Lage im 19. Jahrhundert auf dramatische Weise zu. Ein unübersehbares Problem waren die massenhaften Forstdelikte, an denen sich jedes Jahr mehr als 21 % der Bevölkerung beteiligte. Gegen die Übernutzung und drohende Zerstörung der Wälder führte die Forstverwaltung einen verzweifelten Kampf. Doch wie ernst war diese Bedrohung tatsächlich? Wie stark verbreitet waren Holznot und Düngermangel? Und wie stand es um den Zustand der Wälder? Antworten auf diese umwelthistorischen Kernfragen bietet die Studie von Bernd- Stefan Grewe. Dabei wird auch die landwirtschaftliche Nutzung einbezogen und das in der Literatur verbreitete Bild der Waldwirtschaft in Frage gestellt. ISBN 9783412109042 Versand D: 3,45 EUR Industriealisierung; Ökologie; Umweltgeschichte; Waldressourcen; Pfalz[DNB]; Forstwirtschaft[DNB]; Holzwirtschaft[DNB]; Geschichte 1814-1870[DNB], [PU:Böhlau Köln,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der versperrte Wald - Bernd-Stefan Grewe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd-Stefan Grewe:
Der versperrte Wald - neues Buch

ISBN: 9783412109042

ID: 117559991

Wie reagiert eine stark wachsende Gesellschaft auf Ressourcenknappheit? Im vorindustriellen Wirtschaftsleben spielten Waldressourcen eine Schlüsselrolle: Holz war wichtigster Brennstoff, absolut unverzichtbar als Baumaterial und Werkstoff; ohne Holzkohle konnte kein Eisen verhüttet, ohne Pottasche kein Glas und keine Seife hergestellt werden. In der bayerischen Rheinpfalz spitzte sich die Lage im 19. Jahrhundert auf dramatische Weise zu. Ein unübersehbares Problem waren die massenhaften Forstdelikte, an denen sich statistisch jedes Jahr mehr als 21 % der Bevölkerung beteiligte. Gegen die Übernutzung und drohende Zerstörung der Wälder führte die Forstverwaltung einen verzweifelten Kampf. Doch wie ernst war diese Bedrohung tatsächlich? Wie stark verbreitet waren Holznot und Düngermangel? Und wie stand es um den Zustand der Wälder? Antworten auf diese umwelthistorischen Kernfragen bietet die Studie von Bernd-Stefan Grewe. Dabei wird auch die landwirtschaftliche Nutzung einbezogen und das in der Literatur verbreitete Bild der Waldwirtschaft in Frage gestellt. Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870) Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Nach Epochen>Frühe Neuzeit, Böhlau Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 5774341 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der versperrte Wald - Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870) - Grewe, Bernd-Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Grewe, Bernd-Stefan:
Der versperrte Wald - Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870) - gebunden oder broschiert

2004, ISBN: 9783412109042

[ED: Gebunden], [PU: Böhlau Köln], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 235x160 mm, [GW: 870g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der versperrte Wald - Bernd-Stefan Grewe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd-Stefan Grewe:
Der versperrte Wald - gebunden oder broschiert

2004, ISBN: 9783412109042

ID: 5986636

Ressourcenmangel in der bayerischen Pfalz (1814-1870), Hardcover, Buch, [PU: Böhlau Köln]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Der versperrte Wald
Autor:

Grewe, Bernd St

Titel:

Der versperrte Wald

ISBN-Nummer:

3412109045

Wie reagiert eine stark wachsende Gesellschaft auf Ressourcenknappheit? Im vorindustriellen Wirtschaftsleben spielten Waldressourcen eine Schlüsselrolle: Holz war wichtigster Brennstoff, absolut unverzichtbar als Baumaterial und Werkstoff; ohne Holzkohle konnte kein Eisen verhüttet, ohne Pottasche kein Glas und keine Seife hergestellt werden. In der bayerischen Rheinpfalz spitzte sich die Lage im 19. Jahrhundert auf dramatische Weise zu. Ein unübersehbares Problem waren die massenhaften Forstdelikte, an denen sich jedes Jahr mehr als 21 % der Bevölkerung beteiligte. Gegen die Übernutzung und drohende Zerstörung der Wälder führte die Forstverwaltung einen verzweifelten Kampf. Doch wie ernst war diese Bedrohung tatsächlich? Wie stark verbreitet waren Holznot und Düngermangel? Und wie stand es um den Zustand der Wälder? Antworten auf diese umwelthistorischen Kernfragen bietet die Studie von Bernd- Stefan Grewe. Dabei wird auch die landwirtschaftliche Nutzung einbezogen und das in der Literatur verbreitete Bild der Waldwirtschaft in Frage gestellt.

Detailangaben zum Buch - Der versperrte Wald


EAN (ISBN-13): 9783412109042
ISBN (ISBN-10): 3412109045
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: Böhlau-Verlag Gmbh Nov 2004

Buch in der Datenbank seit 14.05.2007 03:02:30
Buch zuletzt gefunden am 07.12.2016 10:44:29
ISBN/EAN: 3412109045

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-412-10904-5, 978-3-412-10904-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher