. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 60.00 EUR, größter Preis: 60.00 EUR, Mittelwert: 60 EUR
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Holger Thüs
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Thüs:

Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Taschenbuch

ISBN: 9783443580629

ID: 9783443580629

Der Autor präsentiert die Taxonomie der silicolen Hydro-Verrucarien Deutschlands: - Eine kritische Synopse der silicolen Verrucaria-Arten des Süßwassers in Deutschland führte zur Bestätigung von neun Taxa ( Verrucaria aethiobola, V. aquatilis, V. funckii, V. hydrela, V. latebrosa, V. margacea, V. praetermissa, V. rheitrophila, V. scabra ). Verrucaria latebrosa wird erstmals für Deutschland nachgewiesen. Rund 40 der bisher verwendeten Namen für aquatische Verrucarien werden in die Synonymie verwiesen. Die Variabilität der meisten für die Taxonomie nutzbaren Merkmale ist weitaus größer als bisher angenommen. Häufig stellten sich äußere Faktoren wie Lichtintensität, Tierfraß und Beschädigungen durch im Bach transportierte Partikel als Ursachen für die beobachtete Variabilität heraus. Erstmalig wird die Verwachsung von Verrucaria -Lagern mit Bacidina inundata als Quelle der Variabiliät beschrieben. - Die Parsimonie-Analyse einer morphologisch anatomischen Datenmatrix stützt die Unterscheidung der Arten mit subgelatinöser Thalluskonsistenz von dem Rest der hydrophilen Verrucarien. Kulturversuche zeigten, dass alle untersuchten Taxa der subgelatinösen Gruppe mit der Süßwasser-Grünalge Dilabifilum incrustans als Photobionten wachsen können, während die übrigen Verrucarien mit anderen Algen assoziiert sind. Bestand und Wandel der Wasserflechtenpolutationen in Deutschland: - Der Vergleich historischer und heutiger Wasserflechtenvorkommen zeigte, dass der größte Teil der Wasserflechtenpopulationen noch vorhanden ist. In bestimmten Regionen sind dennoch erhebliche Rückgänge zu verzeichnen, bis hin zum Verschwinden von einzelnen Taxa. Bioindikationspotenziale der Wasserflechten: Auf der Basis der vorliegenden Ergebnisse erscheint die Verwendung von Wasserflechten als Bioindikatoren für den Säuregehalt des Bachwassers, zu erwartende Hochwasserpegel, die Menge der Feinsedimentablagerung und die Sohlenstabilität von Bächen vielversprechend. Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa: Der Autor präsentiert die Taxonomie der silicolen Hydro-Verrucarien Deutschlands: - Eine kritische Synopse der silicolen Verrucaria-Arten des Süßwassers in Deutschland führte zur Bestätigung von neun Taxa ( Verrucaria aethiobola, V. aquatilis, V. funckii, V. hydrela, V. latebrosa, V. margacea, V. praetermissa, V. rheitrophila, V. scabra ). Verrucaria latebrosa wird erstmals für Deutschland nachgewiesen. Rund 40 der bisher verwendeten Namen für aquatische Verrucarien werden in die Synonymie verwiesen. Die Variabilität der meisten für die Taxonomie nutzbaren Merkmale ist weitaus größer als bisher angenommen. Häufig stellten sich äußere Faktoren wie Lichtintensität, Tierfraß und Beschädigungen durch im Bach transportierte Partikel als Ursachen für die beobachtete Variabilität heraus. Erstmalig wird die Verwachsung von Verrucaria -Lagern mit Bacidina inundata als Quelle der Variabiliät beschrieben. - Die Parsimonie-Analyse einer morphologisch anatomischen Datenmatrix stützt die Unterscheidung der Arten mit subgelatinöser Thalluskonsistenz von dem Rest der hydrophilen Verrucarien. Kulturversuche zeigten, dass alle untersuchten Taxa der subgelatinösen Gruppe mit der Süßwasser-Grünalge Dilabifilum incrustans als Photobionten wachsen können, während die übrigen Verrucarien mit anderen Algen assoziiert sind. Bestand und Wandel der Wasserflechtenpolutationen in Deutschland: - Der Vergleich historischer und heutiger Wasserflechtenvorkommen zeigte, dass der größte Teil der Wasserflechtenpopulationen noch vorhanden ist. In bestimmten Regionen sind dennoch erhebliche Rückgänge zu verzeichnen, bis hin zum Verschwinden von einzelnen Taxa. Bioindikationspotenziale der Wasserflechten: Auf der Basis der vorliegenden Ergebnisse erscheint die Verwendung von Wasserflechten als Bioindikatoren für den Säuregehalt des Bachwassers, zu erwartende Hochwasserpegel, die Menge der Feinsedimentablagerung und die Sohlenstabilität von Bächen vielversprechend. Flechte (botanisch) Lichenes Binnengewässer / Limnologie Limnologie See / Limnologie Süßwasser, Borntraeger Gebrueder

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Holger Thüs
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Holger Thüs:

Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Taschenbuch

2002, ISBN: 3443580629

ID: 15227523283

[EAN: 9783443580629], Neubuch, [PU: Borntraeger Gebrueder Jan 2002], FLECHTE (BOTANISCH); LICHENES; BINNENGEWÄSSER / LIMNOLOGIE; SEE SÜSSWASSER, Neuware - Der Autor präsentiert die Taxonomie der silicolen Hydro-Verrucarien Deutschlands: - Eine kritische Synopse der silicolen Verrucaria-Arten des Süßwassers in Deutschland führte zur Bestätigung von neun Taxa ( Verrucaria aethiobola, V. aquatilis, V. funckii, V. hydrela, V. latebrosa, V. margacea, V. praetermissa, V. rheitrophila, V. scabra ). Verrucaria latebrosa wird erstmals für Deutschland nachgewiesen. Rund 40 der bisher verwendeten Namen für aquatische Verrucarien werden in die Synonymie verwiesen. Die Variabilität der meisten für die Taxonomie nutzbaren Merkmale ist weitaus größer als bisher angenommen. Häufig stellten sich äußere Faktoren wie Lichtintensität, Tierfraß und Beschädigungen durch im Bach transportierte Partikel als Ursachen für die beobachtete Variabilität heraus. Erstmalig wird die Verwachsung von Verrucaria -Lagern mit Bacidina inundata als Quelle der Variabiliät beschrieben. - Die Parsimonie-Analyse einer morphologisch anatomischen Datenmatrix stützt die Unterscheidung der Arten mit subgelatinöser Thalluskonsistenz von dem Rest der hydrophilen Verrucarien. Kulturversuche zeigten, dass alle untersuchten Taxa der subgelatinösen Gruppe mit der Süßwasser-Grünalge Dilabifilum incrustans als Photobionten wachsen können, während die übrigen Verrucarien mit anderen Algen assoziiert sind. Bestand und Wandel der Wasserflechtenpolutationen in Deutschland: - Der Vergleich historischer und heutiger Wasserflechtenvorkommen zeigte, dass der größte Teil der Wasserflechtenpopulationen noch vorhanden ist. In bestimmten Regionen sind dennoch erhebliche Rückgänge zu verzeichnen, bis hin zum Verschwinden von einzelnen Taxa. Bioindikationspotenziale der Wasserflechten: Auf der Basis der vorliegenden Ergebnisse erscheint die Verwendung von Wasserflechten als Bioindikatoren für den Säuregehalt des Bachwassers, zu erwartende Hochwasserpegel, die Menge der Feinsedimentablagerung und die Sohlenstabilität von Bächen vielversprechend. 214 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Holger Thüs
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Thüs:
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Taschenbuch

2002

ISBN: 3443580629

ID: 15227524183

[EAN: 9783443580629], Neubuch, [PU: Borntraeger Gebrueder Jan 2002], FLECHTE (BOTANISCH); LICHENES; BINNENGEWÄSSER / LIMNOLOGIE; SEE SÜSSWASSER, Neuware - Der Autor präsentiert die Taxonomie der silicolen Hydro-Verrucarien Deutschlands: - Eine kritische Synopse der silicolen Verrucaria-Arten des Süßwassers in Deutschland führte zur Bestätigung von neun Taxa ( Verrucaria aethiobola, V. aquatilis, V. funckii, V. hydrela, V. latebrosa, V. margacea, V. praetermissa, V. rheitrophila, V. scabra ). Verrucaria latebrosa wird erstmals für Deutschland nachgewiesen. Rund 40 der bisher verwendeten Namen für aquatische Verrucarien werden in die Synonymie verwiesen. Die Variabilität der meisten für die Taxonomie nutzbaren Merkmale ist weitaus größer als bisher angenommen. Häufig stellten sich äußere Faktoren wie Lichtintensität, Tierfraß und Beschädigungen durch im Bach transportierte Partikel als Ursachen für die beobachtete Variabilität heraus. Erstmalig wird die Verwachsung von Verrucaria -Lagern mit Bacidina inundata als Quelle der Variabiliät beschrieben. - Die Parsimonie-Analyse einer morphologisch anatomischen Datenmatrix stützt die Unterscheidung der Arten mit subgelatinöser Thalluskonsistenz von dem Rest der hydrophilen Verrucarien. Kulturversuche zeigten, dass alle untersuchten Taxa der subgelatinösen Gruppe mit der Süßwasser-Grünalge Dilabifilum incrustans als Photobionten wachsen können, während die übrigen Verrucarien mit anderen Algen assoziiert sind. Bestand und Wandel der Wasserflechtenpolutationen in Deutschland: - Der Vergleich historischer und heutiger Wasserflechtenvorkommen zeigte, dass der größte Teil der Wasserflechtenpopulationen noch vorhanden ist. In bestimmten Regionen sind dennoch erhebliche Rückgänge zu verzeichnen, bis hin zum Verschwinden von einzelnen Taxa. Bioindikationspotenziale der Wasserflechten: Auf der Basis der vorliegenden Ergebnisse erscheint die Verwendung von Wasserflechten als Bioindikatoren für den Säuregehalt des Bachwassers, zu erwartende Hochwasserpegel, die Menge der Feinsedimentablagerung und die Sohlenstabilität von Bächen vielversprechend. 214 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Thüs, Holger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thüs, Holger:
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783443580629

[ED: Taschenbuch], [PU: Borntraeger], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 370g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Österreich (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Holger Thüs
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Holger Thüs:
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783443580629

ID: 3459379

Softcover, Buch, [PU: Borntraeger]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa.
Autor:

Thüs, Holger

Titel:

Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa.

ISBN-Nummer:

3443580629

Detailangaben zum Buch - Taxonomie, Verbreitung und Ökologie silicoler Süsswasserflechten im ausseralpinen Mitteleuropa.


EAN (ISBN-13): 9783443580629
ISBN (ISBN-10): 3443580629
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: Borntraeger Gebrueder

Buch in der Datenbank seit 10.07.2007 08:53:10
Buch zuletzt gefunden am 01.11.2016 11:53:02
ISBN/EAN: 3443580629

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-443-58062-9, 978-3-443-58062-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher