. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 469,90 €, größter Preis: 485,04 €, Mittelwert: 476,39 €
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus untersc - Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor):

Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus untersc - signiertes Exemplar

2011, ISBN: 9783476019097

Taschenbuch, Gebundene Ausgabe, ID: 674706489

Jazzprezzo, 2009. 2009. Hardcover. 32,6 x 28,6 x 2,8 cm. Blue Note Records Fotografen Fotografeninnen Jazzfotografie Blue-Note-Platten Art Blakey Horace Silver Komposition Bildausschnitt Einfach schön - die Photos von Francis Wolff (eigentlich Frank Wolff) zieren einige der wichtigsten Blue-Note-Platten der 50er und 60er Jahre (Art Blakey, Horace Silver) und sind von Komposition/Bildausschnitt sehr experimentell, aber nie überstilisiert. Die Atmosphäre bei den Aufnahmen erscheint greifbar, ästhetisch ein Genuss, natürlich überwiegend in Schwarz-Weiß. Endlich gibt es diese Bilder in einem massiven Bildband, der darüber hinaus viele gute Informationen über Künstler, Label und so weiter enthält. Sehr cool auch die beigefügten CDs (2 Stück) mit einem repräsentativen Querschnitt aus dem Back-Katalog von Blue Note. Ein begehrenswertes Sammlerstück! Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Sprache englisch; deutsch Maße 285 x 325 mm Gewicht 2095 g Kunst Musik Theater Musiker Blue Note Records Fotografen Fotografinnen Jazzfotografie Katz, Jimmy Wolff, Francis ISBN-10 3-9810250-8-3 / 3981025083 ISBN-13 978-3-9810250-8-8 / 9783981025088 Blue Note Records Fotografen Fotografeninnen Jazzfotografie Blue-Note-Platten Art Blakey Horace Silver Komposition Bildausschnitt Einfach schön - die Photos von Francis Wolff (eigentlich Frank Wolff) zieren einige der wichtigsten Blue-Note-Platten der 50er und 60er Jahre (Art Blakey, Horace Silver) und sind von Komposition/Bildausschnitt sehr experimentell, aber nie überstilisiert. Die Atmosphäre bei den Aufnahmen erscheint greifbar, ästhetisch ein Genuss, natürlich überwiegend in Schwarz-Weiß. Endlich gibt es diese Bilder in einem massiven Bildband, der darüber hinaus viele gute Informationen über Künstler, Label und so weiter enthält. Sehr cool auch die beigefügten CDs (2 Stück) mit einem repräsentativen Querschnitt aus dem Back-Katalog von Blue Note. Ein begehrenswertes Sammlerstück! Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Sprache englisch; deutsch Maße 285 x 325 mm Gewicht 2095 g Kunst Musik Theater Musiker Blue Note Records Fotografen Fotografinnen Jazzfotografie Katz, Jimmy Wolff, Francis ISBN-10 3-9810250-8-3 / 3981025083 ISBN-13 978-3-9810250-8-8 / 9783981025088, Jazzprezzo, 2009, Bibliothek der Provinz Verlag für Literatur, Kunst, 2008. 2008. Hardcover. 17,2 x 12,4 x 1,4 cm. Die Erzählungen beginnen wie hingeworfene, aufmerksam gesammelte Alltagsgeschichten. Wahrend man liest, unauffällig in ihren Bann gerät, kommt man zu dem Punkt wo es einem den Magen zusammenzieht, so ähnlich wie in der Kindheit und Jugend bei Schularbeiten oder gefährlichen kleinen Abenteuern. Heimlich schleichen sich fast mystische, kalte Gegebenheiten in die Hoffnungen der Protagonisten ein, um sie schlußendlich in einen Strudel der Zerstörung zu ziehen. Auch die beigefügten Bilder zeichnen eine trostlos romantische Patina über die einzelnen Kurzgeschichten und am Schluß fühlt man sich als würde man selbst in dem schwarz-weiß gehaltenen Teehaus in Schanghei sitzen und dieses wundervolle kleine Buch in Händen halten. Für die Zukunft wünsche ich der noch jungen Autorin, dass sie in ihren noch folgenden Werken diese Perlen der einzelenen Erzählungen an eine Romanschnur hängen, und uns weiter auf ihrer violetten Seele treiben lassen möge, dann ist ihr ein Platz unter den ernsthaften SchriftstellerInnen auch auf internationaler Ebene sicher. Cornelia Travnicek, geboren 1987 in St. Pölten, lebt in Traismauer und Wien. Studium der Sinologie und der Informatik an der Universität Wien. Mehrere Preise, Auszeichnungen und Stipendien, darunter das Hans-Weigel-Literaturstipendium (2007), der Theodor-Körner-Förderpreis und die Autorenprämie des BMUKK (2008). Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Aurora Borealis (edition linz) [Gebundene Ausgabe] Cornelia Travnicek (Autor) Bibliothek der Provinz Verlag für Literatur, Kunst Belletristik Erzählende Literatur ISBN-10 3-85252-875-5 / 3852528755 ISBN-13 978-3-85252-875-5 / 9783852528755 Aurora Borealis edition linz Die Erzählungen beginnen wie hingeworfene, aufmerksam gesammelte Alltagsgeschichten. Wahrend man liest, unauffällig in ihren Bann gerät, kommt man zu dem Punkt wo es einem den Magen zusammenzieht, so ähnlich wie in der Kindheit und Jugend bei Schularbeiten oder gefährlichen kleinen Abenteuern. Heimlich schleichen sich fast mystische, kalte Gegebenheiten in die Hoffnungen der Protagonisten ein, um sie schlußendlich in einen Strudel der Zerstörung zu ziehen. Auch die beigefügten Bilder zeichnen eine trostlos romantische Patina über die einzelnen Kurzgeschichten und am Schluß fühlt man sich als würde man selbst in dem schwarz-weiß gehaltenen Teehaus in Schanghei sitzen und dieses wundervolle kleine Buch in Händen halten. Für die Zukunft wünsche ich der noch jungen Autorin, dass sie in ihren noch folgenden Werken diese Perlen der einzelenen Erzählungen an eine Romanschnur hängen, und uns weiter auf ihrer violetten Seele treiben lassen möge, dann ist ihr ein Platz unter den ernsthaften SchriftstellerInnen auch auf internationaler Ebene sicher. Cornelia Travnicek, geboren 1987 in St. Pölten, lebt in Traismauer und Wien. Studium der Sinologie und der Informatik an der Universität Wien. Mehrere Preise, Auszeichnungen und Stipendien, darunter das Hans-Weigel-Literaturstipendium (2007), der Theodor-Körner-Förderpreis und die Autorenprämie des BMUKK (2008). Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Aurora Borealis (edition linz) [Gebundene Ausgabe] Cornelia Travnicek (Autor) Bibliothek der Provinz Verlag für Literatur, Kunst Belletristik Erzählende Literatur ISBN-10 3-85252-875-5 / 3852528755 ISBN-13 978-3-85252-875-5 / 9783852528755 Aurora Borealis edition linz, Bibliothek der Provinz Verlag feratur, Kunst, 2008, Selbstverlag ( H. U. Otting ) Bielefeld, 1999.., Selbstverlag ( H. U. Otting ) Bielefeld, 1999., Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, 2010. 2010. Hardcover. 30,5 x 24,1 x 2 cm. Im Elbsandsteingebirge stand die Wiege des Freikletterns. Bis in die 1960er-Jahre war das sächsische Bergsteigen weltweit führend, was die klettertechnischen Schwierigkeiten betraf. Auch heute noch, wo der Klettersport international einen starken Zuspruch findet, hat das Elbsandsteingebirge einen hervorragenden Ruf. An die Vielseitigkeit der mehr als fünfzehntausend Kletterrouten und an die landschaftliche Schönheit wird schwer ein anderes Klettergebiet herankommen. Frank und Martin Richter haben in beeindruckender Vielfalt den aktuellen Stand des Klettergeschehens fotografisch dokumentiert und fachkundig kommentiert. Nach einer Einführung in das Elbsandsteingebirge als Kletterregion stellen sie die einzelnen Gebiete Rathen, Brand, Schrammsteine, Schmilka, Affensteine, Zschand, Bielatal und Gebiet der Steine vor. Die Farbaufnahmen werden durch Schwarz-Weiß-Aufnahmen des legendären Erstbegehers Bernd Arnold aus den 1980er- und 1990er-Jahren ergänzt. Erstmalig seit 16 Jahren erscheint hiermit wieder ein Buch über den Klettersport in der Sächsischen Schweiz. Frank Richter ist Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Sächsische Schweiz, für den er als Online-Redakteur den Themenbereich Kunst betreut, und einer der bekanntesten Fotografen Sachsens Im Elbsandsteingebirge stand die Wiege des Freikletterns. Bis in die 1960er-Jahre war das sächsische Bergsteigen weltweit führend, was die klettertechnischen Schwierigkeiten betraf. Auch heute noch, wo der Klettersport international einen starken Zuspruch findet, hat das Elbsandsteingebirge einen hervorragenden Ruf. An die Vielseitigkeit der mehr als fünfzehntausend Kletterrouten und an die landschaftliche Schönheit wird schwer ein anderes Klettergebiet herankommen. Frank und Martin Richter haben in beeindruckender Vielfalt den aktuellen Stand des Klettergeschehens fotografisch dokumentiert und fachkundig kommentiert. Nach einer Einführung in das Elbsandsteingebirge als Kletterregion stellen sie die einzelnen Gebiete Rathen, Brand, Schrammsteine, Schmilka, Affensteine, Zschand, Bielatal und Gebiet der Steine vor. Die Farbaufnahmen werden durch Schwarz-Weiß-Aufnahmen des legendären Erstbegehers Bernd Arnold aus den 1980er- und 1990er-Jahren ergänzt. Erstmalig seit 16 Jahren erscheint hiermit wieder ein Buch über den Klettersport in der Sächsischen Schweiz. Frank Richter ist Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Sächsische Schweiz, für den er als Online-Redakteur den Themenbereich Kunst betreut, und einer der bekanntesten Fotografen Sachsens, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, 2010, Basel: Birkhäuser Verlag AG, Auflage: 1 (September 2000). Auflage: 1 (September 2000). Hardcover. 27,9 x 19,5 x 3,2 cm. 1997 erhält John Berger von John Christie ein rot bemaltes Papier. Berger antwortet, er gibt der Farbe rot eine eigene »Lebensgeschichte«: das unberührte Rot der Kindheit, das Schwarz, in das es sich verwandelt im Älterwerden, das Weiß, das es war, als es jung war, bis er zu seinem Lieblingsrot, dem Caravaggio-Rot kommt. Später schreiben sich Berger und Christie über das Matisse-Blau, das Yves Klein-Blau, sie kommen von Klein zu Le Corbusier, von Perlmutt zu Courbet, von Gelb zu Gold, von Kandinsky zu Paul Klee Die Publikation dieser faszinierenden Korrespondenz ist eine Schatzkammer für alle diejenigen, die sich für Farben, Gestaltung, Malerei, Kunstgeschichte und Design interessieren. Die phantasievoll und sehr künstlerisch gestalteten Briefe werden alle im Faksimile und in Übersetzung wiedergegeben. John Berger wurde 1926 in London geboren. Er absolvierte ein Kunststudium und war dann Zeichenlehrer und Maler mit mehreren erfolgreichen Ausstellungen. In den fünfziger Jahren beteiligte er sich an der internationalen Kampagne "Artists for Peace". Seine Kunstkritiken erschienen in zahlreichen Zeitschriften. Außerdem arbeitete er für das Fernsehen und schrieb Drehbücher. 1989 erhielt Berger den Österreichischen Staatspreis für Publizistik. Heute lebt er in einem Bergdorf der Haute Savoie, weil er sich hier "näher an der wirklichen Welt" fühlt. Für sein Werk erhielt John Berger 1991 den Petrarca-Preis. Farbe Maler Kunstmaler Petrarca-Preis Österreichischen Staatspreis für Publizistik Drehbücher Kunstkritiken Artists for Peace Birkhäuser Verlag AG Illustrationen D. Cardelus Übersetzer H.-J. Balmes Sprache deutsch Maße 190 x 280 mm Einbandart gebunden Technik Architektur Berger, John Bildende Kunst Christie, John Design Farbe Farben Gestaltung Künstler Briefe Berger, John Künstler-Briefe Christie, John ISBN-10 3-7643-6338-X / 376436338X ISBN-13 978-3-7643-6338-3 / 9783764363383 I Send you this Cadmium Red. Ein Briefwechsel über Farben John Berger John Christie Eulalia Bosch Birkhäuser Verlag AG Farbe Maler Kunstmaler Petrarca-Preis Österreichischen Staatspreis für Publizistik Drehbücher Kunstkritiken Artists for Peace Birkhäuser Verlag AG 1997 erhält John Berger von John Christie ein rot bemaltes Papier. Berger antwortet, er gibt der Farbe rot eine eigene »Lebensgeschichte«: das unberührte Rot der Kindheit, das Schwarz, in das es sich verwandelt im Älterwerden, das Weiß, das es war, als es jung war, bis er zu seinem Lieblingsrot, dem Caravaggio-Rot kommt. Später schreiben sich Berger und Christie über das Matisse-Blau, das Yves Klein-Blau, sie kommen von Klein zu Le Corbusier, von Perlmutt zu Courbet, von Gelb zu Gold, von Kandinsky zu Paul Klee Die Publikation dieser faszinierenden Korrespondenz ist eine Schatzkammer für alle diejenigen, die sich für Farben, Gestaltung, Malerei, Kunstgeschichte und Design interessieren. Die phantasievoll und sehr künstlerisch gestalteten Briefe werden alle im Faksimile und in Übersetzung wiedergegeben. John Berger wurde 1926 in London geboren. Er absolvierte ein Kunststudium und war dann Zeichenlehrer und Maler mit mehreren erfolgreichen Ausstellungen. In den fünfziger Jahren beteiligte er sich an der internationalen Kampagne "Artists for Peace". Seine Kunstkritiken erschienen in zahlreichen Zeitschriften. Außerdem arbeitete er für das Fernsehen und schrieb Drehbücher. 1989 erhielt Berger den Österreichischen Staatspreis für Publizistik. Heute lebt er in einem Bergdorf der Haute Savoie, weil er sich hier "näher an der wirklichen Welt" fühlt. Für sein Werk erhielt John Berger 1991 den Petrarca-Preis. I Send you this Cadmium Red. Ein Briefwechsel über Farben John Berger John Christie Eulalia Bosch Farbe Maler Kunstmaler Petrarca-Preis Österreichischen Staatspreis für Publizistik Drehbücher Kunstkritiken Artists for Peace Birkhäuser Verlag AG Illustrationen D. Cardelus Übersetzer H.-J. Balmes Sprache deutsch Maße 190 x 280 mm Einbandart gebunden Technik Architektur Berger, John Bildende Kunst Christie, John Design Farbe Farben Gestaltung Künstler Briefe Berger, John Künstler-Briefe Christie, John ISBN-10 3-7643-6338-X / 376436338X ISBN-13 978-3-7643-6338-3 / 9783764363383, Birkher Verlag AG, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, Auflage: 2. Auflage: 2. Softcover. 17 x 2,2 x 24 cm. Ein interessantes Buch, das das Wissen der traditionellen europäischen Schröpftechnik deutlich erweitert. Besonderer Service: Mit dem Kauf des Buches erhält man den kostenlosen Zugang zu 12 anschaulichen Videos im Internet, die mit dem Autor selbst aufgenommen wurden. Darin sind die verschiedenen Techniken, wie blutiges Schröpfen, mittleres Schröpfen oder Schröpfen mit Wasser oder Kräutern in Nahaufnahme gefilmt. Im Buch selbst sind zudem viele anschauliche Fotos, farbig und schwarz-weiß. Damit lassen sich die verschiedenen Techniken leicht erlernen. Wer bereits Schröpfen in der Praxis anwendet, kann von der Methode Schröpftherapie à la TCM sehr profitieren. Ebenso für Therapeuten, die bislang nur klassische TCM angewendet haben, ist diese Methode eine tolle Erweiterung. Ein sehr gutes Buch mit detaillierten Beschreibung der Wirkweise der Schröpftherapie und sehr anschaulichen Fallbeispielen mit sehr guter Photoqualität . Auch für den Profi empfehlenswert. Klare und detaillierte Beschreibung des Schröpfvorgangs bei verschiedenen Krankheitsbildern: wie Schröpfgläser am besten aufgesetzt und manipuliert werden und was Sie für einen sicheren Umgang damit beachten müssen.Sie erfahren neueste Forschungsergebnisse, z.B. die Wirkung des Schröpfens auf das Immunsystem, die Erfolge bei Muskelschmerzen und in der Sportmedizin. Mit Videoclips zum Download - Ilkay Zihni Chirali MBAcC MRCHM , Private Practitioner, Acupuncture and Stress Therapy Clinic, London; Lecturer, Cupping and Traditional Chinese Medicine, UK Sprache deutsch Original-Titel Ilkay Zihni Chirali, Traditional Chinese Medicine - Cupping Therapy 2nd ed. Maße 170 x 240 mm HumanMedizin Pharmazie Naturheilkunde TCM Ayurveda Akupunktur Chinesische Medizin Schröpfen TCM Traditionelle Chinesische Medizin ISBN-10 3-437-56251-7 / 3437562517 ISBN-13 978-3-437-56251-8 / 9783437562518 Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin: mit Zugang zum Elsevier-Portal von Ilkay Zihni Chirali (Autor) Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin Cupping Therapy Traditional Chinese Medicine TCM Ayurveda Akupunktur Chinesische Medizin Schröpfen Traditionelle Chinesische Medizin HumanMedizin Pharmazie Naturheilkunde Ein interessantes Buch, das das Wissen der traditionellen europäischen Schröpftechnik deutlich erweitert. Besonderer Service: Mit dem Kauf des Buches erhält man den kostenlosen Zugang zu 12 anschaulichen Videos im Internet, die mit dem Autor selbst aufgenommen wurden. Darin sind die verschiedenen Techniken, wie blutiges Schröpfen, mittleres Schröpfen oder Schröpfen mit Wasser oder Kräutern in Nahaufnahme gefilmt. Im Buch selbst sind zudem viele anschauliche Fotos, farbig und schwarz-weiß. Damit lassen sich die verschiedenen Techniken leicht erlernen. Wer bereits Schröpfen in der Praxis anwendet, kann von der Methode Schröpftherapie à la TCM sehr profitieren. Ebenso für Therapeuten, die bislang nur klassische TCM angewendet haben, ist diese Methode eine tolle Erweiterung. Ein sehr gutes Buch mit detaillierten Beschreibung der Wirkweise der Schröpftherapie und sehr anschaulichen Fallbeispielen mit sehr guter Photoqualität . Auch für den Profi empfehlenswert. Klare und detaillierte Beschreibung des Schröpfvorgangs bei verschiedenen Krankheitsbildern: wie Schröpfgläser am besten aufgesetzt und manipuliert werden und was Sie für einen sicheren Umgang damit beachten müssen.Sie erfahren neueste Forschungsergebnisse, z.B. die Wirkung des Schröpfens auf das Immunsystem, die Erfolge bei Muskelschmerzen und in der Sportmedizin. Mit Videoclips zum Download - Ilkay Zihni Chirali MBAcC MRCHM , Private Practitioner, Acupuncture and Stress Therapy Clinic, London; Lecturer, Cupping and Traditional Chinese Medicine, UK Sprache deutsch Original-Titel Ilkay Zihni Chirali, Traditional Chinese Medicine - Cupping Therapy 2nd ed. Maße 170 x 240 mm HumanMedizin Pharmazie Naturheilkunde TCM Ayurveda Akupunktur Chinesische Medizin Schröpfen TCM Traditionelle Chinesische Medizin ISBN-10 3-437-56251-7 / 3437562517 ISBN-13 978-3-437-56251-8 / 9783437562518 Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin: mit Zugang zum Elsevier-Portal von Ilkay Zihni Chirali (Autor) Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, 30er Jahre, 13,8 x 8,5 cm, schwarz-weiß Originalphoto auf der Vorderseite mit Bleistift SIGNIERT.. Buch schwarz-weiß Originalphoto auf der Vorderseite mit Bleistift SIGNIERT. Theodore L[ux] Feininger (geb. 11. Juni 1910 in Berlin; gest. 7. Juli 2011 in Cambridge, Massachusetts; jüngster Sohn von Lynonel Feininger; Photograph u. Maler) - Heilwig von Freesen (geb. ca. 1915) war die Tochter des Oberregierungsrats im Reichsinnenministeriums (Auswanderungsamt) Hermann von Freesen (1883-1968). - Das Foto ist aus dem Nachlaß des Regisseurs, Nachkriegsleiters des Nationaltheaters Weimar und Chefdramaturgen der DEFA Hans-Robert Bortfeldt (1905-1955). (Gut erhaltenes sauberes Exemplar / good clean copy), 30er Jahre, 13,8 x 8,5 cm, schwarz-weiOriginalphoto auf der Vorderseite mit Bleistift SIGNIERT., [1948], 23,4 x 16,6 cm, schwarz-weiß Originalphoto.. Foto schwarz-weiß Originalphoto.. Es handelt sich um eine frühe Profiarbeit von Stefan Moses (geb. 29. August 1928 in Liegnitz, Schlesien) wurde als STERN-Fotograf weltbekannt. Nach einer Fotografen-Ausbildung in Breslau war Stefan Moses kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs als Theaterfotograf am Nationaltheater in Weimar tätig. Seit 1950 lebt er in München. - Dieses schwarz-weiß-Foto ist rückseitig mit dem Fotografenstempel versehen und der handschriftlichen Notiz zum Motiv. Auf dem Bild übergibt [Werner] Eggerat, Schriftsteller und 1. Ministerpräsident Thüringens, [Hans-Robert] Bortfeldt den symbolischen Schlüssel zur Neueröffnung des Hauses im Jahr 1948 (das erste aufgeführte Stück: Faust I). - Bortfeldt (1905-1955) hatte das Nationaltheater in Weimar mit viel Engagement als erstes deutsches Theater wieder aufgebaut. Mit der DEFA-Gründung wurde er nach Berlin als Chefdramaturg berufen. Er starb jedoch bereits 1955. - Das Foto ist aus seinem Nachlaß. (an den Ecken geringe Stoßspuren u. kleinere Knickspuren in den Randbereichen - rückseitig kleine Klebereste in den Ecken, sonst gut erhaltenes Exemplar / good clean copy), [1948], 23,4 x 16,6 cm, schwarz-weiOriginalphoto., [ca. 1940], 28 x 21,5 cm, schwarz-weiß Originalphoto.. Foto schwarz-weiß Originalphoto.. Ferdinand Marian, eigentlich Ferdinand Haschkowetz (geb. 14. August 1902 in Wien; gest. bei einem Autounfall am 9. August 1946 bei München), war ein österreichischer Schauspieler. Als verführerischer Don Pedro neben Zarah Leander wurde Ferdinand Marian zum deutschen Frauenschwarm der späten 1930er Jahre. Diese Popularität beim weiblichen Publikum ausnutzend, wurde ihm von den nationalsozialistischen Entscheidungsträgern die Übernahme der Hauptrolle im antijüdischen NS-Propagandafilm Jud Süß angetragen. Nach Kriegsende 1945 lebte er zuletzt in Freising. Wegen seiner Mitwirkung an Jud Süß war ihm die Schauspieltätigkeit untersagt ... - Dieser großformatige schwarz-weiß-Foto ist mit einer handschriftlichen Widmung für Hans-Robert Bortfeldt (1905-1955) versehen. Bortfeldt war nach Theaterjahren in seiner Heimatstadt Hamburg bis zum Kriegsende (das er bei fiktiven Filmprojekten in Italien erlebte) bei der UFA als Regisseur u. Dramaturg. Er baute anschließend das Nationaltheater in Weimar wieder auf. Mit der DEFA-Gründung wurde er als Chefdramaturg berufen. Er starb jedoch bereits 1955. - Das Foto ist aus seinem Nachlaß. (an den Ecken geringe Stoßspuren u. kleinere Knickspuren in den Randbereichen, sonst gut erhaltenes Exemplar / good clean copy), [ca. 1940], 28 x 21,5 cm, schwarz-weiOriginalphoto., dentaConcept, Auflage: 4., erneut erweiterte und überarbeitete Auflage. Auflage: 4., erneut erweiterte und überarbeitete Auflage. Hardcover. Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Autoren: Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers lehrt und arbeitet am CMD-Centrum Hamburg-Eppendorf, der ersten postgraduierten Ausbildungsstätte zum Erwerb des Spezialisten für der Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT), sowie an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Prof. Dr. H.A. Jakstat ist Leiter der Vorklinischen Propädeutik und Werkstoffkunde an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Leipzig. Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-03-6 / 3933465036 ISBN-13 978-3-933465-03-0 / 9783933465030 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-00-1 / 3933465001 ISBN-13 978-3-933465-00-9 / 9783933465009 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde, dentaConcept, dentaConcept, 2007. 2007. Hardcover. Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-00-1 / 3933465001 ISBN-13 978-3-933465-00-9 / 9783933465009 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-00-1 / 3933465001 ISBN-13 978-3-933465-00-9 / 9783933465009 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde, dentaConcept, 2007, 2 Bde.: Metzler, 2002. 2002. Hardcover. 25,4 x 18,8 x 10,2 cm. Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor), Metzler, 2002

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, Lars Lutzer, Buchantiquariat Clerc Fremin, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Antiquariat Horst Herkner, Antiquariat Horst Herkner, Antiquariat Horst Herkner, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.10
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus untersc - Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor):

Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus untersc - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783476019097

Gebundene Ausgabe, ID: 674706489

Jazzprezzo, 2009. 2009. Hardcover. 32,6 x 28,6 x 2,8 cm. Blue Note Records Fotografen Fotografeninnen Jazzfotografie Blue-Note-Platten Art Blakey Horace Silver Komposition Bildausschnitt Einfach schön - die Photos von Francis Wolff (eigentlich Frank Wolff) zieren einige der wichtigsten Blue-Note-Platten der 50er und 60er Jahre (Art Blakey, Horace Silver) und sind von Komposition/Bildausschnitt sehr experimentell, aber nie überstilisiert. Die Atmosphäre bei den Aufnahmen erscheint greifbar, ästhetisch ein Genuss, natürlich überwiegend in Schwarz-Weiß. Endlich gibt es diese Bilder in einem massiven Bildband, der darüber hinaus viele gute Informationen über Künstler, Label und so weiter enthält. Sehr cool auch die beigefügten CDs (2 Stück) mit einem repräsentativen Querschnitt aus dem Back-Katalog von Blue Note. Ein begehrenswertes Sammlerstück! Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Sprache englisch; deutsch Maße 285 x 325 mm Gewicht 2095 g Kunst Musik Theater Musiker Blue Note Records Fotografen Fotografinnen Jazzfotografie Katz, Jimmy Wolff, Francis ISBN-10 3-9810250-8-3 / 3981025083 ISBN-13 978-3-9810250-8-8 / 9783981025088 Blue Note Records Fotografen Fotografeninnen Jazzfotografie Blue-Note-Platten Art Blakey Horace Silver Komposition Bildausschnitt Einfach schön - die Photos von Francis Wolff (eigentlich Frank Wolff) zieren einige der wichtigsten Blue-Note-Platten der 50er und 60er Jahre (Art Blakey, Horace Silver) und sind von Komposition/Bildausschnitt sehr experimentell, aber nie überstilisiert. Die Atmosphäre bei den Aufnahmen erscheint greifbar, ästhetisch ein Genuss, natürlich überwiegend in Schwarz-Weiß. Endlich gibt es diese Bilder in einem massiven Bildband, der darüber hinaus viele gute Informationen über Künstler, Label und so weiter enthält. Sehr cool auch die beigefügten CDs (2 Stück) mit einem repräsentativen Querschnitt aus dem Back-Katalog von Blue Note. Ein begehrenswertes Sammlerstück! Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Duoton-Fotos von Francis Wolff [aus dem Zeitraum 1946 - 1967] und Jimmy Katz [aus dem Zeitraum 1994 - 2009]. Die Texte dieser Originalausgabe zum 70 -jährigen Blue-Note-Jubiläum stammen von Ashley Kahn, Rudy Van Gelder, Bruce Lundvall, Michael Cuscuna und Jimmy Katz. Sprache englisch; deutsch Maße 285 x 325 mm Gewicht 2095 g Kunst Musik Theater Musiker Blue Note Records Fotografen Fotografinnen Jazzfotografie Katz, Jimmy Wolff, Francis ISBN-10 3-9810250-8-3 / 3981025083 ISBN-13 978-3-9810250-8-8 / 9783981025088, Jazzprezzo, 2009, Bibliothek der Provinz Verlag für Literatur, Kunst, 2008. 2008. Hardcover. 17,2 x 12,4 x 1,4 cm. Die Erzählungen beginnen wie hingeworfene, aufmerksam gesammelte Alltagsgeschichten. Wahrend man liest, unauffällig in ihren Bann gerät, kommt man zu dem Punkt wo es einem den Magen zusammenzieht, so ähnlich wie in der Kindheit und Jugend bei Schularbeiten oder gefährlichen kleinen Abenteuern. Heimlich schleichen sich fast mystische, kalte Gegebenheiten in die Hoffnungen der Protagonisten ein, um sie schlußendlich in einen Strudel der Zerstörung zu ziehen. Auch die beigefügten Bilder zeichnen eine trostlos romantische Patina über die einzelnen Kurzgeschichten und am Schluß fühlt man sich als würde man selbst in dem schwarz-weiß gehaltenen Teehaus in Schanghei sitzen und dieses wundervolle kleine Buch in Händen halten. Für die Zukunft wünsche ich der noch jungen Autorin, dass sie in ihren noch folgenden Werken diese Perlen der einzelenen Erzählungen an eine Romanschnur hängen, und uns weiter auf ihrer violetten Seele treiben lassen möge, dann ist ihr ein Platz unter den ernsthaften SchriftstellerInnen auch auf internationaler Ebene sicher. Cornelia Travnicek, geboren 1987 in St. Pölten, lebt in Traismauer und Wien. Studium der Sinologie und der Informatik an der Universität Wien. Mehrere Preise, Auszeichnungen und Stipendien, darunter das Hans-Weigel-Literaturstipendium (2007), der Theodor-Körner-Förderpreis und die Autorenprämie des BMUKK (2008). Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Aurora Borealis (edition linz) [Gebundene Ausgabe] Cornelia Travnicek (Autor) Bibliothek der Provinz Verlag für Literatur, Kunst Belletristik Erzählende Literatur ISBN-10 3-85252-875-5 / 3852528755 ISBN-13 978-3-85252-875-5 / 9783852528755 Aurora Borealis edition linz Die Erzählungen beginnen wie hingeworfene, aufmerksam gesammelte Alltagsgeschichten. Wahrend man liest, unauffällig in ihren Bann gerät, kommt man zu dem Punkt wo es einem den Magen zusammenzieht, so ähnlich wie in der Kindheit und Jugend bei Schularbeiten oder gefährlichen kleinen Abenteuern. Heimlich schleichen sich fast mystische, kalte Gegebenheiten in die Hoffnungen der Protagonisten ein, um sie schlußendlich in einen Strudel der Zerstörung zu ziehen. Auch die beigefügten Bilder zeichnen eine trostlos romantische Patina über die einzelnen Kurzgeschichten und am Schluß fühlt man sich als würde man selbst in dem schwarz-weiß gehaltenen Teehaus in Schanghei sitzen und dieses wundervolle kleine Buch in Händen halten. Für die Zukunft wünsche ich der noch jungen Autorin, dass sie in ihren noch folgenden Werken diese Perlen der einzelenen Erzählungen an eine Romanschnur hängen, und uns weiter auf ihrer violetten Seele treiben lassen möge, dann ist ihr ein Platz unter den ernsthaften SchriftstellerInnen auch auf internationaler Ebene sicher. Cornelia Travnicek, geboren 1987 in St. Pölten, lebt in Traismauer und Wien. Studium der Sinologie und der Informatik an der Universität Wien. Mehrere Preise, Auszeichnungen und Stipendien, darunter das Hans-Weigel-Literaturstipendium (2007), der Theodor-Körner-Förderpreis und die Autorenprämie des BMUKK (2008). Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Aurora Borealis (edition linz) [Gebundene Ausgabe] Cornelia Travnicek (Autor) Bibliothek der Provinz Verlag für Literatur, Kunst Belletristik Erzählende Literatur ISBN-10 3-85252-875-5 / 3852528755 ISBN-13 978-3-85252-875-5 / 9783852528755 Aurora Borealis edition linz, Bibliothek der Provinz Verlag feratur, Kunst, 2008, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, 2010. 2010. Hardcover. 30,5 x 24,1 x 2 cm. Im Elbsandsteingebirge stand die Wiege des Freikletterns. Bis in die 1960er-Jahre war das sächsische Bergsteigen weltweit führend, was die klettertechnischen Schwierigkeiten betraf. Auch heute noch, wo der Klettersport international einen starken Zuspruch findet, hat das Elbsandsteingebirge einen hervorragenden Ruf. An die Vielseitigkeit der mehr als fünfzehntausend Kletterrouten und an die landschaftliche Schönheit wird schwer ein anderes Klettergebiet herankommen. Frank und Martin Richter haben in beeindruckender Vielfalt den aktuellen Stand des Klettergeschehens fotografisch dokumentiert und fachkundig kommentiert. Nach einer Einführung in das Elbsandsteingebirge als Kletterregion stellen sie die einzelnen Gebiete Rathen, Brand, Schrammsteine, Schmilka, Affensteine, Zschand, Bielatal und Gebiet der Steine vor. Die Farbaufnahmen werden durch Schwarz-Weiß-Aufnahmen des legendären Erstbegehers Bernd Arnold aus den 1980er- und 1990er-Jahren ergänzt. Erstmalig seit 16 Jahren erscheint hiermit wieder ein Buch über den Klettersport in der Sächsischen Schweiz. Frank Richter ist Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Sächsische Schweiz, für den er als Online-Redakteur den Themenbereich Kunst betreut, und einer der bekanntesten Fotografen Sachsens Im Elbsandsteingebirge stand die Wiege des Freikletterns. Bis in die 1960er-Jahre war das sächsische Bergsteigen weltweit führend, was die klettertechnischen Schwierigkeiten betraf. Auch heute noch, wo der Klettersport international einen starken Zuspruch findet, hat das Elbsandsteingebirge einen hervorragenden Ruf. An die Vielseitigkeit der mehr als fünfzehntausend Kletterrouten und an die landschaftliche Schönheit wird schwer ein anderes Klettergebiet herankommen. Frank und Martin Richter haben in beeindruckender Vielfalt den aktuellen Stand des Klettergeschehens fotografisch dokumentiert und fachkundig kommentiert. Nach einer Einführung in das Elbsandsteingebirge als Kletterregion stellen sie die einzelnen Gebiete Rathen, Brand, Schrammsteine, Schmilka, Affensteine, Zschand, Bielatal und Gebiet der Steine vor. Die Farbaufnahmen werden durch Schwarz-Weiß-Aufnahmen des legendären Erstbegehers Bernd Arnold aus den 1980er- und 1990er-Jahren ergänzt. Erstmalig seit 16 Jahren erscheint hiermit wieder ein Buch über den Klettersport in der Sächsischen Schweiz. Frank Richter ist Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Sächsische Schweiz, für den er als Online-Redakteur den Themenbereich Kunst betreut, und einer der bekanntesten Fotografen Sachsens, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, 2010, Basel: Birkhäuser Verlag AG, Auflage: 1 (September 2000). Auflage: 1 (September 2000). Hardcover. 27,9 x 19,5 x 3,2 cm. 1997 erhält John Berger von John Christie ein rot bemaltes Papier. Berger antwortet, er gibt der Farbe rot eine eigene »Lebensgeschichte«: das unberührte Rot der Kindheit, das Schwarz, in das es sich verwandelt im Älterwerden, das Weiß, das es war, als es jung war, bis er zu seinem Lieblingsrot, dem Caravaggio-Rot kommt. Später schreiben sich Berger und Christie über das Matisse-Blau, das Yves Klein-Blau, sie kommen von Klein zu Le Corbusier, von Perlmutt zu Courbet, von Gelb zu Gold, von Kandinsky zu Paul Klee Die Publikation dieser faszinierenden Korrespondenz ist eine Schatzkammer für alle diejenigen, die sich für Farben, Gestaltung, Malerei, Kunstgeschichte und Design interessieren. Die phantasievoll und sehr künstlerisch gestalteten Briefe werden alle im Faksimile und in Übersetzung wiedergegeben. John Berger wurde 1926 in London geboren. Er absolvierte ein Kunststudium und war dann Zeichenlehrer und Maler mit mehreren erfolgreichen Ausstellungen. In den fünfziger Jahren beteiligte er sich an der internationalen Kampagne "Artists for Peace". Seine Kunstkritiken erschienen in zahlreichen Zeitschriften. Außerdem arbeitete er für das Fernsehen und schrieb Drehbücher. 1989 erhielt Berger den Österreichischen Staatspreis für Publizistik. Heute lebt er in einem Bergdorf der Haute Savoie, weil er sich hier "näher an der wirklichen Welt" fühlt. Für sein Werk erhielt John Berger 1991 den Petrarca-Preis. Farbe Maler Kunstmaler Petrarca-Preis Österreichischen Staatspreis für Publizistik Drehbücher Kunstkritiken Artists for Peace Birkhäuser Verlag AG Illustrationen D. Cardelus Übersetzer H.-J. Balmes Sprache deutsch Maße 190 x 280 mm Einbandart gebunden Technik Architektur Berger, John Bildende Kunst Christie, John Design Farbe Farben Gestaltung Künstler Briefe Berger, John Künstler-Briefe Christie, John ISBN-10 3-7643-6338-X / 376436338X ISBN-13 978-3-7643-6338-3 / 9783764363383 I Send you this Cadmium Red. Ein Briefwechsel über Farben John Berger John Christie Eulalia Bosch Birkhäuser Verlag AG Farbe Maler Kunstmaler Petrarca-Preis Österreichischen Staatspreis für Publizistik Drehbücher Kunstkritiken Artists for Peace Birkhäuser Verlag AG 1997 erhält John Berger von John Christie ein rot bemaltes Papier. Berger antwortet, er gibt der Farbe rot eine eigene »Lebensgeschichte«: das unberührte Rot der Kindheit, das Schwarz, in das es sich verwandelt im Älterwerden, das Weiß, das es war, als es jung war, bis er zu seinem Lieblingsrot, dem Caravaggio-Rot kommt. Später schreiben sich Berger und Christie über das Matisse-Blau, das Yves Klein-Blau, sie kommen von Klein zu Le Corbusier, von Perlmutt zu Courbet, von Gelb zu Gold, von Kandinsky zu Paul Klee Die Publikation dieser faszinierenden Korrespondenz ist eine Schatzkammer für alle diejenigen, die sich für Farben, Gestaltung, Malerei, Kunstgeschichte und Design interessieren. Die phantasievoll und sehr künstlerisch gestalteten Briefe werden alle im Faksimile und in Übersetzung wiedergegeben. John Berger wurde 1926 in London geboren. Er absolvierte ein Kunststudium und war dann Zeichenlehrer und Maler mit mehreren erfolgreichen Ausstellungen. In den fünfziger Jahren beteiligte er sich an der internationalen Kampagne "Artists for Peace". Seine Kunstkritiken erschienen in zahlreichen Zeitschriften. Außerdem arbeitete er für das Fernsehen und schrieb Drehbücher. 1989 erhielt Berger den Österreichischen Staatspreis für Publizistik. Heute lebt er in einem Bergdorf der Haute Savoie, weil er sich hier "näher an der wirklichen Welt" fühlt. Für sein Werk erhielt John Berger 1991 den Petrarca-Preis. I Send you this Cadmium Red. Ein Briefwechsel über Farben John Berger John Christie Eulalia Bosch Farbe Maler Kunstmaler Petrarca-Preis Österreichischen Staatspreis für Publizistik Drehbücher Kunstkritiken Artists for Peace Birkhäuser Verlag AG Illustrationen D. Cardelus Übersetzer H.-J. Balmes Sprache deutsch Maße 190 x 280 mm Einbandart gebunden Technik Architektur Berger, John Bildende Kunst Christie, John Design Farbe Farben Gestaltung Künstler Briefe Berger, John Künstler-Briefe Christie, John ISBN-10 3-7643-6338-X / 376436338X ISBN-13 978-3-7643-6338-3 / 9783764363383, Birkher Verlag AG, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, Auflage: 2. Auflage: 2. Softcover. 17 x 2,2 x 24 cm. Ein interessantes Buch, das das Wissen der traditionellen europäischen Schröpftechnik deutlich erweitert. Besonderer Service: Mit dem Kauf des Buches erhält man den kostenlosen Zugang zu 12 anschaulichen Videos im Internet, die mit dem Autor selbst aufgenommen wurden. Darin sind die verschiedenen Techniken, wie blutiges Schröpfen, mittleres Schröpfen oder Schröpfen mit Wasser oder Kräutern in Nahaufnahme gefilmt. Im Buch selbst sind zudem viele anschauliche Fotos, farbig und schwarz-weiß. Damit lassen sich die verschiedenen Techniken leicht erlernen. Wer bereits Schröpfen in der Praxis anwendet, kann von der Methode Schröpftherapie à la TCM sehr profitieren. Ebenso für Therapeuten, die bislang nur klassische TCM angewendet haben, ist diese Methode eine tolle Erweiterung. Ein sehr gutes Buch mit detaillierten Beschreibung der Wirkweise der Schröpftherapie und sehr anschaulichen Fallbeispielen mit sehr guter Photoqualität . Auch für den Profi empfehlenswert. Klare und detaillierte Beschreibung des Schröpfvorgangs bei verschiedenen Krankheitsbildern: wie Schröpfgläser am besten aufgesetzt und manipuliert werden und was Sie für einen sicheren Umgang damit beachten müssen.Sie erfahren neueste Forschungsergebnisse, z.B. die Wirkung des Schröpfens auf das Immunsystem, die Erfolge bei Muskelschmerzen und in der Sportmedizin. Mit Videoclips zum Download - Ilkay Zihni Chirali MBAcC MRCHM , Private Practitioner, Acupuncture and Stress Therapy Clinic, London; Lecturer, Cupping and Traditional Chinese Medicine, UK Sprache deutsch Original-Titel Ilkay Zihni Chirali, Traditional Chinese Medicine - Cupping Therapy 2nd ed. Maße 170 x 240 mm HumanMedizin Pharmazie Naturheilkunde TCM Ayurveda Akupunktur Chinesische Medizin Schröpfen TCM Traditionelle Chinesische Medizin ISBN-10 3-437-56251-7 / 3437562517 ISBN-13 978-3-437-56251-8 / 9783437562518 Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin: mit Zugang zum Elsevier-Portal von Ilkay Zihni Chirali (Autor) Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin Cupping Therapy Traditional Chinese Medicine TCM Ayurveda Akupunktur Chinesische Medizin Schröpfen Traditionelle Chinesische Medizin HumanMedizin Pharmazie Naturheilkunde Ein interessantes Buch, das das Wissen der traditionellen europäischen Schröpftechnik deutlich erweitert. Besonderer Service: Mit dem Kauf des Buches erhält man den kostenlosen Zugang zu 12 anschaulichen Videos im Internet, die mit dem Autor selbst aufgenommen wurden. Darin sind die verschiedenen Techniken, wie blutiges Schröpfen, mittleres Schröpfen oder Schröpfen mit Wasser oder Kräutern in Nahaufnahme gefilmt. Im Buch selbst sind zudem viele anschauliche Fotos, farbig und schwarz-weiß. Damit lassen sich die verschiedenen Techniken leicht erlernen. Wer bereits Schröpfen in der Praxis anwendet, kann von der Methode Schröpftherapie à la TCM sehr profitieren. Ebenso für Therapeuten, die bislang nur klassische TCM angewendet haben, ist diese Methode eine tolle Erweiterung. Ein sehr gutes Buch mit detaillierten Beschreibung der Wirkweise der Schröpftherapie und sehr anschaulichen Fallbeispielen mit sehr guter Photoqualität . Auch für den Profi empfehlenswert. Klare und detaillierte Beschreibung des Schröpfvorgangs bei verschiedenen Krankheitsbildern: wie Schröpfgläser am besten aufgesetzt und manipuliert werden und was Sie für einen sicheren Umgang damit beachten müssen.Sie erfahren neueste Forschungsergebnisse, z.B. die Wirkung des Schröpfens auf das Immunsystem, die Erfolge bei Muskelschmerzen und in der Sportmedizin. Mit Videoclips zum Download - Ilkay Zihni Chirali MBAcC MRCHM , Private Practitioner, Acupuncture and Stress Therapy Clinic, London; Lecturer, Cupping and Traditional Chinese Medicine, UK Sprache deutsch Original-Titel Ilkay Zihni Chirali, Traditional Chinese Medicine - Cupping Therapy 2nd ed. Maße 170 x 240 mm HumanMedizin Pharmazie Naturheilkunde TCM Ayurveda Akupunktur Chinesische Medizin Schröpfen TCM Traditionelle Chinesische Medizin ISBN-10 3-437-56251-7 / 3437562517 ISBN-13 978-3-437-56251-8 / 9783437562518 Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin: mit Zugang zum Elsevier-Portal von Ilkay Zihni Chirali (Autor) Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, dentaConcept, Auflage: 4., erneut erweiterte und überarbeitete Auflage. Auflage: 4., erneut erweiterte und überarbeitete Auflage. Hardcover. Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Autoren: Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers lehrt und arbeitet am CMD-Centrum Hamburg-Eppendorf, der ersten postgraduierten Ausbildungsstätte zum Erwerb des Spezialisten für der Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT), sowie an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Prof. Dr. H.A. Jakstat ist Leiter der Vorklinischen Propädeutik und Werkstoffkunde an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Leipzig. Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-03-6 / 3933465036 ISBN-13 978-3-933465-03-0 / 9783933465030 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-00-1 / 3933465001 ISBN-13 978-3-933465-00-9 / 9783933465009 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde, dentaConcept, dentaConcept, 2007. 2007. Hardcover. Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-00-1 / 3933465001 ISBN-13 978-3-933465-00-9 / 9783933465009 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Vierte, erweiterte und aktualisierte Ausgabe mit 680 Seiten 560 Abbildungen (schwarz/weiß), Grafiken und Tabellen Neues moderneres Layout gebundenes Buch mit Hardcover ausführlicher Index 1 Klinische Funktionsanalyse – Standortbestimmung 2 Funktionsstörungen des Kauorgans 2.1 Epidemiologie (aktualisiert) 2.2 Einteilung und Nomenklatur (aktualisiert und erweitert) 2.3 Funktionelle Anatomie des Kauorgans 2.4 Ätiologische und pathogenetische Aspekte 2.5 Schmerz – ein wesentliches Symptom 2.6 Therapieorientierte Gliederung der Krankheitsbilder (aktualisiert) 3 Zahnärztliche klinische Funktionsanalyse 3.1 Indikationsstellung: CMD-Kurzbefund (erweitert, aktualisiert, neu illustriert) 3.2 Klinische Funktionsanalyse (aktualisiert) 3.3 Manuelle Strukturanalyse (neu in der 4. Auflage) 3.4 Auswertung und Prinzip der Diagnostik (aktualisiert) 3.5 Initialdiagnosen bei CMD (aktualisiert und erweitert) 3.6 CMDfact – EDV-Unterstützung in der FAL (aktualisiert und erweitert) 4 Interdisziplinäre Zusammenarbeit 4.1 Psychische Faktoren (aktualisiert) 4.2 Orthopädische Einflüsse (aktualisiert und erweitert) 4.3 Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung ( erweitert + neu illustriert – ) 4.4 Bildgebende Untersuchungsverfahren aktualisiert 4.5 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Diagnostik korrigiert 4.6 Tinnitus und Otalgien aktualisiert 4.7 Therapie akuter und chronischer Schmerzen 4.8 Zahnärztl. Gesprächsführung bei CMD-Patienten (neu in der 4. Auflage) 5 Instrumentelle Funktionsdiagnostik und Therapie 5.1 Zahnärztliche instrumentelle Funktionsdiagnostik (aktualisiert) 5.2 Schienentherapie (aktualisiert) 6 Behandlungsmanagement in der Funktionsdiagnostik 6.1 Funktionsanal. Maßnahmen im Praxiskonzept (aktualisiert) 6.2 Integration in die zahnärztliche Diagnostik (aktualisiert) 6.3 Konsiliarische Abstimmung (aktualisiert und erweitert) Anhang (Instrumente, Formblätter und Software) Index Co-Autor M. Oliver Ahlers, Holger A. Jakstat, Ulrike Bingel, Christian Büchel, Horst Danner, Ralf Nickel, Wolfgang B. Freesmeyer, Karsten K Gundlach, Alfons Hugger, Stefan Kopp, Bernd Kordass, Ulrich Lamparter, Arne May, Ingrid Peroz, Martina Sander, Andreas Sadjiroen Sprache deutsch Maße 45 x 285 mm Gewicht 2200 g Einbandart gebunden Themenwelt Medizin / Pharmazie Zahnmedizin CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde ISBN-10 3-933465-00-1 / 3933465001 ISBN-13 978-3-933465-00-9 / 9783933465009 CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde Zahnmedizin Klinische Funktionsanalyse: Manuelle Strukturanalyse Interdisziplinäre Diagnostik. [Gebundene Ausgabe] M. Oliver Ahlers (Herausgeber, Autor), Holger A. Jakstat (Herausgeber, Autor), Ulrike Bingel (Autor), Christian Büchel (Autor), Horst Danner (Autor), Ralf Nickel (Autor), Wolfgang B. Freesmeyer (Autor), Karsten K Gundlach (Autor), Alfons Hugger (Autor), Stefan Kopp (Autor), Bernd Kordass (Autor), Ulrich Lamparter (Autor), Arne May (Autor), Ingrid Peroz (Autor), Martina Sander (Autor), Andreas Sadjiroen (Autor) CMD Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) Funktionsdiagnostik Funktionstherapie interdisziplinäre Zusammenarbeit Zahnheilkunde, dentaConcept, 2007, 2 Bde.: Metzler, 2002. 2002. Hardcover. 25,4 x 18,8 x 10,2 cm. Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor), Metzler, 2002

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.18
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiv - Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor):
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiv - gebunden oder broschiert

2002

ISBN: 3476019098

ID: BN22640

2002 Hardcover 1396 S. 25,4 x 18,8 x 10,2 cm Gebundene Ausgabe Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) gebraucht; sehr gut, [PU:2 Bde. Metzler]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiv - Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor):
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiv - gebunden oder broschiert

2002, ISBN: 3476019098

ID: BN22640

2002 Hardcover 1396 S. 25,4 x 18,8 x 10,2 cm Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Versand D: 6,95 EUR Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor), [PU:2 Bde. Metzler]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiv - Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor):
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiv - gebunden oder broschiert

2002, ISBN: 3476019098

ID: 9654202985

[EAN: 9783476019097], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Metzler, 2 Bde.], MUSIKWISSENSCHAFT HOCHSCHULE FÜR MUSIK MUSIKGESCHICHTLICHEN ABTEILUNG DES DEUTSCHEN HISTORISCHEN INSTITUT NOTENBEISPIELE GEISTESGESCHICHTE KULTURGESCHICHTE EUROPA EINFÜHRUNG IN DIE MUSIKGESCHICHTE. GROSSE EUROPÄISCHE MUSIKGESCHICHTE BELEUCHTET AUS UNTERSCHIEDLICHEN PERSPEKTIVEN ALLE WICHTIGEN THEMEN, STATIONEN UND TENDENZEN DER LETZTEN 1200 JAHRE. DAS ANSPRUCHSVOLL GESTALTETE AUFWENDIG AUSGESTATTE LESE- ARBEITSBUCH BIETET ZAHLREICHE ATTRAKTIVE FARB- SCHWARZ-WEISS-ABBILDUNGEN, FAKSIMILIES MEHR ALS 180 AUSFÜHRLICHE NOTENBEISPIELE. AUFGRUND UMFANGREICHEN QUELLENMATERIALS, LITERATURHINWEISE -ERLÄUTERUNG ZAHLREICHEN ARBEITSAUFGABEN ZÄHLT BAND ZU EINEM UNVERZICHTBAREN STANDARDWERK ÜBER DEN AUTOR: AUTOREN GERHARD ALLROGGEN, DONALD BURROWS, PETER CAHN, CARL DAHLHAUS, HERMANN DANUSER, ARNFRIED EDLER, ARNO FORCHERT, LUDWIG FINSCHER, RENATE GROTH, STEPHEN HINTON, HELMUT HUCKE, THOMAS KABISCH, SILKE LEOPOLD, NORBERT MILLER, HARTMUT MÖLLER, ULRICH MOSCH, ALBRECHT RIETHMÜLLER, WOLFGANG RUF, VOLKER SCHERLIESS, SIGFRIED SCHIBLI, FRANK SCHNEIDER, GISELHER SCHUBERT, WILHELM SEIDEL, RUDOLF STEPHAN, MICHAEL ZIMMERMAN HERAUSGEBER LEHRTE BIS SEINER EMERITIERUNG 1995 PROFESSOR AN UNIVERSITÄT HEIDELBERG. VERÖFFENTLICHUNGEN ZUR NEUEREN MUSIKGESCHICHTE, SEIT 1994 ERSCHEINENDEN NEUAUSGABE MGG. DR. SABINE EHRMANN-HERFORT, WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN INSTITUTS ROM. PROF. DARSTELLENDE KUNST FRANKFURT/MAIN, DIREKTOR HINDEMITH-INSTITUTES FRANKFURT/MAIN EDITIONSLEITER HINDEMITH-GESAMTAUSGABE, MITHERAUSGEBER WEILL-GESAMTAUSGABE. 2 BDN. [GEBUNDENE AUSGABE] EHRMANN-HERFORT (AUTOR), FINSCHER SCHUBERT (AUTOR), Musikwissenschaft Hochschule für Musik Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Institut Notenbeispiele GeistesGeschichte KulturGeschichte Europa Musik Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte. Über den Autor: Die Autoren Gerhard Allroggen, Donald Burrows, Peter Cahn, Carl Dahlhaus, Hermann Danuser, Arnfried Edler, Arno Forchert, Ludwig Finscher, Renate Groth, Stephen Hinton, Helmut Hucke, Thomas Kabisch, Silke Leopold, Norbert Miller, Hartmut Möller, Ulrich Mosch, Albrecht Riethmüller, Wolfgang Ruf, Volker Scherliess, Sigfried Schibli, Frank Schneider, Giselher Schubert, Wilhelm Seidel, Rudolf Stephan, Michael Zimmerman Die Herausgeber Ludwig Finscher, lehrte bis zu seiner Emeritierung 1995 als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Musikgeschichte, Herausgeber der seit 1994 erscheinenden Neuausgabe der MGG. Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Musikgeschichtlichen Abteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Prof. Dr. Giselher Schubert, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main, Direktor des Hindemith-Institutes in Frankfurt/Main und Editionsleiter der Hindemith-Gesamtausgabe, Mitherausgeber der Weill-Gesamtausgabe. Europäische Musikgeschichte 2 Bdn. [Gebundene Ausgabe] Sabine Ehrmann-Herfort (Autor), Ludwig Finscher (Autor), Giselher Schubert (Autor) In deutscher Sprache. 1396 pages. 25,4 x 18,8 x 10,2 cm

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Buchservice Lars Lutzer, Bad Segeberg, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn.
Autor:

Sabine Ehrmann-Herfort, Ludwig Finscher, Giselher Schubert

Titel:

Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn.

ISBN-Nummer:

3476019098

Einführung in die Musikgeschichte. Die große Europäische Musikgeschichte beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven alle wichtigen Themen, Stationen und Tendenzen der Musikgeschichte der letzten 1200 Jahre. Das anspruchsvoll gestaltete und aufwendig ausgestatte Lese- und Arbeitsbuch bietet zahlreiche attraktive Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Faksimilies und mehr als 180 ausführliche Notenbeispiele. Aufgrund des umfangreichen Quellenmaterials, der Literaturhinweise und -erläuterung und der zahlreichen Arbeitsaufgaben zählt der Band zu einem unverzichtbaren Standardwerk der Musikgeschichte.

Detailangaben zum Buch - Europäische Musikgeschichte: 2 Bdn.


EAN (ISBN-13): 9783476019097
ISBN (ISBN-10): 3476019098
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: Metzler

Buch in der Datenbank seit 13.06.2007 11:06:13
Buch zuletzt gefunden am 13.12.2016 12:08:13
ISBN/EAN: 3476019098

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-476-01909-8, 978-3-476-01909-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher