. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0,79 €, größter Preis: 9,80 €, Mittelwert: 4,76 €
Schlaflose Tage. - Becker, Jurek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Becker, Jurek:

Schlaflose Tage. - gebrauchtes Buch

1978, ISBN: 9783518021125

[ED: Leinen], [PU: Suhrkamp Verlag], Schutzumschlag etwas berieben sowie mit Randläsuren, Buchrücken etwas schiefgelesen, Schnitt unfrisch, Schnitt und Seiten etwas nachgedunkelt, keine Anstreichungen oder Notizen, alles in allem ordentliches Exemplar. Wikipedia über den Verfasser: Jurek Becker (* vermutlich 30. September 1937 in Lodz, Polen 14. März 1997 in Sieseby, Schleswig-Holstein) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und DDR-Dissident. Jurek Becker wurde in Łódź in Polen geboren. Sein Geburtsdatum ist unbekannt, da sein Vater ihn im Ghetto als älter angab, als er war, um ihn vor der Deportation zu bewahren. Später erinnerte er sich nicht mehr an das richtige Geburtsdatum. Wahrscheinlich war Jurek Becker einige Jahre jünger als überall verzeichnet ist. Beckers Eltern waren Juden sein Vater Max Becker (19001972), der ursprünglich aus Bayern stammte, arbeitete als Angestellter und später als Prokurist in einer Textilfabrik. 1939 wurde Jurek Becker zusammen mit seinen Eltern ins Ghetto von Lodz deportiert. Im Alter von fünf Jahren kam er, getrennt von seinen Eltern, zunächst in das KZ Ravensbrück und später nach Sachsenhausen bzw. ins KZ- Außenlager Königs Wusterhausen. Nach Ende des Krieges fand ihn sein Vater, der in Auschwitz überlebt hatte, mit Hilfe einer amerikanischen Suchorganisation wieder. Seine Mutter sowie ungefähr 20 weitere Familienmitglieder waren umgebracht worden. Eine Tante, die vor dem Einmarsch der Deutschen in die USA geflüchtet war, sowie Jurek und sein Vater waren die einzigen Überlebenden der Familie. 1945 zog Becker mit seinem Vater in die Lippehner Straße 5 (heute Käthe-Niederkirchner-Straße) nach Ost-Berlin. Diese Entscheidung begründete der Vater damit, dass in der sowjetischen Besatzungszone Antifaschisten an die Macht kamen und nirgends so gründlich gegen den Antisemitismus vorgegangen wurde wie an der Stelle, an der er die größte Ausprägung erfahren hatte. Max Becker unterschied auch später stark zwischen sich und den Deutschen. Becker lebte nach 1945 in Ost-Berlin, unter anderem in einer Wohngemeinschaft mit Manfred Krug, den er seit 1957 kannte, in der Cantianstraße in Berlin-Prenzlauer Berg. 1955 machte Jurek Becker das Abitur und meldete sich anschließend freiwillig zwei Jahre zur Kasernierten Volkspolizei, dem Vorläufer der Nationalen Volksarmee. Außerdem wurde er Mitglied der FDJ. Gegen den Willen seines Vaters, der wollte, dass er Arzt würde, entschied er sich 1957 für das Studium der Philosophie und wurde Mitglied der SED. Nach sechs Semestern wurde er 1960 aus politischen Gründen von der Universität relegiert und wurde freier Schriftsteller. 1960 begann er ein kurzes Film-Szenariums-Studium im DDR-Filmzentrum Babelsberg und schrieb mehrere Kabarett-Texte. 1962 war er fest angestellter Drehbuchautor bei der DEFA und schrieb einige Fernsehspiele und Drehbücher. Als 1968 sein Drehbuch Jakob der Lügner abgelehnt wurde, arbeitete er es zu seinem ersten Roman um, der 1969 erschien und 1974 doch noch verfilmt wurde. 1971 erhielt er den Heinrich-Mann-Preis und den Charles-Veillon-Preis. Sein berühmtestes Buch, Jakob der Lügner, wurde bisher zweimal verfilmt. Die Verfilmung durch die DEFA war für den Oscar als bester ausländischer Film nominiert (1974, DEFA-Studio der DDR, Regie: Frank Beyer, Darsteller: Vlastimil Brodský, Erwin Geschonneck, Henry Hübchen). 1972 starb sein Vater. 1973 erschien sein zweiter Roman, Irreführung der Behörden. Außerdem wurde er in den Vorstand des Schriftstellerverbandes gewählt. 1974 erhielt er für Irreführung der Behörden den Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen und 1975 den Nationalpreis der DDR für Literatur. 1976 unterzeichnete der politisch engagierte Jurek Becker mit elf weiteren Schriftstellern einen Brief gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns, was mit dem Ausschluss aus der SED und aus dem Vorstand des Schriftstellerverbands der DDR bestraft wurde. Der Roman Der Boxer erschien. 1977 trat Jurek Becker aus Protest gegen den Ausschluss Reiner Kunzes aus dem Schriftstellerverband aus und zog mit Genehmigung der DDR-Behörden in den Westen, da seine Bücher in der DDR nicht mehr verlegt und Filmprojekte abgelehnt wurden. Von 1978 bis 1984 erschienen zwei weitere Romane (Schlaflose Tage 1978 und Aller Welt Freund 1982) und eine Sammlung von Erzählungen (Nach der ersten Zukunft 1980). Jurek Becker war Gastprofessor an Universitäten und hielt mehrere programmatische Vorträge. 1986 erschien der Roman Bronsteins Kinder. Außerdem schrieb er in diesem Jahr das Drehbuch für die erfolgreiche Fernsehserie Liebling Kreuzberg, für die er 1987 zusammen mit Manfred Krug und Heinz Schirk mit dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet wurde. Jurek Becker hatte drei Söhne, zwei mit seiner ersten Frau Erika. Der dritte, Jonathan (von seiner zweiten Frau Christine), wurde 1990 geboren.[1] Becker starb 1997 an Darmkrebs, der im Dezember 1995 diagnostiziert worden war., [SC: 1.50], deutliche Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, circa 12 cm x 19 cm, [GW: 241g], [PU: Frankfurt am Main], 13. bis 22. Tausend

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
helphand
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schlaflose Tage. Roman. - Becker, Jurek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Becker, Jurek:

Schlaflose Tage. Roman. - Erstausgabe

1978, ISBN: 3518021125

ID: 15481

EA, 8°, schwarzes OLn, weißgepr. RSchild, OU. 157 S., Leinen Erste Ausgabe. Gestaltung SU Willy Fleckhaus. SU etwas randlädiert, Widmung auf Vorsatz, kurzer Text auf Innentitel, Zustand sonst 2+, frische u. saubere Textseiten. Beiliegt ein Zeitungsausschnitt "Zum Tod von Jurek Becker". Belletristik, Erstausgaben gebraucht; wie neu, [PU:Frankfurt, Suhrkamp Verlag,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
ANTIQUARIAT & kunst Annelore Westerheyde, 25870 Oldenswort
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schlaflose Tage. Roman. - Becker, Jurek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Becker, Jurek:
Schlaflose Tage. Roman. - Erstausgabe

1978

ISBN: 3518021125

ID: 15481

EA, 157 S., 8°, schwarzes OLn, weißgepr. RSchild, OU. Erste Ausgabe. Gestaltung SU Willy Fleckhaus. SU etwas randlädiert, Widmung auf Vorsatz, kurzer Text auf Innentitel, Zustand sonst 2+, frische u. saubere Textseiten. Beiliegt ein Zeitungsausschnitt "Zum Tod von Jurek Becker". Versand D: 2,60 EUR Belletristik, Erstausgaben, [PU:Frankfurt, Suhrkamp Verlag,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
ANTIQUARIAT & kunst Annelore Westerheyde, 25870 Oldenswort
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
SCHAFLOSE TAGE: ROMAN - JUREK BECKER
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
JUREK BECKER:
SCHAFLOSE TAGE: ROMAN - gebunden oder broschiert

1978, ISBN: 9783518021125

ID: 828261738

SUHRKAMP, 1978. Hardcover. Used; Good. Binding: Number of pages: 157. Ex. Library copy - usual stamps and marks. Ships from the UK within 24 hours. Your purchase helps support authors through the Book Author Resale Right. Bookbarn International Inventory #1233260, SUHRKAMP, 1978

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Bookbarn International
Versandkosten: EUR 5.46
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schlaflose Tage: Roman (German Edition) - Becker, Jurek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Becker, Jurek:
Schlaflose Tage: Roman (German Edition) - Taschenbuch

1978, ISBN: 9783518021125

ID: 13610076715

Softcover, Gebraucht, guter Zustand, Light shelving wear with minimal damage to cover and bindings. Pages show minor use. Help save a tree. Buy all your used books from Thriftbooks. Read. Recycle and Reuse., [PU: Suhrkamp Taschenbuch]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Alibris.com
thriftbooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Schlaflose Tage
Autor:

Jurek Becker

Titel:

Schlaflose Tage

ISBN-Nummer:

3518021125

1. Aufl. Suhrkamp, Frankfurt, 1978. 157 S., Ln.U. (NaV.)

Detailangaben zum Buch - Schlaflose Tage


EAN (ISBN-13): 9783518021125
ISBN (ISBN-10): 3518021125
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1979
Herausgeber: Suhrkamp Taschenbuch

Buch in der Datenbank seit 12.06.2007 10:50:35
Buch zuletzt gefunden am 31.12.2016 14:11:34
ISBN/EAN: 3518021125

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-518-02112-5, 978-3-518-02112-5

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher