. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 2,70 €, größter Preis: 22,38 €, Mittelwert: 14,81 €
Kunstende. Drei ästhetische Studien. 1. Aufl. - García Düttmann, Alexander
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
García Düttmann, Alexander:

Kunstende. Drei ästhetische Studien. 1. Aufl. - gebrauchtes Buch

2000, ISBN: 3518582941

ID: OR23835569 (2382)

Frankfurt am Main, Suhrkamp, 167 S. broschiert. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Inhalt: Entkunstung - Bilderverbote -- Das Recht der Kunst. Übertreibungen und Tautologien. - Die erste und umfangreichste Studie des vorliegenden Buchs ist in fünf Abschnitte eingeteilt. Im ersten Abschnitt wird der Begriff des Endes untersucht, seine vereinheitlichende Aufgabe und seine Aufspaltung. Im zweiten Abschnitt geht es um das Ende der Kunst, dessen Möglichkeit mit dem Entstehen eines jeden Kunstwerks stets erneut und stets neu gegeben ist. Im dritten Abschnitt, der einen Exkurs darstellt, wird nach dem Ende als Erlösung, als Befreiung von seiner eigenen Endlosigkeit gefragt. Im vierten Abschnitt zeigt sich, daß in der Aufspaltung, durch die das Ende die Kunst sowohl von innen als auch von außen affiziert, durch die es folglich sowohl in ihrer Bestimmung liegen als auch ihre Bestimmung erheischen kann, eine Äquivokation ihren Ursprung hat, welche die Logik der kunstphilosophischen Diskurse beherrscht, die das Ende der Kunst als ihren Gegenstand wählen. Im fünften Abschnitt wird dargelegt, daß die Entkunstung, von der Adorno handelt, einerseits die Verwandlung der Kunst in eine Ware, andererseits aber die Verwirklichung einer in der Kunst enthaltenen Bestimmung meint; an ihr kann man genau die Aufspaltung des Endes ablesen. Die zweite Studie zielt auf das Ende der Kunst, das mit dem ästhetisch-politisch-religiösen Bilderverbot einhergeht. Wenn Kunst die Rechtfertigung ihrer Existenz verweigert, die die Öffentlichkeit von ihr verlangt, muß man dort, wo sie zur öffentlichen Angelegenheit wird, ebenfalls von einem Ende der Kunst sprechen. Um das Ausleuchten dieses Aspekts des Verhältnisses von Kunst und Öffentlichkeit ist die dritte Studie bemüht. Ob sich das Ende retten läßt, ob die Kunst an ein Ende gelangt, weil die Wiederholung sie erschöpft, zu der die Endlosigkeit ihres Endes sie zwingt, oder ob jedes Ende der Kunst als "Legende" betrachtet werden muß und die Endlosigkeit ungeahnten Möglichkeiten Wege bahnt, soll offenbleiben. ISBN 3518582941Philosophie 2000, [PU: Suhrkamp, Frankfurt am Main]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Düttmann, G: Kunstende - Alexander Garcia Düttmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Alexander Garcia Düttmann:

Düttmann, G: Kunstende - neues Buch

2000, ISBN: 9783518582947

ID: 691158523

Für die Vorrede zu seinem Traktat über das deutsche Trauerspiel wählt Walter Benjamin ein Motto von Goethe, in dem es heisst, die Kunst stelle sich ´´immer ganz in jedem einzelnen Kunstwerk´´ dar. Mit dem Entstehen eines jeden Kunstwerks fängt die Kunst von neuem an, gelangt sie erneut an ihr Ende. In diesem Sinne erweist sich die Kunst als der Einsatz eines jeden Kunstwerks. Zugleich zeigt sich, dass es in jedem Kunstwerk stets wieder um das Ende der Kunst geht, um ein mögliches Versäumnis oder Versagen, das die Kunst als Ganze trifft, und um ein durch nichts verbürgtes Gelingen. In seinen Studien stellt Düttmann die Frage nach dem Ende der Kunst aus verschiedenen Perspektiven: Ermöglicht der Begriff des Endes eine einheitliche Aufgabe der Kunst? Wie funktioniert die Logik der kunstphilosophischen Diskurse, die vom Ende der Kunst handeln? Besteht das Ende der Kunst in ihrer Verwandlung zur Ware? Verdankt es sich dem Bilderverbot oder dem Zwang ihrer Rechtfertigung vor der Ö ffentlichkeit? Ist das Ende der Kunst am Ende eine Befreiung von der eigenen Endlosigkeit? Neben der Diskussion verschiedener ästhetischer Positionen greift Düttmann immer wieder auf konkrete Werke zurück, die als Anschauungsmaterial zur Beantwortung der zentralen Frage dienen: Ist das Ende der Kunst nicht konstitutiv für die Kunst als solche? Mit dem Enstehen eines jeden Kunstwerkes beginnt Kunst von neuem, gelangt sie erneut an ihr Ende. Wenn also Kunst nicht einfach gegeben ist und der Künstler sich nicht einfach auf ihr Existenzrecht verlassen kann, dann hat auch ihr Ende keine im voraus bestimmbare Bedeutung. In der Kunst geht es stets um ihr Ende, ihr Ende ist aber stets ein Kunstende. Bücher > Fachbücher > Philosophie > Epochen > ab 20. Jahrhundert Taschenbuch 30.10.2000, Suhrkamp Verlag AG, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 3113997 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kunstende - Alexander Garcia Düttmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexander Garcia Düttmann:
Kunstende - Taschenbuch

2000

ISBN: 9783518582947

[ED: Taschenbuch], [PU: Suhrkamp Verlag GmbH], Neuware - Für die Vorrede zu seinem Traktat über das deutsche Trauerspiel wählt Walter Benjamin ein Motto von Goethe, in dem es heißt, die Kunst stelle sich 'immer ganz in jedem einzelnen Kunstwerk' dar. Mit dem Entstehen eines jeden Kunstwerks fängt die Kunst von neuem an, gelangt sie erneut an ihr Ende. In diesem Sinne erweist sich die Kunst als der Einsatz eines jeden Kunstwerks. Zugleich zeigt sich, dass es in jedem Kunstwerk stets wieder um das Ende der Kunst geht, um ein mögliches Versäumnis oder Versagen, das die Kunst als Ganze trifft, und um ein durch nichts verbürgtes Gelingen. In seinen Studien stellt Düttmann die Frage nach dem Ende der Kunst aus verschiedenen Perspektiven: Ermöglicht der Begriff des Endes eine einheitliche Aufgabe der Kunst Wie funktioniert die Logik der kunstphilosophischen Diskurse, die vom Ende der Kunst handeln Besteht das Ende der Kunst in ihrer Verwandlung zur Ware Verdankt es sich dem Bilderverbot oder dem Zwang ihrer Rechtfertigung vor der Ö ffentlichkeit Ist das Ende der Kunst am Ende eine Befreiung von der eigenen Endlosigkeit Neben der Diskussion verschiedener ästhetischer Positionen greift Düttmann immer wieder auf konkrete Werke zurück, die als Anschauungsmaterial zur Beantwortung der zentralen Frage dienen: Ist das Ende der Kunst nicht konstitutiv für die Kunst als solche -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 203x119x20 mm, [GW: 234g]

Neues Buch Booklooker.de
Grünesbuch.de
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kunstende. Drei ästhetische Studien. - Düttmann, Alexander Garcia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Düttmann, Alexander Garcia:
Kunstende. Drei ästhetische Studien. - Taschenbuch

2000, ISBN: 3518582941

ID: 17535319638

[EAN: 9783518582947], [PU: Suhrkamp Verlag], Broschur 168 S. Frisches, ungelesenes Exemplar.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Liberat, Heidelberg, Germany [1047509] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.40
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kunstende. Drei ästhetische Studien - Garcia Düttmann, Alexander
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Garcia Düttmann, Alexander:
Kunstende. Drei ästhetische Studien - gebrauchtes Buch

2000, ISBN: 9783518582947

[ED: kartoniert], [PU: Suhrkamp], [SC: 2.00], gebraucht, gewerbliches Angebot, 167 S., [GW: 230g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Arnshaugk Verlag
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Kunstende. Drei ästhetische Studien.
Autor:

Alexander Garcia Düttmann

Titel:

Kunstende. Drei ästhetische Studien.

ISBN-Nummer:

3518582941

Detailangaben zum Buch - Kunstende. Drei ästhetische Studien.


EAN (ISBN-13): 9783518582947
ISBN (ISBN-10): 3518582941
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Frankfurt am Main: Suhrkamp,

Buch in der Datenbank seit 05.06.2007 23:48:24
Buch zuletzt gefunden am 10.12.2016 17:37:09
ISBN/EAN: 3518582941

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-518-58294-1, 978-3-518-58294-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher