. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 15,72 €, Mittelwert: 14,14 €
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - Jens Kayser
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Kayser:

Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - neues Buch

1, ISBN: 9783638106252

ID: 166819783638106252

1.Einleitung In den letzten Jahrzehnten hat sich die geopolitische Weltlage in vielfacher Hinsicht stark verändert. Besonders durch das Ende des Gegensatzes der beiden Supermächte UdSSR und USA, der alle anderen Konflikte mehr oder weniger überlagerte und verdeckte, ergeben sich völlig neue Implikationen für die internationale Politik. Unter den vielen neuen potentiellen Spannungsebenen, die nun hervorbrechen, wird eine in der westlichen Öffentlichkeit vergleichsweise wenig beachtet: Seit einige 1.Einleitung In den letzten Jahrzehnten hat sich die geopolitische Weltlage in vielfacher Hinsicht stark verändert. Besonders durch das Ende des Gegensatzes der beiden Supermächte UdSSR und USA, der alle anderen Konflikte mehr oder weniger überlagerte und verdeckte, ergeben sich völlig neue Implikationen für die internationale Politik. Unter den vielen neuen potentiellen Spannungsebenen, die nun hervorbrechen, wird eine in der westlichen Öffentlichkeit vergleichsweise wenig beachtet: Seit einigen Jahrzehnten gewinnen zahlreiche Staaten in Ost- und Südostasien schnell an wirtschaftlicher Stärke. Begonnen hatte dieser Prozess mit der raschen Erholung der japanischen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Aufstieg Japans zur zweitgröBten Industriemacht der Erde während der 80er Jahre. Seit zwei Jahrzehnten machen sich andere Staaten Asiens auf den gleichen Weg. Der ersten Generation der sogenannten 'Tigerstaaten' (Hongkong, Singapur, Südkorea, Taiwan) folgt mit den groBen Flächenstaaten Thailand, Malaysia und Indonesien die zweite. Ähnliches trifft - wenn auch auf einzelne Regionen beschränkt - auf die Volksrepublik China zu. Es wurde bereits ein beachtlicher Lebensstandard erreicht, so dass einige dieser Staaten auf dem Weg sind, zu den NIC (Newly Industrializing Countries) zu zählen. Sie 'scheinen einen erfolgreichen Prozess nachholender industrieller Entwicklung zu durchlaufen, also an der Schwelle zum Industrieland zu stehen.'(1) [.] 1 Dirk Messner: Schwellenländer, in: Dieter Nohlen (Hrsg.): Lexikon Dritte Welt, Reinbek bei Hamburg 2000 International Relations, International, Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur~~ Jens Kayser~~International Relations~~International~~9783638106252, de, Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur, Jens Kayser, 9783638106252, GRIN Verlag, 01/01/2001, , , , GRIN Verlag, 01/01/2001

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - Jens Kayser
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Jens Kayser:

Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - neues Buch

2001, ISBN: 9783638106252

ID: 125781740

1. Einleitung In den letzten Jahrzehnten hat sich die geopolitische Weltlage in vielfacher Hinsicht stark verändert. Besonders durch das Ende des Gegensatzes der beiden Supermächte UdSSR und USA, der alle anderen Konflikte mehr oder weniger überlagerte und verdeckte, ergeben sich völlig neue Implikationen für die internationale Politik. Unter den vielen neuen potentiellen Spannungsebenen, die nun hervorbrechen, wird eine in der westlichen Öffentlichkeit vergleichsweise wenig beachtet: Seit einigen Jahrzehnten gewinnen zahlreiche Staaten in Ost- und Südostasien schnell an wirtschaftlicher Stärke. Begonnen hatte dieser Prozess mit der raschen Erholung der japanischen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Aufstieg Japans zur zweitgrössten Industriemacht der Erde während der 80er Jahre. Seit zwei Jahrzehnten machen sich andere Staaten Asiens auf den gleichen Weg. Der ersten Generation der sogenannten Tigerstaaten (Hongkong, Singapur, Südkorea, Taiwan) folgt mit den grossen Flächenstaaten Thailand, Malaysia und Indonesien die zweite. Ähnliches trifft wenn auch auf einzelne Regionen beschränkt auf die Volksrepublik China zu. Es wurde bereits ein beachtlicher Lebensstandard erreicht, so dass einige dieser Staaten auf dem Weg sind, zu den NIC (Newly Industrializing Countries) zu zählen. Sie scheinen einen erfolgreichen Prozess nachholender industrieller Entwicklung zu durchlaufen, also an der Schwelle zum Industrieland zu stehen.(1) [...] _____ 1 Dirk Messner: Schwellenländer, in: Dieter Nohlen (Hrsg.): Lexikon Dritte Welt, Reinbek bei Hamburg 2000 Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar Veränderungen in der internationalen Politik nach 1989, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Thalia.ch
No. 26202974 Versandkosten:AT (EUR 12.55)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - Jens Kayser
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Kayser:
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - neues Buch

2001

ISBN: 9783638106252

ID: fea5c973dbbc011e0e079795edcf33d0

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar Veränderungen in der internationalen Politik nach 1989, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch 1. Einleitung In den letzten Jahrzehnten hat sich die geopolitische Weltlage in vielfacher Hinsicht stark verändert. Besonders durch das Ende des Gegensatzes der beiden Supermächte UdSSR und USA, der alle anderen Konflikte mehr oder weniger überlagerte und verdeckte, ergeben sich völlig neue Implikationen für die internationale Politik. Unter den vielen neuen potentiellen Spannungsebenen, die nun hervorbrechen, wird eine in der westlichen Öffentlichkeit vergleichsweise wenig beachtet: Seit einigen Jahrzehnten gewinnen zahlreiche Staaten in Ost- und Südostasien schnell an wirtschaftlicher Stärke. Begonnen hatte dieser Prozess mit der raschen Erholung der japanischen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Aufstieg Japans zur zweitgrössten Industriemacht der Erde während der 80er Jahre. Seit zwei Jahrzehnten machen sich andere Staaten Asiens auf den gleichen Weg. Der ersten Generation der sogenannten Tigerstaaten (Hongkong, Singapur, Südkorea, Taiwan) folgt mit den grossen Flächenstaaten Thailand, Malaysia und Indonesien die zweite. Ähnliches trifft wenn auch auf einzelne Regionen beschränkt auf die Volksrepublik China zu. Es wurde bereits ein beachtlicher Lebensstandard erreicht, so dass einige dieser Staaten auf dem Weg sind, zu den NIC (Newly Industrializing Countries) zu zählen. Sie scheinen einen erfolgreichen Prozess nachholender industrieller Entwicklung zu durchlaufen, also an der Schwelle zum Industrieland zu stehen.(1) [...] _____ 1 Dirk Messner: Schwellenländer, in: Dieter Nohlen (Hrsg.): Lexikon Dritte Welt, Reinbek bei Hamburg 2000 eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Buch.ch
Nr. 26202974 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - Jens Kayser
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Kayser:
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - neues Buch

2001, ISBN: 9783638106252

ID: 7b97c56a3bbbee79e4dd276d9d66f1d3

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar Veränderungen in der internationalen Politik nach 1989, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch 1. Einleitung In den letzten Jahrzehnten hat sich die geopolitische Weltlage in vielfacher Hinsicht stark verändert. Besonders durch das Ende des Gegensatzes der beiden Supermächte UdSSR und USA, der alle anderen Konflikte mehr oder weniger überlagerte und verdeckte, ergeben sich völlig neue Implikationen für die internationale Politik. Unter den vielen neuen potentiellen Spannungsebenen, die nun hervorbrechen, wird eine in der westlichen Öffentlichkeit vergleichsweise wenig beachtet: Seit einigen Jahrzehnten gewinnen zahlreiche Staaten in Ost- und Südostasien schnell an wirtschaftlicher Stärke. Begonnen hatte dieser Prozess mit der raschen Erholung der japanischen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Aufstieg Japans zur zweitgrößten Industriemacht der Erde während der 80er Jahre. Seit zwei Jahrzehnten machen sich andere Staaten Asiens auf den gleichen Weg. Der ersten Generation der sogenannten Tigerstaaten (Hongkong, Singapur, Südkorea, Taiwan) folgt mit den großen Flächenstaaten Thailand, Malaysia und Indonesien die zweite. Ähnliches trifft wenn auch auf einzelne Regionen beschränkt auf die Volksrepublik China zu. Es wurde bereits ein beachtlicher Lebensstandard erreicht, so dass einige dieser Staaten auf dem Weg sind, zu den NIC (Newly Industrializing Countries) zu zählen. Sie scheinen einen erfolgreichen Prozess nachholender industrieller Entwicklung zu durchlaufen, also an der Schwelle zum Industrieland zu stehen.(1) [...] _____ 1 Dirk Messner: Schwellenländer, in: Dieter Nohlen (Hrsg.): Lexikon Dritte Welt, Reinbek bei Hamburg 2000 eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Buch.de
Nr. 26202974 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - Jens Kayser
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Kayser:
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur - neues Buch

ISBN: 9783638106252

ID: 9783638106252

Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur Das-neue-asiatische-Selbstbewusstsein-als-Machtideologie-und-Entwicklungsdiktatur~~Jens-Kayser Language>German>Bks In German NOOK Book (eBook), GRIN Verlag

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur
Autor:

Kayser, Jens

Titel:

Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur

ISBN-Nummer:

363810625X

Detailangaben zum Buch - Das neue asiatische Selbstbewusstsein als Machtideologie und Entwicklungsdiktatur


EAN (ISBN-13): 9783638106252
ISBN (ISBN-10): 363810625X
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 11.11.2007 17:49:19
Buch zuletzt gefunden am 28.11.2016 22:41:09
ISBN/EAN: 363810625X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-10625-X, 978-3-638-10625-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher