. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,13 €, größter Preis: 12,99 €, Mittelwert: 8,93 €
Auf der Suche nach der Mejicanidad - Caroline Berger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Caroline Berger:

Auf der Suche nach der Mejicanidad - neues Buch

4, ISBN: 9783638272001

ID: 166819783638272001

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Universität zu Köln (Romanistik), Veranstaltung: Proseminar Landeskunde/Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Mexiko ist ein Land mit zahlreichen regionalen und kulturellen Besonderheiten, was vor allem auf die Vielfalt der indianischen Kulturen und Glaubensvorstellungen zurückzuführen ist. Vor 4000 Jahren zählte Mexiko gerade 25 Millionen Einwohner, heute leben so viele Menschen in Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Universität zu Köln (Romanistik), Veranstaltung: Proseminar Landeskunde/Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Mexiko ist ein Land mit zahlreichen regionalen und kulturellen Besonderheiten, was vor allem auf die Vielfalt der indianischen Kulturen und Glaubensvorstellungen zurückzuführen ist. Vor 4000 Jahren zählte Mexiko gerade 25 Millionen Einwohner, heute leben so viele Menschen in einer einzigen Stadt, in Mexiko- Stadt, der gröBten Agglomeration der Welt. Die Gesamtbevölkerung Mexikos ist heute auf 100 Millionen angestiegen, wovon sich nach Landflucht und der daraus resultierenden Verstädterung 70 Prozent in städtischen Siedlungen niedergelassen haben. Geschichtlich gesehen ist Mexiko, von der Unabhängigkeit 1821 bis zum Ausbruch der Revolution im Jahr 1910 ein Land, welches durch wirtschaftliche und politische Diskon-tinuität geschwächt wurde; es litt unter Einschränkungen der Meinungsfreiheit sowie unter der Herabwirtschaftung eines einstmals florierenden Handelsmarktes und der damit verbunden Zerschlagung der indigenen Bevölkerung in ihrer Kultur und Identität. Die mexikanische Revolution war der Beginn der Suche nach der wahren Identität der Nation, das Hervorlocken des Mexikaners aus seiner Isolation und aus der Unmündigkeit. Besonders in der Literatur gewinnt die Auseinandersetzung mit der verschütteten Identität unter Samuel Ramos, Juan Rulfo und Octavio Paz an Bedeutung. 'Werde, der Du bist!' ruft Ramos den Mexikaner in seinem Buch Das Profil des Menschen und die Kultur in Mexiko,1934 auf. Er möchte den Mexikaner dazu gewinnen, sich auf seiner selbst zu besinnen, die mexikanische Kultur wiederzuentdecken und neu zu beleben. Das Vertrauen der Mexikaner zum Mexikanertum muB verstärkt und ihr Problem des Minderwertigkeitskomplexes abgebaut werden. Ein schwaches SelbstbewuBtsein, dessen Gründe in der Geschichte zu finden sind. Es gilt die Einzigar Spanish, Foreign Languages, Auf der Suche nach der Mejicanidad~~ Caroline Berger~~Spanish~~Foreign Languages~~9783638272001, de, Auf der Suche nach der Mejicanidad, Caroline Berger, 9783638272001, GRIN Verlag, 04/27/2004, , , , GRIN Verlag, 04/27/2004

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf der Suche nach der Mejicanidad - Caroline Berger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Caroline Berger:

Auf der Suche nach der Mejicanidad - neues Buch

1, ISBN: 9783638272001

ID: 166819783638272001

Mexiko ist ein Land mit zahlreichen regionalen und kulturellen Besonderheiten, was vor allem auf die Vielfalt der indianischen Kulturen und Glaubensvorstellungen zurückzuführen ist. Vor 4000 Jahren zählte Mexiko gerade 25 Millionen Einwohner, heute leben so viele Menschen in einer einzigen Stadt, in Mexiko- Stadt, der gröBten Agglomeration der Welt. Die Gesamtbevölkerung Mexikos ist heute auf 100 Millionen angestiegen, wovon sich nach Landflucht und der daraus resultierenden Verstädterung 70 Pro Mexiko ist ein Land mit zahlreichen regionalen und kulturellen Besonderheiten, was vor allem auf die Vielfalt der indianischen Kulturen und Glaubensvorstellungen zurückzuführen ist. Vor 4000 Jahren zählte Mexiko gerade 25 Millionen Einwohner, heute leben so viele Menschen in einer einzigen Stadt, in Mexiko- Stadt, der gröBten Agglomeration der Welt. Die Gesamtbevölkerung Mexikos ist heute auf 100 Millionen angestiegen, wovon sich nach Landflucht und der daraus resultierenden Verstädterung 70 Prozent in städtischen Siedlungen niedergelassen haben. Geschichtlich gesehen ist Mexiko, von der Unabhängigkeit 1821 bis zum Ausbruch der Revolution im Jahr 1910 ein Land, welches durch wirtschaftliche und politische Diskon-tinuität geschwächt wurde; es litt unter Einschränkungen der Meinungsfreiheit sowie unter der Herabwirtschaftung eines einstmals florierenden Handelsmarktes und der damit verbunden Zerschlagung der indigenen Bevölkerung in ihrer Kultur und Identität. Die mexikanische Revolution war der Beginn der Suche nach der wahren Identität der Nation, das Hervorlocken des Mexikaners aus seiner Isolation und aus der Unmündigkeit. Besonders in der Literatur gewinnt die Auseinandersetzung mit der verschütteten Identität unter Samuel Ramos, Juan Rulfo und Octavio Paz an Bedeutung. 'Werde, der Du bist!' ruft Ramos den Mexikaner in seinem Buch Das Profil des Menschen und die Kultur in Mexiko,1934 auf. Er möchte den Mexikaner dazu gewinnen, sich auf seiner selbst zu besinnen, die mexikanische Kultur wiederzuentdecken und neu zu beleben. Das Vertrauen der Mexikaner zum Mexikanertum muB verstärkt und ihr Problem des Minderwertigkeitskomplexes abgebaut werden. Ein schwaches SelbstbewuBtsein, dessen Gründe in der Geschichte zu finden sind. Es gilt die Einzigartigkeit der Kultur zu entdecken, die sich von anderen Kulturformen unterscheidet. Auf der Suche nach der mejicanidad sollen dabei ausgewählte mexikospezifische Sachverhalte näher beschrieben und untersucht werden. Spanish, Foreign Languages, Auf der Suche nach der Mejicanidad~~ Caroline Berger~~Spanish~~Foreign Languages~~9783638272001, de, Auf der Suche nach der Mejicanidad, Caroline Berger, 9783638272001, GRIN Verlag, 01/01/2004, , , , GRIN Verlag, 01/01/2004

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf der Suche nach der Mejicanidad - Caroline Berger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Caroline Berger:
Auf der Suche nach der Mejicanidad - neues Buch

2004

ISBN: 9783638272001

ID: 689156346

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Universität zu Köln (Romanistik), Veranstaltung: Proseminar Landeskunde/Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Mexiko ist ein Land mit zahlreichen regionalen und kulturellen Besonderheiten, was vor allem auf die Vielfalt der indianischen Kulturen und Glaubensvorstellungen zurückzuführen ist. Vor 4000 Jahren zählte Mexiko gerade 25 Millionen Einwohner, heute leben so viele Menschen in einer einzigen Stadt, in Mexiko- Stadt, der grössten Agglomeration der Welt. Die Gesamtbevölkerung Mexikos ist heute auf 100 Millionen angestiegen, wovon sich nach Landflucht und der daraus resultierenden Verstädterung 70 Prozent in städtischen Siedlungen niedergelassen haben. Geschichtlich gesehen ist Mexiko, von der Unabhängigkeit 1821 bis zum Ausbruch der Revolution im Jahr 1910 ein Land, welches durch wirtschaftliche und politische Diskon-tinuität geschwächt wurde; es litt unter Einschränkungen der Meinungsfreiheit sowie unter der Herabwirtschaftung eines einstmals florierenden Handelsmarktes und der damit verbunden Zerschlagung der indigenen Bevölkerung in ihrer Kultur und Identität. Die mexikanische Revolution war der Beginn der Suche nach der wahren Identität der Nation, das Hervorlocken des Mexikaners aus seiner Isolation und aus der Unmündigkeit. Besonders in der Literatur gewinnt die Auseinandersetzung mit der verschütteten Identität unter Samuel Ramos, Juan Rulfo und Octavio Paz an Bedeutung. Werde, der Du bist! ruft Ramos den Mexikaner in seinem Buch Das Profil des Menschen und die Kultur in Mexiko,1934 auf. Er möchte den Mexikaner dazu gewinnen, sich auf seiner selbst zu besinnen, die mexikanische Kultur wiederzuentdecken und neu zu beleben. Das Vertrauen der Mexikaner zum Mexikanertum muss verstärkt und ihr Problem des Minderwertigkeitskomplexes abgebaut werden. Ein schwaches Selbstbewusstsein, dessen Gründe in der Geschichte zu finden sind. Es gilt die Einzigartigkeit der Kultur zu entdecken, die sich von anderen Kulturformen unterscheidet. Auf der Suche nach der mejicanidad sollen dabei ausgewählte mexikospezifische Sachverhalte näher beschrieben und untersucht werden. Auf der Suche nach der Mejicanidad eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 27.04.2004 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 30456835 Versandkosten:más costos de envío, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf der Suche nach der Mejicanidad - Caroline Berger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Caroline Berger:
Auf der Suche nach der Mejicanidad - neues Buch

2003, ISBN: 9783638272001

ID: 125826021

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Universität zu Köln (Romanistik), Veranstaltung: Proseminar Landeskunde/Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Mexiko ist ein Land mit zahlreichen regionalen und kulturellen Besonderheiten, was vor allem auf die Vielfalt der indianischen Kulturen und Glaubensvorstellungen zurückzuführen ist. Vor 4000 Jahren zählte Mexiko gerade 25 Millionen Einwohner, heute leben so viele Menschen in einer einzigen Stadt, in Mexiko- Stadt, der grössten Agglomeration der Welt. Die Gesamtbevölkerung Mexikos ist heute auf 100 Millionen angestiegen, wovon sich nach Landflucht und der daraus resultierenden Verstädterung 70 Prozent in städtischen Siedlungen niedergelassen haben. Geschichtlich gesehen ist Mexiko, von der Unabhängigkeit 1821 bis zum Ausbruch der Revolution im Jahr 1910 ein Land, welches durch wirtschaftliche und politische Diskon-tinuität geschwächt wurde; es litt unter Einschränkungen der Meinungsfreiheit sowie unter der Herabwirtschaftung eines einstmals florierenden Handelsmarktes und der damit verbunden Zerschlagung der indigenen Bevölkerung in ihrer Kultur und Identität. Die mexikanische Revolution war der Beginn der Suche nach der wahren Identität der Nation, das Hervorlocken des Mexikaners aus seiner Isolation und aus der Unmündigkeit. Besonders in der Literatur gewinnt die Auseinandersetzung mit der verschütteten Identität unter Samuel Ramos, Juan Rulfo und Octavio Paz an Bedeutung. Werde, der Du bist! ruft Ramos den Mexikaner in seinem Buch Das Profil des Menschen und die Kultur in Mexiko,1934 auf. Er möchte den Mexikaner dazu gewinnen, sich auf seiner selbst zu besinnen, die mexikanische Kultur wiederzuentdecken und neu zu beleben. Das Vertrauen der Mexikaner zum Mexikanertum muss verstärkt und ihr Problem des Minderwertigkeitskomplexes abgebaut werden. Ein schwaches Selbstbewusstsein, dessen Gründe in der Geschichte zu finden sind. Es gilt die Einzigartigkeit der Kultur zu entdecken, die sich von anderen Kulturformen unterscheidet. Auf der Suche nach der mejicanidad sollen dabei ausgewählte mexikospezifische Sachverhalte näher beschrieben und untersucht werden. Auf der Suche nach der Mejicanidad eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 30456835 Versandkosten:IT (EUR 13.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf der Suche nach der Mejicanidad - Caroline Berger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Caroline Berger:
Auf der Suche nach der Mejicanidad - neues Buch

2003, ISBN: 9783638272001

ID: a12b37f99e5b82b955f59c1347c891f1

Auf der Suche nach der Mejicanidad Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Universität zu Köln (Romanistik), Veranstaltung: Proseminar Landeskunde/Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Mexiko ist ein Land mit zahlreichen regionalen und kulturellen Besonderheiten, was vor allem auf die Vielfalt der indianischen Kulturen und Glaubensvorstellungen zurückzuführen ist. Vor 4000 Jahren zählte Mexiko gerade 25 Millionen Einwohner, heute leben so viele Menschen in einer einzigen Stadt, in Mexiko- Stadt, der größten Agglomeration der Welt. Die Gesamtbevölkerung Mexikos ist heute auf 100 Millionen angestiegen, wovon sich nach Landflucht und der daraus resultierenden Verstädterung 70 Prozent in städtischen Siedlungen niedergelassen haben. Geschichtlich gesehen ist Mexiko, von der Unabhängigkeit 1821 bis zum Ausbruch der Revolution im Jahr 1910 ein Land, welches durch wirtschaftliche und politische Diskon-tinuität geschwächt wurde; es litt unter Einschränkungen der Meinungsfreiheit sowie unter der Herabwirtschaftung eines einstmals florierenden Handelsmarktes und der damit verbunden Zerschlagung der indigenen Bevölkerung in ihrer Kultur und Identität. Die mexikanische Revolution war der Beginn der Suche nach der wahren Identität der Nation, das Hervorlocken des Mexikaners aus seiner Isolation und aus der Unmündigkeit. Besonders in der Literatur gewinnt die Auseinandersetzung mit der verschütteten Identität unter Samuel Ramos, Juan Rulfo und Octavio Paz an Bedeutung. Werde, der Du bist! ruft Ramos den Mexikaner in seinem Buch Das Profil des Menschen und die Kultur in Mexiko,1934 auf. Er möchte den Mexikaner dazu gewinnen, sich auf seiner selbst zu besinnen, die mexikanische Kultur wiederzuentdecken und neu zu beleben. Das Vertrauen der Mexikaner zum Mexikanertum muß verstärkt und ihr Problem des Minderwertigkeitskomplexes abgebaut werden. Ein schwaches Selbstbewußtsein, dessen Gründe in der Geschichte zu finden sind. Es gilt die Einzigartigkeit der Kultur zu entdecken, die sich von anderen Kulturformen unterscheidet. Auf der Suche nach der mejicanidad sollen dabei ausgewählte mexikospezifische Sachverhalte näher beschrieben und untersucht werden. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 30456835 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.