. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 4.37 EUR, größter Preis: 18.31 EUR, Mittelwert: 12.83 EUR
Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - Stephan Ackerschott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Ackerschott:

Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - neues Buch

2004, ISBN: 9783656648482

ID: 60ee7ede3b6dbf714d1fd734b8ff09c2

Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Ostasienwissenschaften: Sekion Politik Ostasiens), Veranstaltung: Grundlagen der politischen Ostasienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt das Thema "Die Aussen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln". Diese Hausarbeit ist Teil des Gruppenthemas "Zaghafte Initiativen: China als Ordnungsmacht in Ostasien". Diese Arbeit ist in ihrem Kern (Hauptteil) in zwei sich ergänzende Kapitel unterteilt. In Kapitel II.1 erfolgt eine Analyse der Aussen- und Sicherheitspolitik der VR - China. Im anschliessenden Kapitel II.2 soll versucht werden, die Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln zu verdeutlichen. Den Schluss dieser Hausarbeit bildet das Kapitel III. mit einer eigenen Stellungnahme des Autors. Ziel dieser Hausarbeit ist es dazustellen, in wieweit sich die Aussen- und Sicherheitspolitik der VR China seit den 1970er Jahren geändert hat, welche Konzepte und Faktoren Einfluss auf die Aussen- und Sicherheitspolitik haben, sowie die dazu gehörige Einordnung des Spratly Konfliktes. Die passende Fragestellung hierzu lautet: "Haben sich die Sicherheitsinteressen der VR China seit den 70er Jahren geändert, und lässt der Konflikt um die Spratly-Inseln einen möglichen Ausblick auf die zukünftige Aussen- und Sicherheitspolitik der VR China zu?". Das Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre, die immer liberaler werdenden chinesischen Märkte, der (teilweise gelungene) Anschluss an die sogenannte "moderne Welt" und die neuen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung für Bürger der Volksrepublik China (z. B. Internet), haben sicher (auch) dazu beigetragen, dass inzwischen von einem langsamen, aber bemerkbaren Kurswechsel in der chinesischen Aussen- und Sicherheitspolitik die Rede ist. Kannte man aus der chin. Geschichte bislang nur das "Tributsystem" welches bis Anfang des 19. Jahrhunderts galt, sowie das Konzept der "Multipolarität" - bis in die 1990er Jahre, so sprechen viele in chin. Regierungskreisen inzwischen (2003) in Teilen von Multilateralismus. In bezug auf die Sicherheitspolitik lieg das Augenmerk der Volksrepublik vor allem auf der noch ungelösten Taiwanfrage, dem nordkoreanischen Atomkonflikt, den Beziehungen zu den USA und Japan sowie, und das nicht ohne Grund, auf der südchinesischen See (Spratly Inseln). Insbesondere die dort vermuteten Rohstoffvorkommen (Erdöl, Erdgas) sind für China, mit seinem stetig steigenden Verbrauch an Energie, wichtig zur Sicherung der eigenen Unabhängigkeit und damit Teil der eigenen Sicherheitsstrategie und -politik. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-656-64848-2, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 39308025 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - Stephan Ackerschott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Stephan Ackerschott:

Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - neues Buch

2004, ISBN: 9783656648482

ID: 119083222

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Ostasienwissenschaften: Sekion Politik Ostasiens), Veranstaltung: Grundlagen der politischen Ostasienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt das Thema ´´Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln´´. Diese Hausarbeit ist Teil des Gruppenthemas ´´Zaghafte Initiativen: China als Ordnungsmacht in Ostasien´´. Diese Arbeit ist in ihrem Kern (Hauptteil) in zwei sich ergänzende Kapitel unterteilt. In Kapitel II.1 erfolgt eine Analyse der Außen- und Sicherheitspolitik der VR - China. Im anschließenden Kapitel II.2 soll versucht werden, die Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln zu verdeutlichen. Den Schluss dieser Hausarbeit bildet das Kapitel III. mit einer eigenen Stellungnahme des Autors. Ziel dieser Hausarbeit ist es dazustellen, in wieweit sich die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China seit den 1970er Jahren geändert hat, welche Konzepte und Faktoren Einfluss auf die Außen- und Sicherheitspolitik haben, sowie die dazu gehörige Einordnung des Spratly Konfliktes. Die passende Fragestellung hierzu lautet: ´´Haben sich die Sicherheitsinteressen der VR China seit den 70er Jahren geändert, und lässt der Konflikt um die Spratly-Inseln einen möglichen Ausblick auf die zukünftige Außen- und Sicherheitspolitik der VR China zu?´´. Das Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre, die immer liberaler werdenden chinesischen Märkte, der (teilweise gelungene) Anschluss an die sogenannte ´´moderne Welt´´ und die neuen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung für Bürger der Volksrepublik China (z. B. Internet), haben sicher (auch) dazu beigetragen, dass inzwischen von einem langsamen, aber bemerkbaren Kurswechsel in der chinesischen Außen- und Sicherheitspolitik die Rede ist. Kannte man aus der chin. Geschichte bislang nur das ´´Tributsystem´´ welches bis Anfang des 19. Jahrhunderts galt, sowie das Konzept der ´´Multipolarität´´ - bis in die 1990er Jahre, so sprechen viele in chin. Regierungskreisen inzwischen (2003) in Teilen von Multilateralismus. In bezug auf die Sicherheitspolitik lieg das Augenmerk der Volksrepublik vor allem auf der noch ungelösten Taiwanfrage, dem nordkoreanischen Atomkonflikt, den Beziehungen zu den USA und Japan sowie, und das nicht ohne Grund, auf der südchinesischen See (Spratly Inseln). Insbesondere die dort vermuteten Rohstoffvorkommen (Erdöl, Erdgas) sind für China, mit seinem stetig steigenden Verbrauch an Energie, wichtig zur Sicherung der eigenen Unabhängigkeit und damit Teil der eigenen Sicherheitsstrategie und -politik. Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft>Vergleichende Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.at
No. 39308025 Versandkosten:HR (EUR 8.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - Stephan Ackerschott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Ackerschott:
Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - Taschenbuch

2014

ISBN: 3656648484

ID: 12833650286

[EAN: 9783656648482], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Gmbh Mai 2014], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Ostasienwissenschaften: Sekion Politik Ostasiens), Veranstaltung: Grundlagen der politischen Ostasienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt das Thema Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln . Diese Hausarbeit ist Teil des Gruppenthemas Zaghafte Initiativen: China als Ordnungsmacht in Ostasien . Diese Arbeit ist in ihrem Kern (Hauptteil) in zwei sich ergänzende Kapitel unterteilt. In Kapitel II.1 erfolgt eine Analyse der Außen- und Sicherheitspolitik der VR China. Im anschließenden Kapitel II.2 soll versucht werden, die Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln zu verdeutlichen. Den Schluss dieser Hausarbeit bildet das Kapitel III. mit einer eigenen Stellungnahme des Autors. Ziel dieser Hausarbeit ist es dazustellen, in wieweit sich die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China seit den 1970er Jahren geändert hat, welche Konzepte und Faktoren Einfluss auf die Außen- und Sicherheitspolitik haben, sowie die dazu gehörige Einordnung des Spratly Konfliktes. Die passende Fragestellung hierzu lautet: Haben sich die Sicherheitsinteressen der VR China seit den 70er Jahren geändert, und lässt der Konflikt um die Spratly-Inseln einen möglichen Ausblick auf die zukünftige Außen- und Sicherheitspolitik der VR China zu . Das Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre, die immer liberaler werdenden chinesischen Märkte, der (teilweise gelungene) Anschluss an die sogenannte moderne Welt und die neuen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung für Bürger der Volksrepublik China (z. B. Internet), haben sicher (auch) dazu beigetragen, dass inzwischen von einem langsamen, aber bemerkbaren Kurswechsel in der chinesischen Außen- und Sicherheitspolitik die Rede ist. Kannte man aus der chin. Geschichte bislang nur das Tributsystem welches bis Anfang des 19. Jahrhunderts galt, sowie das Konzept der Multipolarität - bis in die 1990er Jahre, so sprechen viele in chin. Regierungskreisen inzwischen (2003) in Teilen von Multilateralismus. In bezug auf die Sicherheitspolitik lieg das Augenmerk der Volksrepublik vor allem auf der noch ungelösten Taiwanfrage, dem nordkoreanischen Atomkonflikt, den Beziehungen zu den USA und Japan sowie, und das nicht ohne Grund, auf der südchinesischen See (Spratly Inseln). Insbesondere die dort vermuteten Rohstoffvorkommen (Erdöl, Erdgas) sind für China, mit seinem stetig steigenden Verbrauch an Energie, wichtig zur Sicherung der eigenen Unabhängigkeit und damit Teil der eigenen Sicherheitsstrategie und politik. 24 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Aussen- Und Sicherheitspolitik Der VR China Am Beispiel Des Konfliktes Um Die Spratly-Inseln (Paperback) - Stephan Ackerschott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Ackerschott:
Die Aussen- Und Sicherheitspolitik Der VR China Am Beispiel Des Konfliktes Um Die Spratly-Inseln (Paperback) - Taschenbuch

2014, ISBN: 3656648484

ID: 18010872858

[EAN: 9783656648482], Neubuch, [PU: GRIN Verlag GmbH, United States], Language: German,English Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1,7, Ruhr-Universitat Bochum (Fakultat fur Ostasienwissenschaften: Sekion Politik Ostasiens), Veranstaltung: Grundlagen der politischen Ostasienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt das Thema Die Aussen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln. Diese Hausarbeit ist Teil des Gruppenthemas Zaghafte Initiativen: China als Ordnungsmacht in Ostasien. Diese Arbeit ist in ihrem Kern (Hauptteil) in zwei sich erganzende Kapitel unterteilt. In Kapitel II.1 erfolgt eine Analyse der Aussen- und Sicherheitspolitik der VR - China. Im anschliessenden Kapitel II.2 soll versucht werden, die Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln zu verdeutlichen. Den Schluss dieser Hausarbeit bildet das Kapitel III. mit einer eigenen Stellungnahme des Autors. Ziel dieser Hausarbeit ist es dazustellen, in wieweit sich die Aussen- und Sicherheitspolitik der VR China seit den 1970er Jahren geandert hat, welche Konzepte und Faktoren Einfluss auf die Aussen- und Sicherheitspolitik haben, sowie die dazu gehorige Einordnung des Spratly Konfliktes. Die passende Fragestellung hierzu lautet: Haben sich die Sicherheitsinteressen der VR China seit den 70er Jahren geandert, und lasst der Konflikt um die Spratly-Inseln einen moglichen Ausblick auf die zukunftige Aussen- und Sicherheitspolitik der VR China zu? Das Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre, die immer liberaler werdenden chinesischen Markte, der (teilweise gelungene) Anschluss an die sogenannte moderne Welt und die neuen Moglichkeiten der Informationsbeschaffung fur Burger der Volksrepublik China (z. B. Internet), haben sicher (auch) dazu beigetragen, dass inzwischen von einem langsamen, aber bemerkbaren Kurswechsel in der chinesischen Aussen- und Sicherheitspolitik die Rede ist. Kannte man aus der chin. Ge

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 5.25
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - Stephan Ackerschott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Ackerschott:
Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln - neues Buch

2004, ISBN: 9783656648482

ID: 3b4187215e13bb6be420f160be143743

Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly-Inseln Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Ferner Osten, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Ostasienwissenschaften: Sekion Politik Ostasiens), Veranstaltung: Grundlagen der politischen Ostasienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt das Thema "Die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln". Diese Hausarbeit ist Teil des Gruppenthemas "Zaghafte Initiativen: China als Ordnungsmacht in Ostasien". Diese Arbeit ist in ihrem Kern (Hauptteil) in zwei sich ergänzende Kapitel unterteilt. In Kapitel II.1 erfolgt eine Analyse der Außen- und Sicherheitspolitik der VR - China. Im anschließenden Kapitel II.2 soll versucht werden, die Sicherheitspolitik der VR China am Beispiel des Konfliktes um die Spratly Inseln zu verdeutlichen. Den Schluss dieser Hausarbeit bildet das Kapitel III. mit einer eigenen Stellungnahme des Autors. Ziel dieser Hausarbeit ist es dazustellen, in wieweit sich die Außen- und Sicherheitspolitik der VR China seit den 1970er Jahren geändert hat, welche Konzepte und Faktoren Einfluss auf die Außen- und Sicherheitspolitik haben, sowie die dazu gehörige Einordnung des Spratly Konfliktes. Die passende Fragestellung hierzu lautet: "Haben sich die Sicherheitsinteressen der VR China seit den 70er Jahren geändert, und lässt der Konflikt um die Spratly-Inseln einen möglichen Ausblick auf die zukünftige Außen- und Sicherheitspolitik der VR China zu?". Das Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre, die immer liberaler werdenden chinesischen Märkte, der (teilweise gelungene) Anschluss an die sogenannte "moderne Welt" und die neuen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung für Bürger der Volksrepublik China (z. B. Internet), haben sicher (auch) dazu beigetragen, dass inzwischen von einem langsamen, aber bemerkbaren Kurswechsel in der chinesischen Außen- und Sicherheitspoli Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-656-64848-2, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 39308025 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Aussen- Und Sicherheitspolitik Der VR China Am Beispiel Des Konfliktes Um Die Spratly-Inseln
Autor:

Stephan Ackerschott

Titel:

Die Aussen- Und Sicherheitspolitik Der VR China Am Beispiel Des Konfliktes Um Die Spratly-Inseln

ISBN-Nummer:

3656648484

Detailangaben zum Buch - Die Aussen- Und Sicherheitspolitik Der VR China Am Beispiel Des Konfliktes Um Die Spratly-Inseln


EAN (ISBN-13): 9783656648482
ISBN (ISBN-10): 3656648484
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 10.10.2014 09:10:04
Buch zuletzt gefunden am 20.10.2016 12:44:30
ISBN/EAN: 3656648484

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-64848-4, 978-3-656-64848-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher