. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 71.80 EUR, größter Preis: 71.80 EUR, Mittelwert: 71.8 EUR
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Peter Böhmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Böhmer:

Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Taschenbuch

ISBN: 9783702904692

[ED: Taschenbuch], [PU: Boehlau Verlag], Neuware - Das Buch bietet eine vertiefte Darstellung der Institutionen der österreichischen Finanzverwaltung und ihrer Funktion und Bedeutung bei der Rückstellung von zwischen 1938 und 1945 entzogenem Vermögen. Untersucht werden die Verfahren bei den Finanzlandesdirektionen, die für den Vollzug der ersten beiden Rückstellungsgesetze zuständig war. Den weiteren Institutionen - dem Bundesministerien für Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung und für Finanzen sowie der Finanzprokuratur - kommt im Rückstellungswesen eine zentrale Rolle in mehreren Funktionen zu. Die Finanzlandesdirektion Wien, Niederösterreich und Burgenland die die meisten Fälle zu bearbeiten hatte war personell unterbesetzt und die Struktur der Dienstelle war für die Durchführung der Verfahren ungeeignet. Alle Behörden zeigten sich über die hohe Zahl der Rückstellungsanträge überrascht und schätzten zunächst das Ausmaß der Vermögensentziehungen völlig falsch ein. Generell kommen die Wissenschafter zu dem Schluss, dass, wie die Akten zeigen, die Finanzlandesdirektion Wien den jüdischen Rückstellungswerbern mit Misstrauen begegnete. Die Rückstellungsvergleiche der Finanzprokuratur, die als Vertreterin der Republik aber auch als Partei agierte, werden an Hand von Fallbeispielen behandelt. Die Finanzprokuratur führte in manchen Fällen die Rückstellungsverhandlungen mit voller Härte, selbst dann, wenn alles gegen die Republik sprach, und setzte als Druckmittel oft den langen Atem des Staates gegen die Opfer ein. Es gab keinerlei Diskussion darüber, dass öffentliches Interesse auch anders - im Sinne der Rückstellungswerber - hätte interpretiert werden können. -, [SC: 4.95], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x151x41 mm, [GW: 679g]

Neues Buch Booklooker.de
Rhein-Team Lörrach
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 4.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Peter Böhmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Peter Böhmer:

Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Taschenbuch

ISBN: 9783702904692

[ED: Taschenbuch], [PU: Boehlau Verlag], Neuware - Das Buch bietet eine vertiefte Darstellung der Institutionen der österreichischen Finanzverwaltung und ihrer Funktion und Bedeutung bei der Rückstellung von zwischen 1938 und 1945 entzogenem Vermögen. Untersucht werden die Verfahren bei den Finanzlandesdirektionen, die für den Vollzug der ersten beiden Rückstellungsgesetze zuständig war. Den weiteren Institutionen - dem Bundesministerien für Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung und für Finanzen sowie der Finanzprokuratur - kommt im Rückstellungswesen eine zentrale Rolle in mehreren Funktionen zu. Die Finanzlandesdirektion Wien, Niederösterreich und Burgenland die die meisten Fälle zu bearbeiten hatte war personell unterbesetzt und die Struktur der Dienstelle war für die Durchführung der Verfahren ungeeignet. Alle Behörden zeigten sich über die hohe Zahl der Rückstellungsanträge überrascht und schätzten zunächst das Ausmaß der Vermögensentziehungen völlig falsch ein. Generell kommen die Wissenschafter zu dem Schluss, dass, wie die Akten zeigen, die Finanzlandesdirektion Wien den jüdischen Rückstellungswerbern mit Misstrauen begegnete. Die Rückstellungsvergleiche der Finanzprokuratur, die als Vertreterin der Republik aber auch als Partei agierte, werden an Hand von Fallbeispielen behandelt. Die Finanzprokuratur führte in manchen Fällen die Rückstellungsverhandlungen mit voller Härte, selbst dann, wenn alles gegen die Republik sprach, und setzte als Druckmittel oft den langen Atem des Staates gegen die Opfer ein. Es gab keinerlei Diskussion darüber, dass öffentliches Interesse auch anders - im Sinne der Rückstellungswerber - hätte interpretiert werden können., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x151x41 mm, [GW: 680g]

Neues Buch Booklooker.de
Mein Buchshop
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Österreich (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Peter Böhmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Böhmer:
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Taschenbuch

ISBN: 9783702904692

[ED: Taschenbuch], [PU: Boehlau Verlag], Neuware - Das Buch bietet eine vertiefte Darstellung der Institutionen der österreichischen Finanzverwaltung und ihrer Funktion und Bedeutung bei der Rückstellung von zwischen 1938 und 1945 entzogenem Vermögen. Untersucht werden die Verfahren bei den Finanzlandesdirektionen, die für den Vollzug der ersten beiden Rückstellungsgesetze zuständig war. Den weiteren Institutionen - dem Bundesministerien für Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung und für Finanzen sowie der Finanzprokuratur - kommt im Rückstellungswesen eine zentrale Rolle in mehreren Funktionen zu. Die Finanzlandesdirektion Wien, Niederösterreich und Burgenland die die meisten Fälle zu bearbeiten hatte war personell unterbesetzt und die Struktur der Dienstelle war für die Durchführung der Verfahren ungeeignet. Alle Behörden zeigten sich über die hohe Zahl der Rückstellungsanträge überrascht und schätzten zunächst das Ausmaß der Vermögensentziehungen völlig falsch ein. Generell kommen die Wissenschafter zu dem Schluss, dass, wie die Akten zeigen, die Finanzlandesdirektion Wien den jüdischen Rückstellungswerbern mit Misstrauen begegnete. Die Rückstellungsvergleiche der Finanzprokuratur, die als Vertreterin der Republik aber auch als Partei agierte, werden an Hand von Fallbeispielen behandelt. Die Finanzprokuratur führte in manchen Fällen die Rückstellungsverhandlungen mit voller Härte, selbst dann, wenn alles gegen die Republik sprach, und setzte als Druckmittel oft den langen Atem des Staates gegen die Opfer ein. Es gab keinerlei Diskussion darüber, dass öffentliches Interesse auch anders - im Sinne der Rückstellungswerber - hätte interpretiert werden können., [SC: 9.90], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x151x41 mm, [GW: 679g]

Neues Buch Booklooker.de
Rheinberg-Buch
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 9.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Peter Böhmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Böhmer:
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Taschenbuch

ISBN: 9783702904692

[ED: Taschenbuch], [PU: Boehlau Verlag], Neuware - Das Buch bietet eine vertiefte Darstellung der Institutionen der österreichischen Finanzverwaltung und ihrer Funktion und Bedeutung bei der Rückstellung von zwischen 1938 und 1945 entzogenem Vermögen. Untersucht werden die Verfahren bei den Finanzlandesdirektionen, die für den Vollzug der ersten beiden Rückstellungsgesetze zuständig war. Den weiteren Institutionen - dem Bundesministerien für Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung und für Finanzen sowie der Finanzprokuratur - kommt im Rückstellungswesen eine zentrale Rolle in mehreren Funktionen zu. Die Finanzlandesdirektion Wien, Niederösterreich und Burgenland die die meisten Fälle zu bearbeiten hatte war personell unterbesetzt und die Struktur der Dienstelle war für die Durchführung der Verfahren ungeeignet. Alle Behörden zeigten sich über die hohe Zahl der Rückstellungsanträge überrascht und schätzten zunächst das Ausmaß der Vermögensentziehungen völlig falsch ein. Generell kommen die Wissenschafter zu dem Schluss, dass, wie die Akten zeigen, die Finanzlandesdirektion Wien den jüdischen Rückstellungswerbern mit Misstrauen begegnete. Die Rückstellungsvergleiche der Finanzprokuratur, die als Vertreterin der Republik aber auch als Partei agierte, werden an Hand von Fallbeispielen behandelt. Die Finanzprokuratur führte in manchen Fällen die Rückstellungsverhandlungen mit voller Härte, selbst dann, wenn alles gegen die Republik sprach, und setzte als Druckmittel oft den langen Atem des Staates gegen die Opfer ein. Es gab keinerlei Diskussion darüber, dass öffentliches Interesse auch anders - im Sinne der Rückstellungswerber - hätte interpretiert werden können., Neuware, gewerbliches Angebot, 210x151x41 mm, [GW: 680g]

Neues Buch Booklooker.de
buchZ AG
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Peter Böhmer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Böhmer:
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960 - Taschenbuch

ISBN: 9783702904692

[ED: Taschenbuch], [PU: Boehlau Verlag], Neuware - Das Buch bietet eine vertiefte Darstellung der Institutionen der österreichischen Finanzverwaltung und ihrer Funktion und Bedeutung bei der Rückstellung von zwischen 1938 und 1945 entzogenem Vermögen. Untersucht werden die Verfahren bei den Finanzlandesdirektionen, die für den Vollzug der ersten beiden Rückstellungsgesetze zuständig war. Den weiteren Institutionen - dem Bundesministerien für Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung und für Finanzen sowie der Finanzprokuratur - kommt im Rückstellungswesen eine zentrale Rolle in mehreren Funktionen zu. Die Finanzlandesdirektion Wien, Niederösterreich und Burgenland die die meisten Fälle zu bearbeiten hatte war personell unterbesetzt und die Struktur der Dienstelle war für die Durchführung der Verfahren ungeeignet. Alle Behörden zeigten sich über die hohe Zahl der Rückstellungsanträge überrascht und schätzten zunächst das Ausmaß der Vermögensentziehungen völlig falsch ein. Generell kommen die Wissenschafter zu dem Schluss, dass, wie die Akten zeigen, die Finanzlandesdirektion Wien den jüdischen Rückstellungswerbern mit Misstrauen begegnete. Die Rückstellungsvergleiche der Finanzprokuratur, die als Vertreterin der Republik aber auch als Partei agierte, werden an Hand von Fallbeispielen behandelt. Die Finanzprokuratur führte in manchen Fällen die Rückstellungsverhandlungen mit voller Härte, selbst dann, wenn alles gegen die Republik sprach, und setzte als Druckmittel oft den langen Atem des Staates gegen die Opfer ein. Es gab keinerlei Diskussion darüber, dass öffentliches Interesse auch anders - im Sinne der Rückstellungswerber - hätte interpretiert werden können., Neuware, gewerbliches Angebot, FixedPrice, [GW: 680g]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kühn GmbH
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960
Autor:

Peter Böhmer; Ronald Faber

Titel:

Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960

ISBN-Nummer:

3702904697

Detailangaben zum Buch - Die österreichische Finanzverwaltung und die Restitution entzogener Vermögen 1945 bis 1960


EAN (ISBN-13): 9783702904692
ISBN (ISBN-10): 3702904697
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Böhlau Wien

Buch in der Datenbank seit 15.11.2009 19:12:32
Buch zuletzt gefunden am 25.09.2016 20:35:00
ISBN/EAN: 3702904697

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7029-0469-7, 978-3-7029-0469-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher