. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 103,90 €, größter Preis: 288,90 €, Mittelwert: 194,82 €
Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive. Von Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor) - Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor):

Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive. Von Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor) - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783772420764

Gebundene Ausgabe, ID: 472052102

Klagenfurt, Josef Haid 1950.. 94 (2) S. Mit zahlr. ganzs. Abb. u. Zeichn. v. Walter Behrens, Victor Brauner, Enrico Donati, Max Ernst, Maurice Henry, Marcel Jean, Edgar Jené, Franz Rogler, Yves Tanguy u. Toyen. OKart. Mit vord. bedrucketen Teil der Bauchbinde, unaufgeschn. Neuwertig. EA. Enthält: Max HÖLZER: Ode an André Breton; André BRETON: Imagination und Poesie - Bekenntnis zu Freud - Die Revolte und der Mensch (aus den Manifesten); Ders.: Krieg; Ders.: Krise des Gegenstandes - Vortrag zu einer Ausstellung; Pierre Mabille: Das unabhängige Denken; George Hénein: Willkommen in Elsenor; Max Hölzer: Die Sphinx; Julien Gracq: Ein Desintegrateur; Benjamin Péret: Ein Punkt ist alles (fünf Gedichte); Henri Pastoureau: Drei Gedichte; Ders. Quellen und Konstanten des Surrealismus; Arpad Mezei: Freiheit des Wortes; u.v.a. Die Übersetzungen der Beiträge stammen v. Paul CELAN, Erica LILLEGG, Edgar JENÉ u. Max HÖLZER., Klagenfurt, Josef Haid 1950., Klagenfurt, Josef Haid 1950.. 94 (2) S. Mit zahlr. ganzs. Abb. u. Zeichn. v. Walter Behrens, Victor Brauner, Enrico Donati, Max Ernst, Maurice Henry, Marcel Jean, Edgar Jené, Franz Rogler, Yves Tanguy u. Toyen. OKart. Mit Buchschleife u. Errata-Zettel. Unaufgeschn. Neuwertig. EA. Enthält: Max HÖLZER: Ode an André Breton; André BRETON: Imagination und Poesie - Bekenntnis zu Freud - Die Revolte und der Mensch (aus den Manifesten); Ders.: Krieg; Ders.: Krise des Gegenstandes - Vortrag zu einer Ausstellung; Pierre Mabille: Das unabhängige Denken; George Hénein: Willkommen in Elsenor; Max Hölzer: Die Sphinx; Julien Gracq: Ein Desintegrateur; Benjamin Péret: Ein Punkt ist alles (fünf Gedichte); Henri Pastoureau: Drei Gedichte; Ders. Quellen und Konstanten des Surrealismus; Arpad Mezei: Freiheit des Wortes; u.v.a. Die Übersetzungen der Beiträge stammen v. Paul CELAN, Erica LILLEGG, Edgar JENÉ u. Max HÖLZER. - Beiliegend: 3 Ss. Typoskript v. Max Hölzer: "Guillaume Apollinaire, La Femme Assise (aus der Erzählung des alten Otto Mahler)"., Klagenfurt, Josef Haid 1950., Köln, Snoeck, 2010, 1. Aufl., 104 S., m. Abb., 24 x 28, Hardcoverband (978-3-940953-60-5). Buch Hardcoverband. Die überbordende Fleischlichkeit, etwa in den unverblümten Kopulationsdarstellungen, dazu ein Stil, als seien Lucien Freud und Francis Bacon in einem blutigen Duell aneinander geraten, das reichte bisher für eine kurze Charakterisierung des Werkes der in New York lebenden, 1969 in London geborenen Malerin Cecily Brown. Damit hat sie in den vergangenen Jahren ordentlich für Wirbel gesorgt und sich Respekt verschafft. Die neuen Bilder, die nun in der Kestnergesellschaft Hannover erstmals zur Ausstellung kommen und in diesem Band alle abgebildet sind, erscheinen in ihrem Malduktus und in ihrer Farbigkeit soweit zwar vertraut, doch hat sich plötzlich ganz überraschend der Malgegenstand der Künstlerin ein wenig gedreht. Nun lässt sie die Betrachter auch in den Genuss einer weiter gefassten Abstraktion kommen, fügt ihrem explosiv humanen Ausdruck Momente freier Beobachtbarkeit hinzu, die ihre Aussagekraft komplettieren und – fast hat man das Gefühl, das wäre folgerichtig – sie weitergebracht haben. Wahrscheinlich schreibt deshalb Michael Schober im Kunstforum International (Jan./Feb. 2011) davon, es ginge nicht darum, »dass sich scheinbar amorphe Pinselbewegungen zum identifizierbaren Gegenstand formieren. Und auch nicht darum, auf Cecily Browns Malerei wie auf ein Suchspiel zu reagieren. Sondern darum, diese Bilder als das zu erkennen, was sie sind. Als eine in hohem Maße reife und makellose Malerei von großem Raffinement und großer Delikatesse, mit der sich Brown mühelos in die Reihe der wichtigsten Farbmaler der Geschichte einreiht.« Ausstellungen: Kestnergesellschaft Hannover, 3/9/2010–7/11/2010 & GEM Museum of Contemporary Art, Den Haag, 20/11/2010–27/2/2011 (Sehr gut erhalten!), K Snoeck, 2010, 1. Aufl., 104 S., m. Abb., 24 x 28, Hardcoverband (978-3-940953-60-5), Königshausen & Neumann, 2005. 2005. Softcover. 23,2 x 15,6 x 2,6 cm. In den Systementwürfen des Deutschen Idealismus findet sich die direkte oder indirekte Rede vom Unbewussten stets an massgeblicher StelleFichte geht davon aus, dass sich das Bewusstsein endlicher Naturen nur erklären lasse, sofern man „eine unabhängig von denselben vorhandene, ihnen völlig entgegengesetzte Kraft, die () bloss gefühlt aber nicht erkannt wird“ voraussetze. Schelling bezeichnet das Absolute als das „ewig Unbewusste“ und Hegel beschreibt die Entstehung des Gegenstandes, „der dem Bewusstsein, ohne zu wissen, wie ihm geschieht, sich darbietet“, als das, was für uns hinter dem Rücken des Bewusstseins geschieht. In der vorliegenden Untersuchung geht die Autorin den Gründen dafür nach, dass die Vertreter des Deutschen Idealismus in der Darstellung ihres Programms der vollständigen begreifenden Selbstdurchdringung der Vernunft immer wieder auf das Unbewusste zu sprechen kommen. Den Leser erwartet hierbei weder eine aus psychoanalytischer Sicht erfolgende Analyse der spekulativen Vernunftphilosophie noch eine transzendentalpsychologisch ausgerichtete Erörterung des Problems der Bewusstheit oder Unbewusstheit der ,Meinigkeit‘ von Vorstellungen. Vielmehr zeigt die Untersuchung der sy-stemlogischen Funktion der Rede vom Unbewussten, welche Bedeutung der Ausdruck ‚das Unbewusste‘ gewinnt, sofern er – anders als in der klassischen Metapsychologie Freuds – statt mit dem Kausalitäts- mit dem Freiheitsgedanken verknüpft wird. In den Systementwürfen des Deutschen Idealismus findet sich die direkte oder indirekte Rede vom Unbewussten stets an massgeblicher StelleFichte geht davon aus, dass sich das Bewusstsein endlicher Naturen nur erklären lasse, sofern man „eine unabhängig von denselben vorhandene, ihnen völlig entgegengesetzte Kraft, die () bloss gefühlt aber nicht erkannt wird“ voraussetze. Schelling bezeichnet das Absolute als das „ewig Unbewusste“ und Hegel beschreibt die Entstehung des Gegenstandes, „der dem Bewusstsein, ohne zu wissen, wie ihm geschieht, sich darbietet“, als das, was für uns hinter dem Rücken des Bewusstseins geschieht. In der vorliegenden Untersuchung geht die Autorin den Gründen dafür nach, dass die Vertreter des Deutschen Idealismus in der Darstellung ihres Programms der vollständigen begreifenden Selbstdurchdringung der Vernunft immer wieder auf das Unbewusste zu sprechen kommen. Den Leser erwartet hierbei weder eine aus psychoanalytischer Sicht erfolgende Analyse der spekulativen Vernunftphilosophie noch eine transzendentalpsychologisch ausgerichtete Erörterung des Problems der Bewusstheit oder Unbewusstheit der ,Meinigkeit‘ von Vorstellungen. Vielmehr zeigt die Untersuchung der sy-stemlogischen Funktion der Rede vom Unbewussten, welche Bedeutung der Ausdruck ‚das Unbewusste‘ gewinnt, sofern er – anders als in der klassischen Metapsychologie Freuds – statt mit dem Kausalitäts- mit dem Freiheitsgedanken verknüpft wird., Kshausen & Neumann, 2005, Frech , 1996. 1996. Softcover. 20,8 x 14,4 x 0,4 cm. Den Urlaubsort, einen italienischen Palazzo oder das eigene Haus in zarten Farben wiedergeben - für das Gelingen spielt die Perspektive eine wichtige Rolle. Mit anschaulichen Beispielen wird der Leser Schritt für Schritt an die Lösung dieser Problematik herangeführt. Es ist immer wieder faszinierend, Gebäude oder Straßenecken darzustellen. Ein Haus zu "porträtieren", Ruinen oder Hochhäuser zu skizzieren bedeutet für mich nicht nur "abmalen", sondern auch das Erlebnis, den Geist derjeweiligen Zeit zu erspüren. Doch um die Objekte so festzuhalten, wie man sie sieht, braucht man das nötige Rüstzeug. Das Problem ist die oft so gefürchtete Perspektive. Falls Sie damit Schwierigkeiten haben, befinden Sie sich in bester GesellschaftMan konnte über Jahrhunderte Paläste und gewaltige Dome bauen, war aber nicht in der Lage, sie nach unseren heutigen Vorstellungen "richtig" abzubilden. Erst im 15. Jahrhundert erkannte man, daß Gegenstände um so kleiner erscheinen, je weiter sie von uns entfernt sind.Damit Sie Freude am Aquarellieren von Gebäuden haben, möchte ich Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Perspektive so einfach wie möglich vermitteln. Wenn Sie meine Beispiele nachvollziehen, wird das "Aha"-Erlebnis nicht ausbleiben. Sie werden das erreichen, worum sich schon Albrecht Dürer und seine Zeitgenossen vergeblich bemüht haben.Auch wenn es anfangs nicht gleich klappt, lassen Sie sich nicht entmutigen, denn die Freude am Aquarellieren von Gebäuden kommt mit zunehmendem Erfolg. Den Urlaubsort, einen italienischen Palazzo oder das eigene Haus in zarten Farben wiedergeben - für das Gelingen spielt die Perspektive eine wichtige Rolle. Mit anschaulichen Beispielen wird der Leser Schritt für Schritt an die Lösung dieser Problematik herangeführt. Es ist immer wieder faszinierend, Gebäude oder Straßenecken darzustellen. Ein Haus zu "porträtieren", Ruinen oder Hochhäuser zu skizzieren bedeutet für mich nicht nur "abmalen", sondern auch das Erlebnis, den Geist derjeweiligen Zeit zu erspüren. Doch um die Objekte so festzuhalten, wie man sie sieht, braucht man das nötige Rüstzeug. Das Problem ist die oft so gefürchtete Perspektive. Falls Sie damit Schwierigkeiten haben, befinden Sie sich in bester GesellschaftMan konnte über Jahrhunderte Paläste und gewaltige Dome bauen, war aber nicht in der Lage, sie nach unseren heutigen Vorstellungen "richtig" abzubilden. Erst im 15. Jahrhundert erkannte man, daß Gegenstände um so kleiner erscheinen, je weiter sie von uns entfernt sind.Damit Sie Freude am Aquarellieren von Gebäuden haben, möchte ich Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Perspektive so einfach wie möglich vermitteln. Wenn Sie meine Beispiele nachvollziehen, wird das "Aha"-Erlebnis nicht ausbleiben. Sie werden das erreichen, worum sich schon Albrecht Dürer und seine Zeitgenossen vergeblich bemüht haben.Auch wenn es anfangs nicht gleich klappt, lassen Sie sich nicht entmutigen, denn die Freude am Aquarellieren von Gebäuden kommt mit zunehmendem Erfolg., Frech, 1996

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Antiquariat Burgverlag, Antiquariat Burgverlag, Antiquariat Horst Herkner, Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive. Von Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor) - Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor):

Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive. Von Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor) - Taschenbuch

1996, ISBN: 3772420761

ID: BN16702

1996 Softcover 72 S. 20,8 x 14,4 x 0,4 cm Broschiert Den Urlaubsort, einen italienischen Palazzo oder das eigene Haus in zarten Farben wiedergeben - für das Gelingen spielt die Perspektive eine wichtige Rolle. Mit anschaulichen Beispielen wird der Leser Schritt für Schritt an die Lösung dieser Problematik herangeführt. Es ist immer wieder faszinierend, Gebäude oder Straßenecken darzustellen. Ein Haus zu ""porträtieren"", Ruinen oder Hochhäuser zu skizzieren bedeutet für mich nicht nur ""abmalen"", sondern auch das Erlebnis, den Geist derjeweiligen Zeit zu erspüren. Doch um die Objekte so festzuhalten, wie man sie sieht, braucht man das nötige Rüstzeug. Das Problem ist die oft so gefürchtete Perspektive. Falls Sie damit Schwierigkeiten haben, befinden Sie sich in bester GesellschaftMan konnte über Jahrhunderte Paläste und gewaltige Dome bauen, war aber nicht in der Lage, sie nach unseren heutigen Vorstellungen ""richtig"" abzubilden. Erst im 15. Jahrhundert erkannte man, daß Gegenstände um so kleiner erscheinen, je weiter sie von uns entfernt sind.Damit Sie Freude am Aquarellieren von Gebäuden haben, möchte ich Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Perspektive so einfach wie möglich vermitteln. Wenn Sie meine Beispiele nachvollziehen, wird das ""Aha""-Erlebnis nicht ausbleiben. Sie werden das erreichen, worum sich schon Albrecht Dürer und seine Zeitgenossen vergeblich bemüht haben.Auch wenn es anfangs nicht gleich klappt, lassen Sie sich nicht entmutigen, denn die Freude am Aquarellieren von Gebäuden kommt mit zunehmendem Erfolg. Den Urlaubsort, einen italienischen Palazzo oder das eigene Haus in zarten Farben wiedergeben - für das Gelingen spielt die Perspektive eine wichtige Rolle. Mit anschaulichen Beispielen wird der Leser Schritt für Schritt an die Lösung dieser Problematik herangeführt. Es ist immer wieder faszinierend, Gebäude oder Straßenecken darzustellen. Ein Haus zu ""porträtieren"", Ruinen oder Hochhäuser zu skizzieren bedeutet für mich nicht nur ""abmalen"", sondern auch das Erlebnis, den Geist derjeweiligen Zeit zu erspüren. Doch um die Objekte so festzuhalten, wie man sie sieht, braucht man das nötige Rüstzeug. Das Problem ist die oft so gefürchtete Perspektive. Falls Sie damit Schwierigkeiten haben, befinden Sie sich in bester GesellschaftMan konnte über Jahrhunderte Paläste und gewaltige Dome bauen, war aber nicht in der Lage, sie nach unseren heutigen Vorstellungen ""richtig"" abzubilden. Erst im 15. Jahrhundert erkannte man, daß Gegenstände um so kleiner erscheinen, je weiter sie von uns entfernt sind.Damit Sie Freude am Aquarellieren von Gebäuden haben, möchte ich Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Perspektive so einfach wie möglich vermitteln. Wenn Sie meine Beispiele nachvollziehen, wird das ""Aha""-Erlebnis nicht ausbleiben. Sie werden das erreichen, worum sich schon Albrecht Dürer und seine Zeitgenossen vergeblich bemüht haben.Auch wenn es anfangs nicht gleich klappt, lassen Sie sich nicht entmutigen, denn die Freude am Aquarellieren von Gebäuden kommt mit zunehmendem Erfolg. gebraucht; sehr gut, [PU:Frech]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive. Von Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor) - Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor):
Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive. Von Lisbet Braren-Weinrich (Autor), Lisbet Braren- Weinrich (Autor) - Taschenbuch

1996

ISBN: 3772420761

ID: BN16702

1996 Softcover 72 S. 20,8 x 14,4 x 0,4 cm Den Urlaubsort, einen italienischen Palazzo oder das eigene Haus in zarten Farben wiedergeben - für das Gelingen spielt die Perspektive eine wichtige Rolle. Mit anschaulichen Beispielen wird der Leser Schritt für Schritt an die Lösung dieser Problematik herangeführt. Es ist immer wieder faszinierend, Gebäude oder Straßenecken darzustellen. Ein Haus zu ""porträtieren"", Ruinen oder Hochhäuser zu skizzieren bedeutet für mich nicht nur ""abmalen"", sondern auch das Erlebnis, den Geist derjeweiligen Zeit zu erspüren. Doch um die Objekte so festzuhalten, wie man sie sieht, braucht man das nötige Rüstzeug. Das Problem ist die oft so gefürchtete Perspektive. Falls Sie damit Schwierigkeiten haben, befinden Sie sich in bester GesellschaftMan konnte über Jahrhunderte Paläste und gewaltige Dome bauen, war aber nicht in der Lage, sie nach unseren heutigen Vorstellungen ""richtig"" abzubilden. Erst im 15. Jahrhundert erkannte man, daß Gegenstände um so kleiner erscheinen, je weiter sie von uns entfernt sind.Damit Sie Freude am Aquarellieren von Gebäuden haben, möchte ich Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Perspektive so einfach wie möglich vermitteln. Wenn Sie meine Beispiele nachvollziehen, wird das ""Aha""-Erlebnis nicht ausbleiben. Sie werden das erreichen, worum sich schon Albrecht Dürer und seine Zeitgenossen vergeblich bemüht haben.Auch wenn es anfangs nicht gleich klappt, lassen Sie sich nicht entmutigen, denn die Freude am Aquarellieren von Gebäuden kommt mit zunehmendem Erfolg. Versand D: 6,95 EUR Den Urlaubsort, einen italienischen Palazzo oder das eigene Haus in zarten Farben wiedergeben - für das Gelingen spielt die Perspektive eine wichtige Rolle. Mit anschaulichen Beispielen wird der Leser Schritt für Schritt an die Lösung dieser Problematik herangeführt. Es ist immer wieder faszinierend, Gebäude oder Straßenecken darzustellen. Ein Haus zu ""porträtieren"", Ruinen oder Hochhäuser zu skizzieren bedeutet für mich nicht nur ""abmalen"", sondern auch das Erlebnis, den Geist derjeweiligen Zeit zu erspüren. Doch um die Objekte so festzuhalten, wie man sie sieht, braucht man das nötige Rüstzeug. Das Problem ist die oft so gefürchtete Perspektive. Falls Sie damit Schwierigkeiten haben, befinden Sie sich in bester GesellschaftMan konnte über Jahrhunderte Paläste und gewaltige Dome bauen, war aber nicht in der Lage, sie nach unseren heutigen Vorstellungen ""richtig"" abzubilden. Erst im 15. Jahrhundert erkannte man, daß Gegenstände um so kleiner erscheinen, je weiter sie von uns entfernt sind.Damit Sie Freude am Aquarellieren von Gebäuden haben, möchte ich Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Perspektive so einfach wie möglich vermitteln. Wenn Sie meine Beispiele nachvollziehen, wird das ""Aha""-Erlebnis nicht ausbleiben. Sie werden das erreichen, worum sich schon Albrecht Dürer und seine Zeitgenossen vergeblich bemüht haben.Auch wenn es anfangs nicht gleich klappt, lassen Sie sich nicht entmutigen, denn die Freude am Aquarellieren von Gebäuden kommt mit zunehmendem Erfolg., [PU:Frech]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Aquarellmalerei, Gebäude, Perspektive - Lisbet,Weinrich, Lisbet Braren- Braren-Weinrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lisbet,Weinrich, Lisbet Braren- Braren-Weinrich:
Aquarellmalerei, Gebäude, Perspektive - gebrauchtes Buch

ISBN: 3772420761

Copertina flessibile, [EAN: 9783772420764], Frech, Frech, Libro, [PU: Frech], Frech, 411664031, Categorie, 508758031, Arte, cinema e fotografia, 508779031, Azione e avventura, 508714031, Biografie, diari e memorie, 508791031, Calendari e agende, 508785031, Diritto, 508864031, Dizionari e opere di consultazione, 508786031, Economia, affari e finanza, 508792031, Famiglia, salute e benessere, 1345828031, Fantascienza, Horror e Fantasy, 508784031, Fumetti e manga, 508771031, Gialli e Thriller, 1346712031, Guide di revisione e aiuto allo studio, 508820031, Humour, 508733031, Informatica, Web e Digital Media, 508770031, Letteratura e narrativa, 508778031, Letteratura erotica, 508715031, Libri per bambini e ragazzi, 508888031, Libri scolastici, 508857031, Lingua, linguistica e scrittura, 508780031, Narrativa storica, 508811031, Politica, 508745031, Religione, 508775031, Romanzi rosa, 508867031, Scienze, tecnologia e medicina, 508794031, Self-help, 508879031, Società e scienze sociali, 508835031, Sport, 508796031, Storia, 508821031, Tempo libero, 508753031, Viaggi, 411663031, Libri

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.it
LLU Buchservice
Gebraucht Versandkosten:Amazon-Produkte ab EUR 19 Versandkostenfrei in Italien und der Schweiz, EUR 6 für den Rest der EU.. Generalmente spedito in 1-2 giorni lavorativi (EUR 6.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Aquarellmalerei, Gebäude, Perspektive - Lisbet,Weinrich, Lisbet Braren- Braren-Weinrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lisbet,Weinrich, Lisbet Braren- Braren-Weinrich:
Aquarellmalerei, Gebäude, Perspektive - gebrauchtes Buch

ISBN: 3772420761

Tapa blanda, [EAN: 9783772420764], Frech, Frech, Libro, [PU: Frech], Frech, 599365031, Categorías, 902675031, Acción y aventura, 902486031, Arte, cine y fotografía, 902498031, Biografías, diarios y hechos reales, 902502031, Calendarios y agendas, 902503031, Ciencias, tecnología y medicina, 902517031, Consulta, 902516031, Cómics y manga, 902520031, Deporte, 902590031, Derecho, 902595031, Economía y empresa, 1349107031, Fantasía, terror y ciencia ficción, 902681031, Ficción erótica, 902682031, Ficción histórica, 902599031, Guías de estudio y repaso, 902600031, Historia, 902610031, Hogar, manualidades y estilos de vida, 902620031, Humor, 902621031, Infantil y juvenil, 902652031, Informática, internet y medios digitales, 902665031, Lengua, lingüística y redacción, 902673031, Libros de texto, 902729031, Libros y guías de viaje, 902674031, Literatura y ficción, 902685031, Policíaca, negra y suspense, 902693031, Política, 902702031, Religión, 902686031, Romántica, 902716031, Salud, familia y desarrollo personal, 902721031, Sociedad y ciencias sociales, 599364031, Libros

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.es
jessicablandf
Gebraucht Versandkosten:Amazon-Produkte ab EUR 19 Versandkostenfrei in Spanien, EUR 6 für den Rest der EU.. Normalmente se envía en el plazo de 1-2 días laborable (EUR 6.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive.
Autor:

Lisbet Braren-Weinrich, Lisbet Braren- Weinrich

Titel:

Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive.

ISBN-Nummer:

3772420761

Detailangaben zum Buch - Aquarellmalerei. Gebäude- Perspektive.


EAN (ISBN-13): 9783772420764
ISBN (ISBN-10): 3772420761
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1996
Herausgeber: Frech

Buch in der Datenbank seit 05.03.2008 01:08:27
Buch zuletzt gefunden am 10.12.2016 14:18:49
ISBN/EAN: 3772420761

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7724-2076-1, 978-3-7724-2076-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher