. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 24.45 EUR, größter Preis: 40.55 EUR, Mittelwert: 33.4 EUR
Zur Konstruktion einer Region - Leena-Kaarina Williams
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Leena-Kaarina Williams:

Zur Konstruktion einer Region - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783830510895

ID: 9783830510895

Die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 Die Ostseekooperation steht nach der EU-Erweiterung um Polen, Estland, Lettland und Litauen 2004 heute vor einer Neuorientierung im veränderten europäischen und internationalen Kontext. In ihren Entstehungsjahren zwischen 1988 und 1992 wurde sie durch innovative Konzepte zum `region-building` geprägt, wie sie vor allem durch die politischen Akteure um den damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Björn Engholm sowie einer Gruppe nordischer Politiker und Friedensforscher entwickelt wurden. Im Zeichen der Friedenspolitik strebte man die Bildung einer `postmodern-reformerischen` Region der Netzwerke und informeller Diskussions- und Kontaktforen an. Von deutschen innen- und somit auch parteipolitischen Erwägungen beeinflusst, setzten die damaligen Außenminister Genscher (D) und Ellemann-Jensen (DK) 1992 jedoch den zwischenstaatlich agierenden Ostseerat als zentrales Ostsee-Gremium ein, was dem regionalen Kooperationsspektrum eine neue, aber eher traditionell und hierarchisch geprägte Institution hinzufügte. Das Buch rekapituliert und analysiert die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 von den ersten Konzepten bis hin zur Institutionalisierung im Sinne einer Fallstudie über einen vielschichtigen und weiterhin durchaus aktuellen `region-building`-Prozess. Zur Konstruktion einer Region: Die Ostseekooperation steht nach der EU-Erweiterung um Polen, Estland, Lettland und Litauen 2004 heute vor einer Neuorientierung im veränderten europäischen und internationalen Kontext. In ihren Entstehungsjahren zwischen 1988 und 1992 wurde sie durch innovative Konzepte zum `region-building` geprägt, wie sie vor allem durch die politischen Akteure um den damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Björn Engholm sowie einer Gruppe nordischer Politiker und Friedensforscher entwickelt wurden. Im Zeichen der Friedenspolitik strebte man die Bildung einer `postmodern-reformerischen` Region der Netzwerke und informeller Diskussions- und Kontaktforen an. Von deutschen innen- und somit auch parteipolitischen Erwägungen beeinflusst, setzten die damaligen Außenminister Genscher (D) und Ellemann-Jensen (DK) 1992 jedoch den zwischenstaatlich agierenden Ostseerat als zentrales Ostsee-Gremium ein, was dem regionalen Kooperationsspektrum eine neue, aber eher traditionell und hierarchisch geprägte Institution hinzufügte. Das Buch rekapituliert und analysiert die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 von den ersten Konzepten bis hin zur Institutionalisierung im Sinne einer Fallstudie über einen vielschichtigen und weiterhin durchaus aktuellen `region-building`-Prozess. Baltikum / Geschichte Ostsee Ostseeraum, BWV Berliner-Wissenschaft

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Konstruktion einer Region - Leena-Kaarina Williams
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Leena-Kaarina Williams:

Zur Konstruktion einer Region - neues Buch

2007, ISBN: 9783830510895

ID: 690870954

Die Ostseekooperation steht nach der EU-Erweiterung um Polen, Estland, Lettland und Litauen 2004 heute vor einer Neuorientierung im veränderten europäischen und internationalen Kontext. In ihren Entstehungsjahren zwischen 1988 und 1992 wurde sie durch innovative Konzepte zum »region-building« geprägt, wie sie vor allem durch die politischen Akteure um den damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Björn Engholm sowie einer Gruppe nordischer Politiker und Friedensforscher entwickelt wurden. Im Zeichen der Friedenspolitik strebte man die Bildung einer »postmodern-reformerischen« Region der Netzwerke und informeller Diskussions- und Kontaktforen an. Von deutschen innen- und somit auch parteipolitischen Erwägungen beeinflusst, setzten die damaligen Aussenminister Genscher (D) und Ellemann-Jensen (DK) 1992 jedoch den zwischenstaatlich agierenden Ostseerat als zentrales Ostsee-Gremium ein, was dem regionalen Kooperationsspektrum eine neue, aber eher traditionell und hierarchisch geprägte Institution hinzufügte. Das Buch rekapituliert und analysiert die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 von den ersten Konzepten bis hin zur Institutionalisierung im Sinne einer Fallstudie über einen vielschichtigen und weiterhin durchaus aktuellen »region-building«-Prozess. Die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft > Vergleichende Politikwissenschaft Taschenbuch 12.04.2007, BWV Berliner-Wissenschaft, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 14561017 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Konstruktion einer Region - Leena-Kaarina Williams
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Leena-Kaarina Williams:
Zur Konstruktion einer Region - neues Buch

2004

ISBN: 9783830510895

ID: 9cfb4a5f209a677f14cf4cdf802acacc

Die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 Die Ostseekooperation steht nach der EU-Erweiterung um Polen, Estland, Lettland und Litauen 2004 heute vor einer Neuorientierung im veränderten europäischen und internationalen Kontext. In ihren Entstehungsjahren zwischen 1988 und 1992 wurde sie durch innovative Konzepte zum »region-building« geprägt, wie sie vor allem durch die politischen Akteure um den damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Björn Engholm sowie einer Gruppe nordischer Politiker und Friedensforscher entwickelt wurden. Im Zeichen der Friedenspolitik strebte man die Bildung einer »postmodern-reformerischen« Region der Netzwerke und informeller Diskussions- und Kontaktforen an. Von deutschen innen- und somit auch parteipolitischen Erwägungen beeinflusst, setzten die damaligen Außenminister Genscher (D) und Ellemann-Jensen (DK) 1992 jedoch den zwischenstaatlich agierenden Ostseerat als zentrales Ostsee-Gremium ein, was dem regionalen Kooperationsspektrum eine neue, aber eher traditionell und hierarchisch geprägte Institution hinzufügte. Das Buch rekapituliert und analysiert die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 von den ersten Konzepten bis hin zur Institutionalisierung im Sinne einer Fallstudie über einen vielschichtigen und weiterhin durchaus aktuellen »region-building«-Prozess. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-8305-1089-5, BWV Berliner-Wissenschaft

Neues Buch Buch.de
Nr. 14561017 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Konstruktion einer Region - Leena-Kaarina Williams
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Leena-Kaarina Williams:
Zur Konstruktion einer Region - neues Buch

2004, ISBN: 9783830510895

ID: 116372310

Die Ostseekooperation steht nach der EU-Erweiterung um Polen, Estland, Lettland und Litauen 2004 heute vor einer Neuorientierung im veränderten europäischen und internationalen Kontext. In ihren Entstehungsjahren zwischen 1988 und 1992 wurde sie durch innovative Konzepte zum »region-building« geprägt, wie sie vor allem durch die politischen Akteure um den damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Björn Engholm sowie einer Gruppe nordischer Politiker und Friedensforscher entwickelt wurden. Im Zeichen der Friedenspolitik strebte man die Bildung einer »postmodern-reformerischen« Region der Netzwerke und informeller Diskussions- und Kontaktforen an. Von deutschen innen- und somit auch parteipolitischen Erwägungen beeinflusst, setzten die damaligen Außenminister Genscher (D) und Ellemann-Jensen (DK) 1992 jedoch den zwischenstaatlich agierenden Ostseerat als zentrales Ostsee-Gremium ein, was dem regionalen Kooperationsspektrum eine neue, aber eher traditionell und hierarchisch geprägte Institution hinzufügte. Das Buch rekapituliert und analysiert die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 von den ersten Konzepten bis hin zur Institutionalisierung im Sinne einer Fallstudie über einen vielschichtigen und weiterhin durchaus aktuellen »region-building«-Prozess. Die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft>Vergleichende Politikwissenschaft, BWV Berliner-Wissenschaft

Neues Buch Thalia.de
No. 14561017 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Konstruktion einer Region - Williams, Leena-Kaarina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Williams, Leena-Kaarina:
Zur Konstruktion einer Region - neues Buch

2004, ISBN: 9783830510895

ID: 1383516

Hauptbeschreibung Die Ostseekooperation steht nach der EU-Erweiterung um Polen, Estland, Lettland und Litauen 2004 heute vor einer Neuorientierung im vernderten europischen und internationalen Kontext. In ihren Entstehungsjahren zwischen 1988 und 1992 wurde sie durch innovative Konzepte zum region-building geprgt, wie sie vor allem durch die politischen Akteure um den damaligen schleswig-holsteinischen Ministerprsidenten Bjrn Engholm sowie einer Gruppe nordischer Politiker und Friedensforscher entwickelt wurden. Im Zeichen der Friedenspolitik strebte man die Bildung einer postmodern-reformerischen Region der Netzwerke und informeller Diskussions- und Kontaktforen an. Von deutschen innen- und somit auch parteipolitischen Erwgungen beeinflusst, setzten die damaligen Auenminister Genscher (D) und Ellemann-Jensen (DK) 1992 jedoch den zwischenstaatlich agierenden Ostseerat als zentrales Ostsee-Gremium ein, was dem regionalen Kooperationsspektrum eine neue, aber eher traditionell und hierarchisch geprgte Institution hinzufgte. Das Buch rekapituliert und analysiert die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 von den ersten Konzepten bis hin zur Institutionalisierung im Sinne einer Fallstudie ber einen vielschichtigen und weiterhin durchaus aktuellen region-building-Prozess. Social Science Social Science eBook, BWV Berliner Wissenschafts-Verlag

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Zur Konstruktion einer Region
Autor:

Williams, Leena-Kaarina

Titel:

Zur Konstruktion einer Region

ISBN-Nummer:

3830510896

Die Ostseekooperation steht nach der EU-Erweiterung um Polen, Estland, Lettland und Litauen 2004 heute vor einer Neuorientierung im veränderten europäischen und internationalen Kontext. In ihren Entstehungsjahren zwischen 1988 und 1992 wurde sie durch innovative Konzepte zum »region-building« geprägt, wie sie vor allem durch die politischen Akteure um den damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Björn Engholm sowie einer Gruppe nordischer Politiker und Friedensforscher entwickelt wurden. Im Zeichen der Friedenspolitik strebte man die Bildung einer »postmodern-reformerischen« Region der Netzwerke und informeller Diskussions- und Kontaktforen an. Von deutschen innen- und somit auch parteipolitischen Erwägungen beeinflusst, setzten die damaligen Außenminister Genscher (D) und Ellemann-Jensen (DK) 1992 jedoch den zwischenstaatlich agierenden Ostseerat als zentrales Ostsee-Gremium ein, was dem regionalen Kooperationsspektrum eine neue, aber eher traditionell und hierarchisch geprägte Institution hinzufügte. Das Buch rekapituliert und analysiert die Entstehung der Ostseekooperation zwischen 1988 und 1992 von den ersten Konzepten bis hin zur Institutionalisierung im Sinne einer Fallstudie über einen vielschichtigen und weiterhin durchaus aktuellen »region-building«-Prozess.

Detailangaben zum Buch - Zur Konstruktion einer Region


EAN (ISBN-13): 9783830510895
ISBN (ISBN-10): 3830510896
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1992
Herausgeber: Berlin : BWV, Berliner Wiss.-Verl., 2007.

Buch in der Datenbank seit 26.10.2007 06:28:24
Buch zuletzt gefunden am 15.10.2016 22:09:26
ISBN/EAN: 3830510896

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8305-1089-6, 978-3-8305-1089-5

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher