. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 57,36 €, Mittelwert: 51,43 €
Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - Claudia Heitland
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Claudia Heitland:

Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - neues Buch

2001, ISBN: 9783838643977

ID: 116472265

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betriebswirtschaftslehre, Innovationsforschung und Technologiemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Die sogenannte individualisierte Arzneimitteltherapie löst nicht nur eine medizinische Revolution aus, sondern verändert auch die ökonomischen Gesetzmässigkeiten der traditionellen, pharmazeutischen Industrie. Sie fordert und fördert ein neues Produkt- und Service-Portfolio, sie beschleunigt die Wertschöpfung, sie verlangt mehr Flexibilität, sie redefiniert Funktionen und Machtpositionen der Marktteilnehmer, sie erlaubt einen Differenzierungswettbewerb und verändert die Ressourcenzusammenstellungen und -allokationen quantitativ und qualitativ. All diese Faktoren ermöglichen den Unternehmen, die sich auf dieses junge Innovationsfeld einlassen, neue strategische Ausrichtungsmöglichkeiten und einen neuen Weg in einem von Verdrängungswettbewerb geprägten Markt. Dennoch bleiben in dieser jungen Branche erhebliche Unsicherheiten bestehen. Anhand von Forschungsfallbeispielen und Experteninterviews mit Beratungs-, Venture Capital-, Biotechnologie- und Pharmaunternehmen sowie Forschungsinstituten werden in dieser Arbeit die Marktmechanismen der zukünftigen pharmazeutischen Branche prognostiziert. Dabei werden insbesondere die Auswirkungen der individualisierten Arzneimitteltherapie auf den spezifischen Handlungsbedarf von zwei Unternehmenstypen dargestellt: - Internationale Pharmakonzerne und ihr Innovationsdefizit. - Biotechnologieunternehmen und ihr Grössendefizit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einführung1 1.1Problemstellung und praktische Relevanz1 1.2Methodik und Gang der Arbeit2 2.Theoretische Fundierung4 2.1Die betriebswirtschaftliche Innovationsforschung4 2.2Ansätze zur Erklärung von Wettbewerbsvorteilen und Strategien5 2.2.1Die Industrieökonomie5 2.2.2Der Ressourcenansatz7 3.Die Empirische Untersuchung9 3.1Das Experteninterview als Untersuchungsmethode9 3.1.1Anforderungen an die Methode9 3.1.2Charakterisierung des Experteninterviews9 3.1.3Die Experten und ihre Unternehmen11 3.1.4Der Interview-Leitfaden12 3.2Durchführung12 3.2.1Die Expertenauswahl12 3.2.2Der Pretest und die Hauptuntersuchung16 3.3Auswertung17 3.3.1Die qualitative Auswertung der Experteninterviews17 3.3.2Quantitative Aussagen über die Untersuchung19 3.3.3Qualitätskriterien einer qualitativen Untersuchung19 4.Die Situation der forschenden Arzneimittelhersteller22 4.1Staatliche Regulierungsmassnahmen22 4.2Der Forschungs- und Entwicklungsprozess22 4.3Die Wettbewerbssituation25 4.4Porter´s 4 P26 4.4.1Das Produkt26 4.4.2Der Preis26 4.4.3Das Marketing27 4.4.4Die Distribution27 5.Die individualisierte Arzneimitteltherapie29 5.1Medizinisch-wissenschaftlicher Entwicklungsprozess29 5.1.1Medizinische Einführung29 5.1.2Ausgangspunkt der individualisierten Medizin30 5.2Individualisierte Medizin - eine Begriffsabgrenzung30 6.Voraussichtliche ökonomische Auswirkungen der individualisierten Arzneimitteltherapie34 6.1Auswirkungen auf die forschenden Arzneimittelhersteller34 6.1.1Steigende Innovationskraft in Forschung und Entwicklung34 6.1.2Die Bedeutung der molekularen Analyse und ihrer Technologien40 6.1.3Prävention und Therapie als Produkte der Individualmedizin42 6.1.4Die Wettbewerbssituation der individualisierten Medizin44 6.1.4.1Das Wettbewerbsdreieck Marktvolumen-Produktnutzen- Konkurrenz44 6.1.4.2Die Chance des Nischenmarktes48 6.1.5Steigende Arzneimittelpreise und ihre Rechtfertigung48 6.1.6Das Informationsmanagement in der individualisierten Medizin... Eine Prognose auf Basis von Experteninterviews Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 07.08.2001 Buch (dtsch.), Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 38672363 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - Claudia Heitland
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Claudia Heitland:

Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - neues Buch

2000, ISBN: 9783838643977

ID: d12d33b83b34112d28dd50c293a022df

Eine Prognose auf Basis von Experteninterviews Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betriebswirtschaftslehre, Innovationsforschung und Technologiemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Die sogenannte individualisierte Arzneimitteltherapie löst nicht nur eine medizinische Revolution aus, sondern verändert auch die ökonomischen Gesetzmäßigkeiten der traditionellen, pharmazeutischen Industrie. Sie fordert und fördert ein neues Produkt- und Service-Portfolio, sie beschleunigt die Wertschöpfung, sie verlangt mehr Flexibilität, sie redefiniert Funktionen und Machtpositionen der Marktteilnehmer, sie erlaubt einen Differenzierungswettbewerb und verändert die Ressourcenzusammenstellungen und -allokationen quantitativ und qualitativ. All diese Faktoren ermöglichen den Unternehmen, die sich auf dieses junge Innovationsfeld einlassen, neue strategische Ausrichtungsmöglichkeiten und einen neuen Weg in einem von Verdrängungswettbewerb geprägten Markt. Dennoch bleiben in dieser jungen Branche erhebliche Unsicherheiten bestehen. Anhand von Forschungsfallbeispielen und Experteninterviews mit Beratungs-, Venture Capital-, Biotechnologie- und Pharmaunternehmen sowie Forschungsinstituten werden in dieser Arbeit die Marktmechanismen der zukünftigen pharmazeutischen Branche prognostiziert. Dabei werden insbesondere die Auswirkungen der individualisierten Arzneimitteltherapie auf den spezifischen Handlungsbedarf von zwei Unternehmenstypen dargestellt: - Internationale Pharmakonzerne und ihr Innovationsdefizit. - Biotechnologieunternehmen und ihr Größendefizit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einführung1 1.1Problemstellung und praktische Relevanz1 1.2Methodik und Gang der Arbeit2 2.Theoretische Fundierung4 2.1Die betriebswirtschaftliche Innovationsforschung4 2.2Ansätze zur Erklärung von Wettbewerbsvorteilen und Strategien5 2.2.1Die Industrieökonomie5 2.2.2Der Ressourcenansatz7 3.Die Empirische Untersuchung9 3.1Das Experteninterview als Untersuchungsmethode9 3.1.1Anforderungen an die Methode9 3.1.2Charakterisierung des Experteninterviews9 3.1.3Die Experten und ihre Unternehmen11 3.1.4Der Interview-Leitfaden12 3.2Durchführung12 3.2.1Die Expertenauswahl12 3.2.2Der Pretest und die Hauptuntersuchung16 3.3Auswertung17 3.3.1Die qualitative Auswertung der Experteninterviews17 3.3.2Quantitative Aussagen über die Untersuchung19 3.3.3Qualitätskriterien einer qualitativen Untersuchung19 4.Die Situation der forschenden Arzneimittelhersteller22 4.1Staatliche Regulierungsmaßnahmen22 4.2Der Forschungs- und Entwicklungsprozeß22 4.3Die Wettbewerbssituation25 4.4Porter's 4 P26 4.4.1Das Produkt26 4.4.2Der Preis26 4.4.3Das Marketing27 4.4.4Die Distribution27 5.Die individualisierte Arzneimitteltherapie29 5.1Medizinisch-wissenschaftlicher Entwicklungsprozess29 5.1.1Medizinische Einführung29 5.1.2Ausgangspunkt der individualisierten Medizin30 5.2Individualisierte Medizin - eine Begriffsabgrenzung30 6.Voraussichtliche ökonomische Auswirkungen der individualisierten Arzneimitteltherapie34 6.1Auswirkungen auf die forschenden Arzneimittelhersteller34 6.1.1Steigende Innovationskraft in Forschung und Entwicklung34 6.1.2Die Bedeutung der molekularen Analyse und ihrer Technologien40 6.1.3Prävention und Therapie als Produkte der Individualmedizin42 6.1.4Die Wettbewerbssituation der individualisierten Medizin44 6.1.4.1Das Wettbewerbsdreieck Marktvolumen-Produktnutzen- Konkurrenz44 6.1.4.2Die Chance des Nischenmarktes48 6.1.5Steigende Arzneimittelpreise und ihre Rechtfertigung48 6.1.6Das Informationsmanagement in der individualisierten Medizin... Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft 978-3-8386-4397-7, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 38672363 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - Claudia Heitland
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Claudia Heitland:
Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - neues Buch

2000

ISBN: 9783838643977

ID: 117330366

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betriebswirtschaftslehre, Innovationsforschung und Technologiemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Die sogenannte individualisierte Arzneimitteltherapie löst nicht nur eine medizinische Revolution aus, sondern verändert auch die ökonomischen Gesetzmäßigkeiten der traditionellen, pharmazeutischen Industrie. Sie fordert und fördert ein neues Produkt- und Service-Portfolio, sie beschleunigt die Wertschöpfung, sie verlangt mehr Flexibilität, sie redefiniert Funktionen und Machtpositionen der Marktteilnehmer, sie erlaubt einen Differenzierungswettbewerb und verändert die Ressourcenzusammenstellungen und -allokationen quantitativ und qualitativ. All diese Faktoren ermöglichen den Unternehmen, die sich auf dieses junge Innovationsfeld einlassen, neue strategische Ausrichtungsmöglichkeiten und einen neuen Weg in einem von Verdrängungswettbewerb geprägten Markt. Dennoch bleiben in dieser jungen Branche erhebliche Unsicherheiten bestehen. Anhand von Forschungsfallbeispielen und Experteninterviews mit Beratungs-, Venture Capital-, Biotechnologie- und Pharmaunternehmen sowie Forschungsinstituten werden in dieser Arbeit die Marktmechanismen der zukünftigen pharmazeutischen Branche prognostiziert. Dabei werden insbesondere die Auswirkungen der individualisierten Arzneimitteltherapie auf den spezifischen Handlungsbedarf von zwei Unternehmenstypen dargestellt: - Internationale Pharmakonzerne und ihr Innovationsdefizit. - Biotechnologieunternehmen und ihr Größendefizit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einführung1 1.1Problemstellung und praktische Relevanz1 1.2Methodik und Gang der Arbeit2 2.Theoretische Fundierung4 2.1Die betriebswirtschaftliche Innovationsforschung4 2.2Ansätze zur Erklärung von Wettbewerbsvorteilen und Strategien5 2.2.1Die Industrieökonomie5 2.2.2Der Ressourcenansatz7 3.Die Empirische Untersuchung9 3.1Das Experteninterview als Untersuchungsmethode9 3.1.1Anforderungen an die Methode9 3.1.2Charakterisierung des Experteninterviews9 3.1.3Die Experten und ihre Unternehmen11 3.1.4Der Interview-Leitfaden12 3.2Durchführung12 3.2.1Die Expertenauswahl12 3.2.2Der Pretest und die Hauptuntersuchung16 3.3Auswertung17 3.3.1Die qualitative Auswertung der Experteninterviews17 3.3.2Quantitative Aussagen über die Untersuchung19 3.3.3Qualitätskriterien einer qualitativen Untersuchung19 4.Die Situation der forschenden Arzneimittelhersteller22 4.1Staatliche Regulierungsmaßnahmen22 4.2Der Forschungs- und Entwicklungsprozeß22 4.3Die Wettbewerbssituation25 4.4Porter´s 4 P26 4.4.1Das Produkt26 4.4.2Der Preis26 4.4.3Das Marketing27 4.4.4Die Distribution27 5.Die individualisierte Arzneimitteltherapie29 5.1Medizinisch-wissenschaftlicher Entwicklungsprozess29 5.1.1Medizinische Einführung29 5.1.2Ausgangspunkt der individualisierten Medizin30 5.2Individualisierte Medizin - eine Begriffsabgrenzung30 6.Voraussichtliche ökonomische Auswirkungen der individualisierten Arzneimitteltherapie34 6.1Auswirkungen auf die forschenden Arzneimittelhersteller34 6.1.1Steigende Innovationskraft in Forschung und Entwicklung34 6.1.2Die Bedeutung der molekularen Analyse und ihrer Technologien40 6.1.3Prävention und Therapie als Produkte der Individualmedizin42 6.1.4Die Wettbewerbssituation der individualisierten Medizin44 6.1.4.1Das Wettbewerbsdreieck Marktvolumen-Produktnutzen- Konkurrenz44 6.1.4.2Die Chance des Nischenmarktes48 6.1.5Steigende Arzneimittelpreise und ihre Rechtfertigung48 6.1.6Das Informationsmanagement in der individualisierten Medizin... Eine Prognose auf Basis von Experteninterviews Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Thalia.de
No. 38672363 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Okonomischen Auswirkungen Der Individualisierten Medizin Auf Die Pharmazeutische Branche - Claudia Heitland
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Claudia Heitland:
Die Okonomischen Auswirkungen Der Individualisierten Medizin Auf Die Pharmazeutische Branche - neues Buch

2001, ISBN: 9783838643977

ID: 9783838643977

Die Okonomischen Auswirkungen Der Individualisierten Medizin Auf Die Pharmazeutische Branche: Paperback: Diplom. de: 9783838643977: 07 Aug 2001: Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betriebswirtschaftslehre, Innovationsforschung und Technologiemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Die sogenannte individualisierte Arzneimitteltherapie löst nicht nur eine me. Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betriebswirtschaftslehre, Innovationsforschung und Technologiemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Die sogenannte individualisierte Arzneimitteltherapie löst nicht nur eine medizinische Revolution aus, sondern verändert auch die ökonomischen GesetzmäBigkeiten der traditionellen, pharmazeutischen Industrie. Sie fordert und fördert ein neues Produkt- und Service-Portfolio, sie beschleunigt die Wertschöpfung, sie verlangt mehr Flexibilität, sie redefiniert Funktionen und Machtpositionen der Marktteilnehmer, sie erlaubt einen Differenzierungswettbewerb und verändert die Ressourcenzusammenstellungen und -allokationen quantitativ und qualitativ. All diese Faktoren ermöglichen den Unternehmen, die sich auf dieses junge Innovationsfeld einlassen, neue strategische Ausrichtungsmöglichkeiten und einen neuen Weg in einem von Verdrängungswettbewerb geprägten Markt. Dennoch bleiben in dieser jungen Branche erhebliche Unsicherheiten bestehen. Anhand von Forschungsfallbeispielen und Experteninterviews mit Beratungs, Venture Capital, Biotechnologie- und Pharmaunternehmen sowie Forschungsinstituten werden in dieser Arbeit die Marktmechanismen der zukünftigen pharmazeutischen Branche prognostiziert. Dabei werden insbesondere die Auswirkungen der individualisierten Arzneimitteltherapie auf den spezifischen Handlungsbedarf von zwei Unternehmenstypen dargestellt: - Internationale Pharmakonzerne und ihr Innovationsdefizit. - Biotechnologieunternehmen und ihr GröBendefizit. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: 1.Einführung1 1.1Problemstellung und praktische Relevanz1 1.2Methodik und Gang der Arbeit2 2.Theoretische Fundierung4 2.1Die betriebswirtschaftliche Innovationsforschung4 2.2Ansätze zur Erklärung von Wettbewerbsvorteilen und Strategien5 2.2.1Die Industrieökonomie5 2.2.2De. Business & Management Books, , , , Die Okonomischen Auswirkungen Der Individualisierten Medizin Auf Die Pharmazeutische Branche, Claudia Heitland, 9783838643977, Diplom.de, , , , ,

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783838643977 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - Claudia Heitland
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Claudia Heitland:
Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche - Taschenbuch

ISBN: 9783838643977

ID: 9783838643977

Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche Die-konomischen-Auswirkungen-der-individualisierten-Medizin-auf-die-pharmazeutische-Branche~~Claudia-Heitland Business>Business Profiles>Busn Profiles Paperback, diplom.de

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche: Eine Prognose auf Basis von Experteninterviews
Autor:

Claudia Heitland

Titel:

Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche: Eine Prognose auf Basis von Experteninterviews

ISBN-Nummer:

3838643976

Detailangaben zum Buch - Die ökonomischen Auswirkungen der individualisierten Medizin auf die pharmazeutische Branche: Eine Prognose auf Basis von Experteninterviews


EAN (ISBN-13): 9783838643977
ISBN (ISBN-10): 3838643976
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Diplomarbeiten Agentur diplom.de

Buch in der Datenbank seit 05.05.2009 12:54:41
Buch zuletzt gefunden am 24.12.2016 08:07:10
ISBN/EAN: 3838643976

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8386-4397-6, 978-3-8386-4397-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher