. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 3,00 €, größter Preis: 15,70 €, Mittelwert: 13,16 €
Buchholzens in Italien  Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz  von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - Stinde, Julius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stinde, Julius:

Buchholzens in Italien Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - gebrauchtes Buch

2017, ISBN: 9783860473450

ID: 592135525

19 cm. 200 seiten. Illustrierter Pappeinband leichte Gebrauchsspuren,. "Die Familie Buchholz ist auf Reisen nach Italien und in den Orient, was Frau Buchholz von den Kunstwerken hält, den Wilden, Pyramiden, und den heiligen Stätten Palästinas. Es wird kein Zweifel daran gelasen, dass eine echte Berlinerin sich von nichts und niemanden imponieren lässt..»Wenn die Professoren mein Buch nicht mögen, dann beruht das auf Gegenseitigkeit, denn ich mag ihre Bücher auch nicht.« - Selbstbewußt und respektlos, das ist sie, die Urberlinerin Wilhelmine Buchholz. Mit ihrem rheumakranken Mann, dem das milde Klima Italiens verordnet wurde, und ihrem Bruder Fritz geht sie auf Reisen und schildert drastisch und humorvoll ihre Eindriik-ke von Land und Leuten. Durchaus empfänglich für die Schönheit der Landschaften und Städte, geht es ihr in Kunstfragen oft so wie dem Kind aus dem Märchen von des Kaisers neuen Kleidern: Wo andere in Verzückung erstarren, bleibt sie gelassen. Erhitzen kann sie sich dagegen als praktische Kaufmannsfrau schon eher über die wenig pflegliche Behandlung der Wäsche und über das Trinkgeldunwesen in Italien. Kurz, die Bekanntschaft mit der schlagfertigen Wilhelmine ist vergnüglich, man kann mit ihr oder auch über sie lachen..Zurüstungen. Vorwärts. Jenseits der Alpen. Von Verona nach Mailand. Genua. An der Riviera die Levante. In der Siebenhügelstadt. Am Golf von Neapel. Allmälig heimwärts.".... die spitzzüngige und klatschsüchtige Frau Wilhelmine Buchholz, 1944 von Henny Porten in Carl Froelichs Verfilmung gemildert dargestellt, ist für den Leser ein unversieglicher Quell sprudelnder Heiterkeit. Weiterhin dem ungetrübten Amüsement der Einwohner sehr empfohlen."Hans-Jürgen Zimmermann ..Frau Wilhelmine Buchholz an den Herausgeber ... Wer hat nun recht - Sie oder ich? Sie, der Siehst meinem Rücken mein Buch bei unserem gemeinschaftliche Verleger schlecht zu machen suchten, indem Sie kein gutes Haar daran ließen, oder ich, die ich mich um all Ihr quatsche gar nicht kümmerte? Nun ist kaum ein halbes Jahr verflossen, und die zweite Auflage muß gedruckt werden. Wer hat also recht? - Natürlich ich, denn wenn Sie wahrgesagt hätten, lägen die ganzen Bücher noch auf dem Boden, was mir schon des Umschlags wegen leid getan hätte, der sich in den Schaufenstern so niedlich ausnimmt.Was ich Sie jedoch fragen wollte, ist das: Soll ich das Buch wieder ebenso drucken lassen, wie es war, oder kann ich noch mancherlei hinzufügen, was mir nachträglich erst eingefallen ist? Sie wissen, wenn man vom Rathausturm herunterkommt, hat man mehr gesehen als vorher. Auch möchte ich der Bergfeldten gerne noch eins auswischen, da sie, wie ich von der Polizeileutnanten erfuhr, sich sehr mißliebig über mich ausgesprochen hat. Sie hat nämlich gesagt, ich hätte das Buch gar nicht selbst geschrieben, sondern ein junger Student, der auf diese Weise mein Schwiegersohn werden wollte. Das wissen Sie nun doch besser, Herr Doktor, denn Sie haben mein eigenhändiges Manuskript gesehen, und wenn es zum Prozeß kommen sollte, so hoffe ich daß Sie sagen, wie die Sache sich verhält, und nicht flunkei ` wie so viele, sonst sehr angesehene Schriftsteller.Helmi- Buchholz,," Der Herausgeber an Frau Wilhelmine Buchholz ... würde ich Ihnen sehr raten, die günstige Gelegenheit einer zweiten Auflage zu benutzen, um den Stil durch Entfernung der volkstümlichen Ausdrücke zu verfeinern und den Winken der Kritik Gehör zu geben, welche, soviel ich mich erinnern kann, Ihnen großes Lob. aber auch manchen Tadel erteilte. Wollen Sie Anklang bei den deutschen Professoren finden, so bedarf die Schreibweise einer im nachsichtlichen Änderung; wollen Sie die Zornfalten von dem strengen Antlitz einzelner Kritiker verscheuchen, so müssen Sie Ih re eigenen Ansichten durch allgemeingültige Anschauungen ersetzen, die weder links noch rechts anstoßen. Streichen Sie die Bosheiten, schließen Sie Frieden mit der Bergfeldt, schreiben Sie akademisch rein, und seien Sie neutral in der Gesinnung. Dann kann es nicht fehlen, daß Sie als eine beachtenswerte zeitgenössische Erscheinung gepriesen werden."Ihr usw.Dr. Julius Stind "Auszüge aus dem Buch Wir danken unseren Kunden/Kundinnen und Kollegen/Kolleginnen für ein schönes Jahr 2016. Und wünschen ALLEN ein gutes neues Jahr 2017. Versand D: 1,90 EUR [Buchholzens in Italien , Reiseabenteuer, Wilhelmine Buchholz , Familie, Humor, Urgroßmütter, Bürgertum, gesellschaftskritik, erlebnisse, brauchtum, begegnung, klatsch, tratusch, mißverständnis, brauchtum, schwäche, heiterkeit, überschwänglichkeit], [PU:Augsburg : Welbild Verlag/lizensausgabe. 1990]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Lausitzer Buchversand, 01994 Drochow
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 1.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buchholzens in Italien  Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz  von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - Stinde, Julius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Stinde, Julius:

Buchholzens in Italien Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - gebrauchtes Buch

1990, ISBN: 9783860473450

[ED: Illustrierter Pappeinband], [PU: Welbild Verlag/lizensausgabe], leichte Gebrauchsspuren, "Die Familie Buchholz ist auf Reisen nach Italien und in den Orient, was Frau Buchholz von den Kunstwerken hält, den Wilden, Pyramiden, und den heiligen Stätten Palästinas. Es wird kein Zweifel daran gelasen, dass eine echte Berlinerin sich von nichts und niemanden imponieren lässt..Wenn die Professoren mein Buch nicht mögen, dann beruht das auf Gegenseitigkeit, denn ich mag ihre Bücher auch nicht. - Selbstbewußt und respektlos, das ist sie, die Urberlinerin Wilhelmine Buchholz. Mit ihrem rheumakranken Mann, dem das milde Klima Italiens verordnet wurde, und ihrem Bruder Fritz geht sie auf Reisen und schildert drastisch und humorvoll ihre Eindriik-ke von Land und Leuten. Durchaus empfänglich für die Schönheit der Landschaften und Städte, geht es ihr in Kunstfragen oft so wie dem Kind aus dem Märchen von des Kaisers neuen Kleidern: Wo andere in Verzückung erstarren, bleibt sie gelassen. Erhitzen kann sie sich dagegen als praktische Kaufmannsfrau schon eher über die wenig pflegliche Behandlung der Wäsche und über das Trinkgeldunwesen in Italien. Kurz, die Bekanntschaft mit der schlagfertigen Wilhelmine ist vergnüglich, man kann mit ihr oder auch über sie lachen..Zurüstungen. Vorwärts. Jenseits der Alpen. Von Verona nach Mailand. Genua. An der Riviera die Levante. In der Siebenhügelstadt. Am Golf von Neapel. Allmälig heimwärts.".... die spitzzüngige und klatschsüchtige Frau Wilhelmine Buchholz, 1944 von Henny Porten in Carl Froelichs Verfilmung gemildert dargestellt, ist für den Leser ein unversieglicher Quell sprudelnder Heiterkeit. Weiterhin dem ungetrübten Amüsement der Einwohner sehr empfohlen."Hans-Jürgen Zimmermann ..Frau Wilhelmine Buchholz an den Herausgeber ... Wer hat nun recht - Sie oder ich? Sie, der Siehst meinem Rücken mein Buch bei unserem gemeinschaftliche Verleger schlecht zu machen suchten, indem Sie kein gutes Haar daran ließen, oder ich, die ich mich um all Ihr quatsche gar nicht kümmerte? Nun ist kaum ein halbes Jahr verflossen, und die zweite Auflage muß gedruckt werden. Wer hat also recht? - Natürlich ich, denn wenn Sie wahrgesagt hätten, lägen die ganzen Bücher noch auf dem Boden, was mir schon des Umschlags wegen leid getan hätte, der sich in den Schaufenstern so niedlich ausnimmt.Was ich Sie jedoch fragen wollte, ist das: Soll ich das Buch wieder ebenso drucken lassen, wie es war, oder kann ich noch mancherlei hinzufügen, was mir nachträglich erst eingefallen ist? Sie wissen, wenn man vom Rathausturm herunterkommt, hat man mehr gesehen als vorher. Auch möchte ich der Bergfeldten gerne noch eins auswischen, da sie, wie ich von der Polizeileutnanten erfuhr, sich sehr mißliebig über mich ausgesprochen hat. Sie hat nämlich gesagt, ich hätte das Buch gar nicht selbst geschrieben, sondern ein junger Student, der auf diese Weise mein Schwiegersohn werden wollte. Das wissen Sie nun doch besser, Herr Doktor, denn Sie haben mein eigenhändiges Manuskript gesehen, und wenn es zum Prozeß kommen sollte, so hoffe ich daß Sie sagen, wie die Sache sich verhält, und nicht flunkei ' wie so viele, sonst sehr angesehene Schriftsteller.Helmi- Buchholz,," Der Herausgeber an Frau Wilhelmine Buchholz ... würde ich Ihnen sehr raten, die günstige Gelegenheit einer zweiten Auflage zu benutzen, um den Stil durch Entfernung der volkstümlichen Ausdrücke zu verfeinern und den Winken der Kritik Gehör zu geben, welche, soviel ich mich erinnern kann, Ihnen großes Lob. aber auch manchen Tadel erteilte. Wollen Sie Anklang bei den deutschen Professoren finden, so bedarf die Schreibweise einer im nachsichtlichen Änderung wollen Sie die Zornfalten von dem strengen Antlitz einzelner Kritiker verscheuchen, so müssen Sie Ih re eigenen Ansichten durch allgemeingültige Anschauungen ersetzen, die weder links noch rechts anstoßen. Streichen Sie die Bosheiten, schließen Sie Frieden mit der Bergfeldt, schreiben Sie akademisch rein, und seien Sie neutral in der Gesinnung. Dann kann es nicht fehlen, daß Sie als eine beachtenswerte zeitgenössische Erscheinung gepriesen werden."Ihr usw.Dr. Julius Stind "Auszüge aus dem Buch Wir danken unseren Kunden/Kundinnen und Kollegen/Kolleginnen für ein schönes Jahr 2016. Und wünschen ALLEN ein gutes neues Jahr 2017., [SC: 1.90], gewerbliches Angebot, 19 cm, [GW: 400g], [PU: Augsburg]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Lausitzer Buchversand
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buchholzens in Italien Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - Stinde, Julius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stinde, Julius:
Buchholzens in Italien Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - gebunden oder broschiert

1990

ISBN: 386047345X

ID: 18938409650

[EAN: 9783860473450], [SC: 2.3], [PU: Welbild Verlag/lizensausgabe, Augsburg], BUCHHOLZENS IN ITALIEN , REISEABENTEUER, WILHELMINE BUCHHOLZ FAMILIE, HUMOR, URGROSSMÜTTER, BÜRGERTUM, GESELLSCHAFTSKRITIK, ERLEBNISSE, BRAUCHTUM, BEGEGNUNG, KLATSCH, TRATUSCH, MISSVERSTÄNDNIS, SCHWÄCHE, HEITERKEIT, ÜBERSCHWÄNGLICHKEIT, 200 seiten. Illustrierter Pappeinband. leichte Gebrauchsspuren, "Die Familie Buchholz ist auf Reisen nach Italien und in den Orient, was Frau Buchholz von den Kunstwerken hält, den Wilden, Pyramiden, und den heiligen Stätten Palästinas. Es wird kein Zweifel daran gelasen, dass eine echte Berlinerin sich von nichts und niemanden imponieren lässt.»Wenn die Professoren mein Buch nicht mögen, dann beruht das auf Gegenseitigkeit, denn ich mag ihre Bücher auch nicht.« - Selbstbewußt und respektlos, das ist sie, die Urberlinerin Wilhelmine Buchholz. Mit ihrem rheumakranken Mann, dem das milde Klima Italiens verordnet wurde, und ihrem Bruder Fritz geht sie auf Reisen und schildert drastisch und humorvoll ihre Eindriik-ke von Land und Leuten. Durchaus empfänglich für die Schönheit der Landschaften und Städte, geht es ihr in Kunstfragen oft so wie dem Kind aus dem Märchen von des Kaisers neuen Kleidern: Wo andere in Verzückung erstarren, bleibt sie gelassen. Erhitzen kann sie sich dagegen als praktische Kaufmannsfrau schon eher über die wenig pflegliche Behandlung der Wäsche und über das Trinkgeldunwesen in Italien. Kurz, die Bekanntschaft mit der schlagfertigen Wilhelmine ist vergnüglich, man kann mit ihr oder auch über sie lachen.Zurüstungen. Vorwärts. Jenseits der Alpen. Von Verona nach Mailand. Genua. An der Riviera die Levante. In der Siebenhügelstadt. Am Golf von Neapel. Allmälig heimwärts.". die spitzzüngige und klatschsüchtige Frau Wilhelmine Buchholz, 1944 von Henny Porten in Carl Froelichs Verfilmung gemildert dargestellt, ist für den Leser ein unversieglicher Quell sprudelnder Heiterkeit. Weiterhin dem ungetrübten Amüsement der Einwohner sehr empfohlen."Hans-Jürgen Zimmermann .Frau Wilhelmine Buchholz an den Herausgeber . Wer hat nun recht - Sie oder ich? Sie, der Siehst meinem Rücken mein Buch bei unserem gemeinschaftliche Verleger schlecht zu machen suchten, indem Sie kein gutes Haar daran ließen, oder ich, die ich mich um all Ihr quatsche gar nicht kümmerte? Nun ist kaum ein halbes Jahr verflossen, und die zweite Auflage muß gedruckt werden. Wer hat also recht? - Natürlich ich, denn wenn Sie wahrgesagt hätten, lägen die ganzen Bücher noch auf dem Boden, was mir schon des Umschlags wegen leid getan hätte, der sich in den Schaufenstern so niedlich ausnimmt.Was ich Sie jedoch fragen wollte, ist das: Soll ich das Buch wieder ebenso drucken lassen, wie es war, oder kann ich noch mancherlei hinzufügen, was mir nachträglich erst eingefallen ist? Sie wissen, wenn man vom Rathausturm herunterkommt, hat man mehr gesehen als vorher. Auch möchte ich der Bergfeldten gerne noch eins auswischen, da sie, wie ich von der Polizeileutnanten erfuhr, sich sehr mißliebig über mich ausgesprochen hat. Sie hat nämlich gesagt, ich hätte das Buch gar nicht selbst geschrieben, sondern ein junger Student, der auf diese Weise mein Schwiegersohn werden wollte. Das wissen Sie nun doch besser, Herr Doktor, denn Sie haben mein eigenhändiges Manuskript gesehen, und wenn es zum Prozeß kommen sollte, so hoffe ich daß Sie sagen, wie die Sache sich verhält, und nicht flunkei ' wie so viele, sonst sehr angesehene Schriftsteller.Helmi- Buchholz," Der Herausgeber an Frau Wilhelmine Buchholz . würde ich Ihnen sehr raten, die günstige Gelegenheit einer zweiten Auflage zu benutzen, um den Stil durch Entfernung der volkstümlichen Ausdrücke zu verfeinern und den Winken der Kritik Gehör zu geben, welche, soviel ich mich erinnern kann, Ihnen großes Lob. aber auch manchen Tadel erteilte. Wollen Sie Anklang bei den deutschen Professoren finden, so bedarf die Schreibweise einer im nachsichtlichen Änderung; wollen Sie die Zornfalten von dem strengen Antlitz einzelner Kritiker verscheuchen, so müssen Sie Ih re eigenen Ansichten durch allgemeingültige Anschauungen ersetzen, die weder links noch rechts anstoßen. Streichen Sie die Bosheiten, schließen Sie Frieden mit der Bergfeldt, schreiben Sie akademisch rein, und seien Sie neutral in der Gesinnung. Dann . 400 Gramm.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Lausitzer Buchversand, Drochow, D, Germany [2621518] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buchholzens in Italien Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - Stinde, Julius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stinde, Julius:
Buchholzens in Italien Reiseabenteuer der Wilhelmine Buchholz von Julius Stinde mit ILlustrationen von Jürgen B. Wolff - gebunden oder broschiert

1990, ISBN: 386047345X

ID: 18938409650

[EAN: 9783860473450], [PU: Welbild Verlag/lizensausgabe, Augsburg], BUCHHOLZENS IN ITALIEN , REISEABENTEUER, WILHELMINE BUCHHOLZ FAMILIE, HUMOR, URGROSSMÜTTER, BÜRGERTUM, GESELLSCHAFTSKRITIK, ERLEBNISSE, BRAUCHTUM, BEGEGNUNG, KLATSCH, TRATUSCH, MISSVERSTÄNDNIS, SCHWÄCHE, HEITERKEIT, ÜBERSCHWÄNGLICHKEIT, 200 seiten. Illustrierter Pappeinband. leichte Gebrauchsspuren, "Die Familie Buchholz ist auf Reisen nach Italien und in den Orient, was Frau Buchholz von den Kunstwerken hält, den Wilden, Pyramiden, und den heiligen Stätten Palästinas. Es wird kein Zweifel daran gelasen, dass eine echte Berlinerin sich von nichts und niemanden imponieren lässt.»Wenn die Professoren mein Buch nicht mögen, dann beruht das auf Gegenseitigkeit, denn ich mag ihre Bücher auch nicht.« - Selbstbewußt und respektlos, das ist sie, die Urberlinerin Wilhelmine Buchholz. Mit ihrem rheumakranken Mann, dem das milde Klima Italiens verordnet wurde, und ihrem Bruder Fritz geht sie auf Reisen und schildert drastisch und humorvoll ihre Eindriik-ke von Land und Leuten. Durchaus empfänglich für die Schönheit der Landschaften und Städte, geht es ihr in Kunstfragen oft so wie dem Kind aus dem Märchen von des Kaisers neuen Kleidern: Wo andere in Verzückung erstarren, bleibt sie gelassen. Erhitzen kann sie sich dagegen als praktische Kaufmannsfrau schon eher über die wenig pflegliche Behandlung der Wäsche und über das Trinkgeldunwesen in Italien. Kurz, die Bekanntschaft mit der schlagfertigen Wilhelmine ist vergnüglich, man kann mit ihr oder auch über sie lachen.Zurüstungen. Vorwärts. Jenseits der Alpen. Von Verona nach Mailand. Genua. An der Riviera die Levante. In der Siebenhügelstadt. Am Golf von Neapel. Allmälig heimwärts.". die spitzzüngige und klatschsüchtige Frau Wilhelmine Buchholz, 1944 von Henny Porten in Carl Froelichs Verfilmung gemildert dargestellt, ist für den Leser ein unversieglicher Quell sprudelnder Heiterkeit. Weiterhin dem ungetrübten Amüsement der Einwohner sehr empfohlen."Hans-Jürgen Zimmermann .Frau Wilhelmine Buchholz an den Herausgeber . Wer hat nun recht - Sie oder ich? Sie, der Siehst meinem Rücken mein Buch bei unserem gemeinschaftliche Verleger schlecht zu machen suchten, indem Sie kein gutes Haar daran ließen, oder ich, die ich mich um all Ihr quatsche gar nicht kümmerte? Nun ist kaum ein halbes Jahr verflossen, und die zweite Auflage muß gedruckt werden. Wer hat also recht? - Natürlich ich, denn wenn Sie wahrgesagt hätten, lägen die ganzen Bücher noch auf dem Boden, was mir schon des Umschlags wegen leid getan hätte, der sich in den Schaufenstern so niedlich ausnimmt.Was ich Sie jedoch fragen wollte, ist das: Soll ich das Buch wieder ebenso drucken lassen, wie es war, oder kann ich noch mancherlei hinzufügen, was mir nachträglich erst eingefallen ist? Sie wissen, wenn man vom Rathausturm herunterkommt, hat man mehr gesehen als vorher. Auch möchte ich der Bergfeldten gerne noch eins auswischen, da sie, wie ich von der Polizeileutnanten erfuhr, sich sehr mißliebig über mich ausgesprochen hat. Sie hat nämlich gesagt, ich hätte das Buch gar nicht selbst geschrieben, sondern ein junger Student, der auf diese Weise mein Schwiegersohn werden wollte. Das wissen Sie nun doch besser, Herr Doktor, denn Sie haben mein eigenhändiges Manuskript gesehen, und wenn es zum Prozeß kommen sollte, so hoffe ich daß Sie sagen, wie die Sache sich verhält, und nicht flunkei ' wie so viele, sonst sehr angesehene Schriftsteller.Helmi- Buchholz," Der Herausgeber an Frau Wilhelmine Buchholz . würde ich Ihnen sehr raten, die günstige Gelegenheit einer zweiten Auflage zu benutzen, um den Stil durch Entfernung der volkstümlichen Ausdrücke zu verfeinern und den Winken der Kritik Gehör zu geben, welche, soviel ich mich erinnern kann, Ihnen großes Lob. aber auch manchen Tadel erteilte. Wollen Sie Anklang bei den deutschen Professoren finden, so bedarf die Schreibweise einer im nachsichtlichen Änderung; wollen Sie die Zornfalten von dem strengen Antlitz einzelner Kritiker verscheuchen, so müssen Sie Ih re eigenen Ansichten durch allgemeingültige Anschauungen ersetzen, die weder links noch rechts anstoßen. Streichen Sie die Bosheiten, schließen Sie Frieden mit der Bergfeldt, schreiben Sie akademisch rein, und seien Sie neutral in der Gesinnung. Dann . 400 Gramm.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Lausitzer Buchversand, Drochow, D, Germany [2621518] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buchholzens in Italien - Band 3, - Stinde, Julius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stinde, Julius:
Buchholzens in Italien - Band 3, - gebrauchtes Buch

1996, ISBN: 386047345X

ID: 16652739961

[EAN: 9783860473450], [SC: 14.22], [PU: Bechtermünz Verlag Augsburg,,], 126026 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 495

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Antiquariat-Jordan, Grolsheim, Germany [61572564] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 14.22
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Frau Buchholz im Orient (Band 5)
Autor:

Julius Stinde, Jürgen B. Wolff

Titel:

Frau Buchholz im Orient (Band 5)

ISBN-Nummer:

386047345X

Detailangaben zum Buch - Frau Buchholz im Orient (Band 5)


EAN (ISBN-13): 9783860473450
ISBN (ISBN-10): 386047345X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1996
Herausgeber: Augsburg Bechtermünz

Buch in der Datenbank seit 03.05.2007 15:28:58
Buch zuletzt gefunden am 06.01.2017 16:31:17
ISBN/EAN: 386047345X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86047-345-X, 978-3-86047-345-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher