. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0.90 EUR, größter Preis: 34.50 EUR, Mittelwert: 13.48 EUR
Heinrich Wilhelm Mangold. - Monographie - signiert - Heinrich Wilhelm Mangold.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinrich Wilhelm Mangold.:

Heinrich Wilhelm Mangold. - Monographie - signiert - signiertes Exemplar

1978, ISBN: 9783875840667

[ED: Leinen], [PU: Nicolaische Verlagsbuchhandlung], Schutzumschlag oben und unten gedunkelt, an der Ecke oben hinten leicht verletzt, Schnitt leicht fleckig, sonst sehr sauber und sehr gut erhalten. ***************************** mit persönlicher Widmung des Autors Zur Person: Heinrich Wilhelm Mangold - Weltbürger und Maler, Heimatpfleger und Pädagoge - Wer sich jemals mit der Person Heinrich Mangolds beschäftigt hat, tat sich schwer mit der Einordnung des Mannes, der als Gymnasialprofessor, Kunsterzieher, Maler, Zeichner und Heimatpfleger ein weites Kulturgebiet beackert hat. Er zählt zu jenen Interpreten der fränkischen Landschaft, die um die halbe Welt reisen, um die Kultur ihrer Heimat zu vermitteln. Mit diesen Worten stellte der Journalist Werner Falk den Kunstpädagogen Heinrich Mangold vor, charakterisierte einen liebenswerten Menschen, dem Humor und Vitalität eigen sind, und der mit 80 Jahren noch schwärmen konnte wie ein Jüngling, voll romantischer Gefühle und tiefer Frömmigkeit. Geht man Mangolds Leben durch, stößt man sehr schnell auf Stationen, die bedeutend für ihn waren, ihn prägten. Der im lothringischen Metz Geborene erlebte das Streben nach dauerhafter Freundschaft zwischen den Völkern hautnah. Er war Europäer von der ersten Stunde seines Lebens an. 1929 bestand er in Zweibrücken das Abitur. An der Kunstakademie in München studierte er. Dann folgte der klassische Studienaufenthalt in Italien.1937 heiratete Heinrich Mangold. Als junger Kunsterzieher und fähiger Junglehrer kam er weit herum, wurde in Nationalpolitischen Erziehungsanstalten in Westpreußen und im Elsaß eingesetzt. Nach der Zeit seiner Internierung von 1945 bis 1948 im Lager Hammelburg erlebte Heinrich Mangold als Kunsterzieher am Gymnasium in Fürth und von 1954 bis zu seiner Pensionierung 1970 am Gymnasium in Weißenburg/Bay. eine Periode des künstlerischen und beruflichen Aufstiegs, die Anerkennung seines Werkes und die zunehmende Bewertung seiner Persönlichkeit. Er wurde Mitglied der nationalen und internationalen Jury beim Europäischen Schultag in Bonn und Straßburg und erhielt eine beratende Funktion bei der UNESCO. Von 1969 bis 1988 war Heinrich Mangold Kreisheimatpfleger des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen. 1997 vermachte Mangold in einer großzügigen Schenkung einen Großteil seiner Werke der Stadt Pappenheim mit der Auflage, diese in einer ständigen Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Heinrich Mangold arbeitete noch bis ins hohe Alter in seinem Atelier in seiner Heimatstadt Pappenheim. Hier verstarb er kurz nach seinem 95. Geburtstag und fand auf dem städtischen Friedhof an der Seite seiner schon 1984 verstorbenen Frau Else, geb. Schmidt, seine letzte Ruhestätte., [SC: 6.20], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 24 x 24 cm, [GW: 650g], [PU: Berlin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antik-Geschenke
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 6.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Wilhelm Mangold. - Monographie - signiert - Heinrich Wilhelm Mangold.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Heinrich Wilhelm Mangold.:

Heinrich Wilhelm Mangold. - Monographie - signiert - signiertes Exemplar

1978, ISBN: 9783875840667

[ED: Leinen], [PU: Nicolaische Verlagsbuchhandlung], Schutzumschlag oben und unten gedunkelt, an der Ecke oben hinten leicht verletzt, Schnitt leicht fleckig, sonst sehr sauber und sehr gut erhalten. ***************************** mit persönlicher Widmung des Autors Zur Person: Heinrich Wilhelm Mangold - Weltbürger und Maler, Heimatpfleger und Pädagoge - Wer sich jemals mit der Person Heinrich Mangolds beschäftigt hat, tat sich schwer mit der Einordnung des Mannes, der als Gymnasialprofessor, Kunsterzieher, Maler, Zeichner und Heimatpfleger ein weites Kulturgebiet beackert hat. Er zählt zu jenen Interpreten der fränkischen Landschaft, die um die halbe Welt reisen, um die Kultur ihrer Heimat zu vermitteln. Mit diesen Worten stellte der Journalist Werner Falk den Kunstpädagogen Heinrich Mangold vor, charakterisierte einen liebenswerten Menschen, dem Humor und Vitalität eigen sind, und der mit 80 Jahren noch schwärmen konnte wie ein Jüngling, voll romantischer Gefühle und tiefer Frömmigkeit. Geht man Mangolds Leben durch, stößt man sehr schnell auf Stationen, die bedeutend für ihn waren, ihn prägten. Der im lothringischen Metz Geborene erlebte das Streben nach dauerhafter Freundschaft zwischen den Völkern hautnah. Er war Europäer von der ersten Stunde seines Lebens an. 1929 bestand er in Zweibrücken das Abitur. An der Kunstakademie in München studierte er. Dann folgte der klassische Studienaufenthalt in Italien.1937 heiratete Heinrich Mangold. Als junger Kunsterzieher und fähiger Junglehrer kam er weit herum, wurde in Nationalpolitischen Erziehungsanstalten in Westpreußen und im Elsaß eingesetzt. Nach der Zeit seiner Internierung von 1945 bis 1948 im Lager Hammelburg erlebte Heinrich Mangold als Kunsterzieher am Gymnasium in Fürth und von 1954 bis zu seiner Pensionierung 1970 am Gymnasium in Weißenburg/Bay. eine Periode des künstlerischen und beruflichen Aufstiegs, die Anerkennung seines Werkes und die zunehmende Bewertung seiner Persönlichkeit. Er wurde Mitglied der nationalen und internationalen Jury beim Europäischen Schultag in Bonn und Straßburg und erhielt eine beratende Funktion bei der UNESCO. Von 1969 bis 1988 war Heinrich Mangold Kreisheimatpfleger des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen. 1997 vermachte Mangold in einer großzügigen Schenkung einen Großteil seiner Werke der Stadt Pappenheim mit der Auflage, diese in einer ständigen Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Heinrich Mangold arbeitete noch bis ins hohe Alter in seinem Atelier in seiner Heimatstadt Pappenheim. Hier verstarb er kurz nach seinem 95. Geburtstag und fand auf dem städtischen Friedhof an der Seite seiner schon 1984 verstorbenen Frau Else, geb. Schmidt, seine letzte Ruhestätte., [SC: 2.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 24 x 24 cm, [GW: 650g], [PU: Berlin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antik-Geschenke
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Wilhelm Mangold. Monographie. Vorwort Gerhard Olschowy. Einführung Kazimierz Michalowski. - Mangold, Heinrich Wilhelm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mangold, Heinrich Wilhelm:
Heinrich Wilhelm Mangold. Monographie. Vorwort Gerhard Olschowy. Einführung Kazimierz Michalowski. - gebrauchtes Buch

1978

ISBN: 3875840666

ID: 1037205

94 S. Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag. Umschlag defekt und vergilbt, sonst gutes Exemplar. - Mangold hat seine künstlerischen, kunstpädagogischen und kunstgeschichtlichen Arbeiten nie isoliert behandelt. Stets war er bestrebt, die großen Zusammenhänge aufzuzeigen, die zwischen Kunst und Naturwissenschaft, zwischen Kunst und Bildung, zwischen Kunst und Geschichte bestehen. So begegnete ich als Landschaftsökologe dem Landschaftsmaler Mangold in voller Übereinstimmung unserer Ziele: Dem Menschen seinen Lebensraum lebenswert zu erhalten, indem wir ihm durch die Pflege und Darstellung der Landschaft die Schönheit seiner natürlichen Umwelt bewußt machen. Beide, der Naturwissenschaftler und der Maler, dienen nicht der Wissenschaft oder der Kunst an sich, sondern - dem Menschen. Mangolds Landschaftsbilder entstanden in den letzten Jahren vorwiegend in deutschen, europäischen und außereuropäischen Naturparks. In den verschiedenen Techniken bringt er in seinen Werken das zum Ausdruck, was ihn bewegt: das Licht, die Luft, das Wasser, die Spiegelungen, den Wechsel der Jahreszeiten - das Werden und Vergehen in der Natur. ISBN 3875840666 Versand D: 3,00 EUR Bildband / Malerei ; Mangold, Heinrich Wilhelm, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe, [PU:Berlin : Nicolai,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Wilhelm Mangold. Monographie. Vorwort Gerhard Olschowy. Einführung Kazimierz Michalowski. - Mangold, Heinrich Wilhelm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mangold, Heinrich Wilhelm:
Heinrich Wilhelm Mangold. Monographie. Vorwort Gerhard Olschowy. Einführung Kazimierz Michalowski. - gebrauchtes Buch

1978, ISBN: 3875840666

ID: OR25174484 (1037205)

Berlin, Nicolai, 94 S. Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag. Umschlag defekt und vergilbt, sonst gutes Exemplar. - Mangold hat seine künstlerischen, kunstpädagogischen und kunstgeschichtlichen Arbeiten nie isoliert behandelt. Stets war er bestrebt, die großen Zusammenhänge aufzuzeigen, die zwischen Kunst und Naturwissenschaft, zwischen Kunst und Bildung, zwischen Kunst und Geschichte bestehen. So begegnete ich als Landschaftsökologe dem Landschaftsmaler Mangold in voller Übereinstimmung unserer Ziele: Dem Menschen seinen Lebensraum lebenswert zu erhalten, indem wir ihm durch die Pflege und Darstellung der Landschaft die Schönheit seiner natürlichen Umwelt bewußt machen. Beide, der Naturwissenschaftler und der Maler, dienen nicht der Wissenschaft oder der Kunst an sich, sondern - dem Menschen. Mangolds Landschaftsbilder entstanden in den letzten Jahren vorwiegend in deutschen, europäischen und außereuropäischen Naturparks. In den verschiedenen Techniken bringt er in seinen Werken das zum Ausdruck, was ihn bewegt: das Licht, die Luft, das Wasser, die Spiegelungen, den Wechsel der Jahreszeiten - das Werden und Vergehen in der Natur. ISBN 3875840666Kunst [Bildband / Malerei ; Mangold, Heinrich Wilhelm, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe] 1978

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Wilhelm Mangold : Monographie, mit Aquarellen - Mangold, Heinrich Wilhelm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mangold, Heinrich Wilhelm:
Heinrich Wilhelm Mangold : Monographie, mit Aquarellen - gebrauchtes Buch

1978, ISBN: 3875840666

ID: 49048

Lw. 94 S. : überwiegend Ill. (z.T. farb.) ; 24 cm Unbekannter Einband Buchschnitt hat leichte Gebrauchsspuren Bildband / Malerei ; Mangold, Heinrich Wilhelm, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe gebraucht; gut, [PU:Berlin : Nicolai,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Ulrich Andrös und Patricia Vinan Rey GbR Alle Preise inklusive MwSt. Ulrich Andrös, 94113 Tiefenbach
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Heinrich Wilhelm Mangold: Monographie (German Edition)
Autor:

Heinrich Wilhelm Mangold

Titel:

Heinrich Wilhelm Mangold: Monographie (German Edition)

ISBN-Nummer:

3875840666

Detailangaben zum Buch - Heinrich Wilhelm Mangold: Monographie (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783875840667
ISBN (ISBN-10): 3875840666
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 1978
Herausgeber: Berlin : Nicolai, 1978.

Buch in der Datenbank seit 28.10.2011 17:35:40
Buch zuletzt gefunden am 17.11.2016 15:40:29
ISBN/EAN: 3875840666

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-87584-066-6, 978-3-87584-066-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher