. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 21.50 EUR, größter Preis: 21.99 EUR, Mittelwert: 21.6 EUR
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Michael Märker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Märker:

Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - neues Buch

ISBN: 9783895640131

ID: b6d21ff9a5d0228c4b47034c924b0bf5

Eine stilkritische Studie Michael Märker setzt sich mit einer Gattung auseinander, die eine entscheidende Rolle bei der Etablierung des geistlichen Konzerts und der Entwicklung der geistlichen Kantate spielte: mit der protestantischen Dialogkomposition. Als in und nach dem 30jährigen Krieg die protestantische Konfession sich ausbreitete und verfestigte, wuchs das Bedürfnis nach einer gleichsam lebensnahen Darstellung des Evangeliums im Gottesdienst. Der Dialog gewann dabei eine wichtige, zeitweise dominierende Stellung in der Kirchenmusik. Er wurde Textmodell für die Dialogkomposition als neuer Typus musikalischer Werke, die ihre Wurzeln vor allem im jungen italienischen Oratorium und in der deutschen motettischen Evangelienvertonung hatte. Die bedeutendsten geistlichen Dialogkompositionen stammen von Heinrich Schütz, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Sie markieren zugleich Eckpunkte der Tradition dieser Gattung. Die Darstellung berücksichtigt jedoch auch weniger gewichtige, aber weit verbreitete Kompositionen, aus der Feder etwa Andreas Hammerschmidts, Johann Rudolph Ahles und Wolfgang Carl Briegels. REZENSION: "Die Fülle der zu berücksichtigenden Werke wird durch eine konzentrierte Darstellung bewältigt, die auf Entwicklungsprozesse ebenso eingeht wie auf ausgewählte Einzelstationen. Im Mittelpunkt stehen Analysen exemplarischer Einzelwerke, die durch längsschnittartige Überblicke sinnvoll ergänzt werden, während Systematisierungsversuche zu Recht im Hintergrund bleiben. Diese Dialog-Gattungsstudie von Märker ist insgesamt ein gelungenes Beispiel, wie die Aufarbeitung der gesamten geschichtlichen Ausdehnung einer ,Gattung' die musikalische Analyse (auch die Bach-Analyse) weiterbringen kann, indem jene geschichtlichen wie individuell-kompositorischen Horizonte eröffnet werden, auf die alle Einzelinterpretationen angewiesen bleiben." (Meinrad Walter in Musik und Kirche 6 (1996) Bücher / Freizeit & Hobby / Musik & Instrumente / Musikrichtungen / Religion & Glaube 978-3-89564-013-1, Studiopunkt-Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 11042904 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Michael Märker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Michael Märker:

Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - neues Buch

ISBN: 9783895640131

ID: 116299424

Michael Märker setzt sich mit einer Gattung auseinander, die eine entscheidende Rolle bei der Etablierung des geistlichen Konzerts und der Entwicklung der geistlichen Kantate spielte: mit der protestantischen Dialogkomposition. Als in und nach dem 30jährigen Krieg die protestantische Konfession sich ausbreitete und verfestigte, wuchs das Bedürfnis nach einer gleichsam lebensnahen Darstellung des Evangeliums im Gottesdienst. Der Dialog gewann dabei eine wichtige, zeitweise dominierende Stellung in der Kirchenmusik. Er wurde Textmodell für die Dialogkomposition als neuer Typus musikalischer Werke, die ihre Wurzeln vor allem im jungen italienischen Oratorium und in der deutschen motettischen Evangelienvertonung hatte. Die bedeutendsten geistlichen Dialogkompositionen stammen von Heinrich Schütz, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Sie markieren zugleich Eckpunkte der Tradition dieser Gattung. Die Darstellung berücksichtigt jedoch auch weniger gewichtige, aber weit verbreitete Kompositionen, aus der Feder etwa Andreas Hammerschmidts, Johann Rudolph Ahles und Wolfgang Carl Briegels. REZENSION: ´´Die Fülle der zu berücksichtigenden Werke wird durch eine konzentrierte Darstellung bewältigt, die auf Entwicklungsprozesse ebenso eingeht wie auf ausgewählte Einzelstationen. Im Mittelpunkt stehen Analysen exemplarischer Einzelwerke, die durch längsschnittartige Überblicke sinnvoll ergänzt werden, während Systematisierungsversuche zu Recht im Hintergrund bleiben. Diese Dialog-Gattungsstudie von Märker ist insgesamt ein gelungenes Beispiel, wie die Aufarbeitung der gesamten geschichtlichen Ausdehnung einer ,Gattung´ die musikalische Analyse (auch die Bach-Analyse) weiterbringen kann, indem jene geschichtlichen wie individuell-kompositorischen Horizonte eröffnet werden, auf die alle Einzelinterpretationen angewiesen bleiben.´´ (Meinrad Walter in Musik und Kirche 6 (1996) Eine stilkritische Studie Buch (dtsch.) Bücher>Freizeit & Hobby>Musik & Instrumente>Musikrichtungen>Religion & Glaube, Studiopunkt-Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 11042904 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Michael Märker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Märker:
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Taschenbuch

2015

ISBN: 9783895640131

[ED: Taschenbuch], [PU: STUDIOPUNKT-VERLAG], Neuware - Michael Märker setzt sich mit einer Gattung auseinander, die eine entscheidende Rolle bei der Etablierung des geistlichen Konzerts und der Entwicklung der geistlichen Kantate spielte: mit der protestantischen Dialogkomposition. Als in und nach dem 30jährigen Krieg die protestantische Konfession sich ausbreitete und verfestigte, wuchs das Bedürfnis nach einer gleichsam lebensnahen Darstellung des Evangeliums im Gottesdienst. Der Dialog gewann dabei eine wichtige, zeitweise dominierende Stellung in der Kirchenmusik. Er wurde Textmodell für die Dialogkomposition als neuer Typus musikalischer Werke, die ihre Wurzeln vor allem im jungen italienischen Oratorium und in der deutschen motettischen Evangelienvertonung hatte. Die bedeutendsten geistlichen Dialogkompositionen stammen von Heinrich Schütz, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Sie markieren zugleich Eckpunkte der Tradition dieser Gattung. Die Darstellung berücksichtigt jedoch auch weniger gewichtige, aber weit verbreitete Kompositionen, aus der Feder etwa Andreas Hammerschmidts, Johann Rudolph Ahles und Wolfgang Carl Briegels. REZENSION: 'Die Fülle der zu berücksichtigenden Werke wird durch eine konzentrierte Darstellung bewältigt, die auf Entwicklungsprozesse ebenso eingeht wie auf ausgewählte Einzelstationen... Im Mittelpunkt stehen Analysen exemplarischer Einzelwerke, die durch längsschnittartige Überblicke sinnvoll ergänzt werden, während Systematisierungsversuche zu Recht im Hintergrund bleiben. ... Diese Dialog-Gattungsstudie von Märker ist insgesamt ein gelungenes Beispiel, wie die Aufarbeitung der gesamten geschichtlichen Ausdehnung einer ,Gattung' die musikalische Analyse (auch die Bach-Analyse) weiterbringen kann, indem jene geschichtlichen wie individuell-kompositorischen Horizonte eröffnet werden, auf die alle Einzelinterpretationen angewiesen bleiben.' (Meinrad Walter in Musik und Kirche 6 (1996), [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, FixedPrice, [GW: 330g]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kühn GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Michael Märker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Märker:
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Taschenbuch

ISBN: 9783895640131

[ED: Taschenbuch], [PU: STUDIOPUNKT-VERLAG], Neuware - Michael Märker setzt sich mit einer Gattung auseinander, die eine entscheidende Rolle bei der Etablierung des geistlichen Konzerts und der Entwicklung der geistlichen Kantate spielte: mit der protestantischen Dialogkomposition. Als in und nach dem 30jährigen Krieg die protestantische Konfession sich ausbreitete und verfestigte, wuchs das Bedürfnis nach einer gleichsam lebensnahen Darstellung des Evangeliums im Gottesdienst. Der Dialog gewann dabei eine wichtige, zeitweise dominierende Stellung in der Kirchenmusik. Er wurde Textmodell für die Dialogkomposition als neuer Typus musikalischer Werke, die ihre Wurzeln vor allem im jungen italienischen Oratorium und in der deutschen motettischen Evangelienvertonung hatte. Die bedeutendsten geistlichen Dialogkompositionen stammen von Heinrich Schütz, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Sie markieren zugleich Eckpunkte der Tradition dieser Gattung. Die Darstellung berücksichtigt jedoch auch weniger gewichtige, aber weit verbreitete Kompositionen, aus der Feder etwa Andreas Hammerschmidts, Johann Rudolph Ahles und Wolfgang Carl Briegels. REZENSION: 'Die Fülle der zu berücksichtigenden Werke wird durch eine konzentrierte Darstellung bewältigt, die auf Entwicklungsprozesse ebenso eingeht wie auf ausgewählte Einzelstationen. Im Mittelpunkt stehen Analysen exemplarischer Einzelwerke, die durch längsschnittartige Überblicke sinnvoll ergänzt werden, während Systematisierungsversuche zu Recht im Hintergrund bleiben. Diese Dialog-Gattungsstudie von Märker ist insgesamt ein gelungenes Beispiel, wie die Aufarbeitung der gesamten geschichtlichen Ausdehnung einer ,Gattung' die musikalische Analyse (auch die Bach-Analyse) weiterbringen kann, indem jene geschichtlichen wie individuell-kompositorischen Horizonte eröffnet werden, auf die alle Einzelinterpretationen angewiesen bleiben.' (Meinrad Walter in Musik und Kirche 6 (1996), [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 24x17x cm, [GW: 330g]

Neues Buch Booklooker.de
buchZ AG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Michael Märker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Michael Märker:
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach - Taschenbuch

ISBN: 9783895640131

[ED: Taschenbuch], [PU: STUDIOPUNKT-VERLAG], Neuware - Michael Märker setzt sich mit einer Gattung auseinander, die eine entscheidende Rolle bei der Etablierung des geistlichen Konzerts und der Entwicklung der geistlichen Kantate spielte: mit der protestantischen Dialogkomposition. Als in und nach dem 30jährigen Krieg die protestantische Konfession sich ausbreitete und verfestigte, wuchs das Bedürfnis nach einer gleichsam lebensnahen Darstellung des Evangeliums im Gottesdienst. Der Dialog gewann dabei eine wichtige, zeitweise dominierende Stellung in der Kirchenmusik. Er wurde Textmodell für die Dialogkomposition als neuer Typus musikalischer Werke, die ihre Wurzeln vor allem im jungen italienischen Oratorium und in der deutschen motettischen Evangelienvertonung hatte. Die bedeutendsten geistlichen Dialogkompositionen stammen von Heinrich Schütz, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Sie markieren zugleich Eckpunkte der Tradition dieser Gattung. Die Darstellung berücksichtigt jedoch auch weniger gewichtige, aber weit verbreitete Kompositionen, aus der Feder etwa Andreas Hammerschmidts, Johann Rudolph Ahles und Wolfgang Carl Briegels. REZENSION: 'Die Fülle der zu berücksichtigenden Werke wird durch eine konzentrierte Darstellung bewältigt, die auf Entwicklungsprozesse ebenso eingeht wie auf ausgewählte Einzelstationen. Im Mittelpunkt stehen Analysen exemplarischer Einzelwerke, die durch längsschnittartige Überblicke sinnvoll ergänzt werden, während Systematisierungsversuche zu Recht im Hintergrund bleiben. Diese Dialog-Gattungsstudie von Märker ist insgesamt ein gelungenes Beispiel, wie die Aufarbeitung der gesamten geschichtlichen Ausdehnung einer ,Gattung' die musikalische Analyse (auch die Bach-Analyse) weiterbringen kann, indem jene geschichtlichen wie individuell-kompositorischen Horizonte eröffnet werden, auf die alle Einzelinterpretationen angewiesen bleiben.' (Meinrad Walter in Musik und Kirche 6 (1996), [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 24x17x cm, [GW: 330g]

Neues Buch Booklooker.de
Sellonnet GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach: Eine stilkritische Studie (Kirchenmusikalische Studien)
Autor:

Michael Märker

Titel:

Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach: Eine stilkritische Studie (Kirchenmusikalische Studien)

ISBN-Nummer:

3895640131

Detailangaben zum Buch - Die protestantische Dialogkomposition in Deutschland zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach: Eine stilkritische Studie (Kirchenmusikalische Studien)


EAN (ISBN-13): 9783895640131
ISBN (ISBN-10): 3895640131
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1771
Herausgeber: STUDIOPUNKT-VERLAG

Buch in der Datenbank seit 27.11.2008 12:24:23
Buch zuletzt gefunden am 11.11.2016 09:13:21
ISBN/EAN: 3895640131

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89564-013-1, 978-3-89564-013-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher