. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 3.60 EUR, größter Preis: 10.00 EUR, Mittelwert: 6.69 EUR
Walahfrid Strabo und die Reichenau. Spuren; 49. - Berschin, Walter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Berschin, Walter:

Walahfrid Strabo und die Reichenau. Spuren; 49. - Taschenbuch

2000, ISBN: 3933679451

ID: 20019652332

[EAN: 9783933679451], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 3.0], [PU: Deutsche Schillergesellschaft; Marbach,], 16 S.; illustriert; 8°; geheftet. Gutes Exemplar. - Ein wandernder Mönchsvater namens Pirmin hat im Jahr 724 auf der größten der drei Bodenseeinseln ein Kloster gegründet. Seitdem ist dort täglich die "Vatersprache" Latein in der Messe und im Stundengebet erklungen. Einen Bildungsauftrag hat das Kloster erst drei Generatio-nen später als Bestandteil des Klosterlebens akzeptiert, als der große Karl König und Kaiser war und die Äbte und Bischöfe seines Reichs eindringlich ermahnte, Schulen einzurichten. Der erste Klosterlehrer, der nachweislich auf der Reichenau unterrichtete, hieß Wetti. Wir wissen nicht, ob er seine Tätigkeit schon unter Abt Waldo (786-806) oder erst unter Abt Heito (806-823; f 836) aufnahm; das Ende seines Lehramts allerdings können wir genau datieren: 4. XI. 824. Wetti war zu seiner Zeit ein bekannter Mann; die Abtei St.Gallen vertraute ihm die Neustilisierung der Biographie des Hausheiligen, >Vita Sancti Galli<, an. Er schrieb ein knorriges Latein mit vielen Reimen in der Prosa; seine Hexameter klappern, weil er gegen den klassischen Gebrauch die Zäsur gelegentlich genau in die Mitte des Verses legte. Die Karolingische Renaissance zeigt sich mit Wetti in ihrer mühsamen Anfangsphase. Das ändert sich mit dem Auftreten des kaum 18jährigen Klosterschülers Walahfrid im Jahr 825. Wettis plötzlicher Tod gab dafür Anlaß. In der Nacht vor seinem Tod hatte Wetti, ein Hochadliger, der sich sehr für Studium und Lehre, aber nur "mittelmäßig" für das eigentliche asketische Mönchsleben interessierte, auf dem Krankenbett eine schreckliche Jen-seitsvision, in der er, von seinem Schutzengel geleitet, nicht wenige Bekannte unter den Verdammten sah, den Reichenauer Abt Waldo, seinen Verwandten, im Fegefeuer, und auch Karl den Großen, ob seiner Vielweiberei in unangenehmen Umständen. Die Vision schien Wetti so bedeutsam, daß er die Umstehenden und vor allem den Abt beschwor, sie aufzuzeichnen. Als nun gar ein weiteres Detail der Vision, nämlich die Prophezeiung, daß er, der Visionär, bald sterben werde, wider aller Erwarten eintrat, und der noch nicht 50jährige am 4. XI. 824 ohne ernstes Krankheits- und Schwächezeichen starb, kannte man kein Zögern mehr. Altabt Heito zeichnete die letzte Botschaft des Klosterlehrers Wetti in einer einfachen lateinischen Prosa auf. Bald danach wollte man die Darstellung auch in einer anspruchsvolleren Form lesen, z. B. in lateinischen Hexametern. . (S. 1) ISBN 3933679451 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Fundus-Online GbR Borkert SchwarzZerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Walahfrid Strabo und die Reichenau. Spuren; 49. - Berschin, Walter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Berschin, Walter:

Walahfrid Strabo und die Reichenau. Spuren; 49. - gebrauchtes Buch

2000, ISBN: 3933679451

ID: OR31390007 (1058831)

Deutsche Schillergesellschaft, Marbach, 16 S.; illustriert; 8°; geheftet. Gutes Exemplar. - Ein wandernder Mönchsvater namens Pirmin hat im Jahr 724 auf der größten der drei Bodenseeinseln ein Kloster gegründet. Seitdem ist dort täglich die "Vatersprache" Latein in der Messe und im Stundengebet erklungen. Einen Bildungsauftrag hat das Kloster erst drei Generatio-nen später als Bestandteil des Klosterlebens akzeptiert, als der große Karl König und Kaiser war und die Äbte und Bischöfe seines Reichs eindringlich ermahnte, Schulen einzurichten. Der erste Klosterlehrer, der nachweislich auf der Reichenau unterrichtete, hieß Wetti. Wir wissen nicht, ob er seine Tätigkeit schon unter Abt Waldo (786-806) oder erst unter Abt Heito (806-823; f 836) aufnahm; das Ende seines Lehramts allerdings können wir genau datieren: 4. XI. 824. Wetti war zu seiner Zeit ein bekannter Mann; die Abtei St.Gallen vertraute ihm die Neustilisierung der Biographie des Hausheiligen, >Vita Sancti Galli<, an. Er schrieb ein knorriges Latein mit vielen Reimen in der Prosa; seine Hexameter klappern, weil er gegen den klassischen Gebrauch die Zäsur gelegentlich genau in die Mitte des Verses legte. Die Karolingische Renaissance zeigt sich mit Wetti in ihrer mühsamen Anfangsphase. Das ändert sich mit dem Auftreten des kaum 18jährigen Klosterschülers Walahfrid im Jahr 825. Wettis plötzlicher Tod gab dafür Anlaß. In der Nacht vor seinem Tod hatte Wetti, ein Hochadliger, der sich sehr für Studium und Lehre, aber nur "mittelmäßig" für das eigentliche asketische Mönchsleben interessierte, auf dem Krankenbett eine schreckliche Jen-seitsvision, in der er, von seinem Schutzengel geleitet, nicht wenige Bekannte unter den Verdammten sah, den Reichenauer Abt Waldo, seinen Verwandten, im Fegefeuer, und auch Karl den Großen, ob seiner Vielweiberei in unangenehmen Umständen. Die Vision schien Wetti so bedeutsam, daß er die Umstehenden und vor allem den Abt beschwor, sie aufzuzeichnen. Als nun gar ein weiteres Detail der Vision, nämlich die Prophezeiung, daß er, der Visionär, bald sterben werde, wider aller Erwarten eintrat, und der noch nicht 50jährige am 4. XI. 824 ohne ernstes Krankheits- und Schwächezeichen starb, kannte man kein Zögern mehr. Altabt Heito zeichnete die letzte Botschaft des Klosterlehrers Wetti in einer einfachen lateinischen Prosa auf. Bald danach wollte man die Darstellung auch in einer anspruchsvolleren Form lesen, z. B. in lateinischen Hexametern. ... (S. 1) ISBN 3933679451Literaturwissenschaft 2000

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Walahfried Strabo und die Reichenau :
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Berschin, Walter:
Walahfried Strabo und die Reichenau : "Augia felix" Spuren 49 ; eine Veröffentlichung der Arbeitsstelle für Literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg - Taschenbuch

2000

ISBN: 3933679451

ID: 19748331999

[EAN: 9783933679451], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Marbach am Neckar : Dt. Schillerges.], CHRISTLICHE RELIGION, SCHRIFT, BUCH, BIBLIOTHEK, INFORMATION UND DOKUMENTATION, GESCHICHTE HISTORISCHE HILFSWISSENSCHAFTEN, 15 S. : zahlr. Ill. Das Heft befindet sich in einem ordentlich erhaltenen Zustand; Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 90

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Petra Gros, Koblenz, Germany [1048006] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 1.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Walahfried Strabo und die Reichenau.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Berschin, Walter:
Walahfried Strabo und die Reichenau. "Augia felix" [eine Veröffentlichung der Arbeitsstelle für Literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg]. - Taschenbuch

2000, ISBN: 3933679451

ID: 19028458420

[EAN: 9783933679451], [SC: 2.5], [PU: Stuttgart, Dt. Schillerges Marbach am Neckar,], 15 S. Ehemaliges Bibliotheksexemplar mit Signatur und Stempel. Guter guter Zustand. 3933679451 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 100

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Antiq. Bookfarm/ Sebastian Seckfort, Leipzig, Germany [54905055] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Walahfried Strabo und die Reichenau.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Berschin, Walter:
Walahfried Strabo und die Reichenau. "Augia felix" [eine Veröffentlichung der Arbeitsstelle für Literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg]. - Taschenbuch

2000, ISBN: 3933679451

ID: 423581

15 S. Softcover Ehemaliges Bibliotheksexemplar mit Signatur und Stempel. Guter guter Zustand. 3933679451 Versand D: 2,50 EUR, [PU:Stuttgart, Dt. Schillerges Marbach am Neckar,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat Bookfarm, 04177 Leipzig
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Wahlafrid Strabo und die Reichenau
Autor:

Berschin, Walter

Titel:

Wahlafrid Strabo und die Reichenau

ISBN-Nummer:

3933679451

Detailangaben zum Buch - Wahlafrid Strabo und die Reichenau


EAN (ISBN-13): 9783933679451
ISBN (ISBN-10): 3933679451
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Marbach am Neckar : Dt. Schillergesellschaft 2000

Buch in der Datenbank seit 27.03.2008 19:19:54
Buch zuletzt gefunden am 14.09.2016 21:52:38
ISBN/EAN: 3933679451

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-933679-45-1, 978-3-933679-45-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher