. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 32.00 EUR, größter Preis: 32.00 EUR, Mittelwert: 32 EUR
Nützliche Schädlinge - Lukas Straumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lukas Straumann:

Nützliche Schädlinge - Taschenbuch

ISBN: 9783034006958

ID: 9783034006958

Angewandte Entomologie, chemische Industrie und Landwirtschaftspolitik in der Schweiz 1874–1952 Seit der Publikation von Rachel Carsons «Silent Spring» im Jahr 1962 hat kaum ein Thema die Umweltdebatte so nachhaltig geprägt wie die Auseinandersetzung um die Verwendung von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln (Pestiziden). Die Studie von Lukas Straumann untersucht erstmals die historische Entwicklung der Pestizidherstellung in der Schweiz und die Durchsetzung des chemischen Pflanzenschutzes in der schweizerischen Landwirtschaft vom letzten Viertel des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der modernen Pestizide ist eng mit der Schweiz verknüpft. So war die Schweiz Schauplatz der wegweisenden Entdeckung des Chemikers Paul Müller, der im Herbst 1939 als erster Wissenschafter die insektizide Wirkung von DDT erkannte, als er im Auftrag der Basler J. R. Geigy AG nach neuen Wirkstoffen für den Pflanzenschutz suchte. Müllers Erfolg steht in einer Tradition der Schweizer Pflanzenschutzforschung, die nach dem ersten Auftreten der aus Nordamerika eingeschleppten Reblaus im Jahr 1874 einsetzte. Intensive Forschungsanstrengungen verhalfen der Schweizer Industrie nach 1945 zu einer führenden Stellung auf dem Weltmarkt mit Pestiziden. Im Zentrum der Untersuchung stehen zwei eng miteinander verschränkte Entwicklungen: die Herausbildung einer angewandten Entomo-logie (Insektenkunde) als zoologischer Teildisziplin sowie die Entstehung einer auf die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln spezialisierten chemischen Industrie. Der Autor stellt beides in den Kontext einer zunehmenden Verwissenschaftlichung der Landwirtschaft hin zu einer «science-based agriculture». Besonderes Augenmerk legt er auf die politischen und ökonomischen Konstellationen, welche dem mit neuen Risiken behafteten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zum Durchbruch verhalfen. Nützliche Schädlinge: Seit der Publikation von Rachel Carsons «Silent Spring» im Jahr 1962 hat kaum ein Thema die Umweltdebatte so nachhaltig geprägt wie die Auseinandersetzung um die Verwendung von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln (Pestiziden). Die Studie von Lukas Straumann untersucht erstmals die historische Entwicklung der Pestizidherstellung in der Schweiz und die Durchsetzung des chemischen Pflanzenschutzes in der schweizerischen Landwirtschaft vom letzten Viertel des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der modernen Pestizide ist eng mit der Schweiz verknüpft. So war die Schweiz Schauplatz der wegweisenden Entdeckung des Chemikers Paul Müller, der im Herbst 1939 als erster Wissenschafter die insektizide Wirkung von DDT erkannte, als er im Auftrag der Basler J. R. Geigy AG nach neuen Wirkstoffen für den Pflanzenschutz suchte. Müllers Erfolg steht in einer Tradition der Schweizer Pflanzenschutzforschung, die nach dem ersten Auftreten der aus Nordamerika eingeschleppten Reblaus im Jahr 1874 einsetzte. Intensive Forschungsanstrengungen verhalfen der Schweizer Industrie nach 1945 zu einer führenden Stellung auf dem Weltmarkt mit Pestiziden. Im Zentrum der Untersuchung stehen zwei eng miteinander verschränkte Entwicklungen: die Herausbildung einer angewandten Entomo-logie (Insektenkunde) als zoologischer Teildisziplin sowie die Entstehung einer auf die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln spezialisierten chemischen Industrie. Der Autor stellt beides in den Kontext einer zunehmenden Verwissenschaftlichung der Landwirtschaft hin zu einer «science-based agriculture». Besonderes Augenmerk legt er auf die politischen und ökonomischen Konstellationen, welche dem mit neuen Risiken behafteten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zum Durchbruch verhalfen. Chemie / Biologie, Ökologie Technik / Soziologie, Politik, Recht, Wirtschaft, Chronos Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nützliche Schädlinge - Lukas Straumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Lukas Straumann:

Nützliche Schädlinge - Taschenbuch

2005, ISBN: 3034006950

ID: 16085753165

[EAN: 9783034006958], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Chronos Verlag Apr 2005], CHEMIE / BIOLOGIE, ÖKOLOGIE; TECHNIK SOZIOLOGIE, POLITIK, RECHT, WIRTSCHAFT, Neuware - Seit der Publikation von Rachel Carsons «Silent Spring» im Jahr 1962 hat kaum ein Thema die Umweltdebatte so nachhaltig geprägt wie die Auseinandersetzung um die Verwendung von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln (Pestiziden). Die Studie von Lukas Straumann untersucht erstmals die historische Entwicklung der Pestizidherstellung in der Schweiz und die Durchsetzung des chemischen Pflanzenschutzes in der schweizerischen Landwirtschaft vom letzten Viertel des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der modernen Pestizide ist eng mit der Schweiz verknüpft. So war die Schweiz Schauplatz der wegweisenden Entdeckung des Chemikers Paul Müller, der im Herbst 1939 als erster Wissenschafter die insektizide Wirkung von DDT erkannte, als er im Auftrag der Basler J. R. Geigy AG nach neuen Wirkstoffen für den Pflanzenschutz suchte. Müllers Erfolg steht in einer Tradition der Schweizer Pflanzenschutzforschung, die nach dem ersten Auftreten der aus Nordamerika eingeschleppten Reblaus im Jahr 1874 einsetzte. Intensive Forschungsanstrengungen verhalfen der Schweizer Industrie nach 1945 zu einer führenden Stellung auf dem Weltmarkt mit Pestiziden. Im Zentrum der Untersuchung stehen zwei eng miteinander verschränkte Entwicklungen: die Herausbildung einer angewandten Entomo-logie (Insektenkunde) als zoologischer Teildisziplin sowie die Entstehung einer auf die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln spezialisierten chemischen Industrie. Der Autor stellt beides in den Kontext einer zunehmenden Verwissenschaftlichung der Landwirtschaft hin zu einer «science-based agriculture». Besonderes Augenmerk legt er auf die politischen und ökonomischen Konstellationen, welche dem mit neuen Risiken behafteten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zum Durchbruch verhalfen. 394 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nützliche Schädlinge - Lukas Straumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lukas Straumann:
Nützliche Schädlinge - Taschenbuch

2005

ISBN: 3034006950

ID: 16085753165

[EAN: 9783034006958], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Chronos Verlag Apr 2005], CHEMIE / BIOLOGIE, ÖKOLOGIE; TECHNIK SOZIOLOGIE, POLITIK, RECHT, WIRTSCHAFT, Neuware - Seit der Publikation von Rachel Carsons «Silent Spring» im Jahr 1962 hat kaum ein Thema die Umweltdebatte so nachhaltig geprägt wie die Auseinandersetzung um die Verwendung von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln (Pestiziden). Die Studie von Lukas Straumann untersucht erstmals die historische Entwicklung der Pestizidherstellung in der Schweiz und die Durchsetzung des chemischen Pflanzenschutzes in der schweizerischen Landwirtschaft vom letzten Viertel des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der modernen Pestizide ist eng mit der Schweiz verknüpft. So war die Schweiz Schauplatz der wegweisenden Entdeckung des Chemikers Paul Müller, der im Herbst 1939 als erster Wissenschafter die insektizide Wirkung von DDT erkannte, als er im Auftrag der Basler J. R. Geigy AG nach neuen Wirkstoffen für den Pflanzenschutz suchte. Müllers Erfolg steht in einer Tradition der Schweizer Pflanzenschutzforschung, die nach dem ersten Auftreten der aus Nordamerika eingeschleppten Reblaus im Jahr 1874 einsetzte. Intensive Forschungsanstrengungen verhalfen der Schweizer Industrie nach 1945 zu einer führenden Stellung auf dem Weltmarkt mit Pestiziden. Im Zentrum der Untersuchung stehen zwei eng miteinander verschränkte Entwicklungen: die Herausbildung einer angewandten Entomo-logie (Insektenkunde) als zoologischer Teildisziplin sowie die Entstehung einer auf die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln spezialisierten chemischen Industrie. Der Autor stellt beides in den Kontext einer zunehmenden Verwissenschaftlichung der Landwirtschaft hin zu einer «science-based agriculture». Besonderes Augenmerk legt er auf die politischen und ökonomischen Konstellationen, welche dem mit neuen Risiken behafteten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zum Durchbruch verhalfen. 348 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nützliche Schädlinge - Lukas Straumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lukas Straumann:
Nützliche Schädlinge - Taschenbuch

2005, ISBN: 3034006950

ID: 14254469929

[EAN: 9783034006958], Neubuch, [PU: Chronos Verlag Apr 2005], CHEMIE / BIOLOGIE, ÖKOLOGIE; TECHNIK SOZIOLOGIE, POLITIK, RECHT, WIRTSCHAFT, Neuware - Seit der Publikation von Rachel Carsons «Silent Spring» im Jahr 1962 hat kaum ein Thema die Umweltdebatte so nachhaltig geprägt wie die Auseinandersetzung um die Verwendung von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln (Pestiziden). Die Studie von Lukas Straumann untersucht erstmals die historische Entwicklung der Pestizidherstellung in der Schweiz und die Durchsetzung des chemischen Pflanzenschutzes in der schweizerischen Landwirtschaft vom letzten Viertel des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der modernen Pestizide ist eng mit der Schweiz verknüpft. So war die Schweiz Schauplatz der wegweisenden Entdeckung des Chemikers Paul Müller, der im Herbst 1939 als erster Wissenschafter die insektizide Wirkung von DDT erkannte, als er im Auftrag der Basler J. R. Geigy AG nach neuen Wirkstoffen für den Pflanzenschutz suchte. Müllers Erfolg steht in einer Tradition der Schweizer Pflanzenschutzforschung, die nach dem ersten Auftreten der aus Nordamerika eingeschleppten Reblaus im Jahr 1874 einsetzte. Intensive Forschungsanstrengungen verhalfen der Schweizer Industrie nach 1945 zu einer führenden Stellung auf dem Weltmarkt mit Pestiziden. Im Zentrum der Untersuchung stehen zwei eng miteinander verschränkte Entwicklungen: die Herausbildung einer angewandten Entomo-logie (Insektenkunde) als zoologischer Teildisziplin sowie die Entstehung einer auf die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln spezialisierten chemischen Industrie. Der Autor stellt beides in den Kontext einer zunehmenden Verwissenschaftlichung der Landwirtschaft hin zu einer «science-based agriculture». Besonderes Augenmerk legt er auf die politischen und ökonomischen Konstellationen, welche dem mit neuen Risiken behafteten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zum Durchbruch verhalfen. 348 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nützliche Schädlinge - Lukas Straumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lukas Straumann:
Nützliche Schädlinge - Taschenbuch

2005, ISBN: 3034006950

ID: 16085753165

[EAN: 9783034006958], Neubuch, [PU: Chronos Verlag Apr 2005], CHEMIE / BIOLOGIE, ÖKOLOGIE; TECHNIK SOZIOLOGIE, POLITIK, RECHT, WIRTSCHAFT, Neuware - Seit der Publikation von Rachel Carsons «Silent Spring» im Jahr 1962 hat kaum ein Thema die Umweltdebatte so nachhaltig geprägt wie die Auseinandersetzung um die Verwendung von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln (Pestiziden). Die Studie von Lukas Straumann untersucht erstmals die historische Entwicklung der Pestizidherstellung in der Schweiz und die Durchsetzung des chemischen Pflanzenschutzes in der schweizerischen Landwirtschaft vom letzten Viertel des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der modernen Pestizide ist eng mit der Schweiz verknüpft. So war die Schweiz Schauplatz der wegweisenden Entdeckung des Chemikers Paul Müller, der im Herbst 1939 als erster Wissenschafter die insektizide Wirkung von DDT erkannte, als er im Auftrag der Basler J. R. Geigy AG nach neuen Wirkstoffen für den Pflanzenschutz suchte. Müllers Erfolg steht in einer Tradition der Schweizer Pflanzenschutzforschung, die nach dem ersten Auftreten der aus Nordamerika eingeschleppten Reblaus im Jahr 1874 einsetzte. Intensive Forschungsanstrengungen verhalfen der Schweizer Industrie nach 1945 zu einer führenden Stellung auf dem Weltmarkt mit Pestiziden. Im Zentrum der Untersuchung stehen zwei eng miteinander verschränkte Entwicklungen: die Herausbildung einer angewandten Entomo-logie (Insektenkunde) als zoologischer Teildisziplin sowie die Entstehung einer auf die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln spezialisierten chemischen Industrie. Der Autor stellt beides in den Kontext einer zunehmenden Verwissenschaftlichung der Landwirtschaft hin zu einer «science-based agriculture». Besonderes Augenmerk legt er auf die politischen und ökonomischen Konstellationen, welche dem mit neuen Risiken behafteten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zum Durchbruch verhalfen. 348 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Nützliche Schädlinge
Autor:

Lukas Straumann

Titel:

Nützliche Schädlinge

ISBN-Nummer:

9783034006958

Seit der Publikation von Rachel Carsons "Silent Spring" im Jahr 1962 hat kaum ein Thema die Umweltdebatte so nachhaltig geprägt wie die Auseinandersetzung um die Verwendung von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln (Pestiziden). Die Studie von Lukas Straumann untersucht erstmals die historische Entwicklung der Pestizidherstellung in der Schweiz und die Durchsetzung des chemischen Pflanzenschutzes in der schweizerischen Land-wirtschaft vom letzten Viertel des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte der modernen Pestizide ist eng mit der Schweiz verknüpft. So war die Schweiz Schauplatz der wegweisenden Ent-deckung des Chemikers Paul Müller, der im Herbst 1939 als erster Wissenschafter die insektizide Wir-kung von DDT erkannte, als er im Auftrag der Basler J. R. Geigy AG nach neuen Wirkstoffen für den Pflanzenschutz suchte. Müllers Erfolg steht in einer Tradition der Schwei-zer Pflanzenschutzforschung, die nach dem ersten Auftreten der aus Nordamerika eingeschleppten Reblaus im Jahr 1874 einsetzte. Intensive Forschungsanstrengungen verhalfen der Schweizer Industrie nach 1945 zu einer führenden Stellung auf dem Weltmarkt mit Pestiziden. Im Zentrum der Untersuchung stehen zwei eng mitein-ander verschränkte Entwicklungen: die Herausbildung einer angewandten Entomo-logie (Insektenkunde) als zoologischer Teildisziplin sowie die Entstehung einer auf die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln spezialisierten chemi-schen Industrie. Der Autor stellt beides in den Kontext einer zunehmenden Verwissenschaftlichung der Landwirtschaft hin zu einer "science-based agriculture". Besonderes Augenmerk legt er auf die politischen und ökonomischen Konstellationen, welche dem mit neuen Risiken behafteten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zum Durchbruch verhalfen.

Detailangaben zum Buch - Nützliche Schädlinge


EAN (ISBN-13): 9783034006958
ISBN (ISBN-10): 3034006950
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: Chronos

Buch in der Datenbank seit 05.06.2007 19:47:52
Buch zuletzt gefunden am 21.10.2016 20:26:10
ISBN/EAN: 9783034006958

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-0340-0695-0, 978-3-0340-0695-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher