. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.95 EUR, größter Preis: 29.64 EUR, Mittelwert: 19.89 EUR
Die andere Urszene. Subjektile. - Coelen, Marcus [Hrsg.]
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Coelen, Marcus [Hrsg.]:

Die andere Urszene. Subjektile. - Taschenbuch

2008, ISBN: 3037340355

ID: 16935412275

[EAN: 9783037340356], Gebraucht, wie neu, [SC: 11.48], [PU: Zürich; Berlin: Diaphanes,], PSYCHOLOGIE. PSYCHOANALYSE. TIEFENPSYCHOLOGIE. URSZENE. PHILOSOPHIE. PHILOSOPHIEGESCHICHTE. THEORIEGESCHICHTE. GEISTESWISSENSCHAFT. GEISTESGESCHICHTE., 150 Seiten. Illustrierter Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Die Seele des Wolfsmanns zersprang in tausend Stücke, als ein Traum ihm den einst erblickten Akt der Eltern wiederholte. Ein Kind wird angesichts des bloßen Himmels der Abwesenheit Gottes, des nackten »Es gibt« gewahr. Jemand ohne Alter erfährt, gedächtnislos, ohne diese Erfahrung zu machen, die Verheerung des Außen. Ein anderer erwartet angstvoll einen Zusammenbruch, da ihm diese Furcht der einzige Modus ist, den bereits erfahrenen, aber nie erlebten Tod in Erinnerung zu rufen. Und viele arbeiten daran, das tyrannische Wesen, das sie als Kind einst waren und dessen Souveränität ihr Leben bedroht, abzutöten. »Erfahrungsarmut« und »bloßes Erleben« bildeten die Formel der Moderne; Baudelaires Begegnung mit der Passante war ihre flüchtige »Urszene«. In einer Konstellation, in deren Mitte ein Fragment Maurice Blanchots Rätsel aufgibt, bezeugen die Texte dieser Sammlung einen weitergehenden Entzug: Entzug des Erlebens einer Erfahrung, die dennoch insistiert, indem sie dem Leben ihre Schriftzüge verleiht; Entzug der Möglichkeit, mit dieser »anderen Urszene« sei es im gesicherten Modus der Unmöglichkeit oder mit der Figur des Todes in Denken und Gedächtnis in Beziehung zu treten. Sowohl die theoretische und praktische »Arbeit« der Psychoanalyse als auch die »Potentialitäten« des zeitgenössischen Denkens erfahren in dieser Szenerie ohne Ursprung die Zeichen dessen, was der Negativität, die sie an ihren Ursprung setzen, entgeht: Eine andere, sanfte, unnachgiebige Affirmation des Unmöglichen. Inhalt: Marcus Coelen: Die unerlebte Erfahrung; Maurice Blanchot: Eine Urszene; Philippe Lacoue-Labarthe: Zerregung; Maurice Blanchot: .absolute Leere des Himmels. (Aus einem Brief an Roger Laporte); Maurice Blanchot: Eine Urszene [Narziß]; Maurice Blanchot: Ein Kind wird getötet; Philippe Lacoue-Labarthe: Agonie: beendet, nicht zu beenden; Donald Winnicott: Die Angst vor dem Zusammenbruch; Serge Leclaire: Pierre-Marie oder Das Kind; Michael Turnheim: Kommen und Gehen des Todes; Philippe Lacoue-Labarthe: Nachwort. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 350

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 11.48
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die andere Urszene. Subjektile. - Coelen, Marcus [Hrsg.]
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Coelen, Marcus [Hrsg.]:

Die andere Urszene. Subjektile. - Taschenbuch

2008, ISBN: 3037340355

ID: 16935412275

[EAN: 9783037340356], Gebraucht, wie neu, [SC: 3.0], [PU: Zürich; Berlin: Diaphanes,], PSYCHOLOGIE. PSYCHOANALYSE. TIEFENPSYCHOLOGIE. URSZENE. PHILOSOPHIE. PHILOSOPHIEGESCHICHTE. THEORIEGESCHICHTE. GEISTESWISSENSCHAFT. GEISTESGESCHICHTE., 150 Seiten. Illustrierter Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Die Seele des Wolfsmanns zersprang in tausend Stücke, als ein Traum ihm den einst erblickten Akt der Eltern wiederholte. Ein Kind wird angesichts des bloßen Himmels der Abwesenheit Gottes, des nackten »Es gibt« gewahr. Jemand ohne Alter erfährt, gedächtnislos, ohne diese Erfahrung zu machen, die Verheerung des Außen. Ein anderer erwartet angstvoll einen Zusammenbruch, da ihm diese Furcht der einzige Modus ist, den bereits erfahrenen, aber nie erlebten Tod in Erinnerung zu rufen. Und viele arbeiten daran, das tyrannische Wesen, das sie als Kind einst waren und dessen Souveränität ihr Leben bedroht, abzutöten. »Erfahrungsarmut« und »bloßes Erleben« bildeten die Formel der Moderne; Baudelaires Begegnung mit der Passante war ihre flüchtige »Urszene«. In einer Konstellation, in deren Mitte ein Fragment Maurice Blanchots Rätsel aufgibt, bezeugen die Texte dieser Sammlung einen weitergehenden Entzug: Entzug des Erlebens einer Erfahrung, die dennoch insistiert, indem sie dem Leben ihre Schriftzüge verleiht; Entzug der Möglichkeit, mit dieser »anderen Urszene« sei es im gesicherten Modus der Unmöglichkeit oder mit der Figur des Todes in Denken und Gedächtnis in Beziehung zu treten. Sowohl die theoretische und praktische »Arbeit« der Psychoanalyse als auch die »Potentialitäten« des zeitgenössischen Denkens erfahren in dieser Szenerie ohne Ursprung die Zeichen dessen, was der Negativität, die sie an ihren Ursprung setzen, entgeht: Eine andere, sanfte, unnachgiebige Affirmation des Unmöglichen. Inhalt: Marcus Coelen: Die unerlebte Erfahrung; Maurice Blanchot: Eine Urszene; Philippe Lacoue-Labarthe: Zerregung; Maurice Blanchot: .absolute Leere des Himmels. (Aus einem Brief an Roger Laporte); Maurice Blanchot: Eine Urszene [Narziß]; Maurice Blanchot: Ein Kind wird getötet; Philippe Lacoue-Labarthe: Agonie: beendet, nicht zu beenden; Donald Winnicott: Die Angst vor dem Zusammenbruch; Serge Leclaire: Pierre-Marie oder Das Kind; Michael Turnheim: Kommen und Gehen des Todes; Philippe Lacoue-Labarthe: Nachwort. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 350

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die andere Urszene. Subjektile. - Coelen, Marcus [Hrsg.]
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Coelen, Marcus [Hrsg.]:
Die andere Urszene. Subjektile. - Taschenbuch

2008

ISBN: 3037340355

ID: 16935412275

[EAN: 9783037340356], Gebraucht, wie neu, [PU: Zürich; Berlin: Diaphanes,], PSYCHOLOGIE. PSYCHOANALYSE. TIEFENPSYCHOLOGIE. URSZENE. PHILOSOPHIE. PHILOSOPHIEGESCHICHTE. THEORIEGESCHICHTE. GEISTESWISSENSCHAFT. GEISTESGESCHICHTE., 150 Seiten. Illustrierter Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Die Seele des Wolfsmanns zersprang in tausend Stücke, als ein Traum ihm den einst erblickten Akt der Eltern wiederholte. Ein Kind wird angesichts des bloßen Himmels der Abwesenheit Gottes, des nackten »Es gibt« gewahr. Jemand ohne Alter erfährt, gedächtnislos, ohne diese Erfahrung zu machen, die Verheerung des Außen. Ein anderer erwartet angstvoll einen Zusammenbruch, da ihm diese Furcht der einzige Modus ist, den bereits erfahrenen, aber nie erlebten Tod in Erinnerung zu rufen. Und viele arbeiten daran, das tyrannische Wesen, das sie als Kind einst waren und dessen Souveränität ihr Leben bedroht, abzutöten. »Erfahrungsarmut« und »bloßes Erleben« bildeten die Formel der Moderne; Baudelaires Begegnung mit der Passante war ihre flüchtige »Urszene«. In einer Konstellation, in deren Mitte ein Fragment Maurice Blanchots Rätsel aufgibt, bezeugen die Texte dieser Sammlung einen weitergehenden Entzug: Entzug des Erlebens einer Erfahrung, die dennoch insistiert, indem sie dem Leben ihre Schriftzüge verleiht; Entzug der Möglichkeit, mit dieser »anderen Urszene« sei es im gesicherten Modus der Unmöglichkeit oder mit der Figur des Todes in Denken und Gedächtnis in Beziehung zu treten. Sowohl die theoretische und praktische »Arbeit« der Psychoanalyse als auch die »Potentialitäten« des zeitgenössischen Denkens erfahren in dieser Szenerie ohne Ursprung die Zeichen dessen, was der Negativität, die sie an ihren Ursprung setzen, entgeht: Eine andere, sanfte, unnachgiebige Affirmation des Unmöglichen. Inhalt: Marcus Coelen: Die unerlebte Erfahrung; Maurice Blanchot: Eine Urszene; Philippe Lacoue-Labarthe: Zerregung; Maurice Blanchot: .absolute Leere des Himmels. (Aus einem Brief an Roger Laporte); Maurice Blanchot: Eine Urszene [Narziß]; Maurice Blanchot: Ein Kind wird getötet; Philippe Lacoue-Labarthe: Agonie: beendet, nicht zu beenden; Donald Winnicott: Die Angst vor dem Zusammenbruch; Serge Leclaire: Pierre-Marie oder Das Kind; Michael Turnheim: Kommen und Gehen des Todes; Philippe Lacoue-Labarthe: Nachwort. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 350

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die andere Urszene - Marcus Coelen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marcus Coelen:
Die andere Urszene - neues Buch

2008, ISBN: 9783037340356

ID: 690891355

Die Seele des Wolfsmanns zersprang in tausend Stücke, als ein Traum ihm den einst erblickten Akt der Eltern wiederholte. - Ein Kind wird angesichts des blossen Himmels der Abwesenheit Gottes, des nackten ´´Es gibt´´ gewahr. - Jemand ohne Alter erfährt, gedächtnislos, ohne diese Erfahrung zu machen, die Verheerung des Aussen. - Ein anderer erwartet angstvoll einen Zusammenbruch, da ihm diese Furcht der einzige Modus ist, den bereits erfahrenen, aber nie erlebten Tod in Erinnerung zu rufen. - Und viele arbeiten daran, das tyrannische Wesen, das sie als Kind einst waren und dessen Souveränität ihr Leben bedroht, abzutöten. ´´Erfahrungsarmut´´ und ´´blosses Erleben´´ bildeten die Formel der Moderne; Baudelaires Begegnung mit der Passante war ihre flüchtige ´´Urszene´´. In einer Konstellation, in deren Mitte ein Fragment Maurice Blanchots Rätsel aufgibt, bezeugen die Texte dieser Sammlung einen weitergehenden Entzug: Entzug des Erlebens einer Erfahrung, die dennoch insistiert, indem sie dem Leben ihre Schriftzüge verleiht; Entzug der Möglichkeit, mit dieser ´´anderen Urszene´´ - sei es im gesicherten Modus der Unmöglichkeit oder mit der Figur des Todes - in Denken und Gedächtnis in Beziehung zu treten. Sowohl die theoretische und praktische ´´Arbeit´´ der Psychoanalyse als auch die ´´Potentialitäten´´ des zeitgenössischen Denkens erfahren in dieser Szenerie ohne Ursprung die Zeichen dessen, was der Negativität, die sie an ihren Ursprung setzen, entgeht: Eine andere, sanfte, unnachgiebige Affirmation des Unmöglichen. Die andere Urszene Bücher > Fachbücher > Philosophie > Epochen > ab 20. Jahrhundert Taschenbuch 01.12.2008, Diaphanes, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15234241 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die andere Urszene - Marcus Coelen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marcus Coelen:
Die andere Urszene - neues Buch

ISBN: 9783037340356

ID: 116408668

Die Seele des Wolfsmanns zersprang in tausend Stücke, als ein Traum ihm den einst erblickten Akt der Eltern wiederholte. - Ein Kind wird angesichts des bloßen Himmels der Abwesenheit Gottes, des nackten ´´Es gibt´´ gewahr. - Jemand ohne Alter erfährt, gedächtnislos, ohne diese Erfahrung zu machen, die Verheerung des Außen. - Ein anderer erwartet angstvoll einen Zusammenbruch, da ihm diese Furcht der einzige Modus ist, den bereits erfahrenen, aber nie erlebten Tod in Erinnerung zu rufen. - Und viele arbeiten daran, das tyrannische Wesen, das sie als Kind einst waren und dessen Souveränität ihr Leben bedroht, abzutöten. ´´Erfahrungsarmut´´ und ´´bloßes Erleben´´ bildeten die Formel der Moderne; Baudelaires Begegnung mit der Passante war ihre flüchtige ´´Urszene´´. In einer Konstellation, in deren Mitte ein Fragment Maurice Blanchots Rätsel aufgibt, bezeugen die Texte dieser Sammlung einen weitergehenden Entzug: Entzug des Erlebens einer Erfahrung, die dennoch insistiert, indem sie dem Leben ihre Schriftzüge verleiht; Entzug der Möglichkeit, mit dieser ´´anderen Urszene´´ - sei es im gesicherten Modus der Unmöglichkeit oder mit der Figur des Todes - in Denken und Gedächtnis in Beziehung zu treten. Sowohl die theoretische und praktische ´´Arbeit´´ der Psychoanalyse als auch die ´´Potentialitäten´´ des zeitgenössischen Denkens erfahren in dieser Szenerie ohne Ursprung die Zeichen dessen, was der Negativität, die sie an ihren Ursprung setzen, entgeht: Eine andere, sanfte, unnachgiebige Affirmation des Unmöglichen. Die andere Urszene Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Philosophie>Epochen>ab 20. Jahrhundert, Diaphanes

Neues Buch Thalia.de
No. 15234241 Versandkosten:, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die andere Urszene
Autor:

Marcus Coelen

Titel:

Die andere Urszene

ISBN-Nummer:

9783037340356

Die Seele des Wolfsmanns zersprang in tausend Stücke, als ein Traum ihm den einst erblickten Akt der Eltern wiederholte. - Ein Kind wird angesichts des bloßen Himmels der Abwesenheit Gottes, des nackten "Es gibt" gewahr. - Jemand ohne Alter erfährt, gedächtnislos, ohne diese Erfahrung zu machen, die Verheerung des Außen. - Ein anderer erwartet angstvoll einen Zusammenbruch, da ihm diese Furcht der einzige Modus ist, den bereits erfahrenen, aber nie erlebten Tod in Erinnerung zu rufen. - Und viele arbeiten daran, das tyrannische Wesen, das sie als Kind einst waren und dessen Souveränität ihr Leben bedroht, abzutöten. "Erfahrungsarmut" und "bloßes Erleben" bildeten die Formel der Moderne; Baudelaires Begegnung mit der Passante war ihre flüchtige "Urszene". In einer Konstellation, in deren Mitte ein Fragment Maurice Blanchots Rätsel aufgibt, bezeugen die Texte dieser Sammlung einen weitergehenden Entzug: Entzug des Erlebens einer Erfahrung, die dennoch insistiert, indem sie dem Leben ihre Schriftzüge verleiht; Entzug der Möglichkeit, mit dieser "anderen Urszene" - sei es im gesicherten Modus der Unmöglichkeit oder mit der Figur des Todes - in Denken und Gedächtnis in Beziehung zu treten. Sowohl die theoretische und praktische "Arbeit" der Psychoanalyse als auch die "Potentialitäten" des zeitgenössischen Denkens erfahren in dieser Szenerie ohne Ursprung die Zeichen dessen, was der Negativität, die sie an ihren Ursprung setzen, entgeht: Eine andere, sanfte, unnachgiebige Affirmation des Unmöglichen.

Detailangaben zum Buch - Die andere Urszene


EAN (ISBN-13): 9783037340356
ISBN (ISBN-10): 3037340355
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Diaphanes Verlag
150 Seiten
Gewicht: 0,221 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.03.2008 18:46:14
Buch zuletzt gefunden am 27.10.2016 13:02:54
ISBN/EAN: 9783037340356

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-03734-035-5, 978-3-03734-035-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher