. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 20.00 EUR, größter Preis: 33.04 EUR, Mittelwert: 26.69 EUR
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - Matthias Asche#Werner Buchholz#Anton Schindling
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Asche#Werner Buchholz#Anton Schindling:

Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - neues Buch

2009, ISBN: 9783402110874

ID: 690931820

Livland, das historische Gebiet am östliche Gestade der Ostsee zwischen Finnischem Meerbusen, Peipus-See, mittlerer Düna und Kurischem Haff war nach der hochmittelalterlichen Schwertmission von Bischöfen und Ritterorden eine Terra Mariana, ein Marienland unter der Herrschaft der Fürsterzbischöfe von Riga, mehrerer Fürstbischöfe und des Deutschen Ordens. Adelige und stadtbürgerliche Oberschichten deutscher Zunge herrschten über Bauern und städtische Unterschichten mit estnischer und lettischer Sprache und Kultur. Die altlivländische Konföderation der geistlichen Herrschaften löste sich als Folge der von den grossen Handelsstädten früh ausgehenden Reformation und des Kampfes der benachbarten Mächte um das dominium maris Baltici in der Mitte des 16. Jahrhunderts auf. Seit 1558 verwüsteten immer wieder nur kurz unterbrochene Kriege zwischen Schweden, Dänemark, Polen-Litauen und Russland das Land. Die wechselnden Herrschaften verbanden sich mit konfessionellen Gegensätzen, vor allem zwischen dem katholischen Polen-Litauen und dem evangelisch-lutherischen Schweden. Für die jüngere Linie des Hauses Vasa stellte die lutherische Konfession das einzige und damit wichtigste Instrument zur Legitimation ihrer Herrschaft in Schweden gegenüber den besseren Erbrechten der auf Polen beschränkten älteren Linie dar. Die kirchlich-konfessionelle Prägung der Bevölkerung, insbesondere der undeutschen Esten und Letten, folgte der jeweils dominierenden Macht. Seit den 1620er Jahren beherrschte Schweden den grösseren Teil der baltischen Lande. Erst die russische Eroberung am Beginn des 18. Jahrhunderts stabilisierte die Region unter deutsch-baltischer Führung und damit die lutherischen Kirchen der Lande. Im Süden in Kurland und vor allem in Polnisch-Livland, Lettgallen behauptete sich der Katholizismus. Die konfessionellen Auseinandersetzungen bewirkten durch eine intensivierte Christianisierung der ländlichen Bevölkerung nicht zuletzt die Entstehung von Schriftsprachen der Esten und Letten. Estland, Livland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721 Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Nach Epochen > Frühe Neuzeit Taschenbuch 10.09.2009, Aschendorff Verlag, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 17282758 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - Matthias Asche#Werner Buchholz#Anton Schindling
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Matthias Asche#Werner Buchholz#Anton Schindling:

Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - neues Buch

ISBN: 9783402110874

ID: 116507597

Livland, das historische Gebiet am östliche Gestade der Ostsee zwischen Finnischem Meerbusen, Peipus-See, mittlerer Düna und Kurischem Haff war nach der hochmittelalterlichen Schwertmission von Bischöfen und Ritterorden eine Terra Mariana, ein Marienland unter der Herrschaft der Fürsterzbischöfe von Riga, mehrerer Fürstbischöfe und des Deutschen Ordens. Adelige und stadtbürgerliche Oberschichten deutscher Zunge herrschten über Bauern und städtische Unterschichten mit estnischer und lettischer Sprache und Kultur. Die altlivländische Konföderation der geistlichen Herrschaften löste sich als Folge der von den großen Handelsstädten früh ausgehenden Reformation und des Kampfes der benachbarten Mächte um das dominium maris Baltici in der Mitte des 16. Jahrhunderts auf. Seit 1558 verwüsteten immer wieder nur kurz unterbrochene Kriege zwischen Schweden, Dänemark, Polen-Litauen und Russland das Land. Die wechselnden Herrschaften verbanden sich mit konfessionellen Gegensätzen, vor allem zwischen dem katholischen Polen-Litauen und dem evangelisch-lutherischen Schweden. Für die jüngere Linie des Hauses Vasa stellte die lutherische Konfession das einzige und damit wichtigste Instrument zur Legitimation ihrer Herrschaft in Schweden gegenüber den besseren Erbrechten der auf Polen beschränkten älteren Linie dar. Die kirchlich-konfessionelle Prägung der Bevölkerung, insbesondere der undeutschen Esten und Letten, folgte der jeweils dominierenden Macht. Seit den 1620er Jahren beherrschte Schweden den größeren Teil der baltischen Lande. Erst die russische Eroberung am Beginn des 18. Jahrhunderts stabilisierte die Region unter deutsch-baltischer Führung und damit die lutherischen Kirchen der Lande. Im Süden in Kurland und vor allem in Polnisch-Livland, Lettgallen behauptete sich der Katholizismus. Die konfessionellen Auseinandersetzungen bewirkten durch eine intensivierte Christianisierung der ländlichen Bevölkerung nicht zuletzt die Entstehung von Schriftsprachen der Esten und Letten. Estland, Livland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721 Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Nach Epochen>Frühe Neuzeit, Aschendorff Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 17282758 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - Matthias Asche
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Asche:
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - Taschenbuch

ISBN: 9783402110874

ID: 9783402110874

Estland, Livland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1 Livland, das historische Gebiet am östlichen Gestade der Ostsee unter den Fürsterzbischöfen von Riga, mehreren Fürstbischöfe und dem Deutschen Orden, löste sich als Folge der von den großen Handelsstädten früh ausgehenden Reformation und des Kampfes der benachbarten Reiche um die Vormacht an der Ostsee in der Mitte des 16. Jahrhunderts auf. Die wechselnden Staatsbildungen verbanden sich mit konfessionellen Gegensätzen, vor allem zwischen dem katholischen Polen-Litauen und dem lutherischen Schweden. Die kirchliche Prägung der Bevölkerung, insbesondere der undeutschen Esten und Letten, folgte der jeweils dominierenden Macht. Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung: Livland, das historische Gebiet am östlichen Gestade der Ostsee unter den Fürsterzbischöfen von Riga, mehreren Fürstbischöfe und dem Deutschen Orden, löste sich als Folge der von den großen Handelsstädten früh ausgehenden Reformation und des Kampfes der benachbarten Reiche um die Vormacht an der Ostsee in der Mitte des 16. Jahrhunderts auf. Die wechselnden Staatsbildungen verbanden sich mit konfessionellen Gegensätzen, vor allem zwischen dem katholischen Polen-Litauen und dem lutherischen Schweden. Die kirchliche Prägung der Bevölkerung, insbesondere der undeutschen Esten und Letten, folgte der jeweils dominierenden Macht. Baltikum / Geschichte, Aschendorff Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung:  Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1 - Asche, Matthias / Buchholz, Werner / Schindling, Anton (Hg)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Asche, Matthias / Buchholz, Werner / Schindling, Anton (Hg):
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung: Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1 - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783402110874

[ED: Softcover], [PU: Aschendorff Verlag], Reihe: Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung KLK Heft 69 Buch ohne Mängel - wie neu, [SC: 2.00], Wie neu, gewerbliches Angebot, 8 - Oktavformat (bis 25 cm Rückenhöhe), [GW: 464g], [PU: Münster]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Versandantiquariat M.Klarmann
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - Matthias Asche; Werner Buchholz; Anton Schindling
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Asche; Werner Buchholz; Anton Schindling:
Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783402110874

ID: 10226936

Estland, Livland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1, Softcover, Buch, [PU: Aschendorff]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die baltischen Ostseelande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung
Autor:

Matthias Asche

Titel:

Die baltischen Ostseelande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung

ISBN-Nummer:

9783402110874

Livland, das historische Gebiet am östlichen Gestade der Ostsee unter den Fürsterzbischöfen von Riga, mehreren Fürstbischöfe und dem Deutschen Orden, löste sich als Folge der von den großen Handelsstädten früh ausgehenden Reformation und des Kampfes der benachbarten Reiche um die Vormacht an der Ostsee in der Mitte des 16. Jahrhunderts auf. Die wechselnden Staatsbildungen verbanden sich mit konfessionellen Gegensätzen, vor allem zwischen dem katholischen Polen-Litauen und dem lutherischen Schweden. Die kirchliche Prägung der Bevölkerung, insbesondere der undeutschen Esten und Letten, folgte der jeweils dominierenden Macht.

Detailangaben zum Buch - Die baltischen Ostseelande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung


EAN (ISBN-13): 9783402110874
ISBN (ISBN-10): 3402110873
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Aschendorff Verlag
305 Seiten
Gewicht: 0,463 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 13.02.2007 02:10:01
Buch zuletzt gefunden am 27.10.2016 22:00:26
ISBN/EAN: 9783402110874

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-402-11087-3, 978-3-402-11087-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher