. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 62.14 EUR, größter Preis: 84.00 EUR, Mittelwert: 79.63 EUR
Obrigkeitliche Armenfrsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frhen Neuzeit bis zum Ende des Dreiigjhrigen Krieges (1495-1648). - Ludyga, Hannes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ludyga, Hannes:

Obrigkeitliche Armenfrsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frhen Neuzeit bis zum Ende des Dreiigjhrigen Krieges (1495-1648). - neues Buch

ISBN: 9783428133857

ID: 1116455

Hauptbeschreibung Hannes Ludyga behandelt unter Bercksichtigung mittelalterlicher Entwicklungslinien die obrigkeitliche Armenfrsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frhen Neuzeit 1495 bis zum Ende des Dreiigjhrigen Krieges. Damit widmet sich die Studie einem von der bisherigen rechtshistorischen Forschung vernachlssigten Gebiet. Die obrigkeitliche Armenfrsorge in der Frhen Neuzeit umfasste die rechtlichen Normen und Ordnungssysteme, die unmittelbar eine Linderung von Armut bezweckten und von den Inhabern der politischen Gewalt stammten. Untersucht werden insoweit unter Bercksichtigung mglicher Wechselwirkungen entsprechende Normen und Ordnungssysteme des Reichs, einzelner Territorien, Stdte und Drfer. Zudem analysiert der Autor die Lehren von Theologen und Philosophen wie etwa Thomas von Aquin (1225-1274), Thomas de Vio (1469-1534) genannt Thomas Caietanus, Domingo de Soto (1495-1560), Geiler von Kaysersberg (1455-1510), Martin Luther (1483-1546), Francisco de Vitoria (1483-1546) sowie Juan Luis Vives (1492-1540) ber die obrigkeitliche Armenfrsorge.   Inhaltsverzeichnis A. Einleitung Einfhrung in die Thematik und Gang der Darstellung - Literatur und Quellenlage B. Die Armut an der Wende vom Mittelalter zur Frhen Neuzeit C. Die Armenfrsorge auf den Reichstagen an der Wende vom Mittelalter zur Frhen Neuzeit Der Reichstag von Worms 1495 - Die Lindauer Reichsversammlung von 1496/1497 - Der Freiburger Reichsabschied von 1498 und der Augsburger Reichsabschied von 1500 - Maximilian I. und die obrigkeitliche Armenfrsorge - Die territorialrechtlichen Bestimmungen zur Armenfrsorge D. Die Armenordnungen der Stdte seit 1520/1521 Der Reformbeginn in den Stdten - Die Wittenberger Beutelordnung von 1520/21 - Die Kirchenordnung der Stadt Wittenberg von 1522 - Die Armenordnung der Stadt Augsburg von 1522 - Die Armenordnung der Stadt Nrnberg von 1522 - Die Leisniger Kastenordnung von 1523 - Die Armenordnung der Stadt Straburg von 1523 - Die Armenordnung der Stadt Ypern im niederlndischen Flandern von 1525 - Die stdtischen Hebammenordnungen E. Die Reichspolizeiordnung von 1530 Die Verabschiedung der Reichspolizeiordnung - Eingeschrnktes Bettelverbot, Heimatprinzip, Ausgleichsprinzip und Prinzip der Generalprvention - Das Hospitalwesen in der Reichspolizeiordnung und die diesbezgliche Entwicklung im Reich F. Das Edikt Karls V. fr die Niederlande vom 7. Oktober 1531 G. Karl V. und die Armenfrsorge in Spanien: Die Ansichten der Moraltheologen H. Die Reichspolizeiordnungen von 1548 und 1577 sowie die Reichskammergerichtsordnung von 1555 I. Die landesrechtlichen Bestimmungen zur Regelung der Armenfrsorge J. Formen der geschlossenen Frsorge K. Weitere Regelungsmodelle bei der Armenfrsorge L. Zusammenfassung Quellen- und Literaturverzeichnis Personen-, Orts- und Sachregister   Rezension [...] Mit seinem Werk leistet der Autor einen wertvollen Beitrag zum Verstndnis der frhneuzeitlichen herrschaftlichen Bemhungen um die Behebung der Social Sciences Social Sciences eBook, Duncker & Humblot

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648) - Hannes Ludyga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Hannes Ludyga:

Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648) - Taschenbuch

ISBN: 9783428133857

ID: 9783428133857

Hannes Ludyga behandelt unter Berücksichtigung mittelalterlicher Entwicklungslinien die obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit 1495 bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Damit widmet sich die Studie einem von der bisherigen rechtshistorischen Forschung vernachlässigten Gebiet. Die obrigkeitliche Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit umfasste die rechtlichen Normen und Ordnungssysteme, die unmittelbar eine Linderung von Armut bezweckten und von den Inhabern der politischen Gewalt stammten. Untersucht werden insoweit unter Berücksichtigung möglicher Wechselwirkungen entsprechende Normen und Ordnungssysteme des Reichs, einzelner Territorien, Städte und Dörfer. Zudem analysiert der Autor die Lehren von Theologen und Philosophen wie etwa Thomas von Aquin (1225-1274), Thomas de Vio (1469-1534) genannt Thomas Caietanus, Domingo de Soto (1495-1560), Geiler von Kaysersberg (1455-1510), Martin Luther (1483-1546), Francisco de Vitoria (1483-1546) sowie Juan Luis Vives (1492-1540) über die obrigkeitliche Armenfürsorge. Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648): Hannes Ludyga behandelt unter Berücksichtigung mittelalterlicher Entwicklungslinien die obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit 1495 bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Damit widmet sich die Studie einem von der bisherigen rechtshistorischen Forschung vernachlässigten Gebiet. Die obrigkeitliche Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit umfasste die rechtlichen Normen und Ordnungssysteme, die unmittelbar eine Linderung von Armut bezweckten und von den Inhabern der politischen Gewalt stammten. Untersucht werden insoweit unter Berücksichtigung möglicher Wechselwirkungen entsprechende Normen und Ordnungssysteme des Reichs, einzelner Territorien, Städte und Dörfer. Zudem analysiert der Autor die Lehren von Theologen und Philosophen wie etwa Thomas von Aquin (1225-1274), Thomas de Vio (1469-1534) genannt Thomas Caietanus, Domingo de Soto (1495-1560), Geiler von Kaysersberg (1455-1510), Martin Luther (1483-1546), Francisco de Vitoria (1483-1546) sowie Juan Luis Vives (1492-1540) über die obrigkeitliche Armenfürsorge. Frühe Neuzeit Neuzeit / Frühe Neuzeit Fürsorge Rechtsgeschichte, Duncker & Humblot Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648) - Hannes Ludyga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hannes Ludyga:
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648) - neues Buch

ISBN: 9783428133857

ID: 95eefe84d720f9892d13af15157d74c4

Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648) Hannes Ludyga behandelt unter Berücksichtigung mittelalterlicher Entwicklungslinien die obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit 1495 bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Damit widmet sich die Studie einem von der bisherigen rechtshistorischen Forschung vernachlässigten Gebiet. Die obrigkeitliche Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit umfasste die rechtlichen Normen und Ordnungssysteme, die unmittelbar eine Linderung von Armut bezweckten und von den Inhabern der politischen Gewalt stammten. Untersucht werden insoweit unter Berücksichtigung möglicher Wechselwirkungen entsprechende Normen und Ordnungssysteme des Reichs, einzelner Territorien, Städte und Dörfer. Zudem analysiert der Autor die Lehren von Theologen und Philosophen wie etwa Thomas von Aquin (12251274), Thomas de Vio (14691534) genannt Thomas Caietanus, Domingo de Soto (14951560), Geiler von Kaysersberg (14551510), Martin Luther (14831546), Francisco de Vitoria (14831546) sowie Juan Luis Vives (14921540) über die obrigkeitliche Armenfürsorge. Bücher / Fachbücher / Recht / Allgemeines & Lexika 978-3-428-13385-7, Duncker & Humblot

Neues Buch Buch.de
Nr. 23582873 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648) - Hannes Ludyga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hannes Ludyga:
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648) - Taschenbuch

2010, ISBN: 3428133854

ID: 9363329299

[EAN: 9783428133857], Neubuch, [PU: Duncker & Humblot Gmbh Sep 2010], FRÜHE NEUZEIT; NEUZEIT / FÜRSORGE; RECHTSGESCHICHTE, Neuware - Hannes Ludyga behandelt unter Berücksichtigung mittelalterlicher Entwicklungslinien die obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit 1495 bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Damit widmet sich die Studie einem von der bisherigen rechtshistorischen Forschung vernachlässigten Gebiet. Die obrigkeitliche Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit umfasste die rechtlichen Normen und Ordnungssysteme, die unmittelbar eine Linderung von Armut bezweckten und von den Inhabern der politischen Gewalt stammten. Untersucht werden insoweit unter Berücksichtigung möglicher Wechselwirkungen entsprechende Normen und Ordnungssysteme des Reichs, einzelner Territorien, Städte und Dörfer. Zudem analysiert der Autor die Lehren von Theologen und Philosophen wie etwa Thomas von Aquin (1225-1274), Thomas de Vio (1469-1534) genannt Thomas Caietanus, Domingo de Soto (1495-1560), Geiler von Kaysersberg (1455-1510), Martin Luther (1483-1546), Francisco de Vitoria (1483-1546) sowie Juan Luis Vives (1492-1540) über die obrigkeitliche Armenfürsorge. 429 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
sparbuchladen, Göttingen, Germany [52968077] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495–1648). - Hannes Ludyga
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hannes Ludyga:
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495–1648). - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783428133857

Taschenbuch, ID: 14866388

[ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Duncker & Humblot]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648)
Autor:

Ludyga, Hannes

Titel:

Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648)

ISBN-Nummer:

9783428133857

Hannes Ludyga behandelt unter Berücksichtigung mittelalterlicher Entwicklungslinien die obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit 1495 bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Damit widmet sich die Studie einem von der bisherigen rechtshistorischen Forschung vernachlässigten Gebiet. Die obrigkeitliche Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit umfasste die rechtlichen Normen und Ordnungssysteme, die unmittelbar eine Linderung von Armut bezweckten und von den Inhabern der politischen Gewalt stammten. Untersucht werden insoweit unter Berücksichtigung möglicher Wechselwirkungen entsprechende Normen und Ordnungssysteme des Reichs, einzelner Territorien, Städte und Dörfer. Zudem analysiert der Autor die Lehren von Theologen und Philosophen wie etwa Thomas von Aquin (1225 - 1274), Thomas de Vio (1469 - 1534) genannt Thomas Caietanus, Domingo de Soto (1495 - 1560), Geiler von Kaysersberg (1455 - 1510), Martin Luther (1483 - 1546), Francisco de Vitoria (1483 - 1546) sowie Juan Luis Vives (1492 - 1540) über die obrigkeitliche Armenfürsorge.

Detailangaben zum Buch - Obrigkeitliche Armenfürsorge im deutschen Reich vom Beginn der Frühen Neuzeit bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges (1495 - 1648)


EAN (ISBN-13): 9783428133857
ISBN (ISBN-10): 3428133854
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
429 Seiten
Gewicht: 0,587 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 29.09.2010 18:16:01
Buch zuletzt gefunden am 28.10.2016 19:15:23
ISBN/EAN: 9783428133857

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-13385-4, 978-3-428-13385-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher