. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 10,00 €, größter Preis: 23,99 €, Mittelwert: 16,40 €
Exklusion - Hrsg. v. Heinz Bude u. Andreas Willisch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hrsg. v. Heinz Bude u. Andreas Willisch:

Exklusion - neues Buch

ISBN: 9783518294192

ID: 123936086

Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt. Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die ´´Überflüssigen´´ haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig. Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft Taschenbuch > Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft > Politik, Gesellschaft, Arbeit > Allgemeines & Lexika, Suhrkamp

Neues Buch Buecher.de
No. 20845484 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Exklusion: Die Debatte über die Überflüssigen (Paperback)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Exklusion: Die Debatte über die Überflüssigen (Paperback) - Taschenbuch

2008, ISBN: 3518294199

ID: 16704976060

[EAN: 9783518294192], Neubuch, [PU: Suhrkamp Verlag AG], Language: German . Brand New Book. Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die »Überflüssigen« haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.58
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Exklusion - Heinz Bude
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz Bude:
Exklusion - Taschenbuch

2007

ISBN: 3518294199

ID: 9950829298

[EAN: 9783518294192], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Suhrkamp Dez 2007], AUSSCHLUSS, RANDGRUPPEN, Neuware - Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die 'Überflüssigen' haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig. 350 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Exklusion - Heinz Bude
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz Bude:
Exklusion - neues Buch

ISBN: 9783518294192

ID: 185aa839fddbf778401e650c3d8d1962

Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die "Überflüssigen" haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal., [PU: Suhrkamp, Frankfurt am Main]

Neues Buch Dodax.de
Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 5 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Exklusion : die Debatte über die
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bude, Heinz (Hrsg.):
Exklusion : die Debatte über die "Überflüssigen". hrsg. von Heinz Bude und Andreas Willisch - Taschenbuch

2008, ISBN: 3518294199

ID: 19234549004

[EAN: 9783518294192], Fine, [SC: 2.0], [PU: Frankfurt, M. : Suhrkamp,], AUSGRENZUNG ; SOZIALER ABSTIEG AUFSATZSAMMLUNG, SOZIALWISSENSCHAFTEN, SOZIOLOGIE, ANTHROPOLOGIE, 335 S. ; 18 cm EA 2008, textsauber und ordentlich, minimal angerändert L89 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 198

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Versandhandel Rosemarie Wassmann, Osterholz - Scharmbeck, Germany [59876381] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Exklusion
Autor:

Heinz Bude

Titel:

Exklusion

ISBN-Nummer:

9783518294192

Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die »Überflüssigen« haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig.

Detailangaben zum Buch - Exklusion


EAN (ISBN-13): 9783518294192
ISBN (ISBN-10): 3518294199
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Suhrkamp Verlag GmbH
335 Seiten
Gewicht: 0,208 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 07.04.2007 18:11:36
Buch zuletzt gefunden am 10.01.2017 15:57:16
ISBN/EAN: 9783518294192

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-518-29419-9, 978-3-518-29419-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher