. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7.99 EUR, größter Preis: 14.76 EUR, Mittelwert: 13.01 EUR
Die Frauenfiguren in ´´Das Marmorbild´´ von Eichendorff - Karsten Grause
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karsten Grause:

Die Frauenfiguren in ´´Das Marmorbild´´ von Eichendorff - neues Buch

2008, ISBN: 9783638022774

ID: 689109089

1 Einleitung Der Mond, der eben über die Wipfel trat, beleuchtete scharf ein marmornes Venusbild, das dort dicht am Ufer auf einem Steine stand, als wäre die Göttin soeben erst aus den Wellen aufgetaucht und betrachte nun, selber verzaubert, das Bild der eigenen Schönheit, das der trunkene Wasserspiegel zwischen den leise aus dem Grunde aufblühenden Sternen widerstrahlte (S. 397). Diesem wunderschönen Marmorbild, das lebendig wird und doch tot ist, das die Verkörperung der Schönheit darstellt und die Hauptfigur der Novelle Das Marmorbild in ihren Liebesbann zieht, so dass dieser sich immer weiter von der realen Welt entfernt und fast verloren scheint, diesem Marmorbild der heidnischen Göttin Venus stellt der romantische Autor Joseph von Eichendorff ein anderen Frauenbild (S. 328) gegenüber. Eben das der Bianca, das keusche und doch kecke ballspielende Mädchen mit dem Blumenkranz, das am Ende der Novelle den Sieg über die Venus erlangt und mit der Florio schliesslich sein Glück finden wird. In dieser Hausarbeit werden die beiden Frauenfiguren Bianca und die Venus miteinander verglichen. Dabei wird zuerst auf das Portrait physique und morale beider Frauenfiguren eingegangen. Anschliessend wird die Beziehung der Frauen untereinander analysiert. Da die Frauenfiguren sich auf zwei verschiedenen Realitätsebenen befinden, kommt es nie zu einer direkten Begegnung. Jedoch erfährt der Leser viele Details über Bianca und die Venus durch die Einschätzungen und Bewertungen der Figuren Donati und Fortunato, diese Fremdbilder werden ebenfalls dargestellt. Die Begegnungen mit den beiden Frauenfiguren haben ihre Wirkung auf Florio. Der Einfluss der beiden Frauen auf die Hauptfigur wird untersucht, um dann auf die Funktion der Frauenfiguren in der Novelle einzugehen. Abschliessend folgt eine kurze Zusammenfassung und es wird ein Fazit gegeben. 2 Le Portrait physique et morale des femmes La Vénus et Bianca forment dans le récit un triangle, une constellation de personnages avec Florio, comme cest le cas dans plusieurs histoires damour. Les femmes se trouvent dans une situation de rivalité et Florio tombe dabord amoureux de la Vénus, pour enfin trouver son bonheur avec Bianca. La Vénus et Bianca sont des personnages complètement opposés et ont toutes les deux une grande influence sur Florio. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Fächerübergreifendes, Note: 2, Georg-August-Universität Göttingen, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 10.03.2008, .200, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Buch.ch
No. 26320726 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauenfiguren in ´´Das Marmorbild´´ von Eichendorff - Karsten Grause
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Karsten Grause:

Die Frauenfiguren in ´´Das Marmorbild´´ von Eichendorff - neues Buch

2008, ISBN: 9783638022774

ID: 689109089

1 Einleitung Der Mond, der eben über die Wipfel trat, beleuchtete scharf ein marmornes Venusbild, das dort dicht am Ufer auf einem Steine stand, als wäre die Göttin soeben erst aus den Wellen aufgetaucht und betrachte nun, selber verzaubert, das Bild der eigenen Schönheit, das der trunkene Wasserspiegel zwischen den leise aus dem Grunde aufblühenden Sternen widerstrahlte (S. 397). Diesem wunderschönen Marmorbild, das lebendig wird und doch tot ist, das die Verkörperung der Schönheit darstellt und die Hauptfigur der Novelle Das Marmorbild in ihren Liebesbann zieht, so dass dieser sich immer weiter von der realen Welt entfernt und fast verloren scheint, diesem Marmorbild der heidnischen Göttin Venus stellt der romantische Autor Joseph von Eichendorff ein anderen Frauenbild (S. 328) gegenüber. Eben das der Bianca, das keusche und doch kecke ballspielende Mädchen mit dem Blumenkranz, das am Ende der Novelle den Sieg über die Venus erlangt und mit der Florio schliesslich sein Glück finden wird. In dieser Hausarbeit werden die beiden Frauenfiguren Bianca und die Venus miteinander verglichen. Dabei wird zuerst auf das Portrait physique und morale beider Frauenfiguren eingegangen. Anschliessend wird die Beziehung der Frauen untereinander analysiert. Da die Frauenfiguren sich auf zwei verschiedenen Realitätsebenen befinden, kommt es nie zu einer direkten Begegnung. Jedoch erfährt der Leser viele Details über Bianca und die Venus durch die Einschätzungen und Bewertungen der Figuren Donati und Fortunato, diese Fremdbilder werden ebenfalls dargestellt. Die Begegnungen mit den beiden Frauenfiguren haben ihre Wirkung auf Florio. Der Einfluss der beiden Frauen auf die Hauptfigur wird untersucht, um dann auf die Funktion der Frauenfiguren in der Novelle einzugehen. Abschliessend folgt eine kurze Zusammenfassung und es wird ein Fazit gegeben. 2 Le Portrait physique et morale des femmes La Vénus et Bianca forment dans le récit un triangle, une constellation de personnages avec Florio, comme cest le cas dans plusieurs histoires damour. Les femmes se trouvent dans une situation de rivalité et Florio tombe dabord amoureux de la Vénus, pour enfin trouver son bonheur avec Bianca. La Vénus et Bianca sont des personnages complètement opposés et ont toutes les deux une grande influence sur Florio. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Fächerübergreifendes, Note: 2, Georg-August-Universität Göttingen, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 10.03.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 26320726 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauenfiguren in ´´Das Marmorbild´´ von Eichendorff - Karsten Grause
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karsten Grause:
Die Frauenfiguren in ´´Das Marmorbild´´ von Eichendorff - neues Buch

2007

ISBN: 9783638022774

ID: 67215905

1 Einleitung Der Mond, der eben über die Wipfel trat, beleuchtete scharf ein marmornes Venusbild, das dort dicht am Ufer auf einem Steine stand, als wäre die Göttin soeben erst aus den Wellen aufgetaucht und betrachte nun, selber verzaubert, das Bild der eigenen Schönheit, das der trunkene Wasserspiegel zwischen den leise aus dem Grunde aufblühenden Sternen widerstrahlte (S. 397). Diesem wunderschönen Marmorbild, das lebendig wird und doch tot ist, das die Verkörperung der Schönheit darstellt und die Hauptfigur der Novelle Das Marmorbild in ihren Liebesbann zieht, so dass dieser sich immer weiter von der realen Welt entfernt und fast verloren scheint, diesem Marmorbild der heidnischen Göttin Venus stellt der romantische Autor Joseph von Eichendorff ein anderen Frauenbild (S. 328) gegenüber. Eben das der Bianca, das keusche und doch kecke ballspielende Mädchen mit dem Blumenkranz, das am Ende der Novelle den Sieg über die Venus erlangt und mit der Florio schliesslich sein Glück finden wird. In dieser Hausarbeit werden die beiden Frauenfiguren Bianca und die Venus miteinander verglichen. Dabei wird zuerst auf das Portrait physique und morale beider Frauenfiguren eingegangen. Anschliessend wird die Beziehung der Frauen untereinander analysiert. Da die Frauenfiguren sich auf zwei verschiedenen Realitätsebenen befinden, kommt es nie zu einer direkten Begegnung. Jedoch erfährt der Leser viele Details über Bianca und die Venus durch die Einschätzungen und Bewertungen der Figuren Donati und Fortunato, diese Fremdbilder werden ebenfalls dargestellt. Die Begegnungen mit den beiden Frauenfiguren haben ihre Wirkung auf Florio. Der Einfluss der beiden Frauen auf die Hauptfigur wird untersucht, um dann auf die Funktion der Frauenfiguren in der Novelle einzugehen. Abschliessend folgt eine kurze Zusammenfassung und es wird ein Fazit gegeben. 2 Le Portrait physique et morale des femmes La Vénus et Bianca forment dans le récit un triangle, une constellation de personnages avec Florio, comme cest le cas dans plusieurs histoires damour. Les femmes se trouvent dans une situation de rivalité et Florio tombe dabord amoureux de la Vénus, pour enfin trouver son bonheur avec Bianca. La Vénus et Bianca sont des personnages complètement opposés et ont toutes les deux une grande influence sur Florio. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Fächerübergreifendes, Note: 2, Georg-August-Universität Göttingen, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 26320726 Versandkosten:DE (EUR 12.93)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauenfiguren in
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karsten Grause:
Die Frauenfiguren in "Das Marmorbild" von Eichendorff - neues Buch

2007, ISBN: 9783638022774

ID: b24ada8968a97ae6de051c4445bb3149

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Fächerübergreifendes, Note: 2, Georg-August-Universität Göttingen, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch 1 Einleitung Der Mond, der eben über die Wipfel trat, beleuchtete scharf ein marmornes Venusbild, das dort dicht am Ufer auf einem Steine stand, als wäre die Göttin soeben erst aus den Wellen aufgetaucht und betrachte nun, selber verzaubert, das Bild der eigenen Schönheit, das der trunkene Wasserspiegel zwischen den leise aus dem Grunde aufblühenden Sternen widerstrahlte (S. 397). Diesem wunderschönen Marmorbild, das lebendig wird und doch tot ist, das die Verkörperung der Schönheit darstellt und die Hauptfigur der Novelle Das Marmorbild in ihren Liebesbann zieht, so dass dieser sich immer weiter von der realen Welt entfernt und fast verloren scheint, diesem Marmorbild der heidnischen Göttin Venus stellt der romantische Autor Joseph von Eichendorff ein anderen Frauenbild (S. 328) gegenüber. Eben das der Bianca, das keusche und doch kecke ballspielende Mädchen mit dem Blumenkranz, das am Ende der Novelle den Sieg über die Venus erlangt und mit der Florio schließlich sein Glück finden wird. In dieser Hausarbeit werden die beiden Frauenfiguren Bianca und die Venus miteinander verglichen. Dabei wird zuerst auf das Portrait physique und morale beider Frauenfiguren eingegangen. Anschließend wird die Beziehung der Frauen untereinander analysiert. Da die Frauenfiguren sich auf zwei verschiedenen Realitätsebenen befinden, kommt es nie zu einer direkten Begegnung. Jedoch erfährt der Leser viele Details über Bianca und die Venus durch die Einschätzungen und Bewertungen der Figuren Donati und Fortunato, diese Fremdbilder werden ebenfalls dargestellt. Die Begegnungen mit den beiden Frauenfiguren haben ihre Wirkung auf Florio. Der Einfluss der beiden Frauen auf die Hauptfigur wird untersucht, um dann auf die Funktion der Frauenfiguren in der Novelle einzugehen. Abschließend folgt eine kurze Zusammenfassung und es wird ein Fazit gegeben. 2 Le Portrait physique et morale des femmes La Vénus et Bianca forment dans le récit un triangle, une constellation de personnages avec Florio, comme cest le cas dans plusieurs histoires damour. Les femmes se trouvent dans une situation de rivalité et Florio tombe dabord amoureux de la Vénus, pour enfin trouver son bonheur avec Bianca. La Vénus et Bianca sont des personnages complètement opposés et ont toutes les deux une grande influence sur Florio. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 26320726 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauenfiguren in 'Das Marmorbild' von Eichendorff - Karsten Grause
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karsten Grause:
Die Frauenfiguren in 'Das Marmorbild' von Eichendorff - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783638022774

ID: 21753499

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Frauenfiguren in Das Marmorbild von Eichendorff
Autor:

Grause, Karsten

Titel:

Die Frauenfiguren in Das Marmorbild von Eichendorff

ISBN-Nummer:

9783638022774

Detailangaben zum Buch - Die Frauenfiguren in Das Marmorbild von Eichendorff


EAN (ISBN-13): 9783638022774
ISBN (ISBN-10): 3638022773
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 16.02.2009 05:32:00
Buch zuletzt gefunden am 15.11.2016 18:04:38
ISBN/EAN: 9783638022774

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-02277-3, 978-3-638-02277-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher