. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 29.75 EUR, größter Preis: 39.29 EUR, Mittelwert: 33.99 EUR
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa, Eine Untersuchung Polens, Ungarns, Tschechiens und der Slowakei in demokratischer Geschichte und Gegenwart - Benjamin Von Dem Berge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Benjamin Von Dem Berge:

Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa, Eine Untersuchung Polens, Ungarns, Tschechiens und der Slowakei in demokratischer Geschichte und Gegenwart - neues Buch

2008, ISBN: 9783638041973

ID: 9200000013949770

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1.7 , Universität Mannheim, 165 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die im Rahmen dieser Arbeit untersuchten osteuropäischen Systemwechsel weisen gegenüber allen anderen Fällen der verschiedenen 'Demokratisierungswellen' (Huntington 1991: 13-26) eine markante Besonderheit auf: In den betroffenen Staaten vollzogen sich nicht nur politische Systemwechsel von der..., Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1.7 , Universität Mannheim, 165 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die im Rahmen dieser Arbeit untersuchten osteuropäischen Systemwechsel weisen gegenüber allen anderen Fällen der verschiedenen 'Demokratisierungswellen' (Huntington 1991: 13-26) eine markante Besonderheit auf: In den betroffenen Staaten vollzogen sich nicht nur politische Systemwechsel von der Autokratie zur Demokratie, sondern zeitgleich auch wirtschaftliche Systemwechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft. Da etliche theoretische Annahmen diesen doppelten Systemwechseln nahezu jegliche Chance erfolgreich zu verlaufen, also in einer 'gesunden' Demokratie zu enden, absprechen (vgl. u.a. Offe 1994; Elster 1990), erscheint eine Untersuchung von Staaten besonders reizvoll, die eine derartige Leistung vollbracht haben und die trotz dieser erschwerten Bedingungen heute als weitestgehend konsolidiert gelten können. Entsprechend stellt sich folgende Hauptforschungsfrage: Warum können die ostmitteleuropäischen Demokratien Ungarns, Polens, Tschechiens und der Slowakei, gemessen an den aktuellen Konsolidierungsniveaus, heute als weitestgehend konsolidiert gelten und die Systemwechsel deshalb als grundsätzlich erfolgreich betrachtet werden, obwohl die Umwälzungsprozesse erstmalig in der Geschichte unter den erschwerten Bedingungen der doppelten Systemwechsel verliefen und somit dem 'Dilemma der Gleichzeitigkeit' (Offe 1994: 57ff.) unterworfen waren? Auch wenn die Hauptforschungsfrage keinen Vergleich der selektierten Staaten impliziert, wird ein solcher dennoch durchgeführt. Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Gab und gibt es trotz aller Gemeinsamkeiten signifikante Unterschiede in den Konsolidierungsprozessen der untersuchten Staaten? Und wenn ja, warum und in welchen Bereichen existieren diese Divergenzen? Da zur Beantwortung der Hauptforschungsfrage die Konsolidierungsniveaus der untersuchten Staaten bestimmt werden müssen, ist die Erstellung eines (überregional anwendbaren) dreidimensionalen Modells der demokratischen Konsolidierung ein Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit. Im Rahmen dieses Modells werden Variablen und Indikatoren aus den Teilbereichen Politik, Wirtschaft, Soziales und politischer Kultur ermittelt, die eine nähere Untersuchung der Konsolidierungsphasen und -niveaus junger Demokratien gewährleisten. Entsprechend wird dieses Modell für den Zeitraum von 1989/90 bis heute auf die genannten ostmitteleuropäischen Staaten angewendet.Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Bestandsgrootte: 2.03 MB; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Printrechten: Het printen van de pagina's is niet toegestaan; Voorleesfunctie: De voorleesfunctie is uitgeschakeld; Geschikt voor: Alle e-readers te koop bij bol.com (of compatible met Adobe DRM). Telefoons/tablets met Google Android (1.6 of hoger) voorzien van bol.com boekenbol app. PC en Mac met Adobe reader software; Verschijningsdatum: januari 2008; ISBN10: 3638041972; ISBN13: 9783638041973; , Duitstalig | Ebook | 2008, Geschiedenis en politiek, Politiek en politicologie, Overheid - Comparatief, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa, Eine Untersuchung Polens, Ungarns, Tschechiens und der Slowakei in demokratischer Geschichte und Gegenwart - Benjamin Von Dem Berge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Benjamin Von Dem Berge:

Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa, Eine Untersuchung Polens, Ungarns, Tschechiens und der Slowakei in demokratischer Geschichte und Gegenwart - neues Buch

2008, ISBN: 9783638041973

ID: 9200000013949770

Die im Rahmen dieser Arbeit untersuchten osteuropäischen Systemwechsel weisen gegenüber allen anderen Fällen der verschiedenen 'Demokratisierungswellen' (Huntington 1991: 13-26) eine markante Besonderheit auf: In den betroffenen Staaten vollzogen sich nicht nur politische Systemwechsel von der Autokratie zur Demokratie, sondern zeitgleich auch wirtschaftliche Systemwechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft. Da etliche theoretische Annahmen diesen doppelten Systemwechseln nahezu jegliche Chance e..., Die im Rahmen dieser Arbeit untersuchten osteuropäischen Systemwechsel weisen gegenüber allen anderen Fällen der verschiedenen 'Demokratisierungswellen' (Huntington 1991: 13-26) eine markante Besonderheit auf: In den betroffenen Staaten vollzogen sich nicht nur politische Systemwechsel von der Autokratie zur Demokratie, sondern zeitgleich auch wirtschaftliche Systemwechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft. Da etliche theoretische Annahmen diesen doppelten Systemwechseln nahezu jegliche Chance erfolgreich zu verlaufen, also in einer 'gesunden' Demokratie zu enden, absprechen (vgl. u.a. Offe 1994; Elster 1990), erscheint eine Untersuchung von Staaten besonders reizvoll, die eine derartige Leistung vollbracht haben und die trotz dieser erschwerten Bedingungen heute als weitestgehend konsolidiert gelten können. Entsprechend stellt sich folgende Hauptforschungsfrage: Warum können die ostmitteleuropäischen Demokratien Ungarns, Polens, Tschechiens und der Slowakei, gemessen an den aktuellen Konsolidierungsniveaus, heute als weitestgehend konsolidiert gelten und die Systemwechsel deshalb als grundsätzlich erfolgreich betrachtet werden, obwohl die Umwälzungsprozesse erstmalig in der Geschichte unter den erschwerten Bedingungen der doppelten Systemwechsel verliefen und somit dem 'Dilemma der Gleichzeitigkeit' (Offe 1994: 57ff.) unterworfen waren? Auch wenn die Hauptforschungsfrage keinen Vergleich der selektierten Staaten impliziert, wird ein solcher dennoch durchgeführt. Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Gab und gibt es trotz aller Gemeinsamkeiten signifikante Unterschiede in den Konsolidierungsprozessen der untersuchten Staaten? Und wenn ja, warum und in welchen Bereichen existieren diese Divergenzen? Da zur Beantwortung der Hauptforschungsfrage die Konsolidierungsniveaus der untersuchten Staaten bestimmt werden müssen, ist die Erstellung eines (überregional anwendbaren) dreidimensionalen Modells der demokratischen Konsolidierung ein Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit. Im Rahmen dieses Modells werden Variablen und Indikatoren aus den Teilbereichen Politik, Wirtschaft, Soziales und politischer Kultur ermittelt, die eine nähere Untersuchung der Konsolidierungsphasen und -niveaus junger Demokratien gewährleisten. Entsprechend wird dieses Modell für den Zeitraum von 1989/90 bis heute auf die genannten ostmitteleuropäischen Staaten angewendet. Productinformatie: Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Bestandsgrootte: 2.03 MB; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Printrechten: Het printen van de pagina's is niet toegestaan; Voorleesfunctie: De voorleesfunctie is uitgeschakeld; Geschikt voor: Alle e-readers te koop bij bol.com (of compatible met Adobe DRM). Telefoons/tablets met Google Android (1.6 of hoger) voorzien van bol.com boekenbol app. PC en Mac met Adobe reader software; ISBN10: 3638041972; ISBN13: 9783638041973; , Duits | Ebook | 2008, Geschiedenis en politiek, Politiek en politicologie, Overheid - Comparatief, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa - Benjamin von dem Berge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Benjamin von dem Berge:
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa - neues Buch

1

ISBN: 9783638041973

ID: 166819783638041973

Die im Rahmen dieser Arbeit untersuchten osteuropäischen Systemwechsel weisen gegenüber allen anderen Fällen der verschiedenen 'Demokratisierungswellen' (Huntington 1991: 13-26) eine markante Besonderheit auf: In den betroffenen Staaten vollzogen sich nicht nur politische Systemwechsel von der Autokratie zur Demokratie, sondern zeitgleich auch wirtschaftliche Systemwechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft. Da etliche theoretische Annahmen diesen doppelten Systemwechseln nahezu jegliche Chance e Die im Rahmen dieser Arbeit untersuchten osteuropäischen Systemwechsel weisen gegenüber allen anderen Fällen der verschiedenen 'Demokratisierungswellen' (Huntington 1991: 13-26) eine markante Besonderheit auf: In den betroffenen Staaten vollzogen sich nicht nur politische Systemwechsel von der Autokratie zur Demokratie, sondern zeitgleich auch wirtschaftliche Systemwechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft. Da etliche theoretische Annahmen diesen doppelten Systemwechseln nahezu jegliche Chance erfolgreich zu verlaufen, also in einer 'gesunden' Demokratie zu enden, absprechen (vgl. u.a. Offe 1994; Elster 1990), erscheint eine Untersuchung von Staaten besonders reizvoll, die eine derartige Leistung vollbracht haben und die trotz dieser erschwerten Bedingungen heute als weitestgehend konsolidiert gelten können. Entsprechend stellt sich folgende Hauptforschungsfrage: Warum können die ostmitteleuropäischen Demokratien Ungarns, Polens, Tschechiens und der Slowakei, gemessen an den aktuellen Konsolidierungsniveaus, heute als weitestgehend konsolidiert gelten und die Systemwechsel deshalb als grundsätzlich erfolgreich betrachtet werden, obwohl die Umwälzungsprozesse erstmalig in der Geschichte unter den erschwerten Bedingungen der doppelten Systemwechsel verliefen und somit dem 'Dilemma der Gleichzeitigkeit' (Offe 1994: 57ff.) unterworfen waren? Auch wenn die Hauptforschungsfrage keinen Vergleich der selektierten Staaten impliziert, wird ein solcher dennoch durchgeführt. Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Gab und gibt es trotz aller Gemeinsamkeiten signifikante Unterschiede in den Konsolidierungsprozessen der untersuchten Staaten? Und wenn ja, warum und in welchen Bereichen existieren diese Divergenzen? Da zur Beantwortung der Hauptforschungsfrage die Konsolidierungsniveaus der untersuchten Staaten bestimmt werden müssen, ist die Erstellung eines (überregional anwendbaren) dreidimensionalen Modells der demokratischen Konsolidierung ein Schwerpunkt der vorliegen Foreign Legal Systems, International, Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa~~ Benjamin von dem Berge~~Foreign Legal Systems~~International~~9783638041973, de, Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa, Benjamin von dem Berge, 9783638041973, GRIN Verlag, 01/01/2008, , , , GRIN Verlag, 01/01/2008

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa - Benjamin dem Berge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Benjamin dem Berge:
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa - neues Buch

2007, ISBN: 9783638041973

ID: 125792262

Die im Rahmen dieser Arbeit untersuchten osteuropäischen Systemwechsel weisen gegenüber allen anderen Fällen der verschiedenen Demokratisierungswellen (Huntington 1991: 13-26) eine markante Besonderheit auf: In den betroffenen Staaten vollzogen sich nicht nur politische Systemwechsel von der Autokratie zur Demokratie, sondern zeitgleich auch wirtschaftliche Systemwechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft. Da etliche theoretische Annahmen diesen doppelten Systemwechseln nahezu jegliche Chance erfolgreich zu verlaufen, also in einer gesunden Demokratie zu enden, absprechen (vgl. u.a. Offe 1994; Elster 1990), erscheint eine Untersuchung von Staaten besonders reizvoll, die eine derartige Leistung vollbracht haben und die trotz dieser erschwerten Bedingungen heute als weitestgehend konsolidiert gelten können. Entsprechend stellt sich folgende Hauptforschungsfrage: Warum können die ostmitteleuropäischen Demokratien Ungarns, Polens, Tschechiens und der Slowakei, gemessen an den aktuellen Konsolidierungsniveaus, heute als weitestgehend konsolidiert gelten und die Systemwechsel deshalb als grundsätzlich erfolgreich betrachtet werden, obwohl die Umwälzungsprozesse erstmalig in der Geschichte unter den erschwerten Bedingungen der doppelten Systemwechsel verliefen und somit dem Dilemma der Gleichzeitigkeit (Offe 1994: 57ff.) unterworfen waren? Auch wenn die Hauptforschungsfrage keinen Vergleich der selektierten Staaten impliziert, wird ein solcher dennoch durchgeführt. Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Gab und gibt es trotz aller Gemeinsamkeiten signifikante Unterschiede in den Konsolidierungsprozessen der untersuchten Staaten? Und wenn ja, warum und in welchen Bereichen existieren diese Divergenzen? Da zur Beantwortung der Hauptforschungsfrage die Konsolidierungsniveaus der untersuchten Staaten bestimmt werden müssen, ist die Erstellung eines (überregional anwendbaren) dreidimensionalen Modells der demokratischen Konsolidierung ein Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit. Im Rahmen dieses Modells werden Variablen und Indikatoren aus den Teilbereichen Politik, Wirtschaft, Soziales und politischer Kultur ermittelt, die eine nähere Untersuchung der Konsolidierungsphasen und niveaus junger Demokratien gewährleisten. Entsprechend wird dieses Modell für den Zeitraum von 1989/90 bis heute auf die genannten ostmitteleuropäischen Staaten angewendet. Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1.7 , Universität Mannheim, 165 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Thalia.ch
No. 26323230 Versandkosten:DE (EUR 12.58)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa: Eine Untersuchung Polens, Ungarns, Tschechiens und der Slowakei in demokratischer Geschichte und Gegenwart - Benjamin von dem Berge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Benjamin von dem Berge:
Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa: Eine Untersuchung Polens, Ungarns, Tschechiens und der Slowakei in demokratischer Geschichte und Gegenwart - neues Buch

ISBN: 9783638041973

ID: 9783638041973

Demokratische Konsolidierung in Ostmitteleuropa: Eine Untersuchung Polens, Ungarns, Tschechiens und der Slowakei in demokratischer Geschichte und Gegenwart Demokratische-Konsolidierung-in-Ostmitteleuropa~~Benjamin-von-dem-Berge Law>Law>Law NOOK Book (eBook), GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.