. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11.89 EUR, größter Preis: 19.26 EUR, Mittelwert: 16.92 EUR
Microsoft COM, COM+ und DCOM - Alexander Asshauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexander Asshauer:

Microsoft COM, COM+ und DCOM - neues Buch

2004, ISBN: 9783638419901

ID: 125796758

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Professur für Softwarewerkzeuge und Methoden für integrierte Anwendungen), Veranstaltung: Seminar Informationsintegration & Middleware, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Software-Komponenten sind ein Stück Technologie, welche in der heutigen Applikationswelt integraler Bestandteil ist. Sie ermöglichen unter anderem immer kürzere Entwicklungszeiten für Software, bessere Wartbarkeit und das Verlassen von Prozessgrenzen. Das Component Object Model(COM) und seine Erweiterungen sind fester Bestandteil heutiger Microsoft (MS) Windows Versionen und stellen ein Framework zur komponentenbasierten Anwendungsentwicklung dar. Microsoft selbst stützt sich bei seinen Softwareentwicklungen auf COM ab und hat mit seiner jüngsten Entwicklung MS .NET die eigene Komponentenwelt auf Grundlage von COM erweitert. COM und seine Weiterentwicklungen sind aus der heutigen Applikationswelt nicht mehr wegzudenken und sollen daher im folgendem näher beleuchtet werden. In dieser Seminararbeit wird zunächst der Begriff der Software-Komponente definiert und erläutert (Abschnitt 2). Es folgt ein Überblick der zwei wichtigsten Komponentenmodelle neben MS COM (Abschnitt 2.4) und die historische Entwicklung von Microsofts Komponentenwelt (Abschnitt 3). Den Hauptteil dieser Arbeit bilden eine ausführliche Beschreibung der Architektur von COM und seinen Nachfolgern (Abschnitt 4) sowie eine beispielhafte Implementierung in J++ (Abschnitt 4.4). Als vorletzten Punkt wird nochmals kurz auf die wirtschaftliche Verbreitung und Bedeutung von COM eingegangen (Abschnitt 5). Den Schluss bildet ein Ausblick auf .NET (Abschnitt 6). Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Professur für Softwarewerkzeuge und Methoden für integrierte Anwendungen), Veranstaltung: Seminar Informationsintegration & Middleware, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ... eBook eBooks>Fachbücher>Informatik, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 26290317 Versandkosten:DE (EUR 12.75)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Microsoft COM, COM+ und DCOM - Alexander Asshauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Alexander Asshauer:

Microsoft COM, COM+ und DCOM - neues Buch

2004, ISBN: 9783638419901

ID: 125796758

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Professur für Softwarewerkzeuge und Methoden für integrierte Anwendungen), Veranstaltung: Seminar Informationsintegration & Middleware, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Software-Komponenten sind ein Stück Technologie, welche in der heutigen Applikationswelt integraler Bestandteil ist. Sie ermöglichen unter anderem immer kürzere Entwicklungszeiten für Software, bessere Wartbarkeit und das Verlassen von Prozessgrenzen. Das Component Object Model(COM) und seine Erweiterungen sind fester Bestandteil heutiger Microsoft (MS) Windows Versionen und stellen ein Framework zur komponentenbasierten Anwendungsentwicklung dar. Microsoft selbst stützt sich bei seinen Softwareentwicklungen auf COM ab und hat mit seiner jüngsten Entwicklung MS .NET die eigene Komponentenwelt auf Grundlage von COM erweitert. COM und seine Weiterentwicklungen sind aus der heutigen Applikationswelt nicht mehr wegzudenken und sollen daher im folgendem näher beleuchtet werden. In dieser Seminararbeit wird zunächst der Begriff der Software-Komponente definiert und erläutert (Abschnitt 2). Es folgt ein Überblick der zwei wichtigsten Komponentenmodelle neben MS COM (Abschnitt 2.4) und die historische Entwicklung von Microsofts Komponentenwelt (Abschnitt 3). Den Hauptteil dieser Arbeit bilden eine ausführliche Beschreibung der Architektur von COM und seinen Nachfolgern (Abschnitt 4) sowie eine beispielhafte Implementierung in J++ (Abschnitt 4.4). Als vorletzten Punkt wird nochmals kurz auf die wirtschaftliche Verbreitung und Bedeutung von COM eingegangen (Abschnitt 5). Den Schluss bildet ein Ausblick auf .NET (Abschnitt 6). Microsoft COM, COM+ und DCOM eBook eBooks>Fachbücher>Informatik, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 26290317 Versandkosten:DE (EUR 12.62)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Microsoft COM, COM+ und DCOM - Alexander Asshauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexander Asshauer:
Microsoft COM, COM+ und DCOM - neues Buch

2004

ISBN: 9783638419901

ID: 125796758

Software-Komponenten sind ein Stück Technologie, welche in der heutigen Applikationswelt integraler Bestandteil ist. Sie ermöglichen unter anderem immer kürzere Entwicklungszeiten für Software, bessere Wartbarkeit und das Verlassen von Prozessgrenzen. Das Component Object Model(COM) und seine Erweiterungen sind fester Bestandteil heutiger Microsoft (MS) Windows Versionen und stellen ein Framework zur komponentenbasierten Anwendungsentwicklung dar. Microsoft selbst stützt sich bei seinen Softwareentwicklungen auf COM ab und hat mit seiner jüngsten Entwicklung MS .NET die eigene Komponentenwelt auf Grundlage von COM erweitert. COM und seine Weiterentwicklungen sind aus der heutigen Applikationswelt nicht mehr wegzudenken und sollen daher im folgendem näher beleuchtet werden.In dieser Seminararbeit wird zunächst der Begriff der Software-Komponente definiert und erläutert (Abschnitt 2). Es folgt ein Überblick der zwei wichtigsten Komponentenmodelle neben MS COM (Abschnitt 2.4) und die historische Entwicklung von Microsofts Komponentenwelt (Abschnitt 3). Den Hauptteil dieser Arbeit bilden eine ausführliche Beschreibung der Architektur von COM und seinen Nachfolgern (Abschnitt 4) sowie eine beispielhafte Implementierung in J++ (Abschnitt 4.4). Als vorletzten Punkt wird nochmals kurz auf die wirtschaftliche Verbreitung und Bedeutung von COM eingegangen (Abschnitt 5). Den Schluss bildet ein Ausblick auf .NET (Abschnitt 6). Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Professur für Softwarewerkzeuge und Methoden für integrierte Anwendungen), Veranstaltung: Seminar Informationsintegration & Middleware, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Informatik, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.ch
No. 26290317 Versandkosten:DE (EUR 12.74)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Microsoft COM, COM+ und DCOM - Alexander Asshauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexander Asshauer:
Microsoft COM, COM+ und DCOM - neues Buch

2004, ISBN: 9783638419901

ID: 125796758

Software-Komponenten sind ein Stück Technologie, welche in der heutigen Applikationswelt integraler Bestandteil ist. Sie ermöglichen unter anderem immer kürzere Entwicklungszeiten für Software, bessere Wartbarkeit und das Verlassen von Prozessgrenzen. Das Component Object Model(COM) und seine Erweiterungen sind fester Bestandteil heutiger Microsoft (MS) Windows Versionen und stellen ein Framework zur komponentenbasierten Anwendungsentwicklung dar. Microsoft selbst stützt sich bei seinen Softwareentwicklungen auf COM ab und hat mit seiner jüngsten Entwicklung MS .NET die eigene Komponentenwelt auf Grundlage von COM erweitert. COM und seine Weiterentwicklungen sind aus der heutigen Applikationswelt nicht mehr wegzudenken und sollen daher im folgendem näher beleuchtet werden. In dieser Seminararbeit wird zunächst der Begriff der Software-Komponente definiert und erläutert (Abschnitt 2). Es folgt ein Überblick der zwei wichtigsten Komponentenmodelle neben MS COM (Abschnitt 2.4) und die historische Entwicklung von Microsofts Komponentenwelt (Abschnitt 3). Den Hauptteil dieser Arbeit bilden eine ausführliche Beschreibung der Architektur von COM und seinen Nachfolgern (Abschnitt 4) sowie eine beispielhafte Implementierung in J++ (Abschnitt 4.4). Als vorletzten Punkt wird nochmals kurz auf die wirtschaftliche Verbreitung und Bedeutung von COM eingegangen (Abschnitt 5). Den Schluss bildet ein Ausblick auf .NET (Abschnitt 6). Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Professur für Softwarewerkzeuge und Methoden für integrierte Anwendungen), Veranstaltung: Seminar Informationsintegration & Middleware, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Informatik, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Thalia.ch
No. 26290317 Versandkosten:DE (EUR 12.58)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Microsoft COM, COM+ und DCOM - Aßhauer, Alexander
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Aßhauer, Alexander:
Microsoft COM, COM+ und DCOM - neues Buch

2005, ISBN: 3638419908

ID: 9783638419901

Verlag: GRIN Verlag, PC-PDF, 60 Seiten, 1., Auflage, [GR: 9632 - Nonbooks, PBS / Informatik, EDV/Informatik], [SW: - Informatik], [Ausgabe: 1][PU:GRIN Verlag], [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Libreka.de
Libreka
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.