. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 29.99 EUR, größter Preis: 64.06 EUR, Mittelwert: 45.78 EUR
Strukturwandel Am Hamburger Cityrand Und Seine Verzahnung Mit Den Problemen Des Hafenrandes - Aufgezeigt an Der Sudlichen Hamburger Neustadt Und Der S - Mathias Fritze
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mathias Fritze:

Strukturwandel Am Hamburger Cityrand Und Seine Verzahnung Mit Den Problemen Des Hafenrandes - Aufgezeigt an Der Sudlichen Hamburger Neustadt Und Der S - Taschenbuch

ISBN: 3638708020

ID: 10798539399

[EAN: 9783638708029], Neubuch, [PU: Grin Verlag], MATHIAS FRITZE,URBAN AND LAND USE PLANNING, Paperback. 104 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.2in.Examensarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geowissenschaften Geographie - Bevlkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Universitt Hamburg, 109 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wachstum europischer Hafenstdte war jahrhundertelang eng mit der Hafenentwicklung verbunden. Erst in diesem Jahrhundert begannen sich Stadt und Hafen im Zuge vielfltiger Strukturwandel physisch wie konomisch zu trennen. Die seit den siebziger Jahren einsetzende Rckkehr der Innenstadt an das Wasser ist kein hamburgspezifisches Phnomen: das Zusammenwachsen von City und Hafenrand ist weltweit beobachtbar. Mit der Verlagerung der Hafenfunktionen in die Peripherie gewannen von Raumnot geplagte Stdte, wie Liverpool, Boston, Barcelona oder London, entwickelbare, innenstadtnahe Flchen zurck. Seit Anfang der achtziger Jahre wird der Hamburger Hafenrand am nrdlichen Elbufer zum Vorzeigeobjekt der Stadtentwicklungspolitik. Die sog. Perlenkette am Elbufer ist eine Mischung aus Gewerbe- und Wohnbauten, die mit einer auch fr den Tourismus attraktiven Neugestaltung des Elbufers einhergeht. Das bauliche und planerische Potential zwischen Baumwall im Osten und Neumhlen im Westen ist inzwischen weitgehend ausgeschpft. Erklrtes Ziel weiterer Cityexpansion sind nunmehr die Freihafenflchen zwischen Norderelbbrcken und Speicherstadt. Die sdliche Neustadt und sdliche Altstadt sind die Stadtteile an der Schnittstelle zwischen City und Hafenrand. Sie sind damit von der Entwicklung unmittelbar betroffen. ber die strukturellen Vernderungen in den Quartieren gibt es bisher vorwiegend Mutmaungen und Befrchtungen. Soll-Ist-Analysen knnen nicht aufgestellt werden, da es kein ber die baulichen Manahmen hinausgehendes Konzept fr die Quartiere gibt. Ziel dieser Arbeit ist es, den Strukturwandel in den Stadtteilen seit Anfang der achtziger Jahre bis in die Gegenwart darzustellen und auf dieser Grundlage Anregungen und Strategien fr ein This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Neues Buch Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 11.93
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der s - Mathias Fritze
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Mathias Fritze:

Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der s - neues Buch

ISBN: 9783638708029

ID: 931a5b9eb76951be0842579d553bd9c4

Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der s Examensarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Universität Hamburg, 109 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wachstum europäischer Hafenstädte war jahrhundertelang eng mit der Hafenentwicklung verbunden. Erst in diesem Jahrhundert begannen sich Stadt und Hafen im Zuge vielfältiger Strukturwandel physisch wie ökonomisch zu trennen. Die seit den siebziger Jahren einsetzende "Rückkehr der Innenstadt an das Wasser" ist kein hamburgspezifisches Phänomen: das Zusammenwachsen von City und Hafenrand ist weltweit beobachtbar. Mit der Verlagerung der Hafenfunktionen in die Peripherie gewannen von Raumnot geplagte Städte, wie Liverpool, Boston, Barcelona oder London, entwickelbare, innenstadtnahe Flächen zurück. Seit Anfang der achtziger Jahre wird der Hamburger Hafenrand am nördlichen Elbufer zum Vorzeigeobjekt der Stadtentwicklungspolitik. Die sog. "Perlenkette" am Elbufer ist eine Mischung aus Gewerbe- und Wohnbauten, die mit einer auch für den Tourismus attraktiven Neugestaltung des Elbufers einhergeht. Das bauliche und planerische Potential zwischen Baumwall im Osten und Neumühlen im Westen ist inzwischen weitgehend ausgeschöpft. Erklärtes Ziel weiterer Cityexpansion sind nunmehr die Freihafenflächen zwischen Norderelbbrücken und Speicherstadt. Die südliche Neustadt und südliche Altstadt sind die Stadtteile an der Schnittstelle zwischen City und Hafenrand. Sie sind damit von der Entwicklung unmittelbar betroffen. Über die strukturellen Veränderungen in den Quartieren gibt es bisher vorwiegend Mutmaßungen und Befürchtungen. Soll-Ist-Analysen können nicht aufgestellt werden, da es kein über die baulichen Maßnahmen hinausgehendes Konzept für die Quartiere gibt. Ziel dieser Arbeit ist es, den Strukturwandel in den Stadtteilen seit Anfang der achtziger Jahre bis in die Gegenwart darzustellen und au Bücher / Fachbücher / Kunstwissenschaft / Architektur & Denkmalpflege 978-3-638-70802-9, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 14899092 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der s - Mathias Fritze
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mathias Fritze:
Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der s - neues Buch

ISBN: 9783638708029

ID: 116392356

Examensarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Universität Hamburg, 109 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wachstum europäischer Hafenstädte war jahrhundertelang eng mit der Hafenentwicklung verbunden. Erst in diesem Jahrhundert begannen sich Stadt und Hafen im Zuge vielfältiger Strukturwandel physisch wie ökonomisch zu trennen. Die seit den siebziger Jahren einsetzende ´´Rückkehr der Innenstadt an das Wasser´´ ist kein hamburgspezifisches Phänomen: das Zusammenwachsen von City und Hafenrand ist weltweit beobachtbar. Mit der Verlagerung der Hafenfunktionen in die Peripherie gewannen von Raumnot geplagte Städte, wie Liverpool, Boston, Barcelona oder London, entwickelbare, innenstadtnahe Flächen zurück. Seit Anfang der achtziger Jahre wird der Hamburger Hafenrand am nördlichen Elbufer zum Vorzeigeobjekt der Stadtentwicklungspolitik. Die sog. ´´Perlenkette´´ am Elbufer ist eine Mischung aus Gewerbe- und Wohnbauten, die mit einer auch für den Tourismus attraktiven Neugestaltung des Elbufers einhergeht. Das bauliche und planerische Potential zwischen Baumwall im Osten und Neumühlen im Westen ist inzwischen weitgehend ausgeschöpft. Erklärtes Ziel weiterer Cityexpansion sind nunmehr die Freihafenflächen zwischen Norderelbbrücken und Speicherstadt. Die südliche Neustadt und südliche Altstadt sind die Stadtteile an der Schnittstelle zwischen City und Hafenrand. Sie sind damit von der Entwicklung unmittelbar betroffen. Über die strukturellen Veränderungen in den Quartieren gibt es bisher vorwiegend Mutmaßungen und Befürchtungen. Soll-Ist-Analysen können nicht aufgestellt werden, da es kein über die baulichen Maßnahmen hinausgehendes Konzept für die Quartiere gibt. Ziel dieser Arbeit ist es, den Strukturwandel in den Stadtteilen seit Anfang der achtziger Jahre bis in die Gegenwart darzustellen und au Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der s Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Kunstwissenschaft>Architektur & Denkmalpflege, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 14899092 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strukturwandel Am Hamburger Cityrand Und Seine Verzahnung Mit Den Problemen Des Hafenrandes - Aufgezeigt an Der Sudlichen Hamburger Neustadt Und Der Sudlichen Altstadt (Paperback) - Mathias Fritze
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mathias Fritze:
Strukturwandel Am Hamburger Cityrand Und Seine Verzahnung Mit Den Problemen Des Hafenrandes - Aufgezeigt an Der Sudlichen Hamburger Neustadt Und Der Sudlichen Altstadt (Paperback) - Taschenbuch

2013, ISBN: 3638708020

ID: 20489038049

[EAN: 9783638708029], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, Germany], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Examensarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevolkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Universitat Hamburg, 109 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wachstum europaischer Hafenstadte war jahrhundertelang eng mit der Hafenentwicklung verbunden. Erst in diesem Jahrhundert begannen sich Stadt und Hafen im Zuge vielfaltiger Strukturwandel physisch wie okonomisch zu trennen. Die seit den siebziger Jahren einsetzende Ruckkehr der Innenstadt an das Wasser ist kein hamburgspezifisches Phanomen: das Zusammenwachsen von City und Hafenrand ist weltweit beobachtbar. Mit der Verlagerung der Hafenfunktionen in die Peripherie gewannen von Raumnot geplagte Stadte, wie Liverpool, Boston, Barcelona oder London, entwickelbare, innenstadtnahe Flachen zuruck. Seit Anfang der achtziger Jahre wird der Hamburger Hafenrand am nordlichen Elbufer zum Vorzeigeobjekt der Stadtentwicklungspolitik. Die sog. Perlenkette am Elbufer ist eine Mischung aus Gewerbe- und Wohnbauten, die mit einer auch fur den Tourismus attraktiven Neugestaltung des Elbufers einhergeht. Das bauliche und planerische Potential zwischen Baumwall im Osten und Neumuhlen im Westen ist inzwischen weitgehend ausgeschopft. Erklartes Ziel weiterer Cityexpansion sind nunmehr die Freihafenflachen zwischen Norderelbbrucken und Speicherstadt. Die sudliche Neustadt und sudliche Altstadt sind die Stadtteile an der Schnittstelle zwischen City und Hafenrand. Sie sind damit von der Entwicklung unmittelbar betroffen. Uber die strukturellen Veranderungen in den Quartieren gibt es bisher vorwiegend Mutmassungen und Befurchtungen. Soll-Ist-Analysen konnen nicht aufgestellt werden, da es kein uber die baulichen Massnahmen hinausgehendes Konzept fur die Quartiere gibt. Ziel dieser Arbeit ist es, den Strukturwandel in den Stadtteilen seit Anfang der achtziger Jahre bis in die Gegenwart darzustellen und auf dieser Grundlage Anregungen und Strategien fur e

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.37
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strukturwandel Am Hamburger Cityrand Und Seine Verzahnung Mit Den Problemen Des Hafenrandes - Aufgezeigt an Der Sudlichen Hamburger Neustadt Und Der S - Fritze, Mathias
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fritze, Mathias:
Strukturwandel Am Hamburger Cityrand Und Seine Verzahnung Mit Den Problemen Des Hafenrandes - Aufgezeigt an Der Sudlichen Hamburger Neustadt Und Der S - Taschenbuch

2016, ISBN: 3638708020

ID: 19993626043

[EAN: 9783638708029], Neubuch, [PU: GRIN Verlag], STRUKTURWANDEL AM HAMBURGER CITYRAND UND SEINE VERZAHNUNG MIT DEN PROBLEMEN DES HAFENRANDES - AUFGEZEIGT AN DER SUDLICHEN NEUSTADT S, PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK.

Neues Buch Abebooks.de
Ria Christie Collections, Uxbridge, United Kingdom [59718070] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.73
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der südlichen Altstadt
Autor:

Fritze, Mathias

Titel:

Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der südlichen Altstadt

ISBN-Nummer:

9783638708029

Examensarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geowiss. / Geographie - Bevölkerungsgeogr., Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Universität Hamburg, 109 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wachstum europäischer Hafenstädte war jahrhundertelang eng mit der Hafenentwicklung verbunden. Erst in diesem Jahrhundert begannen sich Stadt und Hafen im Zuge vielfältiger Strukturwandel physisch wie ökonomisch zu trennen. Die seit den siebziger Jahren einsetzende "Rückkehr der Innenstadt an das Wasser" ist kein hamburgspezifisches Phänomen: das Zusammenwachsen von City und Hafenrand ist weltweit beobachtbar. Mit der Verlagerung der Hafenfunktionen in die Peripherie gewannen von Raumnot geplagte Städte, wie Liverpool, Boston, Barcelona oder London, entwickelbare, innenstadtnahe Flächen zurück. Seit Anfang der achtziger Jahre wird der Hamburger Hafenrand am nördlichen Elbufer zum Vorzeigeobjekt der Stadtentwicklungspolitik. Die sog. "Perlenkette" am Elbufer ist eine Mischung aus Gewerbe- und Wohnbauten, die mit einer auch für den Tourismus attraktiven Neugestaltung des Elbufers einhergeht. Das bauliche und planerische Potential zwischen Baumwall im Osten und Neumühlen im Westen ist inzwischen weitgehend ausgeschöpft. Erklärtes Ziel weiterer Cityexpansion sind nunmehr die Freihafenflächen zwischen Norderelbbrücken und Speicherstadt. Die südliche Neustadt und südliche Altstadt sind die Stadtteile an der Schnittstelle zwischen City und Hafenrand. Sie sind damit von der Entwicklung unmittelbar betroffen. Über die strukturellen Veränderungen in den Quartieren gibt es bisher vorwiegend Mutmaßungen und Befürchtungen. Soll-Ist-Analysen können nicht aufgestellt werden, da es kein über die baulichen Maßnahmen hinausgehendes Konzept für die Quartiere gibt. Ziel dieser Arbeit ist es, den Strukturwandel in den Stadtteilen seit Anfang der achtziger Jahre bis in die Gegenwart darzustellen und auf dieser Grundlage Anregungen und Strategien für eine zukünftige Stadtteilentwicklung aufzuzeigen.

Detailangaben zum Buch - Strukturwandel am Hamburger Cityrand und seine Verzahnung mit den Problemen des Hafenrandes - aufgezeigt an der südlichen Hamburger Neustadt und der südlichen Altstadt


EAN (ISBN-13): 9783638708029
ISBN (ISBN-10): 3638708020
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
104 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 08.11.2007 11:46:49
Buch zuletzt gefunden am 12.11.2016 19:25:57
ISBN/EAN: 9783638708029

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-70802-0, 978-3-638-70802-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher