. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 15,59 €, Mittelwert: 14,49 €
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - Danilo Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Danilo Schmidt:

Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - neues Buch

2010, ISBN: 9783638736992

ID: 9783638736992

Die Agenda 2010 und die damit verbundenen Hartz-Reformen entfachten in der bundesdeutschen Öffentlichkeit eine hitzige Debatte. Das soziale Sicherungssystem in Deutschland hat seinen Ursprung am Ende des 19. Jahrhunderts und wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Doch die Veränderungen der sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen - Globalisierung oder der demographische Wandel sind hierbei nur zwei Stichwörter - bringen den Sozialstaat unter Druck. Die westlichen Industriestaaten haben allesamt mit Massenarbeitslosigkeit zu kämpfen. Die Arbeitslosigkeit in Deutschland belastet insbesondere die Institution der Arbeitslosenversicherung, denn je weniger Arbeitslose, desto so niedriger die Versicherungsleistungen. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die sozialen Sicherungssysteme in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit unter erheblichen Reformdruck stehen. Die neoliberale Antwort darauf lautet: Mehr Markt, weniger Staat! Die neoliberale Handschrift ist bei den jüngsten Arbeitsmarktreformen nicht zu übersehen. Dennoch werden die Hartz-Reformen nicht vor neoliberaler Kritik geschont. Worin besteht die neoliberale Kritik am derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung und welche Reformschritte werden gefordert Um sich der Fragestellung zu nähern, erfolgen zunächst Ausführungen zur Theorie des Neoliberalismus, so dass die neoliberalen Grundüberlegungen herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran wird das System der Arbeitslosenversicherung vorgestellt. Hierbei wird auf grundlegende Sozialstaatsprinzipien, den Prinzipien einer Versicherung sowie auf den verfassungsrechtlichten Kontext eingegangen um danach mit dem derzeitigen System zu schließen. Beim Abschnitt zum derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung wird, neben den institutionellen Strukturmerkmalen, auf die jüngsten Reformen im Zuge der Agenda 2010 eingegangen. Nach den theoretischen und systematischen Grundlagen werden die neoliberalen Kritikpunkte an der Arbeitslosenversicherung und neoliberale Reformüberlegungen herausgearbeitet. Letztlich werden die wesentlichen Gegenpositionen zur neoliberalen Sozialstaatskritik angeführt. Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung: Die Agenda 2010 und die damit verbundenen Hartz-Reformen entfachten in der bundesdeutschen Öffentlichkeit eine hitzige Debatte. Das soziale Sicherungssystem in Deutschland hat seinen Ursprung am Ende des 19. Jahrhunderts und wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Doch die Veränderungen der sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen - Globalisierung oder der demographische Wandel sind hierbei nur zwei Stichwörter - bringen den Sozialstaat unter Druck. Die westlichen Industriestaaten haben allesamt mit Massenarbeitslosigkeit zu kämpfen. Die Arbeitslosigkeit in Deutschland belastet insbesondere die Institution der Arbeitslosenversicherung, denn je weniger Arbeitslose, desto so niedriger die Versicherungsleistungen. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die sozialen Sicherungssysteme in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit unter erheblichen Reformdruck stehen. Die neoliberale Antwort darauf lautet: Mehr Markt, weniger Staat! Die neoliberale Handschrift ist bei den jüngsten Arbeitsmarktreformen nicht zu übersehen. Dennoch werden die Hartz-Reformen nicht vor neoliberaler Kritik geschont. Worin besteht die neoliberale Kritik am derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung und welche Reformschritte werden gefordert Um sich der Fragestellung zu nähern, erfolgen zunächst Ausführungen zur Theorie des Neoliberalismus, so dass die neoliberalen Grundüberlegungen herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran wird das System der Arbeitslosenversicherung vorgestellt. Hierbei wird auf grundlegende Sozialstaatsprinzipien, den Prinzipien einer Versicherung sowie auf den verfassungsrechtlichten Kontext eingegangen um danach mit dem derzeitigen System zu schließen. Beim Abschnitt zum derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung wird, neben den institutionellen Strukturmerkmalen, auf die jüngsten Reformen im Zuge der Agenda 2010 eingegangen. Nach den theoretischen und systematischen Grundlagen werden die neoliberalen Kritikpunkte an der Arbeitslosenversicherung und neoliberale Reformüberlegungen herausgearbeitet. Letztlich werden die wesentlichen Gegenpositionen zur neoliberalen Sozialstaatskritik angeführt., GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - Danilo Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Danilo Schmidt:

Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - neues Buch

2010, ISBN: 9783638736992

ID: 125838151

Die Agenda 2010 und die damit verbundenen Hartz-Reformen entfachten in der bundesdeutschen Öffentlichkeit eine hitzige Debatte. Das soziale Sicherungssystem in Deutschland hat seinen Ursprung am Ende des 19. Jahrhunderts und wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Doch die Veränderungen der sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen - Globalisierung oder der demographische Wandel sind hierbei nur zwei Stichwörter - bringen den Sozialstaat unter Druck. Die westlichen Industriestaaten haben allesamt mit Massenarbeitslosigkeit zu kämpfen. Die Arbeitslosigkeit in Deutschland belastet insbesondere die Institution der Arbeitslosenversicherung, denn je weniger Arbeitslose, desto so niedriger die Versicherungsleistungen. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die sozialen Sicherungssysteme in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit unter erheblichen Reformdruck stehen. Die neoliberale Antwort darauf lautet: Mehr Markt, weniger Staat! Die neoliberale Handschrift ist bei den jüngsten Arbeitsmarktreformen nicht zu übersehen. Dennoch werden die Hartz-Reformen nicht vor neoliberaler Kritik geschont. Worin besteht die neoliberale Kritik am derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung und welche Reformschritte werden gefordert? Um sich der Fragestellung zu nähern, erfolgen zunächst Ausführungen zur Theorie des Neoliberalismus, so dass die neoliberalen Grundüberlegungen herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran wird das System der Arbeitslosenversicherung vorgestellt. Hierbei wird auf grundlegende Sozialstaatsprinzipien, den Prinzipien einer Versicherung sowie auf den verfassungsrechtlichten Kontext eingegangen um danach mit dem derzeitigen System zu schliessen. Beim Abschnitt zum derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung wird, neben den institutionellen Strukturmerkmalen, auf die jüngsten Reformen im Zuge der Agenda 2010 eingegangen. Nach den theoretischen und systematischen Grundlagen werden die neoliberalen Kritikpunkte an der Arbeitslosenversicherung und neoliberale Reformüberlegungen herausgearbeitet. Letztlich werden die wesentlichen Gegenpositionen zur neoliberalen Sozialstaatskritik angeführt. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,3, Freie Universität Berlin, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.ch
No. 30605880 Versandkosten:DE (EUR 12.69)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - Danilo Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Danilo Schmidt:
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - neues Buch

2010

ISBN: 9783638736992

ID: 125838151

Die Agenda 2010 und die damit verbundenen Hartz-Reformen entfachten in der bundesdeutschen Öffentlichkeit eine hitzige Debatte. Das soziale Sicherungssystem in Deutschland hat seinen Ursprung am Ende des 19. Jahrhunderts und wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Doch die Veränderungen der sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen - Globalisierung oder der demographische Wandel sind hierbei nur zwei Stichwörter - bringen den Sozialstaat unter Druck. Die westlichen Industriestaaten haben allesamt mit Massenarbeitslosigkeit zu kämpfen. Die Arbeitslosigkeit in Deutschland belastet insbesondere die Institution der Arbeitslosenversicherung, denn je weniger Arbeitslose, desto so niedriger die Versicherungsleistungen. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die sozialen Sicherungssysteme in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit unter erheblichen Reformdruck stehen. Die neoliberale Antwort darauf lautet: Mehr Markt, weniger Staat! Die neoliberale Handschrift ist bei den jüngsten Arbeitsmarktreformen nicht zu übersehen. Dennoch werden die Hartz-Reformen nicht vor neoliberaler Kritik geschont. Worin besteht die neoliberale Kritik am derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung und welche Reformschritte werden gefordert? Um sich der Fragestellung zu nähern, erfolgen zunächst Ausführungen zur Theorie des Neoliberalismus, so dass die neoliberalen Grundüberlegungen herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran wird das System der Arbeitslosenversicherung vorgestellt. Hierbei wird auf grundlegende Sozialstaatsprinzipien, den Prinzipien einer Versicherung sowie auf den verfassungsrechtlichten Kontext eingegangen um danach mit dem derzeitigen System zu schliessen. Beim Abschnitt zum derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung wird, neben den institutionellen Strukturmerkmalen, auf die jüngsten Reformen im Zuge der Agenda 2010 eingegangen. Nach den theoretischen und systematischen Grundlagen werden die neoliberalen Kritikpunkte an der Arbeitslosenversicherung und neoliberale Reformüberlegungen herausgearbeitet. Letztlich werden die wesentlichen Gegenpositionen zur neoliberalen Sozialstaatskritik angeführt. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,3, Freie Universität Berlin, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 30605880 Versandkosten:DE (EUR 12.32)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - Danilo Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Danilo Schmidt:
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - neues Buch

2010, ISBN: 9783638736992

ID: 7e1f7d1da821e3db2acc6d8043393e39

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,3, Freie Universität Berlin, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch Die Agenda 2010 und die damit verbundenen Hartz-Reformen entfachten in der bundesdeutschen Öffentlichkeit eine hitzige Debatte. Das soziale Sicherungssystem in Deutschland hat seinen Ursprung am Ende des 19. Jahrhunderts und wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Doch die Veränderungen der sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen - Globalisierung oder der demographische Wandel sind hierbei nur zwei Stichwörter - bringen den Sozialstaat unter Druck. Die westlichen Industriestaaten haben allesamt mit Massenarbeitslosigkeit zu kämpfen. Die Arbeitslosigkeit in Deutschland belastet insbesondere die Institution der Arbeitslosenversicherung, denn je weniger Arbeitslose, desto so niedriger die Versicherungsleistungen. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die sozialen Sicherungssysteme in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit unter erheblichen Reformdruck stehen. Die neoliberale Antwort darauf lautet: Mehr Markt, weniger Staat! Die neoliberale Handschrift ist bei den jüngsten Arbeitsmarktreformen nicht zu übersehen. Dennoch werden die Hartz-Reformen nicht vor neoliberaler Kritik geschont. Worin besteht die neoliberale Kritik am derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung und welche Reformschritte werden gefordert? Um sich der Fragestellung zu nähern, erfolgen zunächst Ausführungen zur Theorie des Neoliberalismus, so dass die neoliberalen Grundüberlegungen herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran wird das System der Arbeitslosenversicherung vorgestellt. Hierbei wird auf grundlegende Sozialstaatsprinzipien, den Prinzipien einer Versicherung sowie auf den verfassungsrechtlichten Kontext eingegangen um danach mit dem derzeitigen System zu schliessen. Beim Abschnitt zum derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung wird, neben den institutionellen Strukturmerkmalen, auf die jüngsten Reformen im Zuge der Agenda 2010 eingegangen. Nach den theoretischen und systematischen Grundlagen werden die neoliberalen Kritikpunkte an der Arbeitslosenversicherung und neoliberale Reformüberlegungen herausgearbeitet. Letztlich werden die wesentlichen Gegenpositionen zur neoliberalen Sozialstaatskritik angeführt. eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 30605880 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - Danilo Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Danilo Schmidt:
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung - neues Buch

2010, ISBN: 9783638736992

ID: e332f3ac541ef690947c121e7eaa7723

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,3, Freie Universität Berlin, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch Die Agenda 2010 und die damit verbundenen Hartz-Reformen entfachten in der bundesdeutschen Öffentlichkeit eine hitzige Debatte. Das soziale Sicherungssystem in Deutschland hat seinen Ursprung am Ende des 19. Jahrhunderts und wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Doch die Veränderungen der sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen - Globalisierung oder der demographische Wandel sind hierbei nur zwei Stichwörter - bringen den Sozialstaat unter Druck. Die westlichen Industriestaaten haben allesamt mit Massenarbeitslosigkeit zu kämpfen. Die Arbeitslosigkeit in Deutschland belastet insbesondere die Institution der Arbeitslosenversicherung, denn je weniger Arbeitslose, desto so niedriger die Versicherungsleistungen. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die sozialen Sicherungssysteme in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit unter erheblichen Reformdruck stehen. Die neoliberale Antwort darauf lautet: Mehr Markt, weniger Staat! Die neoliberale Handschrift ist bei den jüngsten Arbeitsmarktreformen nicht zu übersehen. Dennoch werden die Hartz-Reformen nicht vor neoliberaler Kritik geschont. Worin besteht die neoliberale Kritik am derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung und welche Reformschritte werden gefordert? Um sich der Fragestellung zu nähern, erfolgen zunächst Ausführungen zur Theorie des Neoliberalismus, so dass die neoliberalen Grundüberlegungen herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran wird das System der Arbeitslosenversicherung vorgestellt. Hierbei wird auf grundlegende Sozialstaatsprinzipien, den Prinzipien einer Versicherung sowie auf den verfassungsrechtlichten Kontext eingegangen um danach mit dem derzeitigen System zu schließen. Beim Abschnitt zum derzeitigen System der Arbeitslosenversicherung wird, neben den institutionellen Strukturmerkmalen, auf die jüngsten Reformen im Zuge der Agenda 2010 eingegangen. Nach den theoretischen und systematischen Grundlagen werden die neoliberalen Kritikpunkte an der Arbeitslosenversicherung und neoliberale Reformüberlegungen herausgearbeitet. Letztlich werden die wesentlichen Gegenpositionen zur neoliberalen Sozialstaatskritik angeführt. eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 30605880 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung
Autor:

Schmidt, Danilo

Titel:

Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung

ISBN-Nummer:

9783638736992

Detailangaben zum Buch - Die neoliberale Sozialstaatskritik am Beispiel der Arbeitslosenversicherung


EAN (ISBN-13): 9783638736992
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 16.11.2008 11:34:03
Buch zuletzt gefunden am 01.10.2016 20:04:15
ISBN/EAN: 9783638736992

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-638-73699-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher