. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 29.99 EUR, größter Preis: 63.24 EUR, Mittelwert: 41.01 EUR
Hartz IV als Medienthema - Heinz-Philipp Grossbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz-Philipp Grossbach:

Hartz IV als Medienthema - neues Buch

2008, ISBN: 9783638892766

ID: 690890623

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, Universität zu Köln, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Dezember 2004 kürte die ´´Gesellschaft für deutsche Sprache´´ den Begriff ´´Hartz IV´´ zum ´´Wort des Jahres´´. Ausgewählt werden dabei Wörter oder Ausdrücke, die als ´´verbale Leitfossilien´´ die öffentliche Diskussion ein ganzes Jahr lang bestimmen. Mit zu dieser Entscheidung beigetragen haben sicherlich auch die Medien, die im Jahr vor der Einführung des vierten Gesetzes ´´für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt´´ mit ihrer Berichterstattung für die nötige Aufmerksamkeit des politischen Themas in der Öffentlichkeit sorgten. Angesichts der Tatsache, dass sich die Medien gern wirtschafts- und sozialpolitischer Themen bedienen, stellt sich die Frage, inwieweit sie durch ihre Selektion und Bearbeitung der Berichte einen Beitrag zur öffentlichen Meinung leisten. Die Gefahr dabei ist, dass auch ´´Zerrbilder´´ über wirtschaftliche oder sozialstaatliche Entwicklungen von den Medien entworfen werden können, die das öffentliche Klima nicht nur beeinflussen, sondern auch die Haltung der Bevölkerung zu bestimmten Themen prägen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem ´´Verständnis´´ von ´´Hartz IV´´, das über die medialen Kanäle der Öffentlichkeit vermittelt wird. Dabei wird angenommen, dass sich die Mehrheit der publizistischen Medien über die Hartz-IV-Berichterstattung an einer Kampagne gegen den Sozialstaat beteiligen, die von Politikern betrieben wird, um sozialpolitische Reformen durchzusetzen und als notwendig für die ökonomische Leistungsfähigkeit des Staates erscheinen zu lassen. Unterstellt wird, dass die Medien dabei zum verlängerten Arm der (neoliberalen) Politik werden. Welches Bild von ´´Hartz IV´´ wird der Öffentlichkeit durch die Medienberichterstattung vermittelt? Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft Taschenbuch 16.01.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15267349 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hartz IV´´ als Medienthema - Heinz-Philipp Grossbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Heinz-Philipp Grossbach:

Hartz IV´´ als Medienthema - neues Buch

2007, ISBN: 9783638892766

ID: 116429910

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, Universität zu Köln, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Dezember 2004 kürte die ´´Gesellschaft für deutsche Sprache´´ den Begriff ´´Hartz IV´´ zum ´´Wort des Jahres´´. Ausgewählt werden dabei Wörter oder Ausdrücke, die als ´´verbale Leitfossilien´´ die öffentliche Diskussion ein ganzes Jahr lang bestimmen. Mit zu dieser Entscheidung beigetragen haben sicherlich auch die Medien, die im Jahr vor der Einführung des vierten Gesetzes ´´für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt´´ mit ihrer Berichterstattung für die nötige Aufmerksamkeit des politischen Themas in der Öffentlichkeit sorgten. Angesichts der Tatsache, dass sich die Medien gern wirtschafts- und sozialpolitischer Themen bedienen, stellt sich die Frage, inwieweit sie durch ihre Selektion und Bearbeitung der Berichte einen Beitrag zur öffentlichen Meinung leisten. Die Gefahr dabei ist, dass auch ´´Zerrbilder´´ über wirtschaftliche oder sozialstaatliche Entwicklungen von den Medien entworfen werden können, die das öffentliche Klima nicht nur beeinflussen, sondern auch die Haltung der Bevölkerung zu bestimmten Themen prägen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem ´´Verständnis´´ von ´´Hartz IV´´, das über die medialen Kanäle der Öffentlichkeit vermittelt wird. Dabei wird angenommen, dass sich die Mehrheit der publizistischen Medien über die Hartz-IV-Berichterstattung an einer Kampagne gegen den Sozialstaat beteiligen, die von Politikern betrieben wird, um sozialpolitische Reformen durchzusetzen und als notwendig für die ökonomische Leistungsfähigkeit des Staates erscheinen zu lassen. Unterstellt wird, dass die Medien dabei zum verlängerten Arm der (neoliberalen) Politik werden. Welches Bild von ´´Hartz IV´´ wird der Öffentlichkeit durch die Medienberichterstattung vermittelt? Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15267349 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz-Philipp Grossbach:
"Hartz IV" als Medienthema - neues Buch

2007

ISBN: 9783638892766

ID: ba7311a554d9c3b1f332fe94419efc88

Welches Bild von "Hartz IV" wird der Öffentlichkeit durch die Medienberichterstattung vermittelt? Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, Universität zu Köln, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Dezember 2004 kürte die "Gesellschaft für deutsche Sprache" den Begriff "Hartz IV" zum "Wort des Jahres". Ausgewählt werden dabei Wörter oder Ausdrücke, die als "verbale Leitfossilien" die öffentliche Diskussion ein ganzes Jahr lang bestimmen. Mit zu dieser Entscheidung beigetragen haben sicherlich auch die Medien, die im Jahr vor der Einführung des vierten Gesetzes "für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt" mit ihrer Berichterstattung für die nötige Aufmerksamkeit des politischen Themas in der Öffentlichkeit sorgten. Angesichts der Tatsache, dass sich die Medien gern wirtschafts- und sozialpolitischer Themen bedienen, stellt sich die Frage, inwieweit sie durch ihre Selektion und Bearbeitung der Berichte einen Beitrag zur öffentlichen Meinung leisten. Die Gefahr dabei ist, dass auch "Zerrbilder" über wirtschaftliche oder sozialstaatliche Entwicklungen von den Medien entworfen werden können, die das öffentliche Klima nicht nur beeinflussen, sondern auch die Haltung der Bevölkerung zu bestimmten Themen prägen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem "Verständnis" von "Hartz IV", das über die medialen Kanäle der Öffentlichkeit vermittelt wird. Dabei wird angenommen, dass sich die Mehrheit der publizistischen Medien über die Hartz-IV-Berichterstattung an einer Kampagne gegen den Sozialstaat beteiligen, die von Politikern betrieben wird, um sozialpolitische Reformen durchzusetzen und als notwendig für die ökonomische Leistungsfähigkeit des Staates erscheinen zu lassen. Unterstellt wird, dass die Medien dabei zum verlängerten Arm der (neoliberalen) Politik werden. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft 978-3-638-89276-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15267349 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hartz IV ALS Medienthema - Heinz-Philipp Grossbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz-Philipp Grossbach:
Hartz IV ALS Medienthema - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783638892766

ID: 594347349

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 96 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.2in.Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1, 7, Universitt zu Kln, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Dezember 2004 krte die Gesellschaft fr deutsche Sprache den Begriff Hartz IV zum Wort des Jahres. Ausgewhlt werden dabei Wrter oder Ausdrcke, die als verbale Leitfossilien die ffentliche Diskussion ein ganzes Jahr lang bestimmen. Mit zu dieser Entscheidung beigetragen haben sicherlich auch die Medien, die im Jahr vor der Einfhrung des vierten Gesetzes fr moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt mit ihrer Berichterstattung fr die ntige Aufmerksamkeit des politischen Themas in der ffentlichkeit sorgten. Angesichts der Tatsache, dass sich die Medien gern wirtschafts- und sozialpolitischer Themen bedienen, stellt sich die Frage, inwieweit sie durch ihre Selektion und Bearbeitung der Berichte einen Beitrag zur ffentlichen Meinung leisten. Die Gefahr dabei ist, dass auch Zerrbilder ber wirtschaftliche oder sozialstaatliche Entwicklungen von den Medien entworfen werden knnen, die das ffentliche Klima nicht nur beeinflussen, sondern auch die Haltung der Bevlkerung zu bestimmten Themen prgen. Diese Arbeit beschftigt sich mit dem Verstndnis von Hartz IV, das ber die medialen Kanle der ffentlichkeit vermittelt wird. Dabei wird angenommen, dass sich die Mehrheit der publizistischen Medien ber die Hartz-IV-Berichterstattung an einer Kampagne gegen den Sozialstaat beteiligen, die von Politikern betrieben wird, um sozialpolitische Reformen durchzusetzen und als notwendig fr die konomische Leistungsfhigkeit des Staates erscheinen zu lassen. Unterstellt wird, dass die Medien dabei zum verlngerten Arm der (neoliberalen) Politik werden. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.58
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hartz IV
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz-Philipp Großbach:
Hartz IV" als Medienthema - Taschenbuch

2008, ISBN: 363889276X

ID: 9852872528

[EAN: 9783638892766], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Jan 2008], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, Universität zu Köln, 63 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Dezember 2004 kürte die 'Gesellschaft für deutsche Sprache' den Begriff 'Hartz IV' zum 'Wort des Jahres'. Ausgewählt werden dabei Wörter oder Ausdrücke, die als 'verbale Leitfossilien' die öffentliche Diskussion ein ganzes Jahr lang bestimmen. Mit zu dieser Entscheidung beigetragen haben sicherlich auch die Medien, die im Jahr vor der Einführung des vierten Gesetzes 'für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt' mit ihrer Berichterstattung für die nötige Aufmerksamkeit des politischen Themas in der Öffentlichkeit sorgten. Angesichts der Tatsache, dass sich die Medien gern wirtschafts- und sozialpolitischer Themen bedienen, stellt sich die Frage, inwieweit sie durch ihre Selektion und Bearbeitung der Berichte einen Beitrag zur öffentlichen Meinung leisten. Die Gefahr dabei ist, dass auch 'Zerrbilder' über wirtschaftliche oder sozialstaatliche Entwicklungen von den Medien entworfen werden können, die das öffentliche Klima nicht nur beeinflussen, sondern auch die Haltung der Bevölkerung zu bestimmten Themen prägen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem 'Verständnis' von 'Hartz IV', das über die medialen Kanäle der Öffentlichkeit vermittelt wird. Dabei wird angenommen, dass sich die Mehrheit der publizistischen Medien über die Hartz-IV-Berichterstattung an einer Kampagne gegen den Sozialstaat beteiligen, die von Politikern betrieben wird, um sozialpolitische Reformen durchzusetzen und als notwendig für die ökonomische Leistungsfähigkeit des Staates erscheinen zu lassen. Unterstellt wird, dass die Medien dabei zum verlängerten Arm der (neoliberalen) Politik werden. 96 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
"Hartz IV" als Medienthema
Autor:

Großbach, Heinz-Philipp

Titel:

"Hartz IV" als Medienthema

ISBN-Nummer:

9783638892766

Detailangaben zum Buch - "Hartz IV" als Medienthema


EAN (ISBN-13): 9783638892766
ISBN (ISBN-10): 363889276X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
96 Seiten
Gewicht: 0,150 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.01.2008 18:50:22
Buch zuletzt gefunden am 16.10.2016 19:12:20
ISBN/EAN: 9783638892766

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-89276-X, 978-3-638-89276-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher