. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 59.00 EUR, größter Preis: 68.31 EUR, Mittelwert: 60.86 EUR
Die Rolle der Stadt in der Literatur - Herger, Daniela
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herger, Daniela:

Die Rolle der Stadt in der Literatur - neues Buch

ISBN: 9783639176605

ID: 88826321

Der urbane Raum als Schauplatz der Handlung blickt in der Literaturgeschichte auf jahrhundertelange Tradition zurück. Anfangs blieb die Stadt im Hintergrund und diente den Protagonisten lediglich als Bühne für ihre Erlebnisse. Doch im Laufe der Zeit wandelte sich die Art ihrer Darstellung gravierend und damit die Rolle der Stadt in der Literatur. Was passiert, wenn die Stadt darüber hinauswächst, bloßer Ort des Geschehens zu sein? Im Zentrum dieses Buches stehen zwei der bahnbrechendsten Stadtromane des 20. Jahrhunderts James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz bzw. die beiden darin thematisierten Metropolen Dublin und Berlin. Die konkrete Textanalyse zeigt, wie Dublin zur Protagonistin wird, die den Roman hindurch ihre träge Körperlichkeit entwickelt, und wie Berlin, mehr als nur feindliche Umgebung, sich zur Gegenspielerin des Protagonisten Franz Biberkopf erhebt. Das Buch richtet sich an Literatur- und Sprachwissenschaftler, die sich für den Stadtdiskurs und seine Möglichkeiten interessieren, an Joyce- und Döblin-Kenner, die nach neuen Lesarten suchen, und an all jene, die sich dem Verständnis des Stadtmotivs in der Literatur annähern wollen. Der urbane Raum als Schauplatz der Handlung blickt in der Literaturgeschichte auf jahrhundertelange Tradition zurück. Anfangs blieb die Stadt im Hintergrund und diente den Protagonisten lediglich als Bühne für ihre Erlebnisse. Doch im Laufe der Zeit wandelte sich die Art ihrer Darstellung gravierend und damit die Rolle der Stadt in der Literatur. Was passiert, wenn die Stadt darüber hinauswächst, bloßer Ort des Geschehens zu sein? Im Zentrum dieses Buches stehen zwei der bahnbrechendsten Buch > Geisteswissenschaften, Kunst & Musik > Literaturwissenschaft > Allgemeines & Lexika, Vdm Verlag Dr. Müller

Neues Buch Buecher.de
No. 26758589 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rolle der Stadt in der Literatur - Vergleichende Analyse am Beispiel von James Joyces Ulysses  und Alfred Döblins  Berlin Alexanderplatz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Die Rolle der Stadt in der Literatur - Vergleichende Analyse am Beispiel von James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783639176605

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: VDM Verlag Dr. Müller], Der urbane Raum als Schauplatz der Handlung blickt in der Literaturgeschichte auf jahrhundertelange Tradition zurück. Anfangs blieb die Stadt im Hintergrund und diente den Protagonisten lediglich als Bühne für ihre Erlebnisse. Doch im Laufe der Zeit wandelte sich die Art ihrer Darstellung gravierend und damit die Rolle der Stadt in der Literatur. Was passiert, wenn die Stadt darüber hinauswächst, bloßer Ort des Geschehens zu sein? Im Zentrum dieses Buches stehen zwei der bahnbrechendsten Stadtromane des 20. Jahrhunderts James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz bzw. die beiden darin thematisierten Metropolen Dublin und Berlin. Die konkrete Textanalyse zeigt, wie Dublin zur Protagonistin wird, die den Roman hindurch ihre träge Körperlichkeit entwickelt, und wie Berlin, mehr als nur feindliche Umgebung, sich zur Gegenspielerin des Protagonisten Franz Biberkopf erhebt. Das Buch richtet sich an Literatur- und Sprachwissenschaftler, die sich für den Stadtdiskurs und seine Möglichkeiten interessieren, an Joyce- und Döblin-Kenner, die nach neuen Lesarten suchen, und an all jene, die sich dem Verständnis des Stadtmotivs in der Literatur annähern wollen., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, H: 220mm, B: 150mm, T: 8mm, [GW: 220g]

Neues Buch Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rolle der Stadt in der Literatur - Daniela Herger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniela Herger:
Die Rolle der Stadt in der Literatur - neues Buch

2009

ISBN: 9783639176605

ID: 691005126

Der urbane Raum als Schauplatz der Handlung blickt in der Literaturgeschichte auf jahrhundertelange Tradition zurück. Anfangs blieb die Stadt im Hintergrund und diente den Protagonisten lediglich als Bühne für ihre Erlebnisse. Doch im Laufe der Zeit wandelte sich die Art ihrer Darstellung gravierend und damit die Rolle der Stadt in der Literatur. Was passiert, wenn die Stadt darüber hinauswächst, blosser Ort des Geschehens zu sein? Im Zentrum dieses Buches stehen zwei der bahnbrechendsten Stadtromane des 20. Jahrhunderts James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz bzw. die beiden darin thematisierten Metropolen Dublin und Berlin. Die konkrete Textanalyse zeigt, wie Dublin zur Protagonistin wird, die den Roman hindurch ihre träge Körperlichkeit entwickelt, und wie Berlin, mehr als nur feindliche Umgebung, sich zur Gegenspielerin des Protagonisten Franz Biberkopf erhebt. Das Buch richtet sich an Literatur- und Sprachwissenschaftler, die sich für den Stadtdiskurs und seine Möglichkeiten interessieren, an Joyce- und Döblin-Kenner, die nach neuen Lesarten suchen, und an all jene, die sich dem Verständnis des Stadtmotivs in der Literatur annähern wollen. Vergleichende Analyse am Beispiel von James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft Taschenbuch 01.07.2009, VDM, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 17856309 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rolle der Stadt in der Literatur - Daniela Herger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniela Herger:
Die Rolle der Stadt in der Literatur - neues Buch

ISBN: 9783639176605

ID: 9b50471120b3a20936fe8866688f351a

Vergleichende Analyse am Beispiel von James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz Der urbane Raum als Schauplatz der Handlung blickt in der Literaturgeschichte auf jahrhundertelange Tradition zurück. Anfangs blieb die Stadt im Hintergrund und diente den Protagonisten lediglich als Bühne für ihre Erlebnisse. Doch im Laufe der Zeit wandelte sich die Art ihrer Darstellung gravierend und damit die Rolle der Stadt in der Literatur. Was passiert, wenn die Stadt darüber hinauswächst, bloßer Ort des Geschehens zu sein? Im Zentrum dieses Buches stehen zwei der bahnbrechendsten Stadtromane des 20. Jahrhunderts James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz bzw. die beiden darin thematisierten Metropolen Dublin und Berlin. Die konkrete Textanalyse zeigt, wie Dublin zur Protagonistin wird, die den Roman hindurch ihre träge Körperlichkeit entwickelt, und wie Berlin, mehr als nur feindliche Umgebung, sich zur Gegenspielerin des Protagonisten Franz Biberkopf erhebt. Das Buch richtet sich an Literatur- und Sprachwissenschaftler, die sich für den Stadtdiskurs und seine Möglichkeiten interessieren, an Joyce- und Döblin-Kenner, die nach neuen Lesarten suchen, und an all jene, die sich dem Verständnis des Stadtmotivs in der Literatur annähern wollen. Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft 978-3-639-17660-5, VDM

Neues Buch Buch.de
Nr. 17856309 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rolle der Stadt in der Literatur - Daniela Herger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniela Herger:
Die Rolle der Stadt in der Literatur - neues Buch

ISBN: 9783639176605

ID: 116544158

Der urbane Raum als Schauplatz der Handlung blickt in der Literaturgeschichte auf jahrhundertelange Tradition zurück. Anfangs blieb die Stadt im Hintergrund und diente den Protagonisten lediglich als Bühne für ihre Erlebnisse. Doch im Laufe der Zeit wandelte sich die Art ihrer Darstellung gravierend und damit die Rolle der Stadt in der Literatur. Was passiert, wenn die Stadt darüber hinauswächst, bloßer Ort des Geschehens zu sein? Im Zentrum dieses Buches stehen zwei der bahnbrechendsten Stadtromane des 20. Jahrhunderts James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz bzw. die beiden darin thematisierten Metropolen Dublin und Berlin. Die konkrete Textanalyse zeigt, wie Dublin zur Protagonistin wird, die den Roman hindurch ihre träge Körperlichkeit entwickelt, und wie Berlin, mehr als nur feindliche Umgebung, sich zur Gegenspielerin des Protagonisten Franz Biberkopf erhebt. Das Buch richtet sich an Literatur- und Sprachwissenschaftler, die sich für den Stadtdiskurs und seine Möglichkeiten interessieren, an Joyce- und Döblin-Kenner, die nach neuen Lesarten suchen, und an all jene, die sich dem Verständnis des Stadtmotivs in der Literatur annähern wollen. Vergleichende Analyse am Beispiel von James Joyces Ulysses und Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, VDM

Neues Buch Thalia.de
No. 17856309 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.