. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.99 EUR, größter Preis: 15.53 EUR, Mittelwert: 13.5 EUR
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - Nina Schönrock
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Schönrock:

Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - neues Buch

2008, ISBN: 9783640099269

ID: 690896365

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Hochschule für Philosophie München (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Natur - Mensch - Souverän. Zu Hobbes¿ Theorie von Freiheit und Gleichheit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Hobbes¿ Umstände und sein grundlegendes Staatsverständnis Thomas Hobbes, 1588 geboren in Malmesbury, verstorben im Alter von 91 Jahren in Hardwicke, gilt als einer der Gründerväter des modernen Materialismus. Er lebte - wie de Sade und La Mettrie - ´´im Zeitalter des endgültigen Sieges der bürgerlichen Klasse´´. Geboren in ärmliche Verhältnisse, später Gelehrter und persönlicher Vertrauer der Grafenfamilie Cavendish, beginnt Hobbes recht früh, sein System vom Natur- und Staatsrecht zu entwerfen. Es entstehen die richtungsweissenden Werke: ´´De Corpore´´ (Naturlehre), ´´De Homini´´ (die Lehre vom Menschen), ´´De Cive´´ und ´´Leviathan´´ (Staatslehre). Hierin findet sich stets Hobbes Auffassung der Philosophie als Körperlehre. Sein gesamtes System entwirft er unter dem Aspekt, dass die Wissenschaft eine Lehre der Bewegung, also auch Bewegung der natürlichen und politischen Körper ist. Im Jahre 1640 schreibt er die ´´Anfangsgründe des Natur- und Staatsrechtes´´ (Elements of Law natural and politic) und legt damit einen Grundstein seines philosophischen Wirkens. Das Werk zeigt Hobbes¿ Gedanken eines Staats zugunsten des Königs, wenngleich sich Hobbes nicht für die Form der Souveränität, sondern ihre Einheit begeistert. Ein Schritt, der ihm zu Beginn des Englischen Bürgerkriegs Hobbes schnell den Ruf des ´´Vaters der Atheisten´´ und des Spötters über die Religionen einbringt, und der ihm in seinem Heimatland bis über seinen Tod hinaus anhaftet. Seinen Wunsch an eine einheitliche Staatssouveränität fasst Hobbes dennoch bald darauf im Leviathan in Worte, die für die Londoner Bevölker Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes Bücher > Fachbücher > Philosophie Geheftet 14.07.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15707928 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - Nina Schönrock
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Nina Schönrock:

Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - neues Buch

2007, ISBN: 9783640099269

[ED: sonst. Bücher], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Hochschule für Philosophie München (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Natur - Mensch - Souverän. Zu Hobbes Theorie von Freiheit und Gleichheit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Hobbes Umstände und sein grundlegendes Staatsverständnis Thomas Hobbes, 1588 geboren in Malmesbury, verstorben im Alter von 91 Jahren in Hardwicke, gilt als einer der Gründerväter des modernen Materialismus. Er lebte - wie de Sade und La Mettrie - 'im Zeitalter des endgültigen Sieges der bürgerlichen Klasse'. Geboren in ärmliche Verhältnisse, später Gelehrter und persönlicher Vertrauer der Grafenfamilie Cavendish, beginnt Hobbes recht früh, sein System vom Natur- und Staatsrecht zu entwerfen. Es entstehen die richtungsweißenden Werke: 'De Corpore' (Naturlehre), 'De Homini' (die Lehre vom Menschen), 'De Cive' und 'Leviathan' (Staatslehre). Hierin findet sich stets Hobbes Auffassung der Philosophie als Körperlehre. Sein gesamtes System entwirft er unter dem Aspekt, dass die Wissenschaft eine Lehre der Bewegung, also auch Bewegung der natürlichen und politischen Körper ist. Im Jahre 1640 schreibt er die 'Anfangsgründe des Natur- und Staatsrechtes' (Elements of Law natural and politic) und legt damit einen Grundstein seines philosophischen Wirkens. Das Werk zeigt Hobbes Gedanken eines Staats zugunsten des Königs, wenngleich sich Hobbes nicht für die Form der Souveränität, sondern ihre Einheit begeistert. Ein Schritt, der ihm zu Beginn des Englischen Bürgerkriegs Hobbes schnell den Ruf des 'Vaters der Atheisten' und des Spötters über die Religionen einbringt, und der ihm in seinem Heimatland bis über seinen Tod hinaus anhaftet. Seinen Wunsch an eine einheitliche Staatssouveränität fasst Hobbes dennoch bald darauf im Leviathan in Worte, die für die Londoner Bevölker - - Besorgungstitel - vorauss. Lieferzeit 3-5 Tage., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 218x148x1 mm, [GW: 38g]

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - Nina Schönrock
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Schönrock:
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - neues Buch

2007

ISBN: 9783640099269

[ED: sonst. Bücher], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Hochschule für Philosophie München (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Natur - Mensch - Souverän. Zu Hobbes Theorie von Freiheit und Gleichheit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Hobbes Umstände und sein grundlegendes Staatsverständnis Thomas Hobbes, 1588 geboren in Malmesbury, verstorben im Alter von 91 Jahren in Hardwicke, gilt als einer der Gründerväter des modernen Materialismus. Er lebte - wie de Sade und La Mettrie - 'im Zeitalter des endgültigen Sieges der bürgerlichen Klasse'. Geboren in ärmliche Verhältnisse, später Gelehrter und persönlicher Vertrauer der Grafenfamilie Cavendish, beginnt Hobbes recht früh, sein System vom Natur- und Staatsrecht zu entwerfen. Es entstehen die richtungsweißenden Werke: 'De Corpore' (Naturlehre), 'De Homini' (die Lehre vom Menschen), 'De Cive' und 'Leviathan' (Staatslehre). Hierin findet sich stets Hobbes Auffassung der Philosophie als Körperlehre. Sein gesamtes System entwirft er unter dem Aspekt, dass die Wissenschaft eine Lehre der Bewegung, also auch Bewegung der natürlichen und politischen Körper ist. Im Jahre 1640 schreibt er die 'Anfangsgründe des Natur- und Staatsrechtes' (Elements of Law natural and politic) und legt damit einen Grundstein seines philosophischen Wirkens. Das Werk zeigt Hobbes Gedanken eines Staats zugunsten des Königs, wenngleich sich Hobbes nicht für die Form der Souveränität, sondern ihre Einheit begeistert. Ein Schritt, der ihm zu Beginn des Englischen Bürgerkriegs Hobbes schnell den Ruf des 'Vaters der Atheisten' und des Spötters über die Religionen einbringt, und der ihm in seinem Heimatland bis über seinen Tod hinaus anhaftet. Seinen Wunsch an eine einheitliche Staatssouveränität fasst Hobbes dennoch bald darauf im Leviathan in Worte, die für die Londoner Bevölker - Besorgungstitel - vorauss. Lieferzeit 3-5 Tage., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 218x148x1 mm, [GW: 38g]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung - Bides GbR
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - Nina Schönrock
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Schönrock:
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - neues Buch

2007, ISBN: 9783640099269

ID: 059ef917a48678f6edf844646980b66b

Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Hochschule für Philosophie München (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Natur - Mensch - Souverän. Zu Hobbes¿ Theorie von Freiheit und Gleichheit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Hobbes¿ Umstände und sein grundlegendes Staatsverständnis Thomas Hobbes, 1588 geboren in Malmesbury, verstorben im Alter von 91 Jahren in Hardwicke, gilt als einer der Gründerväter des modernen Materialismus. Er lebte - wie de Sade und La Mettrie - "im Zeitalter des endgültigen Sieges der bürgerlichen Klasse". Geboren in ärmliche Verhältnisse, später Gelehrter und persönlicher Vertrauer der Grafenfamilie Cavendish, beginnt Hobbes recht früh, sein System vom Natur- und Staatsrecht zu entwerfen. Es entstehen die richtungsweißenden Werke: "De Corpore" (Naturlehre), "De Homini" (die Lehre vom Menschen), "De Cive" und "Leviathan" (Staatslehre). Hierin findet sich stets Hobbes Auffassung der Philosophie als Körperlehre. Sein gesamtes System entwirft er unter dem Aspekt, dass die Wissenschaft eine Lehre der Bewegung, also auch Bewegung der natürlichen und politischen Körper ist. Im Jahre 1640 schreibt er die "Anfangsgründe des Natur- und Staatsrechtes" (Elements of Law natural and politic) und legt damit einen Grundstein seines philosophischen Wirkens. Das Werk zeigt Hobbes¿ Gedanken eines Staats zugunsten des Königs, wenngleich sich Hobbes nicht für die Form der Souveränität, sondern ihre Einheit begeistert. Ein Schritt, der ihm zu Beginn des Englischen Bürgerkriegs Hobbes schnell den Ruf des "Vaters der Atheisten" und des Spötters über die Religionen einbringt, und der ihm in seinem Heimatland bis über seinen Tod hinaus anhaftet. Seinen Wunsch an eine einheitliche Staatssouveränität fasst Hobbes dennoch bald darauf im Leviathan in Worte, die für die Londoner Bevölker Bücher / Fachbücher / Philosophie 978-3-640-09926-9, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15707928 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - Nina Schönrock
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Schönrock:
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes - neues Buch

2008, ISBN: 3640099265

ID: 9714673095

[EAN: 9783640099269], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Jul 2008], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, .), Note: 2,0, Hochschule für Philosophie München (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Natur - Mensch - Souverän. Zu Hobbes Theorie von Freiheit und Gleichheit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Hobbes Umstände und sein grundlegendes Staatsverständnis Thomas Hobbes, 1588 geboren in Malmesbury, verstorben im Alter von 91 Jahren in Hardwicke, gilt als einer der Gründerväter des modernen Materialismus. Er lebte - wie de Sade und La Mettrie - 'im Zeitalter des endgültigen Sieges der bürgerlichen Klasse'. Geboren in ärmliche Verhältnisse, später Gelehrter und persönlicher Vertrauer der Grafenfamilie Cavendish, beginnt Hobbes recht früh, sein System vom Natur- und Staatsrecht zu entwerfen. Es entstehen die richtungsweißenden Werke: 'De Corpore' (Naturlehre), 'De Homini' (die Lehre vom Menschen), 'De Cive' und 'Leviathan' (Staatslehre). Hierin findet sich stets Hobbes Auffassung der Philosophie als Körperlehre. Sein gesamtes System entwirft er unter dem Aspekt, dass die Wissenschaft eine Lehre der Bewegung, also auch Bewegung der natürlichen und politischen Körper ist. Im Jahre 1640 schreibt er die 'Anfangsgründe des Natur- und Staatsrechtes' (Elements of Law natural and politic) und legt damit einen Grundstein seines philosophischen Wirkens. Das Werk zeigt Hobbes Gedanken eines Staats zugunsten des Königs, wenngleich sich Hobbes nicht für die Form der Souveränität, sondern ihre Einheit begeistert. Ein Schritt, der ihm zu Beginn des Englischen Bürgerkriegs Hobbes schnell den Ruf des 'Vaters der Atheisten' und des Spötters über die Religionen einbringt, und der ihm in seinem Heimatland bis über seinen Tod hinaus anhaftet. Seinen Wunsch an eine einheitliche Staatssouveränität fasst Hobbes dennoch bald darauf im Leviathan in Worte, die für die Londoner Bevölker 16 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes
Autor:

Schönrock, Nina

Titel:

Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes

ISBN-Nummer:

9783640099269

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Hochschule für Philosophie München (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Natur - Mensch - Souverän. Zu Hobbes´ Theorie von Freiheit und Gleichheit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Hobbes´ Umstände und sein grundlegendes Staatsverständnis Thomas Hobbes, 1588 geboren in Malmesbury, verstorben im Alter von 91 Jahren in Hardwicke, gilt als einer der Gründerväter des modernen Materialismus. Er lebte - wie de Sade und La Mettrie - "im Zeitalter des endgültigen Sieges der bürgerlichen Klasse". Geboren in ärmliche Verhältnisse, später Gelehrter und persönlicher Vertrauer der Grafenfamilie Cavendish, beginnt Hobbes recht früh, sein System vom Natur- und Staatsrecht zu entwerfen. Es entstehen die richtungsweißenden Werke: "De Corpore" (Naturlehre), "De Homini" (die Lehre vom Menschen), "De Cive" und "Leviathan" (Staatslehre). Hierin findet sich stets Hobbes Auffassung der Philosophie als Körperlehre. Sein gesamtes System entwirft er unter dem Aspekt, dass die Wissenschaft eine Lehre der Bewegung, also auch Bewegung der natürlichen und politischen Körper ist. Im Jahre 1640 schreibt er die "Anfangsgründe des Natur- und Staatsrechtes" (Elements of Law natural and politic) und legt damit einen Grundstein seines philosophischen Wirkens. Das Werk zeigt Hobbes´ Gedanken eines Staats zugunsten des Königs, wenngleich sich Hobbes nicht für die Form der Souveränität, sondern ihre Einheit begeistert. Ein Schritt, der ihm zu Beginn des Englischen Bürgerkriegs Hobbes schnell den Ruf des "Vaters der Atheisten" und des Spötters über die Religionen einbringt, und der ihm in seinem Heimatland bis über seinen Tod hinaus anhaftet. Seinen Wunsch an eine einheitliche Staatssouveränität fasst Hobbes dennoch bald darauf im Leviathan in Worte, die für die Londoner Bevölkerung, Hobbes´ Landsleute, gedacht sind. Seine Idee vom funktionierenden Staat soll dem Volk verständlich gemacht werden, daher erscheint der Leviathan - trotz Hobbes´ Liebe zu Übersetzungen und der lateinischen Sprache - auf Englisch. Eine Veröffentlichung, die unter den Geistlichen des Landes einen Sturm der Empörung hervorruft.

Detailangaben zum Buch - Vom Naturrecht zu den Naturgesetzen und die Rolle der Naturgesetze im Leviathan bei Thomas Hobbes


EAN (ISBN-13): 9783640099269
ISBN (ISBN-10): 3640099265
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
32 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 09.12.2007 07:16:24
Buch zuletzt gefunden am 03.11.2016 09:49:41
ISBN/EAN: 9783640099269

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-09926-5, 978-3-640-09926-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher