. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.99 EUR, größter Preis: 17.86 EUR, Mittelwert: 14.76 EUR
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - Yasemin Genc
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yasemin Genc:

Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - neues Buch

2009, ISBN: 9783640466139

ID: 690978434

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 1,7, Universität zu Köln (Historisches Seminar- Iberische und lateinamerikanische Abteilung), Veranstaltung: Staatsbildung und Krieg im La Plata-Raum und Brasilien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Arbeit ist der Ursachenvergleich zwischen dem Tripel Allianz Krieg von 1864-1870 in Lateinamerika und dem Ersten Weltkrieg von 1914-1918. Anhand von strukturellen Ähnlichkeiten soll gezeigt werden, dass beide Kriege, die sowohl zeitlich als auch räumlich anders zu verorten sind, einige Gemeinsamkeiten in ihrer Entstehungsgeschichte aber noch mehr Ähnlichkeiten in der historischen Kontroversität innerhalb der Kriegsursachenforschung aufweisen. Die Arbeit beginnt mit der strukturgeschichtlichen Überarbeitung der Ursachen des Tripel Allianz-Krieges. Hierbei soll gezeigt werden, welche Prozesse im Vorfeld des Krieges dazu geführt haben, dass ein solcher entstand. Es folgen darauf die Darstellungen der Thesen zur Entstehungsgeschichte des Ersten Weltkrieges. Im weiteren Verlauf kommt es dann zum Ursachenvergleich beider Kriege. Vergleichspunkte hierbei sind neben gemeinsamen Strukturen auch die Debattenführung über die Ursachen beider Kriege. Hierbei wird auch das ´´Dilemma eines Historikers´´ geschildert und somit gezeigt, warum sich die Ursachenforschung als eine grosse Herausforderung für den Historiker entpuppt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Ansätze und Ergebnisse noch einmal zusammengetragen und kritisch beäugt. Am Beispiel des Tripel-Allianz-Krieges und des Ersten Weltkrieges Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Allgemeines & Lexika Taschenbuch 08.11.2009, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 18610603 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - Yasemin Genc
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Yasemin Genc:

Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - neues Buch

2008, ISBN: 9783640466139

ID: 807760050fbfe3d7417055f21f750dfe

Am Beispiel des Tripel-Allianz-Krieges und des Ersten Weltkrieges Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 1,7, Universität zu Köln (Historisches Seminar- Iberische und lateinamerikanische Abteilung), Veranstaltung: Staatsbildung und Krieg im La Plata-Raum und Brasilien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Arbeit ist der Ursachenvergleich zwischen dem Tripel Allianz Krieg von 1864-1870 in Lateinamerika und dem Ersten Weltkrieg von 1914-1918. Anhand von strukturellen Ähnlichkeiten soll gezeigt werden, dass beide Kriege, die sowohl zeitlich als auch räumlich anders zu verorten sind, einige Gemeinsamkeiten in ihrer Entstehungsgeschichte aber noch mehr Ähnlichkeiten in der historischen Kontroversität innerhalb der Kriegsursachenforschung aufweisen. Die Arbeit beginnt mit der strukturgeschichtlichen Überarbeitung der Ursachen des Tripel Allianz-Krieges. Hierbei soll gezeigt werden, welche Prozesse im Vorfeld des Krieges dazu geführt haben, dass ein solcher entstand. Es folgen darauf die Darstellungen der Thesen zur Entstehungsgeschichte des Ersten Weltkrieges. Im weiteren Verlauf kommt es dann zum Ursachenvergleich beider Kriege. Vergleichspunkte hierbei sind neben gemeinsamen Strukturen auch die Debattenführung über die Ursachen beider Kriege. Hierbei wird auch das "Dilemma eines Historikers" geschildert und somit gezeigt, warum sich die Ursachenforschung als eine große Herausforderung für den Historiker entpuppt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Ansätze und Ergebnisse noch einmal zusammengetragen und kritisch beäugt. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Allgemeines & Lexika 978-3-640-46613-9, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 18610603 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - Yasemin Genc
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yasemin Genc:
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - neues Buch

2008

ISBN: 9783640466139

ID: 807760050fbfe3d7417055f21f750dfe

Am Beispiel des Tripel-Allianz-Krieges und des Ersten Weltkrieges Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 1,7, Universität zu Köln (Historisches Seminar- Iberische und lateinamerikanische Abteilung), Veranstaltung: Staatsbildung und Krieg im La Plata-Raum und Brasilien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Arbeit ist der Ursachenvergleich zwischen dem Tripel Allianz Krieg von 1864-1870 in Lateinamerika und dem Ersten Weltkrieg von 1914-1918. Anhand von strukturellen Ähnlichkeiten soll gezeigt werden, dass beide Kriege, die sowohl zeitlich als auch räumlich anders zu verorten sind, einige Gemeinsamkeiten in ihrer Entstehungsgeschichte aber noch mehr Ähnlichkeiten in der historischen Kontroversität innerhalb der Kriegsursachenforschung aufweisen. Die Arbeit beginnt mit der strukturgeschichtlichen Überarbeitung der Ursachen des Tripel Allianz-Krieges. Hierbei soll gezeigt werden, welche Prozesse im Vorfeld des Krieges dazu geführt haben, dass ein solcher entstand. Es folgen darauf die Darstellungen der Thesen zur Entstehungsgeschichte des Ersten Weltkrieges. Im weiteren Verlauf kommt es dann zum Ursachenvergleich beider Kriege. Vergleichspunkte hierbei sind neben gemeinsamen Strukturen auch die Debattenführung über die Ursachen beider Kriege. Hierbei wird auch das "Dilemma eines Historikers" geschildert und somit gezeigt, warum sich die Ursachenforschung als eine große Herausforderung für den Historiker entpuppt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Ansätze und Ergebnisse noch einmal zusammengetragen und kritisch beäugt. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Allgemeines & Lexika 978-3-640-46613-9, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 18610603 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - Yasemin Genc
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yasemin Genc:
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - neues Buch

2008, ISBN: 9783640466139

ID: 163972217

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 1,7, Universität zu Köln (Historisches Seminar- Iberische und lateinamerikanische Abteilung), Veranstaltung: Staatsbildung und Krieg im La Plata-Raum und Brasilien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Arbeit ist der Ursachenvergleich zwischen dem Tripel Allianz Krieg von 1864-1870 in Lateinamerika und dem Ersten Weltkrieg von 1914-1918. Anhand von strukturellen Ähnlichkeiten soll gezeigt werden, dass beide Kriege, die sowohl zeitlich als auch räumlich anders zu verorten sind, einige Gemeinsamkeiten in ihrer Entstehungsgeschichte aber noch mehr Ähnlichkeiten in der historischen Kontroversität innerhalb der Kriegsursachenforschung aufweisen. Die Arbeit beginnt mit der strukturgeschichtlichen Überarbeitung der Ursachen des Tripel Allianz-Krieges. Hierbei soll gezeigt werden, welche Prozesse im Vorfeld des Krieges dazu geführt haben, dass ein solcher entstand. Es folgen darauf die Darstellungen der Thesen zur Entstehungsgeschichte des Ersten Weltkrieges. Im weiteren Verlauf kommt es dann zum Ursachenvergleich beider Kriege. Vergleichspunkte hierbei sind neben gemeinsamen Strukturen auch die Debattenführung über die Ursachen beider Kriege. Hierbei wird auch das ´´Dilemma eines Historikers´´ geschildert und somit gezeigt, warum sich die Ursachenforschung als eine große Herausforderung für den Historiker entpuppt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Ansätze und Ergebnisse noch einmal zusammengetragen und kritisch beäugt. Am Beispiel des Tripel-Allianz-Krieges und des Ersten Weltkrieges Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Allgemeines & Lexika, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 18610603 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - Yasemin Genc
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Yasemin Genc:
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783640466139

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 1,7, Universität zu Köln (Historisches Seminar- Iberische und lateinamerikanische Abteilung), Veranstaltung: Staatsbildung und Krieg im La Plata-Raum und Brasilien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema dieser Arbeit ist der Ursachenvergleich zwischen dem Tripel Allianz Krieg von 1864-1870 in Lateinamerika und dem Ersten Weltkrieg von 1914-1918. Anhand von strukturellen Ähnlichkeiten soll gezeigt werden, dass beide Kriege, die sowohl zeitlich als auch räumlich anders zu verorten sind, einige Gemeinsamkeiten in ihrer Entstehungsgeschichte aber noch mehr Ähnlichkeiten in der historischen Kontroversität innerhalb der Kriegsursachenforschung aufweisen. Die Arbeit beginnt mit der strukturgeschichtlichen Überarbeitung der Ursachen des Tripel Allianz-Krieges. Hierbei soll gezeigt werden, welche Prozesse im Vorfeld des Krieges dazu geführt haben, dass ein solcher entstand. Es folgen darauf die Darstellungen der Thesen zur Entstehungsgeschichte des Ersten Weltkrieges. Im weiteren Verlauf kommt es dann zum Ursachenvergleich beider Kriege. Vergleichspunkte hierbei sind neben gemeinsamen Strukturen auch die Debattenführung über die Ursachen beider Kriege. Hierbei wird auch das 'Dilemma eines Historikers' geschildert und somit gezeigt, warum sich die Ursachenforschung als eine große Herausforderung für den Historiker entpuppt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Ansätze und Ergebnisse noch einmal zusammengetragen und kritisch beäugt., [SC: 1.40], Neuware, gewerbliches Angebot, 211x146x7 mm, [GW: 58g]

Neues Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung (German Edition)
Autor:

Yasemin Genc

Titel:

Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung (German Edition)

ISBN-Nummer:

9783640466139

Thema dieser Arbeit ist der Ursachenvergleich zwischen dem Tripel Allianz Krieg von 1864-1870 in Lateinamerika und dem Ersten Weltkrieg von 1914-1918. Anhand von strukturellen Ähnlichkeiten soll gezeigt werden, dass beide Kriege, die sowohl zeitlich als auch räumlich anders zu verorten sind, einige Gemeinsamkeiten in ihrer Entstehungsgeschichte aber noch mehr Ähnlichkeiten in der historischen Kontroversität innerhalb der Kriegsursachenforschung aufweisen. Die Arbeit beginnt mit der strukturgeschichtlichen Überarbeitung der Ursachen des Tripel Allianz-Krieges. Hierbei soll gezeigt werden, welche Prozesse im Vorfeld des Krieges dazu geführt haben, dass ein solcher entstand. Es folgen darauf die Darstellungen der Thesen zur Entstehungsgeschichte des Ersten Weltkrieges. Im weiteren Verlauf kommt es dann zum Ursachenvergleich beider Kriege. Vergleichspunkte hierbei sind neben gemeinsamen Strukturen auch die Debattenführung über die Ursachen beider Kriege. Hierbei wird auch das "Dilemma eines Historikers" geschildert und somit gezeigt, warum sich die Ursachenforschung als eine große Herausforderung für den Historiker entpuppt. Im Schlussteil werden die wichtigsten Ansätze und Ergebnisse noch einmal zusammengetragen und kritisch beäugt.

Detailangaben zum Buch - Das Dilemma eines Historikers: die Kriegsursachenforschung (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783640466139
ISBN (ISBN-10): 3640466136
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Grin Verlag

Buch in der Datenbank seit 24.02.2010 05:41:15
Buch zuletzt gefunden am 04.09.2016 23:54:14
ISBN/EAN: 9783640466139

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-46613-6, 978-3-640-46613-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher