. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 23.99 EUR, größter Preis: 44.97 EUR, Mittelwert: 32.5 EUR
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - Maria Hausner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Maria Hausner:

Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - neues Buch

2009, ISBN: 9783640466894

ID: 689072796

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Zahlreiche Autoren und Wissenschaftler setzen sich zunehmend mit dem Thema der Sozialkompetenz auseinander. Das beweist der drastische Anstieg von Publikationen, Artikeln und Ratgebern in den letzten Jahrzehnten. Soft Skills für Young Professionals. Alles, was Sie für Ihre Karriere brauchen (Moritz & Rimbach, 2006) oder Soziale Kompetenz für Jugendliche. Grundlagen, Training und Fortbildung (Jugert, Rehder & Notz, 2006) sind nur wenige Beispiele dafür, wie sehr die Forderung nach sozialer Kompetenz unser Leben beherrscht. Die Buchtitel zeigen, dass das nicht nur in Bezug auf den Beruf, sondern auch auf Anforderungen im Kindes- und Jugendalter zutrifft. Der Nachwuchs soll möglichst früh und möglichst gut auf die Lebens- und Arbeitswelt vorbereitet werden. Denn der Konkurrenzkampf hat gerade im Dienstleistungsbereich ein erhebliches Ausmass angenommen. Die Betriebe positionieren sich nur noch über die Qualität ihrer Dienstleistungen und sichern auf diese Weise ihr Überleben. Die Unternehmer versuchen, die Zufriedenheit ihrer Kunden zu erhöhen, um sich deren Treue zu erhalten. Kundenorientierung heisst das Schlagwort und Kundenorientierung und Sozialkompetenz stehen wiederum in einem engen Zusammenhang (Nerdinger, 1999). Es ist demzufolge essentiell, dass Sozialkompetenz als Teil der Ausbildung gesehen wird, um kundenfreundliche Mitarbeiter als Attraktivität des Unternehmens bieten zu können. Es sind jedoch oftmals die Kleinst- und Kleinunternehmer, die weniger Potential und finanzielle Mittel aufwenden können, um die sozialen Kompetenzen ihrer Angestellten durch Seminare, Weiterbildungen oder Kommunikationstrainings auszubauen. Es ist deswegen vor allem das Handeln der Führungskraft gefragt. Diese Feststellung bildet den Kern der Arbeit. Der Blick wird in vorliegender Arbeit auf junge Mitarbeiter gerichtet, die die Zukunft von Dienstleistungsunternehmen bilden. Im Besonderen wird das Augenmerk auf auszubildende Pharmaziestudierende im ausseruniversitären Praxisjahr (PJ) gelegt . Diese werden in der Universität zwar fachlich auf die Arbeitswelt vorbereitet, erhalten hinsichtlich ihrer Sozialkompetenz jedoch keine spezifische Schulung. Daraus ergibt sich die Forschungsfrage: ´´Wie können Auszubildende beim Lernen kundenorientierter Sozialkompetenz durch ihre ausbildende Führungskraft unterstützt und gefördert werden?´´ Eine empirische Untersuchung dargestellt am Beispiel von Pharmaziepraktikantinnen und -praktikanten in Kleinst- und Kleinunternehmen eBooks > Fachbücher > Pädagogik PDF 08.11.2009, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 25990375 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - Maria Hausner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Maria Hausner:

Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - neues Buch

2008, ISBN: 9783640466894

ID: 166889732

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Zahlreiche Autoren und Wissenschaftler setzen sich zunehmend mit dem Thema der Sozialkompetenz auseinander. Das beweist der drastische Anstieg von Publikationen, Artikeln und Ratgebern in den letzten Jahrzehnten. Soft Skills für Young Professionals. Alles, was Sie für Ihre Karriere brauchen (Moritz & Rimbach, 2006) oder Soziale Kompetenz für Jugendliche. Grundlagen, Training und Fortbildung (Jugert, Rehder & Notz, 2006) sind nur wenige Beispiele dafür, wie sehr die Forderung nach sozialer Kompetenz unser Leben beherrscht. Die Buchtitel zeigen, dass das nicht nur in Bezug auf den Beruf, sondern auch auf Anforderungen im Kindes- und Jugendalter zutrifft. Der Nachwuchs soll möglichst früh und möglichst gut auf die Lebens- und Arbeitswelt vorbereitet werden. Denn der Konkurrenzkampf hat gerade im Dienstleistungsbereich ein erhebliches Ausmass angenommen. Die Betriebe positionieren sich nur noch über die Qualität ihrer Dienstleistungen und sichern auf diese Weise ihr Überleben. Die Unternehmer versuchen, die Zufriedenheit ihrer Kunden zu erhöhen, um sich deren Treue zu erhalten. Kundenorientierung heisst das Schlagwort und Kundenorientierung und Sozialkompetenz stehen wiederum in einem engen Zusammenhang (Nerdinger, 1999). Es ist demzufolge essentiell, dass Sozialkompetenz als Teil der Ausbildung gesehen wird, um kundenfreundliche Mitarbeiter als Attraktivität des Unternehmens bieten zu können. Es sind jedoch oftmals die Kleinst- und Kleinunternehmer, die weniger Potential und finanzielle Mittel aufwenden können, um die sozialen Kompetenzen ihrer Angestellten durch Seminare, Weiterbildungen oder Kommunikationstrainings auszubauen. Es ist deswegen vor allem das Handeln der Führungskraft gefragt. Diese Feststellung bildet den Kern der Arbeit. Der Blick wird in vorliegender Arbeit auf junge Mitarbeiter gerichtet, die die Zukunft von Dienstleistungsunternehmen bilden. Im Besonderen wird das Augenmerk auf auszubildende Pharmaziestudierende im ausseruniversitären Praxisjahr (PJ) gelegt . Diese werden in der Universität zwar fachlich auf die Arbeitswelt vorbereitet, erhalten hinsichtlich ihrer Sozialkompetenz jedoch keine spezifische Schulung. Daraus ergibt sich die Forschungsfrage: ´´Wie können Auszubildende beim Lernen kundenorientierter Sozialkompetenz durch ihre ausbildende Führungskraft unterstützt und gefördert werden? Eine empirische Untersuchung dargestellt am Beispiel von Pharmaziepraktikantinnen und -praktikanten in Kleinst- und Kleinunternehmen eBook eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 25990375 Versandkosten:DE (EUR 12.59)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - Maria Hausner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Maria Hausner:
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - neues Buch

2008

ISBN: 9783640466894

ID: 959b4e24fd2af7b8389cd6d6ce469601

Eine empirische Untersuchung dargestellt am Beispiel von Pharmaziepraktikantinnen und -praktikanten in Kleinst- und Kleinunternehmen Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Zahlreiche Autoren und Wissenschaftler setzen sich zunehmend mit dem Thema der Sozialkompetenz auseinander. Das beweist der drastische Anstieg von Publikationen, Artikeln und Ratgebern in den letzten Jahrzehnten. Soft Skills für Young Professionals. Alles, was Sie für Ihre Karriere brauchen (Moritz & Rimbach, 2006) oder Soziale Kompetenz für Jugendliche. Grundlagen, Training und Fortbildung (Jugert, Rehder & Notz, 2006) sind nur wenige Beispiele dafür, wie sehr die Forderung nach sozialer Kompetenz unser Leben beherrscht. Die Buchtitel zeigen, dass das nicht nur in Bezug auf den Beruf, sondern auch auf Anforderungen im Kindes- und Jugendalter zutrifft. Der Nachwuchs soll möglichst früh und möglichst gut auf die Lebens- und Arbeitswelt vorbereitet werden. Denn der Konkurrenzkampf hat gerade im Dienstleistungsbereich ein erhebliches Ausmaß angenommen. Die Betriebe positionieren sich nur noch über die Qualität ihrer Dienstleistungen und sichern auf diese Weise ihr Überleben. Die Unternehmer versuchen, die Zufriedenheit ihrer Kunden zu erhöhen, um sich deren Treue zu erhalten. Kundenorientierung heißt das Schlagwort und Kundenorientierung und Sozialkompetenz stehen wiederum in einem engen Zusammenhang (Nerdinger, 1999). Es ist demzufolge essentiell, dass Sozialkompetenz als Teil der Ausbildung gesehen wird, um kundenfreundliche Mitarbeiter als Attraktivität des Unternehmens bieten zu können. Es sind jedoch oftmals die Kleinst- und Kleinunternehmer, die weniger Potential und finanzielle Mittel aufwenden können, um die sozialen Kompetenzen ihrer Angestellten durch Seminare, Weiterbildungen oder Kommunikationstrainings auszubauen. Es ist deswegen vor allem das Handeln der Führungskraft gefragt. Diese Feststellung bildet den Kern der Arbeit. Der Blick wird in vorliegender Arbeit auf junge Mitarbeiter gerichtet, die die Zukunft von Dienstleistungsunternehmen bilden. Im Besonderen wird das Augenmerk auf auszubildende Pharmaziestudierende im außeruniversitären Praxisjahr (PJ) gelegt . Diese werden in der Universität zwar fachlich auf die Arbeitswelt vorbereitet, erhalten hinsichtlich ihrer Sozialkompetenz jedoch keine spezifische Schulung. Daraus ergibt sich die Forschungsfrage: "Wie können Auszubildende beim Lernen kundenorientierter Sozialkompetenz durch ihre ausbildende Führungskraft unterstützt und gefördert werden?" eBooks / Fachbücher / Pädagogik, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 25990375 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - Maria Hausner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Maria Hausner:
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - neues Buch

2008, ISBN: 9783640466894

ID: 166889732

Zahlreiche Autoren und Wissenschaftler setzen sich zunehmend mit dem Thema der Sozialkompetenz auseinander. Das beweist der drastische Anstieg von Publikationen, Artikeln und Ratgebern in den letzten Jahrzehnten. Soft Skills für Young Professionals. Alles, was Sie für Ihre Karriere brauchen (Moritz & Rimbach, 2006) oder Soziale Kompetenz für Jugendliche. Grundlagen, Training und Fortbildung (Jugert, Rehder & Notz, 2006) sind nur wenige Beispiele dafür, wie sehr die Forderung nach sozialer Kompetenz unser Leben beherrscht. Die Buchtitel zeigen, dass das nicht nur in Bezug auf den Beruf, sondern auch auf Anforderungen im Kindes- und Jugendalter zutrifft. Der Nachwuchs soll möglichst früh und möglichst gut auf die Lebens- und Arbeitswelt vorbereitet werden. Denn der Konkurrenzkampf hat gerade im Dienstleistungsbereich ein erhebliches Ausmass angenommen. Die Betriebe positionieren sich nur noch über die Qualität ihrer Dienstleistungen und sichern auf diese Weise ihr Überleben. Die Unternehmer versuchen, die Zufriedenheit ihrer Kunden zu erhöhen, um sich deren Treue zu erhalten. Kundenorientierung heisst das Schlagwort und Kundenorientierung und Sozialkompetenz stehen wiederum in einem engen Zusammenhang (Nerdinger, 1999). Es ist demzufolge essentiell, dass Sozialkompetenz als Teil der Ausbildung gesehen wird, um kundenfreundliche Mitarbeiter als Attraktivität des Unternehmens bieten zu können. Es sind jedoch oftmals die Kleinst- und Kleinunternehmer, die weniger Potential und finanzielle Mittel aufwenden können, um die sozialen Kompetenzen ihrer Angestellten durch Seminare, Weiterbildungen oder Kommunikationstrainings auszubauen. Es ist deswegen vor allem das Handeln der Führungskraft gefragt. Diese Feststellung bildet den Kern der Arbeit. Der Blick wird in vorliegender Arbeit auf junge Mitarbeiter gerichtet, die die Zukunft von Dienstleistungsunternehmen bilden. Im Besonderen wird das Augenmerk auf auszubildende Pharmaziestudierende im ausseruniversitären Praxisjahr (PJ) gelegt . Diese werden in der Universität zwar fachlich auf die Arbeitswelt vorbereitet, erhalten hinsichtlich ihrer Sozialkompetenz jedoch keine spezifische Schulung. Daraus ergibt sich die Forschungsfrage: ´´Wie können Auszubildende beim Lernen kundenorientierter Sozialkompetenz durch ihre ausbildende Führungskraft unterstützt und gefördert werden? Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Regensburg, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 25990375 Versandkosten:DE (EUR 12.69)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - Maria Hausner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Maria Hausner:
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften - neues Buch

2008, ISBN: 9783640466894

ID: 8588004a86814bbcf8a4d64bd353f64d

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Regensburg, Sprache: Deutsch Zahlreiche Autoren und Wissenschaftler setzen sich zunehmend mit dem Thema der Sozialkompetenz auseinander. Das beweist der drastische Anstieg von Publikationen, Artikeln und Ratgebern in den letzten Jahrzehnten. Soft Skills für Young Professionals. Alles, was Sie für Ihre Karriere brauchen (Moritz & Rimbach, 2006) oder Soziale Kompetenz für Jugendliche. Grundlagen, Training und Fortbildung (Jugert, Rehder & Notz, 2006) sind nur wenige Beispiele dafür, wie sehr die Forderung nach sozialer Kompetenz unser Leben beherrscht. Die Buchtitel zeigen, dass das nicht nur in Bezug auf den Beruf, sondern auch auf Anforderungen im Kindes- und Jugendalter zutrifft. Der Nachwuchs soll möglichst früh und möglichst gut auf die Lebens- und Arbeitswelt vorbereitet werden. Denn der Konkurrenzkampf hat gerade im Dienstleistungsbereich ein erhebliches Ausmass angenommen. Die Betriebe positionieren sich nur noch über die Qualität ihrer Dienstleistungen und sichern auf diese Weise ihr Überleben. Die Unternehmer versuchen, die Zufriedenheit ihrer Kunden zu erhöhen, um sich deren Treue zu erhalten. Kundenorientierung heisst das Schlagwort und Kundenorientierung und Sozialkompetenz stehen wiederum in einem engen Zusammenhang (Nerdinger, 1999). Es ist demzufolge essentiell, dass Sozialkompetenz als Teil der Ausbildung gesehen wird, um kundenfreundliche Mitarbeiter als Attraktivität des Unternehmens bieten zu können. Es sind jedoch oftmals die Kleinst- und Kleinunternehmer, die weniger Potential und finanzielle Mittel aufwenden können, um die sozialen Kompetenzen ihrer Angestellten durch Seminare, Weiterbildungen oder Kommunikationstrainings auszubauen. Es ist deswegen vor allem das Handeln der Führungskraft gefragt. Diese Feststellung bildet den Kern der Arbeit. Der Blick wird in vorliegender Arbeit auf junge Mitarbeiter gerichtet, die die Zukunft von Dienstleistungsunternehmen bilden. Im Besonderen wird das Augenmerk auf auszubildende Pharmaziestudierende im ausseruniversitären Praxisjahr (PJ) gelegt . Diese werden in der Universität zwar fachlich auf die Arbeitswelt vorbereitet, erhalten hinsichtlich ihrer Sozialkompetenz jedoch keine spezifische Schulung. Daraus ergibt sich die Forschungsfrage: "Wie können Auszubildende beim Lernen kundenorientierter Sozialkompetenz durch ihre ausbildende Führungskraft unterstützt und gefördert werden?" eBooks / Fachbücher / Pädagogik, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 25990375 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften
Autor:

Hausner, Maria

Titel:

Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften

ISBN-Nummer:

9783640466894

Detailangaben zum Buch - Förderung der kundenorientierten Sozialkompetenz als Ziel von ausbildenden Führungskräften


EAN (ISBN-13): 9783640466894
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 08.10.2008 04:41:36
Buch zuletzt gefunden am 04.10.2016 16:40:57
ISBN/EAN: 9783640466894

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-640-46689-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher