. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,99 €, größter Preis: 22,58 €, Mittelwert: 16,45 €
Schillerfeiern 1859 - Heiko Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heiko Hoffmann:

Schillerfeiern 1859 - neues Buch

2009, ISBN: 9783640714513

ID: bb3541f7606227396362828bb9f97d39

Die Kanonisierung eines deutschen Dichters Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 5,5, Université de Fribourg - Universität Freiburg, Veranstaltung: Proseminar: Wissenschaft und Politik im 19. und 20. Jahrhundert - Politisierung, Popularisierung, (Pseudo-) Verwissenschaftlichung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde nach dem schweizerischen Notensystem bewertet. , Abstract: 1. Einleitung Im deutschsprachigen Raum ist Friedrich Schiller noch immer ein kultureller Bestandteil. Neben diversen Schillerstiftungen und der deutschen Schillergesellschaft beschäftigt sich auch das Schiller-Nationalmuseum mit dem Erhalt und der Ordnung seines Nachlasses. Darüber hinaus gehören die Werke Schillers zu den obligatorischen Schullektüren. 2009 finden in den grösseren deutschen Städten Gedenkfeiern anlässlich des 250. Geburtsjahres des deutschen Dichters statt und das deutsche Literaturarchiv in Marbach ruft ein Schillerjahr aus. Diese Veranstaltungen im Gedenken an Schiller stehen jedoch in keinem Verhältnis zu den Massenveranstaltungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts; denn während bei den Schillerfeiern 1859 hunderttausende Menschen auf den Strassen ihren Dichter mit Fahnenzügen, Glockenläuten und Jubelgesängen hochleben liessen, herrscht dagegen heute im Vergleich eine sehr dezente Atmosphäre. In dieser Zeit des politischen und gesellschaftlichen Wandels richteten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf Schiller mit samt seinen Werken und schöpften Kraft für die bevorstehenden Umwälzungen zur Gründung einer einheitlichen Nation. Die Erinnerung an den heroischen Dichter, der in Gedichten und Dramen seinen Gedanken Ausdruck verlieh, stärkte die Gemüter der Menschen und gab ihnen Hoffnung auf Freiheit und nationale Einheit. Schiller wurde im 19. Jahrhundert zum Mythos gegen den Absolutismus, da die Oppositionellen seine Werke als Aufrufe zur Verwirklichung von mehr Menschenrechten und Gedankenfreiheit deuteten. Die Forderung nach nationaler Einheit, die in seinen Dramen hervorgerufen wurde, machte ihn zur geistigen Führerfigur der politischen Opposition. Doch wie vollzog sich die Konstruktion des Klassikers in der Öffentlichkeit und von welchen gesellschaftlichen Gruppen erfolgte die Inanspruchnahme? Warum kam es zur Kanonbildung Schillers im Laufe des 19. Jahrhunderts mit dem Höhepunkt 1859? Bücher / Fachbücher / Geschichtswissenschaft / Neuzeit 978-3-640-71451-3, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 25613694 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schillerfeiern 1859 - Heiko Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Heiko Hoffmann:

Schillerfeiern 1859 - neues Buch

2009, ISBN: 9783640714513

ID: 8aef43e88ceddbfa1e831d1de3d54f80

Die Kanonisierung eines deutschen Dichters Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 5,5, Université de Fribourg - Universität Freiburg, Veranstaltung: Proseminar: Wissenschaft und Politik im 19. und 20. Jahrhundert - Politisierung, Popularisierung, (Pseudo-) Verwissenschaftlichung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde nach dem schweizerischen Notensystem bewertet. , Abstract: 1. Einleitung Im deutschsprachigen Raum ist Friedrich Schiller noch immer ein kultureller Bestandteil. Neben diversen Schillerstiftungen und der deutschen Schillergesellschaft beschäftigt sich auch das Schiller-Nationalmuseum mit dem Erhalt und der Ordnung seines Nachlasses. Darüber hinaus gehören die Werke Schillers zu den obligatorischen Schullektüren. 2009 finden in den größeren deutschen Städten Gedenkfeiern anlässlich des 250. Geburtsjahres des deutschen Dichters statt und das deutsche Literaturarchiv in Marbach ruft ein Schillerjahr aus. Diese Veranstaltungen im Gedenken an Schiller stehen jedoch in keinem Verhältnis zu den Massenveranstaltungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts; denn während bei den Schillerfeiern 1859 hunderttausende Menschen auf den Strassen ihren Dichter mit Fahnenzügen, Glockenläuten und Jubelgesängen hochleben ließen, herrscht dagegen heute im Vergleich eine sehr dezente Atmosphäre. In dieser Zeit des politischen und gesellschaftlichen Wandels richteten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf Schiller mit samt seinen Werken und schöpften Kraft für die bevorstehenden Umwälzungen zur Gründung einer einheitlichen Nation. Die Erinnerung an den heroischen Dichter, der in Gedichten und Dramen seinen Gedanken Ausdruck verlieh, stärkte die Gemüter der Menschen und gab ihnen Hoffnung auf Freiheit und nationale Einheit. Schiller wurde im 19. Jahrhundert zum Mythos gegen den Absolutismus, da die Oppositionellen seine Werke als Aufrufe zur Verwirklichung von mehr Menschenrechten und Gedankenfreiheit deuteten. Die Forderung nach nationaler Einheit, die in seinen Dramen hervorgerufen wurde, machte ihn zur geistigen Führerfigur der politischen Opposition. Doch wie vollzog sich die Konstruktion des Klassikers in der Öffentlichkeit und von welchen gesellschaftlichen Gruppen erfolgte die Inanspruchnahme? Warum kam es zur Kanonbildung Schillers im Laufe des 19. Jahrhunderts mit dem Höhepunkt 1859? Bücher / Fachbücher / Geschichtswissenschaft / Neuzeit 978-3-640-71451-3, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 25613694 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schillerfeiern 1859 - Heiko Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heiko Hoffmann:
Schillerfeiern 1859 - Taschenbuch

2010

ISBN: 3640714512

ID: 9612516668

[EAN: 9783640714513], Neubuch, [PU: Grin Verlag Okt 2010], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Neuere Geschichte, 19. Jhdt., Note: 5,5, Université de Fribourg - Universität Freiburg, Veranstaltung: Proseminar: Wissenschaft und Politik im 19. und 20. Jahrhundert - Politisierung, Popularisierung, (Pseudo-) Verwissenschaftlichung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde nach dem schweizerischen Notensystem bewertet. , Abstract: 1. Einleitung Im deutschsprachigen Raum ist Friedrich Schiller noch immer ein kultureller Bestandteil. Neben diversen Schillerstiftungen und der deutschen Schillergesellschaft beschäftigt sich auch das Schiller-Nationalmuseum mit dem Erhalt und der Ordnung seines Nachlasses. Darüber hinaus gehören die Werke Schillers zu den obligatorischen Schullektüren. 2009 finden in den größeren deutschen Städten Gedenkfeiern anlässlich des 250. Geburtsjahres des deutschen Dichters statt und das deutsche Literaturarchiv in Marbach ruft ein Schillerjahr aus. Diese Veranstaltungen im Gedenken an Schiller stehen jedoch in keinem Verhältnis zu den Massenveranstaltungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts; denn während bei den Schillerfeiern 1859 hunderttausende Menschen auf den Strassen ihren Dichter mit Fahnenzügen, Glockenläuten und Jubelgesängen hochleben ließen, herrscht dagegen heute im Vergleich eine sehr dezente Atmosphäre. In dieser Zeit des politischen und gesellschaftlichen Wandels richteten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf Schiller mit samt seinen Werken und schöpften Kraft für die bevorstehenden Umwälzungen zur Gründung einer einheitlichen Nation. Die Erinnerung an den heroischen Dichter, der in Gedichten und Dramen seinen Gedanken Ausdruck verlieh, stärkte die Gemüter der Menschen und gab ihnen Hoffnung auf Freiheit und nationale Einheit. Schiller wurde im 19. Jahrhundert zum Mythos gegen den Absolutismus, da die Oppositionellen seine Werke als Aufrufe zur Verwirklichung von mehr Menschenrechten und Gedankenfreiheit deuteten. Die Forderung nach nationaler Einheit, die in seinen Dramen hervorgerufen wurde, machte ihn zur geistigen Führerfigur der politischen Opposition. Doch wie vollzog sich die Konstruktion des Klassikers in der Öffentlichkeit und von welchen gesellschaftlichen Gruppen erfolgte die Inanspruchnahme Warum kam es zur Kanonbildung Schillers im Laufe des 19. Jahrhunderts mit dem Höhepunkt 1859 28 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schillerfeiern 1859 - Heiko Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heiko Hoffmann:
Schillerfeiern 1859 - neues Buch

2009, ISBN: 9783640714513

ID: 116672517

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 5,5, Université de Fribourg - Universität Freiburg, Veranstaltung: Proseminar: Wissenschaft und Politik im 19. und 20. Jahrhundert - Politisierung, Popularisierung, (Pseudo-) Verwissenschaftlichung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde nach dem schweizerischen Notensystem bewertet. , Abstract: 1. Einleitung Im deutschsprachigen Raum ist Friedrich Schiller noch immer ein kultureller Bestandteil. Neben diversen Schillerstiftungen und der deutschen Schillergesellschaft beschäftigt sich auch das Schiller-Nationalmuseum mit dem Erhalt und der Ordnung seines Nachlasses. Darüber hinaus gehören die Werke Schillers zu den obligatorischen Schullektüren. 2009 finden in den größeren deutschen Städten Gedenkfeiern anlässlich des 250. Geburtsjahres des deutschen Dichters statt und das deutsche Literaturarchiv in Marbach ruft ein Schillerjahr aus. Diese Veranstaltungen im Gedenken an Schiller stehen jedoch in keinem Verhältnis zu den Massenveranstaltungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts; denn während bei den Schillerfeiern 1859 hunderttausende Menschen auf den Strassen ihren Dichter mit Fahnenzügen, Glockenläuten und Jubelgesängen hochleben ließen, herrscht dagegen heute im Vergleich eine sehr dezente Atmosphäre. In dieser Zeit des politischen und gesellschaftlichen Wandels richteten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf Schiller mit samt seinen Werken und schöpften Kraft für die bevorstehenden Umwälzungen zur Gründung einer einheitlichen Nation. Die Erinnerung an den heroischen Dichter, der in Gedichten und Dramen seinen Gedanken Ausdruck verlieh, stärkte die Gemüter der Menschen und gab ihnen Hoffnung auf Freiheit und nationale Einheit. Schiller wurde im 19. Jahrhundert zum Mythos gegen den Absolutismus, da die Oppositionellen seine Werke als Aufrufe zur Verwirklichung von mehr Menschenrechten und Gedankenfreiheit deuteten. Die Forderung nach nationaler Einheit, die in seinen Dramen hervorgerufen wurde, machte ihn zur geistigen Führerfigur der politischen Opposition. Doch wie vollzog sich die Konstruktion des Klassikers in der Öffentlichkeit und von welchen gesellschaftlichen Gruppen erfolgte die Inanspruchnahme? Warum kam es zur Kanonbildung Schillers im Laufe des 19. Jahrhunderts mit dem Höhepunkt 1859? Die Kanonisierung eines deutschen Dichters Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Geschichtswissenschaft>Neuzeit, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 25613694 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schillerfeiern 1859 - Heiko Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heiko Hoffmann:
Schillerfeiern 1859 - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640714513

ID: 586961818

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 5, 5, Universit de Fribourg - Universitt Freiburg, Veranstaltung: Proseminar: Wissenschaft und Politik im 19. und 20. Jahrhundert - Politisierung, Popularisierung, (Pseudo-) Verwissenschaftlichung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde nach dem schweizerischen Notensystem bewertet. , Abstract: 1. Einleitung Im deutschsprachigen Raum ist Friedrich Schiller noch immer ein kultureller Bestandteil. Neben diversen Schillerstiftungen und der deutschen Schillergesellschaft beschftigt sich auch das Schiller-Nationalmuseum mit dem Erhalt und der Ordnung seines Nachlasses. Darber hinaus gehren die Werke Schillers zu den obligatorischen Schullektren. 2009 finden in den greren deutschen Stdten Gedenkfeiern anlsslich des 250. Geburtsjahres des deutschen Dichters statt und das deutsche Literaturarchiv in Marbach ruft ein Schillerjahr aus. Diese Veranstaltungen im Gedenken an Schiller stehen jedoch in keinem Verhltnis zu den Massenveranstaltungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts; denn whrend bei den Schillerfeiern 1859 hunderttausende Menschen auf den Strassen ihren Dichter mit Fahnenzgen, Glockenluten und Jubelgesngen hochleben lieen, herrscht dagegen heute im Vergleich eine sehr dezente Atmosphre. In dieser Zeit des politischen und gesellschaftlichen Wandels richteten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf Schiller mit samt seinen Werken und schpften Kraft fr die bevorstehenden Umwlzungen zur Grndung einer einheitlichen Nation. Die Erinnerung an den heroischen Dichter, der in Gedichten und Dramen seinen Gedanken Ausdruck verlieh, strkte die Gemter der Menschen und gab ihnen Hoffnung auf Freiheit und nationale Einheit. Schiller wurde im 19. Jahrhundert zum Mythos gegen den Absolutismus, da die Oppositionellen seine Werke als Aufrufe zur Verwirklichung von mehr Menschenrechten und Gedankenfreiheit deuteten. Die Forderung n This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.81
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Schillerfeiern 1859: Die Kanonisierung eines deutschen Dichters
Autor:

Heiko Hoffmann

Titel:

Schillerfeiern 1859: Die Kanonisierung eines deutschen Dichters

ISBN-Nummer:

9783640714513

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Neuere Geschichte, 19. Jhdt., Note: 5,5, Université de Fribourg - Universität Freiburg, Veranstaltung: Proseminar: Wissenschaft und Politik im 19. und 20. Jahrhundert - Politisierung, Popularisierung, (Pseudo-) Verwissenschaftlichung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde nach dem schweizerischen Notensystem bewertet. , Abstract: 1. Einleitung Im deutschsprachigen Raum ist Friedrich Schiller noch immer ein kultureller Bestandteil. Neben diversen Schillerstiftungen und der deutschen Schillergesellschaft beschäftigt sich auch das Schiller-Nationalmuseum mit dem Erhalt und der Ordnung seines Nachlasses. Darüber hinaus gehören die Werke Schillers zu den obligatorischen Schullektüren. 2009 finden in den größeren deutschen Städten Gedenkfeiern anlässlich des 250. Geburtsjahres des deutschen Dichters statt und das deutsche Literaturarchiv in Marbach ruft ein Schillerjahr aus. Diese Veranstaltungen im Gedenken an Schiller stehen jedoch in keinem Verhältnis zu den Massenveranstaltungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts; denn während bei den Schillerfeiern 1859 hunderttausende Menschen auf den Strassen ihren Dichter mit Fahnenzügen, Glockenläuten und Jubelgesängen hochleben ließen, herrscht dagegen heute im Vergleich eine sehr dezente Atmosphäre. In dieser Zeit des politischen und gesellschaftlichen Wandels richteten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf Schiller mit samt seinen Werken und schöpften Kraft für die bevorstehenden Umwälzungen zur Gründung einer einheitlichen Nation. Die Erinnerung an den heroischen Dichter, der in Gedichten und Dramen seinen Gedanken Ausdruck verlieh, stärkte die Gemüter der Menschen und gab ihnen Hoffnung auf Freiheit und nationale Einheit. Schiller wurde im 19. Jahrhundert zum Mythos gegen den Absolutismus, da die Oppositionellen seine Werke als Aufrufe zur Verwirklichung von mehr Menschenrechten und Gedankenfreiheit deuteten. Die Forderung nach nationaler Einheit, die in seinen Dramen hervorgerufen wurde, machte ihn zur geistigen Führerfigur der politischen Opposition. Doch wie vollzog sich die Konstruktion des Klassikers in der Öffentlichkeit und von welchen gesellschaftlichen Gruppen erfolgte die Inanspruchnahme? Warum kam es zur Kanonbildung Schillers im Laufe des 19. Jahrhunderts mit dem Höhepunkt 1859?

Detailangaben zum Buch - Schillerfeiern 1859: Die Kanonisierung eines deutschen Dichters


EAN (ISBN-13): 9783640714513
ISBN (ISBN-10): 3640714512
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Grin Verlag

Buch in der Datenbank seit 16.02.2011 17:23:48
Buch zuletzt gefunden am 01.11.2016 21:21:14
ISBN/EAN: 9783640714513

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-71451-2, 978-3-640-71451-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher