. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 22,39 €, Mittelwert: 17,21 €
Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags - Maria Enderlein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Maria Enderlein:

Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags - neues Buch

2013, ISBN: 9783640823116

ID: 9783640823116

Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags: Paperback: Grin Verlag: 9783640823116: 11 Nov 2013: Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Immerwährende Reichstag zu Regensburg war die Bezeichnung für die Ständevertretung im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Immerwährende Reichstag zu Regensburg war die Bezeichnung für die Ständevertretung im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation von 1663 bis 1806, bis die endgültige Auflösung des Reiches erfolgte. Der Reichstag wurde von dem jungen Kaiser Leopold I. einberufen und war ursprünglich nicht ausgelegt, zu einer ständigen Einrichtung zu werden, sondern hatte primär die Bewilligung einer Geldhilfe zum Ziel, um die drohende Türkengefahr abzuwehren. Der Westfälische Frieden, welcher den DreiBigjährigen Krieg 1648 in Münster und Osnabrück beendet, ist als eine wesentliche Grundlage für die spätere Perpetuierung des Reichstags zu betrachten, ebenso wie die Errichtung des Rheinbundes eine erhebliche Rolle spielt. Es muss eine breitere Betrachtung der historischen Ereignisse erfolgen, um zum einen das Verhältnis zwischen Kaiser und Reich, zum anderen die Zusammenhänge einer Einrichtung wie des Immerwährenden Reichstags verstehen zu können. Der sächsische Reichsjurist Wilhelm Ludewig fasste die Lage 1716 zusammen: "Das Reich kann wohl ohne den Kaiser sein, aber der Kaiser nicht ohne das Reich." Die Arbeit soll die Anfänge des Immerwährenden Reichstags unter Berücksichtigung der vorhergehenden Ereignisse beleuchten, zudem möchte ich versuchen, die Ausführungen unter der Berücksichtigung der These Ludewigs zu betrachten und diese zu verifizieren beziehungsweise zu falsifizieren. Medieval History, , , , Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags, Maria Enderlein, 9783640823116, Grin Verlag, , , , ,, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783640823116 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags - Maria Enderlein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Maria Enderlein:

Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags - Taschenbuch

2007, ISBN: 3640823117

ID: 14267458428

[EAN: 9783640823116], Neubuch, [PU: Grin Verlag], MARIA ENDERLEIN,HISTORY, Paperback. 26 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lnder - Mittelalter, Frhe Neuzeit, Note: 1, 2, Universitt Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Immerwhrende Reichstag zu Regensburg war die Bezeichnung fr die Stndevertretung im Heiligen Rmischen Reich Deutscher Nation von 1663 bis 1806, bis die endgltige Auflsung des Reiches erfolgte. Der Reichstag wurde von dem jungen Kaiser Leopold I. einberufen und war ursprnglich nicht ausgelegt, zu einer stndigen Einrichtung zu werden, sondern hatte primr die Bewilligung einer Geldhilfe zum Ziel, um die drohende Trkengefahr abzuwehren. Der Westflische Frieden, welcher den Dreiigjhrigen Krieg 1648 in Mnster und Osnabrck beendet, ist als eine wesentliche Grundlage fr die sptere Perpetuierung des Reichstags zu betrachten, ebenso wie die Errichtung des Rheinbundes eine erhebliche Rolle spielt. Es muss eine breitere Betrachtung der historischen Ereignisse erfolgen, um zum einen das Verhltnis zwischen Kaiser und Reich, zum anderen die Zusammenhnge einer Einrichtung wie des Immerwhrenden Reichstags verstehen zu knnen. Der schsische Reichsjurist Wilhelm Ludewig fasste die Lage 1716 zusammen: Das Reich kann wohl ohne den Kaiser sein, aber der Kaiser nicht ohne das Reich. Die Arbeit soll die Anfnge des Immerwhrenden Reichstags unter Bercksichtigung der vorhergehenden Ereignisse beleuchten, zudem mchte ich versuchen, die Ausfhrungen unter der Bercksichtigung der These Ludewigs zu betrachten und diese zu verifizieren beziehungsweise zu falsifizieren. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Neues Buch Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 11.46
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags - Maria Enderlein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Maria Enderlein:
Die Anfange Des Immerwahrenden Reichstags - Taschenbuch

2007

ISBN: 9783640823116

ID: 766549553

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 26 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lnder - Mittelalter, Frhe Neuzeit, Note: 1, 2, Universitt Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Immerwhrende Reichstag zu Regensburg war die Bezeichnung fr die Stndevertretung im Heiligen Rmischen Reich Deutscher Nation von 1663 bis 1806, bis die endgltige Auflsung des Reiches erfolgte. Der Reichstag wurde von dem jungen Kaiser Leopold I. einberufen und war ursprnglich nicht ausgelegt, zu einer stndigen Einrichtung zu werden, sondern hatte primr die Bewilligung einer Geldhilfe zum Ziel, um die drohende Trkengefahr abzuwehren. Der Westflische Frieden, welcher den Dreiigjhrigen Krieg 1648 in Mnster und Osnabrck beendet, ist als eine wesentliche Grundlage fr die sptere Perpetuierung des Reichstags zu betrachten, ebenso wie die Errichtung des Rheinbundes eine erhebliche Rolle spielt. Es muss eine breitere Betrachtung der historischen Ereignisse erfolgen, um zum einen das Verhltnis zwischen Kaiser und Reich, zum anderen die Zusammenhnge einer Einrichtung wie des Immerwhrenden Reichstags verstehen zu knnen. Der schsische Reichsjurist Wilhelm Ludewig fasste die Lage 1716 zusammen: Das Reich kann wohl ohne den Kaiser sein, aber der Kaiser nicht ohne das Reich. Die Arbeit soll die Anfnge des Immerwhrenden Reichstags unter Bercksichtigung der vorhergehenden Ereignisse beleuchten, zudem mchte ich versuchen, die Ausfhrungen unter der Bercksichtigung der These Ludewigs zu betrachten und diese zu verifizieren beziehungsweise zu falsifizieren. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.72
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags - Maria Enderlein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Maria Enderlein:
Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags - Taschenbuch

2011, ISBN: 3640823117

ID: 10407793035

[EAN: 9783640823116], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Feb 2011], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Immerwährende Reichstag zu Regensburg war die Bezeichnung für die Ständevertretung im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation von 1663 bis 1806, bis die endgültige Auflösung des Reiches erfolgte. Der Reichstag wurde von dem jungen Kaiser Leopold I. einberufen und war ursprünglich nicht ausgelegt, zu einer ständigen Einrichtung zu werden, sondern hatte primär die Bewilligung einer Geldhilfe zum Ziel, um die drohende Türkengefahr abzuwehren. Der Westfälische Frieden, welcher den Dreißigjährigen Krieg 1648 in Münster und Osnabrück beendet, ist als eine wesentliche Grundlage für die spätere Perpetuierung des Reichstags zu betrachten, ebenso wie die Errichtung des Rheinbundes eine erhebliche Rolle spielt. Es muss eine breitere Betrachtung der historischen Ereignisse erfolgen, um zum einen das Verhältnis zwischen Kaiser und Reich, zum anderen die Zusammenhänge einer Einrichtung wie des Immerwährenden Reichstags verstehen zu können. Der sächsische Reichsjurist Wilhelm Ludewig fasste die Lage 1716 zusammen: Das Reich kann wohl ohne den Kaiser sein, aber der Kaiser nicht ohne das Reich. Die Arbeit soll die Anfänge des Immerwährenden Reichstags unter Berücksichtigung der vorhergehenden Ereignisse beleuchten, zudem möchte ich versuchen, die Ausführungen unter der Berücksichtigung der These Ludewigs zu betrachten und diese zu verifizieren beziehungsweise zu falsifizieren. 24 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags - Enderlein, Maria
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Enderlein, Maria:
Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783640823116

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Immerwährende Reichstag zu Regensburg war die Bezeichnung für die Ständevertretung im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation von 1663 bis 1806, bis die endgültige Auflösung des Reiches erfolgte. Der Reichstag wurde von dem jungen Kaiser Leopold I. einberufen und war ursprünglich nicht ausgelegt, zu einer ständigen Einrichtung zu werden, sondern hatte primär die Bewilligung einer Geldhilfe zum Ziel, um die drohende Türkengefahr abzuwehren. Der Westfälische Frieden, welcher den Dreißigjährigen Krieg 1648 in Münster und Osnabrück beendet, ist als eine wesentliche Grundlage für die spätere Perpetuierung des Reichstags zu betrachten, ebenso wie die Errichtung des Rheinbundes eine erhebliche Rolle spielt. Es muss eine breitere Betrachtung der historischen Ereignisse erfolgen, um zum einen das Verhältnis zwischen Kaiser und Reich, zum anderen die Zusammenhänge einer Einrichtung wie des Immerwährenden Reichstags verstehen zu können. Der sächsische Reichsjurist Wilhelm Ludewig fasste die Lage 1716 zusammen: "Das Reich kann wohl ohne den Kaiser sein, aber der Kaiser nicht ohne das Reich." Die Arbeit soll die Anfänge des Immerwährenden Reichstags unter Berücksichtigung der vorhergehenden Ereignisse beleuchten, zudem möchte ich versuchen, die Ausführungen unter der Berücksichtigung der These Ludewigs zu betrachten und diese zu verifizieren beziehungsweise zu falsifizieren. Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags
Autor:

Maria Enderlein

Titel:

Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags

ISBN-Nummer:

9783640823116

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Immerwährende Reichstag zu Regensburg war die Bezeichnung für die Ständevertretung im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation von 1663 bis 1806, bis die endgültige Auflösung des Reiches erfolgte. Der Reichstag wurde von dem jungen Kaiser Leopold I. einberufen und war ursprünglich nicht ausgelegt, zu einer ständigen Einrichtung zu werden, sondern hatte primär die Bewilligung einer Geldhilfe zum Ziel, um die drohende Türkengefahr abzuwehren.Der Westfälische Frieden, welcher den Dreißigjährigen Krieg 1648 in Münster und Osnabrück beendet, ist als eine wesentliche Grundlage für die spätere Perpetuierung des Reichstags zu betrachten, ebenso wie die Errichtung des Rheinbundes eine erhebliche Rolle spielt. Es muss eine breitere Betrachtung der historischen Ereignisse erfolgen, um zum einen das Verhältnis zwischen Kaiser und Reich, zum anderen die Zusammenhänge einer Einrichtung wie des Immerwährenden Reichstags verstehen zu können.Der sächsische Reichsjurist Wilhelm Ludewig fasste die Lage 1716 zusammen: "Das Reich kann wohl ohne den Kaiser sein, aber der Kaiser nicht ohne das Reich." Die Arbeit soll die Anfänge des Immerwährenden Reichstags unter Berücksichtigung der vorhergehenden Ereignisse beleuchten, zudem möchte ich versuchen, die Ausführungen unter der Berücksichtigung der These Ludewigs zu betrachten und diese zu verifizieren beziehungsweise zu falsifizieren.

Detailangaben zum Buch - Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags


EAN (ISBN-13): 9783640823116
ISBN (ISBN-10): 3640823117
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Grin Verlag

Buch in der Datenbank seit 24.05.2011 14:31:19
Buch zuletzt gefunden am 29.11.2016 12:43:52
ISBN/EAN: 9783640823116

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-82311-7, 978-3-640-82311-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher