. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.66 EUR, größter Preis: 13.75 EUR, Mittelwert: 13.16 EUR
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - Friedrich Ansgar Drywa
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Friedrich Ansgar Drywa:

Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - neues Buch

2011, ISBN: 9783640850877

ID: 689165451

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Buch Der stumme Frühling von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und Insektiziden - insbesondere der, des DDT. Der stumme Frühling ist eine Metapher, die das Sterben der Singvögel durch den DDT-Einsatz in der Landwirtschaft beschreibt, die im Frühling nicht mehr singen und damit den Frühling verstummen lassen. Seither ist dieses Buch im höchsten Masse kontrovers diskutiert worden und die Liste der Gegner und Fürsprecher ist ebenso prominent wie lang. Der Grund sind die immensen Folgen die dieses Buch mit dem Verbot des DDT in den USA 1972, in Europa und der Dritten Welt nach sich zog. Auf der einen Seite sehen die Anhänger des Umweltschutzes, wie z.B. der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore in seinem Vorwort zur Neuauflage 1994 schrieb, in Rachel Carson die Vorreiterin und Begründerin des modernen Umweltschutzes, dessen Notwendigkeit und Richtigkeit für unser aller Überleben auf diesem Planeten ausser Frage steht. Auf der anderen Seite stehen Millionen von Toten, die an epidemischen Krankheiten starben, die nach dem DDT-Verbot erneut ausbrachen. DDT ist das Mittel gegen die Malaria übertragende Anopheles-Mücke und andere Vektoren der Krankheiten Typhus, Cholera, Pest und der Schlafkrankheit gewesen. In vielen Teilen der Welt aber vor allem in Afrika und Südostasien brach die Malaria nach bereits erfolgreicher Eindämmung bzw. Ausrottung wieder aus und kostete seither mehr als 100 Millionen Menschen das Leben . Dennoch ist die Frage zu erörtern, inwiefern dieses Buch wirklich für das DDT-Verbot verantwortlich zu machen ist, ebenso, wie es zweifelhaft erscheinen muss, einer einzelnen Frau dafür die Schuld zu geben, die zwei Jahre nach der Veröffentlichung an Brustkrebs starb und mit der weiteren Entwicklung nicht notwendigerweise in Zusammenhang zu bringen ist. Inwiefern sich die weitere Entwicklung und ihre Folgen als Missbrauch des Buches Der stumme Frühling für ganz andere ökonomische und politische Interessen darstellen und wie sich die ganze Problematik differenzierter analysieren lässt, soll Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Buch „Der stumme Frühling“ von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 04.03.2011, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 31400826 Versandkosten:, , CH, Sofort per Download lieferbar (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - Friedrich Ansgar Drywa
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Friedrich Ansgar Drywa:

Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - neues Buch

2005, ISBN: 9783640850877

ID: e2f85231930b9b419915a366dbd3ebe7

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Buch „Der stumme Frühling“ von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und ... Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Buch Der stumme Frühling von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und Insektiziden - insbesondere der, des DDT. Der stumme Frühling ist eine Metapher, die das Sterben der Singvögel durch den DDT-Einsatz in der Landwirtschaft beschreibt, die im Frühling nicht mehr singen und damit den Frühling verstummen lassen. Seither ist dieses Buch im höchsten Maße kontrovers diskutiert worden und die Liste der Gegner und Fürsprecher ist ebenso prominent wie lang. Der Grund sind die immensen Folgen die dieses Buch mit dem Verbot des DDT in den USA 1972, in Europa und der Dritten Welt nach sich zog. Auf der einen Seite sehen die Anhänger des Umweltschutzes, wie z.B. der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore in seinem Vorwort zur Neuauflage 1994 schrieb, in Rachel Carson die Vorreiterin und Begründerin des modernen Umweltschutzes, dessen Notwendigkeit und Richtigkeit für unser aller Überleben auf diesem Planeten außer Frage steht. Auf der anderen Seite stehen Millionen von Toten, die an epidemischen Krankheiten starben, die nach dem DDT-Verbot erneut ausbrachen. DDT ist das Mittel gegen die Malaria übertragende Anopheles-Mücke und andere Vektoren der Krankheiten Typhus, Cholera, Pest und der Schlafkrankheit gewesen. In vielen Teilen der Welt aber vor allem in Afrika und Südostasien brach die Malaria nach bereits erfolgreicher Eindämmung bzw. Ausrottung wieder aus und kostete seither mehr als 100 Millionen Menschen das Leben . Dennoch ist die Frage zu erörtern, inwiefern dieses Buch wirklich für das DDT-Verbot verantwortlich zu machen ist, ebenso, wie es zweifelhaft erscheinen muss, einer einzelnen Frau dafür die Schuld zu geben, die zwei Jahre nach der Veröffentlichung an Brustkrebs starb und mit der weiteren Entwicklung nicht notwendigerweise in Zusammenhang zu bringen ist. Inwiefern sich die weitere Entwicklung und ihre Folgen als Missbrauch des Buches Der stumme Frühling für ganz andere ökonomische und politische Interessen darstellen und wie sich die ganze Problematik differenzierter analysieren lässt, soll Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 31400826 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - Friedrich Ansgar Drywa
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Friedrich Ansgar Drywa:
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - neues Buch

2005

ISBN: 9783640850877

ID: 205116213

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Buch Der stumme Frühling von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und Insektiziden - insbesondere der, des DDT. Der stumme Frühling ist eine Metapher, die das Sterben der Singvögel durch den DDT-Einsatz in der Landwirtschaft beschreibt, die im Frühling nicht mehr singen und damit den Frühling verstummen lassen. Seither ist dieses Buch im höchsten Masse kontrovers diskutiert worden und die Liste der Gegner und Fürsprecher ist ebenso prominent wie lang. Der Grund sind die immensen Folgen die dieses Buch mit dem Verbot des DDT in den USA 1972, in Europa und der Dritten Welt nach sich zog. Auf der einen Seite sehen die Anhänger des Umweltschutzes, wie z.B. der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore in seinem Vorwort zur Neuauflage 1994 schrieb, in Rachel Carson die Vorreiterin und Begründerin des modernen Umweltschutzes, dessen Notwendigkeit und Richtigkeit für unser aller Überleben auf diesem Planeten ausser Frage steht. Auf der anderen Seite stehen Millionen von Toten, die an epidemischen Krankheiten starben, die nach dem DDT-Verbot erneut ausbrachen. DDT ist das Mittel gegen die Malaria übertragende Anopheles-Mücke und andere Vektoren der Krankheiten Typhus, Cholera, Pest und der Schlafkrankheit gewesen. In vielen Teilen der Welt aber vor allem in Afrika und Südostasien brach die Malaria nach bereits erfolgreicher Eindämmung bzw. Ausrottung wieder aus und kostete seither mehr als 100 Millionen Menschen das Leben . Dennoch ist die Frage zu erörtern, inwiefern dieses Buch wirklich für das DDT-Verbot verantwortlich zu machen ist, ebenso, wie es zweifelhaft erscheinen muss, einer einzelnen Frau dafür die Schuld zu geben, die zwei Jahre nach der Veröffentlichung an Brustkrebs starb und mit der weiteren Entwicklung nicht notwendigerweise in Zusammenhang zu bringen ist. Inwiefern sich die weitere Entwicklung und ihre Folgen als Missbrauch des Buches Der stumme Frühling für ganz andere ökonomische und politische Interessen darstellen und wie sich die ganze Problematik differenzierter analysieren lässt, soll Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Buch „Der stumme Frühling“ von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und ... eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 31400826 Versandkosten:, , CH (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - Friedrich Ansgar Drywa
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Friedrich Ansgar Drywa:
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - neues Buch

2011, ISBN: 9783640850877

ID: 689165451

Das Buch Der stumme Frühling von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und Insektiziden - insbesondere der, des DDT. Der stumme Frühling ist eine Metapher, die das Sterben der Singvögel durch den DDT-Einsatz in der Landwirtschaft beschreibt, die im Frühling nicht mehr singen und damit den Frühling verstummen lassen. Seither ist dieses Buch im höchsten Masse kontrovers diskutiert worden und die Liste der Gegner und Fürsprecher ist ebenso prominent wie lang. Der Grund sind die immensen Folgen die dieses Buch mit dem Verbot des DDT in den USA 1972, in Europa und der Dritten Welt nach sich zog. Auf der einen Seite sehen die Anhänger des Umweltschutzes, wie z.B. der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore in seinem Vorwort zur Neuauflage 1994 schrieb, in Rachel Carson die Vorreiterin und Begründerin des modernen Umweltschutzes, dessen Notwendigkeit und Richtigkeit für unser aller Überleben auf diesem Planeten ausser Frage steht. Auf der anderen Seite stehen Millionen von Toten, die an epidemischen Krankheiten starben, die nach dem DDT-Verbot erneut ausbrachen. DDT ist das Mittel gegen die Malaria übertragende Anopheles-Mücke und andere Vektoren der Krankheiten Typhus, Cholera, Pest und der Schlafkrankheit gewesen. In vielen Teilen der Welt aber vor allem in Afrika und Südostasien brach die Malaria nach bereits erfolgreicher Eindämmung bzw. Ausrottung wieder aus und kostete seither mehr als 100 Millionen Menschen das Leben . Dennoch ist die Frage zu erörtern, inwiefern dieses Buch wirklich für das DDT-Verbot verantwortlich zu machen ist, ebenso, wie es zweifelhaft erscheinen muss, einer einzelnen Frau dafür die Schuld zu geben, die zwei Jahre nach der Veröffentlichung an Brustkrebs starb und mit der weiteren Entwicklung nicht notwendigerweise in Zusammenhang zu bringen ist. Inwiefern sich die weitere Entwicklung und ihre Folgen als Missbrauch des Buches Der stumme Frühling für ganz andere ökonomische und politische Interessen darstellen und wie sich die ganze Problematik differenzierter analysieren lässt, soll Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 04.03.2011, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 31400826 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - Friedrich Ansgar Drywa
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Friedrich Ansgar Drywa:
Ökologischer Idealismus und globale Verantwortung - neues Buch

2005, ISBN: 9783640850877

ID: 9e422d4ada5b28043951aa22c5f57e26

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch Das Buch Der stumme Frühling von Rachel Carson, erstmals erschienen 1962 in den USA , beschäftigt sich mit den Auswirkungen der exzessiven landwirtschaftlichen Nutzung von Pestiziden und Insektiziden - insbesondere der, des DDT. Der stumme Frühling ist eine Metapher, die das Sterben der Singvögel durch den DDT-Einsatz in der Landwirtschaft beschreibt, die im Frühling nicht mehr singen und damit den Frühling verstummen lassen. Seither ist dieses Buch im höchsten Masse kontrovers diskutiert worden und die Liste der Gegner und Fürsprecher ist ebenso prominent wie lang. Der Grund sind die immensen Folgen die dieses Buch mit dem Verbot des DDT in den USA 1972, in Europa und der Dritten Welt nach sich zog. Auf der einen Seite sehen die Anhänger des Umweltschutzes, wie z.B. der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore in seinem Vorwort zur Neuauflage 1994 schrieb, in Rachel Carson die Vorreiterin und Begründerin des modernen Umweltschutzes, dessen Notwendigkeit und Richtigkeit für unser aller Überleben auf diesem Planeten ausser Frage steht. Auf der anderen Seite stehen Millionen von Toten, die an epidemischen Krankheiten starben, die nach dem DDT-Verbot erneut ausbrachen. DDT ist das Mittel gegen die Malaria übertragende Anopheles-Mücke und andere Vektoren der Krankheiten Typhus, Cholera, Pest und der Schlafkrankheit gewesen. In vielen Teilen der Welt aber vor allem in Afrika und Südostasien brach die Malaria nach bereits erfolgreicher Eindämmung bzw. Ausrottung wieder aus und kostete seither mehr als 100 Millionen Menschen das Leben . Dennoch ist die Frage zu erörtern, inwiefern dieses Buch wirklich für das DDT-Verbot verantwortlich zu machen ist, ebenso, wie es zweifelhaft erscheinen muss, einer einzelnen Frau dafür die Schuld zu geben, die zwei Jahre nach der Veröffentlichung an Brustkrebs starb und mit der weiteren Entwicklung nicht notwendigerweise in Zusammenhang zu bringen ist. Inwiefern sich die weitere Entwicklung und ihre Folgen als Missbrauch des Buches Der stumme Frühling für ganz andere ökonomische und politische Interessen darstellen und wie sich die ganze Problematik differenzierter analysieren lässt, soll Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 31400826 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.