. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 5.99 EUR, größter Preis: 15.10 EUR, Mittelwert: 8.16 EUR
Ist Es Ethisch Vertretbar Behinderte Menschen, Mit Hilfe Technischer Mittel, Bei Den Olympischen Spielen Teilnehmen Zu Lassen? - Nadine E. Schreiner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nadine E. Schreiner:

Ist Es Ethisch Vertretbar Behinderte Menschen, Mit Hilfe Technischer Mittel, Bei Den Olympischen Spielen Teilnehmen Zu Lassen? - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783640868636

ID: 597769725

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 24 pages. Dimensions: 8.2in. x 6.2in. x 0.8in.Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, sthetik, Kultur, Natur, Recht, . . . ), Note: 1, 0, Technische Universitt Darmstadt (Philosophie), Veranstaltung: Einfhrung in die Philosophie - Methoden und Begriffe, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Ohne Sekundrliteratur , Abstract: 1. Voraussetzung der philosophischen Theorie Der Utilitarismus ist eine philosophische Lehre, welche im spten 18. Jahrhundert erstmals durch Jeremy Bentham, einem englischen Juristen, Philosoph und Sozialreformer (1748 - 1832), ihre Verffentlichung in Europa fand. Diese Lehre setzt sich mit der Ntzlichkeit des Handelns auseinander und stellt in ihrer Grundform das Nutzen des Handelns, bzw. wie viel Nutzen ein Handeln bringt in den Vordergrund. So ist Handeln, lt. Bentham, immer dann als gut und sinnvoll anzusehen, wenn es den grtmglichen Nutzen fr den Einzelnen und dadurch fr die Allgemeinheit bringt. Dies lsst sich durch das Zitat It is the greatest happiness of the greatest number that is the measure of right and wrong1 von Bentham untermauern und darstellen. . . . Unter der Voraussetzung der Thesen von John Stuart Mills, also dem Utilitarismus nach Mills, welcher besagt, dass Handeln nach seinem Nutzen zu bewerten ist, aber ein geistiger Nutzen dem krperlichen Nutzen vorgezogen werden soll werde ich nun die ethische Frage Ist es ethisch vertretbar krperlich behinderte Menschen unter Einfluss von technischen Hilfsmitteln bei den Olympischen Spielen starten zu lassen diskutieren. . . . This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.64
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - Nadine E. Schreiner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Nadine E. Schreiner:

Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - neues Buch

2011, ISBN: 3640868633

ID: 10407794685

[EAN: 9783640868636], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Mrz 2011], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, .), Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Philosophie), Veranstaltung: Einführung in die Philosophie - Methoden und Begriffe, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Voraussetzung der philosophischen Theorie Der Utilitarismus ist eine philosophische Lehre, welche im späten 18. Jahrhundert erstmals durch Jeremy Bentham, einem englischen Juristen, Philosoph und Sozialreformer (1748 - 1832), ihre Veröffentlichung in Europa fand. Diese Lehre setzt sich mit der Nützlichkeit des Handelns auseinander und stellt in ihrer Grundform das Nutzen des Handelns, bzw. wie viel Nutzen ein Handeln bringt in den Vordergrund. So ist Handeln, lt. Bentham, immer dann als gut und sinnvoll anzusehen, wenn es den größtmöglichen Nutzen für den Einzelnen und dadurch für die Allgemeinheit bringt. Dies lässt sich durch das Zitat 'It is the greatest happiness of the greatest number that is the measure of right and wrong'1 von Bentham untermauern und darstellen. . Unter der Voraussetzung der Thesen von John Stuart Mills, also dem Utilitarismus nach Mills, welcher besagt, dass Handeln nach seinem Nutzen zu bewerten ist, aber ein geistiger Nutzen dem körperlichen Nutzen vorgezogen werden soll werde ich nun die ethische Frage 'Ist es ethisch vertretbar körperlich behinderte Menschen unter Einfluss von technischen Hilfsmitteln bei den Olympischen Spielen starten zu lassen ' diskutieren. . 12 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - Nadine E. Schreiner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nadine E. Schreiner:
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - neues Buch

2011

ISBN: 9783640868636

ID: 691073056

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Philosophie), Veranstaltung: Einführung in die Philosophie - Methoden und Begriffe, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Voraussetzung der philosophischen Theorie Der Utilitarismus ist eine philosophische Lehre, welche im späten 18. Jahrhundert erstmals durch Jeremy Bentham, einem englischen Juristen, Philosoph und Sozialreformer (1748 - 1832), ihre Veröffentlichung in Europa fand. Diese Lehre setzt sich mit der Nützlichkeit des Handelns auseinander und stellt in ihrer Grundform das Nutzen des Handelns, bzw. wie viel Nutzen ein Handeln bringt in den Vordergrund. So ist Handeln, lt. Bentham, immer dann als gut und sinnvoll anzusehen, wenn es den grösstmöglichen Nutzen für den Einzelnen und dadurch für die Allgemeinheit bringt. Dies lässt sich durch das Zitat ´´It is the greatest happiness of the greatest number that is the measure of right and wrong´´1 von Bentham untermauern und darstellen. ... Unter der Voraussetzung der Thesen von John Stuart Mills, also dem Utilitarismus nach Mills, welcher besagt, dass Handeln nach seinem Nutzen zu bewerten ist, aber ein geistiger Nutzen dem körperlichen Nutzen vorgezogen werden soll werde ich nun die ethische Frage ´´Ist es ethisch vertretbar körperlich behinderte Menschen unter Einfluss von technischen Hilfsmitteln bei den Olympischen Spielen starten zu lassen?´´ diskutieren. ... Untersuchung anhand des Utilitarismus nach Stuart Mill Bücher > Fachbücher > Philosophie Geheftet 16.03.2011, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 28476192 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - Nadine E. Schreiner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nadine E. Schreiner:
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - neues Buch

2011, ISBN: 9783640868636

ID: a02c6b8f79b21dd01fe56ca10aadb1c3

Untersuchung anhand des Utilitarismus nach Stuart Mill Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Philosophie), Veranstaltung: Einführung in die Philosophie - Methoden und Begriffe, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Voraussetzung der philosophischen Theorie Der Utilitarismus ist eine philosophische Lehre, welche im späten 18. Jahrhundert erstmals durch Jeremy Bentham, einem englischen Juristen, Philosoph und Sozialreformer (1748 - 1832), ihre Veröffentlichung in Europa fand. Diese Lehre setzt sich mit der Nützlichkeit des Handelns auseinander und stellt in ihrer Grundform das Nutzen des Handelns, bzw. wie viel Nutzen ein Handeln bringt in den Vordergrund. So ist Handeln, lt. Bentham, immer dann als gut und sinnvoll anzusehen, wenn es den größtmöglichen Nutzen für den Einzelnen und dadurch für die Allgemeinheit bringt. Dies lässt sich durch das Zitat "It is the greatest happiness of the greatest number that is the measure of right and wrong"1 von Bentham untermauern und darstellen. ... Unter der Voraussetzung der Thesen von John Stuart Mills, also dem Utilitarismus nach Mills, welcher besagt, dass Handeln nach seinem Nutzen zu bewerten ist, aber ein geistiger Nutzen dem körperlichen Nutzen vorgezogen werden soll werde ich nun die ethische Frage "Ist es ethisch vertretbar körperlich behinderte Menschen unter Einfluss von technischen Hilfsmitteln bei den Olympischen Spielen starten zu lassen?" diskutieren. ... Bücher / Fachbücher / Philosophie 978-3-640-86863-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 28476192 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - Nadine E. Schreiner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nadine E. Schreiner:
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen? - neues Buch

2011, ISBN: 9783640868636

ID: 116727580

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Philosophie), Veranstaltung: Einführung in die Philosophie - Methoden und Begriffe, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Voraussetzung der philosophischen Theorie Der Utilitarismus ist eine philosophische Lehre, welche im späten 18. Jahrhundert erstmals durch Jeremy Bentham, einem englischen Juristen, Philosoph und Sozialreformer (1748 - 1832), ihre Veröffentlichung in Europa fand. Diese Lehre setzt sich mit der Nützlichkeit des Handelns auseinander und stellt in ihrer Grundform das Nutzen des Handelns, bzw. wie viel Nutzen ein Handeln bringt in den Vordergrund. So ist Handeln, lt. Bentham, immer dann als gut und sinnvoll anzusehen, wenn es den größtmöglichen Nutzen für den Einzelnen und dadurch für die Allgemeinheit bringt. Dies lässt sich durch das Zitat ´´It is the greatest happiness of the greatest number that is the measure of right and wrong´´1 von Bentham untermauern und darstellen. ... Unter der Voraussetzung der Thesen von John Stuart Mills, also dem Utilitarismus nach Mills, welcher besagt, dass Handeln nach seinem Nutzen zu bewerten ist, aber ein geistiger Nutzen dem körperlichen Nutzen vorgezogen werden soll werde ich nun die ethische Frage ´´Ist es ethisch vertretbar körperlich behinderte Menschen unter Einfluss von technischen Hilfsmitteln bei den Olympischen Spielen starten zu lassen?´´ diskutieren. ... Untersuchung anhand des Utilitarismus nach Stuart Mill Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Philosophie, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 28476192 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen?
Autor:

Nadine E. Schreiner

Titel:

Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen?

ISBN-Nummer:

9783640868636

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), einseitig bedruckt, Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Philosophie), Veranstaltung: Einführung in die Philosophie - Methoden und Begriffe, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Ohne Sekundärliteratur , Abstract: 1. Voraussetzung der philosophischen TheorieDer Utilitarismus ist eine philosophische Lehre, welche im späten 18. Jahrhundert erstmals durch Jeremy Bentham, einem englischen Juristen, Philosoph und Sozialreformer (1748 - 1832), ihre Veröffentlichung in Europa fand. Diese Lehre setzt sich mit der Nützlichkeit des Handelns auseinander und stellt in ihrer Grundform das Nutzen des Handelns, bzw. wie viel Nutzen ein Handeln bringt in den Vordergrund. So ist Handeln, lt. Bentham, immer dann als gut und sinnvoll anzusehen, wenn es den größtmöglichen Nutzen für den Einzelnen und dadurch für die Allgemeinheit bringt. Dies lässt sich durch das Zitat "It is the greatest happiness of the greatest number that is the measure of right and wrong"1 von Bentham untermauern und darstellen. ...Unter der Voraussetzung der Thesen von John Stuart Mills, also dem Utilitarismus nach Mills, welcher besagt, dass Handeln nach seinem Nutzen zu bewerten ist, aber ein geistiger Nutzen dem körperlichen Nutzen vorgezogen werden soll werde ich nun die ethische Frage "Ist es ethisch vertretbar körperlich behinderte Menschen unter Einfluss von technischen Hilfsmitteln bei den Olympischen Spielen starten zu lassen?" diskutieren....

Detailangaben zum Buch - Ist es ethisch vertretbar behinderte Menschen, mit Hilfe technischer Mittel, bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu lassen?


EAN (ISBN-13): 9783640868636
ISBN (ISBN-10): 3640868633
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 20.04.2011 15:13:30
Buch zuletzt gefunden am 26.10.2016 06:07:44
ISBN/EAN: 9783640868636

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-86863-3, 978-3-640-86863-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher