. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 28,41 €, Mittelwert: 19,14 €
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie - Carolin Piontek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carolin Piontek:

Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie - Taschenbuch

2013, ISBN: 9783656120414

ID: 905950465

tredition, 2011-11-25. Paperback. Used:Good. Ships Fast. Expedite Shipping Available., tredition, 2011-11-25, tredition, 2011-10-24. Paperback. Used:Good. Ships Fast. Expedite Shipping Available., tredition, 2011-10-24, British Library, Historical Print Editions, 2011-06-22. Paperback. Used:Good. Ships Fast. Expedite Shipping Available., British Library, Historical Print Editions, 2011-06-22, Roca Editorial. Paperback. New. Paperback. 224 pages. Dimensions: 8.8in. x 5.8in. x 0.8in.Edicion actualizada y aumentada sobre la vida del futbolista mas controvertido del mundo, ganador del balon de oro 2013. El chico de oro, el futbolista mas caro de la historia y uno de los mejores de todos los tiempos. Desde sus primeros pasos en la isla de Madeira, en el seno de una modestisima familia de barrio obrero, el libro recorre su complicado salto al continente, primero al Sporting de Lisboa y, con apenas 18 anos, al Manchester United, donde consiguio el Balon de Oro como mejor jugador el mundo. El autor no olvida su rocambolesco traspaso al Real Madrid, su comparacion con Leo Messi, sus mejores partidos, sus grandes decepciones, las mujeres de su vida y su paternidad. Se habla de su obsesion por la perfeccion, su relacion con Ferguson y Mourinho y de su extraordinaria capacidad para marcar goles que le llevo a conseguir con el Madrid la Bota de Oro 2011. Una biografia para conocer a fondo a un gran idolo de masas, el futbolista mas querido y mas odiado del planeta. The Golden boy is the most expensive and best player of all time. At 18 he got the Gold Soccer Ball. His obsession with perfection and his ability to score goals led him to get the Gold Boot 2011. A biography of a great idol of the masses, the most loved and most hated player in the world. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Roca Editorial, British Library, Historical Print Editions, 2011-04-05. Paperback. Used:Good. Ships Fast. Expedite Shipping Available., British Library, Historical Print Editions, 2011-04-05, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 56 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1, 0, Kunsthochschule Berlin-Weissensee Hochschule fr Gestaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Pin-up Girls, Coca Cola, Micky Mouse, Comics, die farbintensiven Plakate der Werbekampagnen prgen die Pop-Kultur der 60er Jahre. Lebenskultur und Pop-Kunst gehen nahezu ineinander ber. Knstler entwerfen die Plattencover fr populre Bands. In den konsumorientierten Grostdten passt sich der Markt nun an den Modegeschmack und die Attitden der Kunden an. Design geht flieend in den Kunst- und Publikumsgeschmack ber und stellt die konventionellen Fragen der Museen und Galerien, nach dem was Kunst sei, auf den Kopf. Das Triviale wird zum allgemeinen Interesse erhoben. Vor allen Dingen stellte die Pop Art aber eine Gegenbewegung zu den Abstrakten Expressionisten dar. Ihrer subjektiven, emotional geleiteten Kunstauffassung stellten die Pop-Knstler eine gegenstndliche, khl berechnende, konzeptionelle Kunst entgegen. Unter Verwendung von Fotos, die sie aus den Medien beziehen, schaffen sie ihre Werke. Dabei nimmt die Pop Art Kommerzialisierung, Manipulation durch die Massenmedien und deren vorgefertigte Vorbilder und Idole als ihre Themen nicht immer kritisch in den Blickpunkt. Eine etwas andere Haltung vertritt jedoch die englische Pop-Art gegenber der zunehmenden Amerikanisierung in der Nachkriegszeit, denn Pop ist unbedingt eine westliche Kulturerscheinung , die sich in Folge des kapitalistischen Marktes und Technologien entwickelte. Konsum- und Verhaltensmuster wurden sozialwissenschaftlich untersucht und fr Marketing-Systeme nutzbar gemacht, woraufhin die zwischenmenschlichen Beziehungen und das individuelle Verhalten der Menschen gestrt wurden. Die europische Kultur unterlag der Gefahr amerikanisiert zu werden. In England entwickelten sich dem gegenber unterschiedlich kritische, knstlerische Positionen. In Betrachtung stehen R. B. Kitaj, Peter Phillips, Derek Boshier, die ein durchaus zwie This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Ergodebooks, Ergodebooks, Ergodebooks, BuySomeBooks, Ergodebooks, BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.72
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie - Carolin Piontek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Carolin Piontek:

Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie - neues Buch

2013, ISBN: 9783656120414

ID: 9783656120414

Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie: Paperback: Grin Verlag: 9783656120414: 21 Sep 2013: Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,0, Kunsthochschule Berlin-Weissensee Hochschule für Gestaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Pin-up Girls, Coca Cola, Micky Mouse, Comics, die farbintensiven Plakate der Werbekampagnen prägen die Pop-Kultur der 60er Jahre. Lebenskultur und Pop-Kunst gehen nahezu. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,0, Kunsthochschule Berlin-Weissensee Hochschule für Gestaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Pin-up Girls, Coca Cola, Micky Mouse, Comics, die farbintensiven Plakate der Werbekampagnen prägen die Pop-Kultur der 60er Jahre. Lebenskultur und Pop-Kunst gehen nahezu ineinander über. Künstler entwerfen die Plattencover für populäre Bands. In den konsumorientierten GroBstädten passt sich der Markt nun an den Modegeschmack und die Attitüden der Kunden an. Design geht flieBend in den Kunst- und Publikumsgeschmack über und stellt die konventionellen Fragen der Museen und Galerien, nach dem was Kunst sei, auf den Kopf. Das Triviale wird zum allgemeinen Interesse erhoben. Vor allen Dingen stellte die Pop Art aber eine Gegenbewegung zu den Abstrakten Expressionisten dar. Ihrer subjektiven, emotional geleiteten Kunstauffassung stellten die Pop-Künstler eine gegenständliche, kühl berechnende, konzeptionelle Kunst entgegen. Unter Verwendung von Fotos, die sie aus den Medien beziehen, schaffen sie ihre Werke. Dabei nimmt die Pop Art Kommerzialisierung, Manipulation durch die Massenmedien und deren vorgefertigte Vorbilder und Idole als ihre Themen nicht immer kritisch in den Blickpunkt. Eine etwas andere Haltung vertritt jedoch die englische Pop-Art gegenüber der zunehmenden Amerikanisierung in der Nachkriegszeit, denn "Pop ist unbedingt eine westliche Kulturerscheinung" , die sich in Folge des kapitalistischen Marktes und Technologien entwickelte. Konsum- und Verhaltensmuster wurden sozialwissenschaftlich untersucht und für Marketing-Systeme nutzbar gemacht, woraufhin die zwischenmenschlichen Beziehungen und das individuelle Verhalten der Menschen gestört wurden. Die europäische Kultur unterlag der Gefahr amerikanisiert zu werden. In England entwickelten sich dem gegenüber unterschiedlich kritische, künstlerische Positionen. In Betrachtung stehen R.B. Kitaj, Peter Phillips, Derek Boshier. The Arts: General Issues, , , , Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie, Carolin Piontek, 9783656120414, Grin Verlag, , , , ,

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783656120414 Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips und Derek Boshier unter den Kriterien der Pop Art - Ikonographie - Carolin Piontek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carolin Piontek:
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips und Derek Boshier unter den Kriterien der Pop Art - Ikonographie - Taschenbuch

2012

ISBN: 3656120412

ID: 10407816470

[EAN: 9783656120414], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Feb 2012], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,0, Kunsthochschule Berlin-Weissensee Hochschule für Gestaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Pin-up Girls, Coca Cola, Micky Mouse, Comics, die farbintensiven Plakate der Werbekampagnen prägen die Pop-Kultur der 60er Jahre. Lebenskultur und Pop-Kunst gehen nahezu ineinander über. Künstler entwerfen die Plattencover für populäre Bands. In den konsumorientierten Großstädten passt sich der Markt nun an den Modegeschmack und die Attitüden der Kunden an. Design geht fließend in den Kunst- und Publikumsgeschmack über und stellt die konventionellen Fragen der Museen und Galerien, nach dem was Kunst sei, auf den Kopf. Das Triviale wird zum allgemeinen Interesse erhoben. Vor allen Dingen stellte die Pop Art aber eine Gegenbewegung zu den Abstrakten Expressionisten dar. Ihrer subjektiven, emotional geleiteten Kunstauffassung stellten die Pop-Künstler eine gegenständliche, kühl berechnende, konzeptionelle Kunst entgegen. Unter Verwendung von Fotos, die sie aus den Medien beziehen, schaffen sie ihre Werke. Dabei nimmt die Pop Art Kommerzialisierung, Manipulation durch die Massenmedien und deren vorgefertigte Vorbilder und Idole als ihre Themen nicht immer kritisch in den Blickpunkt. Eine etwas andere Haltung vertritt jedoch die englische Pop-Art gegenüber der zunehmenden Amerikanisierung in der Nachkriegszeit, denn Pop ist unbedingt eine westliche Kulturerscheinung , die sich in Folge des kapitalistischen Marktes und Technologien entwickelte. Konsum- und Verhaltensmuster wurden sozialwissenschaftlich untersucht und für Marketing-Systeme nutzbar gemacht, woraufhin die zwischenmenschlichen Beziehungen und das individuelle Verhalten der Menschen gestört wurden. Die europäische Kultur unterlag der Gefahr amerikanisiert zu werden. In England entwickelten sich dem gegenüber unterschiedlich kritische, künstlerische Positionen. In Betrachtung stehen R. B. Kitaj, Peter Phillips, Derek Boshier, die ein durchaus zwiespältiges Verhältnis zur Pop-Kunst haben. Diese sollen im Folgenden unter den Kriterien der Pop-Ikonographie analysiert werden. 28 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie (Paperback) - Carolin Piontek
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carolin Piontek:
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips Und Derek Boshier Unter Den Kriterien Der Pop Art - Ikonographie (Paperback) - Taschenbuch

2013, ISBN: 3656120412

ID: 19426134791

[EAN: 9783656120414], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, Germany], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,0, Kunsthochschule Berlin-Weissensee Hochschule fur Gestaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Pin-up Girls, Coca Cola, Micky Mouse, Comics, die farbintensiven Plakate der Werbekampagnen pragen die Pop-Kultur der 60er Jahre. Lebenskultur und Pop-Kunst gehen nahezu ineinander uber. Kunstler entwerfen die Plattencover fur populare Bands. In den konsumorientierten Grossstadten passt sich der Markt nun an den Modegeschmack und die Attituden der Kunden an. Design geht fliessend in den Kunst- und Publikumsgeschmack uber und stellt die konventionellen Fragen der Museen und Galerien, nach dem was Kunst sei, auf den Kopf. Das Triviale wird zum allgemeinen Interesse erhoben. Vor allen Dingen stellte die Pop Art aber eine Gegenbewegung zu den Abstrakten Expressionisten dar. Ihrer subjektiven, emotional geleiteten Kunstauffassung stellten die Pop-Kunstler eine gegenstandliche, kuhl berechnende, konzeptionelle Kunst entgegen. Unter Verwendung von Fotos, die sie aus den Medien beziehen, schaffen sie ihre Werke. Dabei nimmt die Pop Art Kommerzialisierung, Manipulation durch die Massenmedien und deren vorgefertigte Vorbilder und Idole als ihre Themen nicht immer kritisch in den Blickpunkt. Eine etwas andere Haltung vertritt jedoch die englische Pop-Art gegenuber der zunehmenden Amerikanisierung in der Nachkriegszeit, denn Pop ist unbedingt eine westliche Kulturerscheinung, die sich in Folge des kapitalistischen Marktes und Technologien entwickelte. Konsum- und Verhaltensmuster wurden sozialwissenschaftlich untersucht und fur Marketing-Systeme nutzbar gemacht, woraufhin die zwischenmenschlichen Beziehungen und das individuelle Verhalten der Menschen gestort wurden. Die europaische Kultur unterlag der Gefahr amerikanisiert zu werden. In England entwickelten sich dem gegenuber unterschiedlich kritische, kunstlerische Positionen. In Betrachtung stehen R. B. Kitaj, Peter Phillips, Derek Boshier, die ein durchaus zw

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.38
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips und Derek Boshier unter den Kriterien der Pop Art - Ikonographie - Piontek, Carolin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Piontek, Carolin:
Pop Art - R.B. Kitaj, Peter Phillips und Derek Boshier unter den Kriterien der Pop Art - Ikonographie - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783656120414

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,0, Kunsthochschule Berlin-Weissensee Hochschule für Gestaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Pin-up Girls, Coca Cola, Micky Mouse, Comics, die farbintensiven Plakate der Werbekampagnen prägen die Pop-Kultur der 60er Jahre. Lebenskultur und Pop-Kunst gehen nahezu ineinander über. Künstler entwerfen die Plattencover für populäre Bands. In den konsumorientierten Großstädten passt sich der Markt nun an den Modegeschmack und die Attitüden der Kunden an. Design geht fließend in den Kunst- und Publikumsgeschmack über und stellt die konventionellen Fragen der Museen und Galerien, nach dem was Kunst sei, auf den Kopf. Das Triviale wird zum allgemeinen Interesse erhoben. Vor allen Dingen stellte die Pop Art aber eine Gegenbewegung zu den Abstrakten Expressionisten dar. Ihrer subjektiven, emotional geleiteten Kunstauffassung stellten die Pop-Künstler eine gegenständliche, kühl berechnende, konzeptionelle Kunst entgegen. Unter Verwendung von Fotos, die sie aus den Medien beziehen, schaffen sie ihre Werke. Dabei nimmt die Pop Art Kommerzialisierung, Manipulation durch die Massenmedien und deren vorgefertigte Vorbilder und Idole als ihre Themen nicht immer kritisch in den Blickpunkt. Eine etwas andere Haltung vertritt jedoch die englische Pop-Art gegenüber der zunehmenden Amerikanisierung in der Nachkriegszeit, denn "Pop ist unbedingt eine westliche Kulturerscheinung" , die sich in Folge des kapitalistischen Marktes und Technologien entwickelte. Konsum- und Verhaltensmuster wurden sozialwissenschaftlich untersucht und für Marketing-Systeme nutzbar gemacht, woraufhin die zwischenmenschlichen Beziehungen und das individuelle Verhalten der Menschen gestört wurden. Die europäische Kultur unterlag der Gefahr amerikanisiert zu werden. In England entwickelten sich dem gegenüber unterschiedlich kritische, künstlerische Positionen. In Betrachtung stehen R. B. Kitaj, Versandfertig in 3-5 Tagen, Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Pop Art R.B. Kitaj, Peter Phillips und Derek Boshier unter den Kriterien der Pop Art - Ikonographie
Autor:

Piontek, Carolin

Titel:

Pop Art R.B. Kitaj, Peter Phillips und Derek Boshier unter den Kriterien der Pop Art - Ikonographie

ISBN-Nummer:

9783656120414

Detailangaben zum Buch - Pop Art R.B. Kitaj, Peter Phillips und Derek Boshier unter den Kriterien der Pop Art - Ikonographie


EAN (ISBN-13): 9783656120414
ISBN (ISBN-10): 3656120412
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 10.02.2012 13:05:16
Buch zuletzt gefunden am 06.12.2016 16:54:42
ISBN/EAN: 9783656120414

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-12041-2, 978-3-656-12041-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher