. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 23,56 €, Mittelwert: 16,96 €
Das Ende Des Transatlantischen Sklavenhandels ALS Kommunikationsereignis - Arndt Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arndt Schmidt:

Das Ende Des Transatlantischen Sklavenhandels ALS Kommunikationsereignis - Taschenbuch

2012, ISBN: 9783656128762

Gebundene Ausgabe, ID: 585707298

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 32 pages. Dimensions: 8.4in. x 5.6in. x 0.4in.Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Mnner, Sexualitt, Geschlechter, Note: 1, 0, Ernst-Moritz-Arndt-Universitt Greifswald (Interdisziplinres Zentrum fr Frauen- und Geschlechterstudien), Veranstaltung: Einfhrung in die Gender Studies, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Anfang der 1990er Jahre hat sich aus der US-amerikanischen subkulturellen Lesben-Szene heraus das Phnomen der Drag Kings entwickelt, das sich vorwiegend in einer im weitesten Sinne queeren Theater- und Clubkultur verorten lsst. Mit dem Begriff Drag King beschreiben sich Menschen, die bewusst Mnnlichkeit inszenieren und damit darstellerisch sowohl die herrschende heteronormative Grundordnung als auch die Zweigeschlechtlichkeit unserer Gesellschaft in Frage stellen knnen, indem sie die Knstlichkeit des Mnnlichen herausarbeiten und sichtbar machen. Die Kulturtheoretikerin Judith Jack Halberstam bezeichnete den zeitgenssischen Drag King als unerwarteten Nachzgling in der die Geschlechterrollen durcheinanderwirbelnden Drag-Szene, zu der sie die biologisch mnnlichen Drag Queens mit ihren karikaturalen Imitationen berhmter Diven ebenso zhlt wie die durch Theater und inzwischen auch in vielen Filmen - dort hufig verzerrt - dargestellten Transvestiten. Die Szene rekrutiert sich aus berwiegend queeren Zusammenhngen und ist mannigfaltig zusammensetzt. Whrend sich manche Drag Kings als Vorboten einer Transgender-Vision, . . . in der das Geschlecht Menschen nicht mehr auf eine Rolle festlegt und alles mglich ist, verstehen, betrachten sich andere lediglich als Schauspieler und Performer. Die Schwierigkeit, diese Menschen mit pathologischen oder selbstbezeichnenden Begriffen wie Transsexualitt, Transvestismus, Transmann oder Transgender angemessen benennen zu knnen, ist in der Vielfalt und mitunter in der Dynamik der unterschiedlichen Identittsentwrfe begrndet. Diese begriffliche Mannigfaltigkeit macht auch eine klare Abgrenzung gegenber den Dr This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Berlin.: Siedler Verlag., 1990.. Orig.Leinen.. Mit Abbildungen & Tabellen. Einband berieben & stockfleckig. Rücken stockfleckig. Gut erhalten. ISBN 3886802892., Siedler Verlag., 1990., Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 52 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, einseitig bedruckt, Note: 1, 7, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der blau-weie Like-Daumen ist mittlerweile omniprsent und fr annhernd 900 Millionen Menschen - Tendenz steigend - ist das soziale Netzwerk Facebook eine wesentliche Variable im Alltag. Wesentlich ist auch der kommerzielle Erfolg. Die finanzielle Rentabilitt und die positiven Entwicklungsmglichkeiten. Die Aktionre, vor allem aber die Groanleger, sind ber diese Entwicklung alles andere als erfreut und die Organisation um Mark Zuckerberg muss nun reagieren und zwar so schnell, wie es der Markt verlangt. Genau hier soll die Arbeit ansetzen denn ein Rating der Marke: Gefllt mir oder Gefllt mir nicht bezogen auf Entwicklungsmglichkeiten und mehr oder minder absehbarer Tendenzen, knnen weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Ein Umstand, dem gegenwrtig besonders Staaten der Eurozone ausgeliefert sind. Durch den Brsengang unterliegt die Organisation nun in erhhtem Mae der Marktlogik; in der Zahlen sowie Quartalsberichte und nicht normative Bekenntnisse das Ma sind. Die Kernfrage die in dieser Arbeit beantwortet werden soll, ist: ob der Brsengang die Organisation verstrkt von auen steuerbar macht, Entscheidungsprozesse verstrkt konomisch ausrichtet und somit genuin organisationsinhrente Prozesse und Entscheidungen marginalisiert. Um sich der Beantwortung zu nhern, soll in einem ersten Schritt die Organisation Facebook Inc. dargestellt werden. Zur Kenntlichmachung werden organisationssoziologische Merkmale wie Mitgliedschaft, Zweck, Hierarchie und die Autonomie der Entscheidung, aufgezeigt und erlutert. Die Wirkungen auf die Organisation und die getroffenen Entscheidungen sollen anhand des von Nils Brunsson geprgten: Talk-Decision-Action-Ansatzes untersucht werden. Die gewonnenen Erkenntnisse werden zur Bea This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Books on Demand. Paperback. New. Paperback. 150 pages. Dimensions: 7.4in. x 4.6in. x 0.5in.Ob spektakulrer Buchtitel oder beeindruckende Fachsprache: Es gibt jede Menge Kniffe und Tricks, Menschen auf etwas aufmerksam zu machen, sie zu berzeugen oder ihr Verhalten zu beeinflussen. Unternehmen, wohlttige Organisationen oder unser eigener Freundeskreis - nahezu jeder manipuliert bewusst oder unbewusst unser Verhalten oder unsere Ansichten. Und oft manipulieren wir uns sogar selbst, ohne es zu merken. Wir lassen uns leicht tuschen, und unser Gehirn ist alles andere als eine rationale Denkmaschine. Sexpanzer und Babytod klrt mit viel Humor ber diese menschlichen Schwchen auf und beantwortet Fragen wie: Warum sind immer die anderen so schlechte Autofahrer Wie funktionieren Lgendetektoren - und funktionieren sie berhaupt Was haben Comedians mit Adolf Hitler gemeinsam Verdirbt Macht tatschlich den Charakter Werden wir durch unterschwellige Botschaften zum Kaufen animiert Wieso lassen sich viele Leute so leicht Kredite aufschwatzen Warum heit das Buch eigentlich Sexpanzer und Babytod Ein leicht verstndlicher Streifzug durch die menschliche Psyche mit viel Humor und Selbstironie vom Autor der bekannten Internetseite Klopfers Web. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Books on Demand, Gütersloh: Bertelsmann Verlag, Gütersloh. Hardcover. ORIGINAL-EINGESCHWEISSTE NEUWARE, weitere Angaben leider nicht möglich, ohne die Versiegelung zu entfernen, Versand erfolgt am GELDEINGANGSTAG in LUFTPOLSTERUMSCHLAG, versende WELTWEIT (WORLDWIDE SHIPPING), siehe auch meine sonstigen Angebote., Bertelsmann Verlag, Goh, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 40 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.3in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pdagogik - Sonstiges, Note: 1, 3, Johann Wolfgang Goethe-Universitt Frankfurt am Main (Institut fr Pdagogik der Elementar- und Primarstufe), Veranstaltung: Theaterspielen als Erfahrung - Lehr- Lernprozesse im sthetischen Raum, Sprache: Deutsch, Abstract: Theater ist die erste Erfindung des Menschen und zugleich die Erfindung, die den Weg zu allen weiteren menschlichen Entdeckungen geebnet hat. Dieses Zitat Augusto BOALS, des wohl bekanntesten Theatermacher Lateinamerikas, macht die Bedeutung des Theaters fr den Brecht Lateinamerikas gleich zu Beginn dieser Arbeit deutlich. Seinen Werdegang und sein Lebenswerk, das Theater der Unterdrckten, vorzustellen ist das Hauptanliegen dieser Hausarbeit. Eigenes Interesse am Theaterspielen wie auch die Mglichkeiten, die seine Methoden in der pdagogischen Praxis bieten knnen, haben mich zur Wahl dieses Themas veranlasst. Zunchst werde ich den Werdegang und das Werk Augusto BOALS erlutern sowie auf die Ursprnge und die Entwicklung des Theaters der Unterdrckten eingehen. Im darauffolgenden Kapitel wird zunchst BOALS Definition von Theater vorgestellt, um anhand seiner unterschiedlichen Perspektiven die Grundstze und Ziele des Theaters der Unterdrckten aufzuzeigen. Im vierten Kapitel dieser Arbeit werden die wichtigsten Techniken und Methoden des Theaters der Unterdrckten vorgestellt und deren praktisches Umsetzungspotential erlutert. In Kapitel fnf gehe ich der Frage nach, in welcher Weise das Theater der Unterdrckten hierzulande umgesetzt werden kann und wie sich das erweiterte Theaterkonzept BOALS vom therapeutischen Theater MORENOS abgrenzt. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 36 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 2, Fachhochschule Frankfurt am Main , Sprache: Deutsch, Abstract: Soziale Gruppenarbeit gehrt neben der Einzelfallhilfe und der Gemeinwesenarbeit zu den klassischen Methoden in der Sozialen Arbeit. (vgl. Schmidt-Grunert 2002: S. 49) Die Soziale Gruppenarbeit findet ihren Ursprung in den USA. Von dort wurde die so genannte klassische Methode der social group work nach Deutschland exportiert. Diese Methode ist weitgehend auf das Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit begrenzt. Die Soziale Gruppenarbeit hat alle Merkmale der Gruppenarbeit wie: das Zusammenfinden und kommunizieren mehrerer Menschen die sachbezogene Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Zielsetzung an einer Sache. Des Weiteren hat die Soziale Gruppenarbeit erzieherische Absichten aus der Gruppenpdagogik. Der Unterschied zur Gruppenarbeit besteht darin, dass die Soziale Gruppenarbeit sich nicht nur mit Sozialisationsaufgaben beschftigt, sondern sich vor allem Sozialisationsdefizite zur Aufgabe macht. In diesem Bereich arbeitet die Soziale Gruppenarbeit mit Klienten zusammen, die Defizite in der Alltagsbewltigung haben (vgl. Schmidt-Grunert 2002: S. 62) This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 20 pages. Dimensions: 10.0in. x 7.0in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, sthetik, Kultur, Natur, Recht, . . . ), Note: 1, 3, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gedanke an die Unfassbarkeit des Todes bestimmt seit Jahrhunderten das traditionelle philosophische Denken der westlichen Kultur. Vor allem die Unfassbarkeit des Todes durch das Denken lsst den Tod im Dasein als Rtsel erscheinen. Jedes Sprechen ber den Tod gleicht einem Dilemma. Aus eigener Erfahrung kann keiner der Lebenden sagen, was der Tod ist. Die Verstorbenen knnen nicht befragt werden, jedoch knnten nur sie sagen, was dem Menschen im Tod geschieht, falls sie durch ihn hindurch zu einer neuen Weise der Existenz gelangt sind. Der Tod ist mehr als der Endpunkt eines Prozesses des Alterns. Er ist ein wichtiger Teil unserer Kultur und Lebenswelt, jedoch knnen wir ihn nicht umfassend definieren. Ist der Tod eingetreten, kann er mit einiger Sicherheit als solcher erkannt werden. Aber die Grenze, welche das Leben vom Nicht-Leben trennt, entzieht sich einer genauen Beschreibung. So ist auch die Beschreibung des Lebens nicht ohne Schwierigkeiten verbunden. Der Tod verkrpert das un-ausweichliche Ereignis des menschlichen Lebens. Dieses Ereignis ist mit absoluter Gewissheit zu erwarten. Jedoch ist gleichzeitig das Wesen des Todes in ein tiefes Geheimnis gehllt. Der Mensch wird nicht erst in der Todesstunde zum Sterblichen, sondern ist es von Geburt an. Geboren werden heit in eine Welt eintreten, in der man sich den Tod holen wird. Zumeist in nicht-westlichen Kulturen herrschen religise und weltanschauliche Werte, welche es den Menschen erleichtern, den Tod zu erfahren und ihn als existentiellen Tatbestand anzunehmen. Grundstzlich betrachten diese Kulturen den Tod nicht als das vllige Ende der Existenz, sondern sie glauben vielmehr, dass das Bewusstsein oder der Geist oder auch das Leben in einer anderen Form ber den Grad des physiolog This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 24 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ethnologie Volkskunde, Note: 1, 0, Friedrich-Schiller-Universitt Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Mein Eindruck ist, bertriebener Fernsehkonsum drngt vielfach den unmittelbaren Umgang der Menschen miteinander zurck. Wir alle haben selbst miterlebt, wie sehr dieses Medium unser Leben verndert hat - das politische Leben, das Leben jedes einzelnen, das Leben von Familien. 1978 ging Altbundeskanzler Helmut Schmidt mit diesen Worten an die ffentlichkeit. Mit seinem Pldoyer fr einen fernsehfreien Tag warb er um einen gemigten TV-Konsum. Man bedenke nochmals das Jahr dieser Ansprache: 1978! Seit gerade mal 24 Jahren gab es in Deutschland wieder Fernsehen. Nicht einmal ein viertel Jahrhundert hat es gedauert, bis ein Kanzler vor diesem Medium an sich warnt. Und genau dieser Umstand macht diese Sache so interessant. Dass ein fhrender Politiker oder Adliger vor Teilen eines Mediums warnt oder sie sogar verbietet, ist weit verbreitet in der Geschichte. Man denke nur an die Bcherverbrennungen der Nazis, die Skepsis gegenber der freien Presse seitens der Staatenfhrer, die Angst vor Piratensendern durch die Britische Krone. Aber dass vor einem kompletten Medium gewarnt wurde, ist wahrlich selten und das, obwohl Schmidt offensichtlich sehr wohl klar war, worum es sich beim Fernsehen handelt: Das Fernsehen ist ein sehr attraktives und bestimmendes. Medium. Das Gert steht im Wohnzimmer, und es gengt ein Knopfdruck, um es einzuschalten. Es ist schwer, sich dieser Anziehungskraft zu entziehen und einen Schritt zu anderen Formen der Kommunikation zu machen. Worum es Schmidt aber vor allem ging, war die lange tgliche Sehdauer, welche werktags ber zwei Stunden lag und am Wochenende sogar bei ber drei Stunden. . . . This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 24 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Medien Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: sehr gut, Universitt Leipzig, Veranstaltung: Seminar Einfhrung in die Empirische Kommunikations- und Medienwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung Die Welt wandelt sich: Sie wird kleiner, rckt nher zusammen, der Begriff der Globalisierung macht von sich reden, das Unkontrollierbare dieser Situation will verarbeitet sein, und der Aufklrungsbedarf ist grer denn je. Durch die Vernetzung von internationaler konomie, kologie und Politik findet - gefrdert durch immer neue technische Mglichkeiten - ein immer reger werdender Austausch von Daten statt. Information ist eine Ware, die mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Gerade unter diesem Blickwinkel scheint es wichtig zu sein, einer bestimmten Art von Transport und Modifikation, oft sogar Mutation dieses heutzutage so wertvollen Gutes seine Aufmerksamkeit zu schenken, da - wie vor allem in Kapitel 4 beschrieben ist - hierdurch deutlich wird, welche bedeutenden Entscheidungen davon abhngen knnen: Die Rede ist vom Gercht, dem ltesten Massenmedium der Welt. Noch vor jeglicher Schriftkenntnis haben sich Menschen in ihrem stndigen Kommunikationsdrang mndlich Nachrichten berliefert, die dann eben zutrafen oder nicht; nachgewiesen sind Gerchte bereits bei den Rmern, und Ovid beschreibt sie mit den Worten: nirgends Schweigen, kein Geschrei, nur leiser Stimmen Gemurmel, wie von den Wogen des Meeres, wenn einer sie hrt aus der Ferne1. Schon damals zeigten sich allerdings die gravierenden Mngel des Massenmediums Gercht: Die Nachrichten verbreiteten sich langsam, die bermittlung war stranfllig, der bermittler suchte seinen Rezipientenkreis selbst aus und bestimmte somit ber Wichtig- oder Unwichtigkeit, es war nur vage verstndlich, enthielt wenige, oft falsche Informationen und war schwer konservierbar. Trotzdem hat sich das Gercht in unserer Soziokultur halten knnen. Warum Einzig This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 24 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.6in. x 0.4in.Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pdagogik - Allgemein, Note: 2, 0, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Politik - Macht - Schule: Ein Spannungsfeld in historischer Betrachtung , 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der Alltag und dessen skeptische Abgrenzung zu Dennis Gansels Kinofilm Napola - Elite fr den Fhrer , Abstract: 1. 0 Warum diese Arbeit In der heutigen Zeit scheint die multimediale Vermittlung von Inhalten zuweilen wesentlicher als ihr Inhalt - umso wenig verwunderlicher ist, dass viele Menschen eher Filme kennen, als jene Literatur, auf denen sie basieren. Zog doch beispielsweise die Verfilmung der Sagen-Trilogie J. R. R. Tolkiens Der Herr der Ringe durch den Regisseur Peter Jackson viele Bundesbrger in die Kinos und rang der einen oder anderen Jury verschiedenster Filmpreisverleihungen so manche Trophe ab - es herrschte allenthalben groe Begeisterung - enttuscht waren jedoch jene, die die Jahrzehnte vorher geschriebenen Werke des Schriftstellers Tolkien gelesen hatten. Figuren wie auch Handlungen war in Teilen weggefallen, umgestellt oder ganz weggelassen worden. Es gab somit eine starke Diskrepanz zwischen der Vorlage des Buches und dem Film. Ebenso gab es pltzlich viele, die den Herrn der Ringe nur noch als das Werk Peter Jacksons ansahen - und nicht als die visuelle Umsetzung des literarischen Epos von John Reginald Reuel Tolkien. Ebenso lebt heute manche akademische Lehrveranstaltung mehr von ausgefeilter Methodik und Didaktik denn von substantiellem Inhalt - und wird dennoch in vielen Fllen als hochwertig oder gar besser angesehen. Hier schlgt sich die Brcke zu dieser Arbeit. Die Nationalpolitischen Erziehungsanstalten, auch NPEA oder im Volksmund NAPOLA genannt, stellten sich in der Realitt in einigen Dingen bewiesenermaen anders dar, als sie wahrgenommen oder schlussendlich in einem Film nachgestellt wurden. Geschichtsschreibung ist bereit This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 20 pages. Dimensions: 10.0in. x 7.0in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pdagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1, 3, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg (Institut fr Berufs- und Arbeitspdagogik), Veranstaltung: Theorien der Berufs- und Betriebspdagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die pdagogischen Diskussionen des 20. Jahrhunderts wurden entscheidend von den Ausfhrungen Eduard Sprangers beeinflusst. Thm ist es unter anderem zu verdanken, dass die Pdagogik als eigenstndige wissenschaftliche Disziplin anerkannt wurde. Ebenso gilt er als Mitbegrnder der Berufsbildungstheorie, dessen Erkenntnisse sich auf die neuhumanistische Begrndung der Berufsschule bezogen (Arnold Mnk 2006, S. 17). Um das damalige Leitbild auf einer neuhumanistischen Basis zu rekonstruieren, setzt sich Spranger mit dem Allgemeinbildungs- und dem Berufsbildungsbegriff auseinander. Fr Spranger bedeutet Bildung mehr als die Aneignung von reinem Wissen. Sie ist die Wesensformung des Individuums, welche durch Kultureinflsse vollzogen wird und den Menschen eben erst dadurch zu einer wertschpfenden Kulturleistung fhig und fr Kulturwerte empfnglich macht. Die grundstzlichen Gedanken, welche zu dieser These fhren, formulierte Spranger in seinem Artikel Berufsbildung und Allgemeinbildung, welcher die Grundlage fr diese Abhandlung darstellt. Spranger geht zu Beginn abstrakt auf den Begriff der Bildung ein und stellt ein allgemeines Verstndnis her, um spter unterschiedliche Dimensionen der Bildung differenzieren zu knnen, was notwendig ist, um die Attribute der allgemeinen und der beruflichen Bildung darstellen zu knnen. Dies ist hilfreich, um Phasen definieren zu knnen, die jeder Mensch im Laufe seines Lebens durchluft. Diese Phasen sollen der elementaren und der beruflichen Bildung als Orientierung dienen, damit diese an die Gegebenheiten der menschlichen Ontogenese angepasst werden und nicht umgekehrt. Im Anschluss befasst sich Spranger speziell mit de This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.5in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ethik, Note: 1, 3, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Forschung ist in der Medizin unverzichtbar. Ohne sie gibt es keinen Fortschritt; der Auftrag der Medizin erfordert stetigen Erkenntniszuwachs. Die Medizin ist eine Erfahrungswissenschaft. . . . Der Fortschritt der Medizin soll die Behandlungschancen berechenbarer machen, die immanenten Eingriffsrisiken reduzieren und neue Behandlungsmglichkeiten erffnen. Dieser Fortschritt vollzieht sich auf vielen Wegen. Wenn es aber darum geht, neue Erkenntnisse in die praktische Anwendung umzusetzen, fhrt kein Weg vorbei an der Erprobung am Menschen. Wer den Fortschritt der Medizin zum Wohle aller will, kann den Versuch am Menschen nicht mibilligen (Kleinsorge Hirsch Weiauer (Hrsg. ) 1985, Geleitwort). Doch wissenschaftliche Forschung unterliegt einem Legitimationszwang. Lngst gilt es nicht mehr als Fortschritt per se, wenn die Grenze des Machbaren wieder ein Stckchen weiter vorgeschoben wird (a. a. O. , S. 1). Der Versuch am Menschen unterliegt heute und unterlag auch in der Vergangenheit bestimmten Voraussetzungen und Regeln, ob technischer, gesellschaftlicher, rechtlicher oder moralischer Natur, auch wenn das Experiment einem bergeordneten Zweck dient und ein an sich erstrebenswertes Ziel verfolgt, wie etwa die Heilung oder Linderung bestimmter Krankheiten. Es gab aber auch Versuche, die nicht fr, sondern gegen die Versuchspersonen unternommen wurden und die Verletzung oder Ttung zum Ziel hatten. Die vorliegende Arbeit beschftigt sich mit einer Ethik der wissenschaftlichen Forschung, die den Menschen zum Objekt hat oder auch macht. Dazu wird zunchst eine Abgrenzung und Gegenstandsklrung vorgenommen sowie ein kurzer berblick ber die Geschichte des Menschenversuchs gegeben. Danach werden verschiedene Instrumente zur Beurteilung ethischer Fragen behandelt. Im nchsten Kapitel werden einige ethische Leitlinien This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Chiliverlag. Paperback. New. Paperback. 240 pages. Dimensions: 8.0in. x 5.0in. x 0.6in.Hinter dem Licht - KIMM-Stories, Anthologie mit 22 Autorinnen und Autoren ber Korruption, Intrige, Macht und Mord, Fotos von Yves Drube chiliverlag Intrigen, Manipulationen, Machtkmpfe und Verbrechen finden berall statt, selbst im engsten Familienkreis. Manchmal enden sie tdlich. Ein nicht unerhebliches Spektrum korruptionsgeladener Vorflle geschieht im beruflichen Umfeld von Menschen, die alle ein hnliches Ziel verfolgen: sich selbst ins beste Licht zu rcken und dieses mglichst noch honoriert zu bekommen. Eitelkeit, Gier, Habsucht und blinde Leidenschaft ffnen Tr und Tor fr Verbrechen und mssen nicht selten mit dem Leben bezahlt werden. Selbst Schnheitskniginnen sind nicht davor gefeit. In diesem Buch versammelt sich die ganze Bandbreite hinterhltiger und krimineller Machenschaften. 22 Autorinnen und Autoren schreiben Geschichten und Gedichte ber Lge, Erpressung, Betrug, Rache, vermisste Menschen und eiskalten Mord. AutorInnen: Andresen, Burnicki, Costaire, Cvetkovic, Dreppec, Drube, Gecchelin, Hornauer, Koch, Kowalewski, Krhling, Leiwig, Liedtke, Mandel, Mathies, Milinski, Schmidt, Siwik, Stckemann, Vlkert-Marten, Wiegelmann, Winter This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Chiliverlag, Grin Verlag. No binding. New. Trade paperback. 20 pages. Dimensions: 10.0in. x 7.0in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 2, Johannes Kepler Universitt Linz, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Mensch ist einerseits ein Teil der Natur und funktioniert als Naturwesen nach Naturgesetzen. Andererseits hat er als geistiges Wesen Kultur geschaffen und kann zielgerichtet handeln. Diesen beiden Aspekten muss die Psychologie als Wissenschaft gerecht werden: Verhalten und Erleben ist zum einen bedingt durch Ursachen, zum anderen wird es von den Zielvorstellungen, von den Absichten des handelnden Menschen bestimmt. Die Betrachtungsweise, die nach den Ursachen des Verhaltens fragt, nennt man kausale Betrachtungsweise. Diejenige, die nach dem Ziel des Verhaltens und Erlebens fragt, bezeichnet man als finale Betrachtungsweise. Die kausale Betrachtungsweise geht davon aus, dass alles Geschehen in einem urschlichen Zusammenhang, in einem Verhltnis von Ursache und Wirkung steht. Demnach hat jedes Verhalten und Erleben etwas Vorangegangenes als Ursache zur Voraussetzung. Die finale Betrachtungsweise geht davon aus, dass alles Geschehen zielgerichtet ist. Mit dem Verhalten und Erleben wird eine bestimmte Absicht, ein bestimmter Zweck verfolgt. Die jngere Psychologie sieht das Verhalten und Erleben unter beiden Gesichtspunkten: Vergangene Einflsse spielen eine wichtige Rolle, doch sie legen den Menschen nicht fest: Es kommt darauf an, was der Einzelne aus diesen vergangenen Erlebnissen und Erfahrungen macht und welche Ziele und Zwecke er dabei verfolgt. Aus diesem Grund unterscheidet die Psychologie zwischen Verhalten und Handeln. Whrend unter Verhalten die Gesamtheit aller von auen beobachtbaren uerungen eines Lebewesens verstanden wird, bezeichnet man mit Handeln jede menschliche Aktivitt, mit welcher bewusst und berlegt ein bestimmter Sinn verbunden, ein bestimmtes Ziel verfolgt wird. In diesem Sinne ist Verhalten der bergeordnete Begriff, der Handeln mit einschliet. Durc This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1, 3, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen der Soziologie wird der Begriff der Herrschaft klassischerweise als ein zentraler Mechanismus der sozialen Handlungsregelung verstanden. Weiterhin findet sich in der soziologischen Diskussion die Verknpfung von Herrschaft mit sozialer Ungleichheit, Ausbeutung und Unterdrckung. Zum einen postuliert die Soziologie fr die moderne Gesellschaft einen angestiegenen Bedarf an sozialen Regelungen der Handlung, kritisiert zum anderen die Beschrnkungen individueller Freiheiten der Handlung und die sozialen Folgen, die oft mit dem Ausbau von Hierarchien und formal-hierarchischen Organisationen einhergehen. Diese Ambivalenz durchzieht die Herrschaftssoziologen seit langem. Die Phnomene der Herrschaft und der Hierarche sind altbekannt und es wurde bereits in der Antike darber nachgedacht und philosophiert. Jedoch wird erst in der modernen Sozial-theorie im Rahmen der Vorstellung freier und gleicher Menschen Herrschaft zum Gegenstand kritischer Anfragen erhoben und die Suche nach deren Grundlagen erffnet. Die Grundlagen der modernen Herrschaftssoziologie hat Max Weber geschaffen. Das Forschungsfeld wurde durch ihn abgesteckt und mit dem Modell der Herrschaft kraft Autoritt lange Zeit das soziologische Forschungsprofil geprgt. Der Begriff der Herrschaft ist nach Weber eine Form der sozialen Regelung und Beziehung, welche im widerspruchsfreien Befehlen und Gehorchen Einzelner zum Ausdruck kommt. Herrschaft unterscheidet sich von zuflligen Macht- oder Gewaltbeziehungen und weist eine soziale Ordnungsform auf, die das soziale Handeln der Einzelnen erwartbar regelt und damit soziale Koordination bewirkt. Im Rahmen des Konzepts der Herrschaft kraft Autoritt hat er sozial geregelte Beziehungen der Herrschaft in den Mittelpunkt soziologischer Analysen gerckt und in deren I This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 60 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.8in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frhgeschichte, Antike, Note: 1, 3, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Die Epoche Iustinians, Sprache: Deutsch, Abstract: Dies alles widerfuhr den Menschen, nachdem der Dmon Menschengestalt angenommen hatte, und er selber gab als Kaiser Veranlassung hierzu; (. . . ) was er mit heimlicher Macht und infolge seiner dmonischen Natur der Menschheit Leiden zufgte. Whrend seiner Regierung ereigneten sich viele nie gekannte Katastrophen, (. . . ). Bei der vorstehenden, in der Forschung oft zitierten Beschreibung handelt es sich um eine Aussage des Hofschreibers Prokopios von Kaisarea aus dem 6. Jahrhundert n. Chr. , der ber den rmischen Kaiser Iustinian den Ersten schreibt. Ohne eine Epochenbetrachtung vorwegzunehmen und vllig unabhngig von dem Verhltnis zwischen Verfasser und der beschriebenen Person, lsst sich zu dem oben stehenden Zitat folgende Aussage treffen: Der Schreiber Prokop muss, aufgrund der geschehenen Katastrophen und den Leiden, die seiner Meinung nach von seinem Kaiser Iustinian, direkt oder indirekt verursacht wurden, eine besonders schlimme Aneinanderreihung von Katastrophen erlebt haben. In bereinstimmung dazu, lassen sich in den so genannten Novellen des Kaisers Iustinian uerungen finden, in welchen er die schlechte Moral und Disziplin der Bevlkerung als Ursache fr die schlimmen Hungersnte und Erdbeben sieht. Beide Aussagen stimmen in dem Punkt berein, dass die Ursachen dieser Katastrophen in menschlichem Fehlverhalten gesucht werden. Auch die Wahrnehmung der Katastrophen als eine Strafe Gottes lsst sich in den Quellen wieder finden. Weil Naturkatastrophen in der antiken Geschichtsschreibung nicht erstmals im 6. Jahrhundert Beachtung finden, sondern bereits das erste Geschichtswerk der Antike, die Ilias des Homer, zu Anfang von einer Pest berichtet, muss der Unterschied zwischen der Wahrnehmung von Naturkatastrophen in This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 56 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2, 0, Johannes Gutenberg-Universitt Mainz (Politik), Veranstaltung: Der Leviathan, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit mehreren Jahrhunderten beschftigt sich die politische Philosophie mit der Frage um die Legitimierung von politischer Macht. Thomas Hobbes war der erste Philosoph und Staatstheoretiker, welcher einen Gesellschaftsvertrag zur Begrndung eines geordneten Staates vorschlug (Schmidt 2009: 33). Sein allumfassendes Werk Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und brgerlichen Staates, welches im Jahre 1651 verffentlicht wurde, beginnt mit Beschreibungen ber den Menschen (Teil 1: Vom Menschen), bevor er in einem zweiten Teil ber den Staat (Teil 2: Vom Staat) schreibt. In der vorliegenden Hausarbeit ist ausschlielich der erste Teil (Vom Menschen) von Bedeutung. Hobbes meint, dass zur Schaffung eines geordneten Staates eine externe Instanz von Nten ist, welche Gesetze erlsst und auf welche sich die Menschen vorher geeinigt haben mssen (Hobbes 1966: 97). Die entscheidende, zugrundeliegende Fragestellung der vorliegenden Hausarbeit beschftigt sich damit, warum es der Mensch von sich aus nicht schafft, den Naturzustand zu berwinden und somit einen geordneten Staat zu formen und daraufhin zu legitimieren Warum hlt sich der Mensch nicht an die formulierten natrlichen Gesetze, welche Hobbes in Kapitel 14 und 15 als Regeln der Vernunft bzw. als moralische Vorschriften beschreibt Warum bentigt der Mensch zur Schaffung eines geordneten Staates wie beschrieben eine externe Instanz in der Form eines Staatsoberhauptes Dieses Problem wird versucht anhand des aus der Spieltheorie stammenden Gefangenendilemmas zu analysieren und zu erklren. Dabei werden die empirischen und normativen Bedingungen des Naturzustands mit dem Gedankenexperiment des Gefangenendilemmas in Bezug gesetzt. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 84 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Ethik, Note: 1, 0 (sehr gut), Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg (Professur fr Katholische Theologie unter besonderer Bercksichtigung der Sozialwissenschaften und der Sozialethik), Veranstaltung: Typen ethischer Argumentation, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zunchst ausfhrliche definitorische Unterscheidung von Arten der Wissenschaftvon wissenschaftlichem Fehlverhalten, anschlieend Vorstellung eines aufsehenerregenden Beispiels in der deutschen Wissenschaft, Vorstellung einer umfangreichen empirischen Studie zu wissenschaftlichem Fehlverhalten, Erarbeitung von Grnden fr Betrug und Flschung in der Wissenschaft, Aufzeigen von Manahmen gegen wissenschaftlichen Fehlverhaltens , Abstract: Im November des Jahres 2005 stockt der scientific community der Atem: Ersten Presseberichten zufolge gibt es Unstimmigkeiten in den Arbeiten des weltweit anerkannten Genforschers Hwang Woo-Suk. Der Sdkoreaner kann auf zwei Bahn-brechende Verffentlichungen zurckblicken, die ihm weltweite Anerkennung und den Status eines Nationalhelden eingebracht haben: 1999 macht der einstige Tierarzt mit der Prsentation geklonter Rinder von sich reden. Der weltweite Durchbruch gelingt ihm 2004, als das Wissenschaftsmagazin Science eine Studie publiziert, in der beschrieben wird, wie er aus Krperzellen des Menschen Embryonen klont, aus denen sich Stammzellen entwickeln. Diese Sensation macht den Koreaner weltberhmt und weckt neue Hoffnung in der Bekmpfung schwerer Krankheiten. Der Paukenschlag folgt nur ein knappes Jahr nach der Stammzell-Publikation: Roh Sung Il, ein Mitautor des in Science verffentlichten Forschungsberichtes, teilt der ffentlichkeit mit, dass neun der elf publizierten Stammlinien erfunden sind und lst damit einen der grten wissenschaftlichen Flschungsskandale unserer Zeit aus. In der Folgezeit bricht Hwangs Klon-Imperium in sich zusammen: This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1, 3, Helmut-Schmidt-Universitt - Universitt der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Neo-Institutionalismus im Vergleich politischer Systeme: What really matters. Akteure undoder Institutionen als Erklrungs-variablen , Sprache: Deutsch, Abstract: Ich bin ein Berliner! Es ist ein einzelner Satz, dazu ein simpler, ein prgnanter. Doch eben dieser Satz enthlt mehr Informationen als die Wrter, aus denen er besteht, ausdrcken knnten. Er ist weniger an das Ohr gerichtet als an das Bewusstsein. Fr viele Menschen ging er direkt ins Herz, fhrt man sich den euphorischen Applaus, den der 35. US-Prsident fr diese Aussage erhielt, ins Gedchtnis. Es verbindet sich mit dem gesprochenen Wort eine Tat und daraus resultiert eine Wirkung. Die Verbindung von Sprache und Handlung wird in der Politik besonders deutlich, kann ein Politiker - nur durch das Wort - einen Krieg oder seinen Rcktritt erklren. Knigin Elisabeth II. ist das Staatshaupt vieler Nationen und zweifelsfrei eine politi-sche Person. Sie ist aber keine Politikerin. Nicht zuletzt dadurch, dass sie an keine Legislaturperiode gebunden ist und somit nicht um Mehrheiten kmpfen muss. Das Erkenntnisinteresse dieser Arbeit besteht darin aufzuzeigen, wie man den Gebrauch der Sprache von Knigin Elisabeth II. in ihrer Funktion als Staatshaupt bezeichnen kann und welche relevanten Erkenntnisse daraus folgen knnen. Sind es flchtige symbolische Wirkungen oder sind es sprachliche Taten Zur Bearbeitung dieser Fragestellung ist es notwendig, in einem ersten Schritt das Verhltnis von Macht und politischer Sprache detailliert darzulegen und aufzuzeigen, welche Bedeutung man Sprache, auch aus neoinstitutionalistischer Perspektive, beimessen kann. Ebenfalls wird Knigin Elisabeth II. in ihrer Funktion als Staatshaupt dargestellt. Das Verhltnis von Grobritannien zu Irland ist vor allem durch Spannungen This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 72 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.2in.Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lnder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2, 0, Universitt Bielefeld (Fakultt fr Geschichte), Veranstaltung: Der Wiener Kongress als transnationales Kommunikationsereignis, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist also klar, da es von Natur Freie und Sklaven gibt, und da das Dienen fr diese zutrglich und gerecht ist. - Aristoteles, Politik, Buch I, Kapitel V Diese Feststellung des Aristoteles behielt ber zweitausend Jahre lang effektiv ihre Geltung. Zwei Dinge lassen sich aus der Aussage ableiten: Sie deutet an, wie selbstverstndlich den Menschen Sklaverei und Sklavenhandel fast durch die gesamte Geschichte hindurch waren. Erst seit Ende des 18. Jahrhunderts begann sich die Ansicht durchzusetzen, dass es grundstzlich ungerecht und wider die Natur sei, andere Menschen zu versklaven. Zu Beginn dieses Prozesses stand die weltweit erste Kampagne zur Mobilisierung der ffentlichen Meinung. Eingeleitet durch das Engagement von Qukern entfachte die Abolition in England einen Proteststurm gegen den Handel mit Menschen. In Form von Petitionen mit Unterschriften von bis zu einem Drittel der Einwohner englischer Stdte kanalisierten die Sklavereigegner ffentlichen Druck ins Parlament. Trotz des langen Zeitraums, den Abolition und Emanzipation zu ihrer Durchsetzung bentigten, lsst sich ein ganz entscheidender Wendepunkt ausmachen: Der Abolition Act von 1807. Dieser machte es fr Grobritannien aus wirtschaftlicher Sicht nahezu unumgnglich, den Sklavenhandel international zurckzudrngen. Trotz zahlreicher Arbeiten zu Sklavenhandel und Abolition gibt es nur wenige, die explizit die Mobilisierung der ffentlichkeit ins Zentrum stellen. Wie organisierten die Abolitionisten ihre Kampagne und welche Wege fanden sie um eine allgemeine Ablehnung des Sklavenhandels zu erreichen Wodurch nahm die Kampagne so groe Ausmae an und was machte ihren Erfolg aus Woraus konstituierte sich der Di This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks, Worpsweder Antiquariat, BuySomeBooks, BuySomeBooks, SchnellerOberhausener, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 11.28
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ende Des Transatlantischen Sklavenhandels ALS Kommunikationsereignis - Arndt Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Arndt Schmidt:

Das Ende Des Transatlantischen Sklavenhandels ALS Kommunikationsereignis - neues Buch

2013, ISBN: 9783656128762

ID: 9783656128762

Das Ende Des Transatlantischen Sklavenhandels ALS Kommunikationsereignis: Paperback: Grin Verlag: 9783656128762: 29 Aug 2013: Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichte), Veranstaltung: Der Wiener Kongress als transnationales Kommunikationsereignis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Es ist also klar, daB es von Natur Freie und Sklaven gibt, und daB. Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichte), Veranstaltung: Der Wiener Kongress als transnationales Kommunikationsereignis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Es ist also klar, daB es von Natur Freie und Sklaven gibt, und daB das Dienen für diese zuträglich und gerecht ist." - Aristoteles, Politik, Buch I, Kapitel VDiese Feststellung des Aristoteles behielt über zweitausend Jahre lang effektiv ihre Geltung. Zwei Dinge lassen sich aus der Aussage ableiten: Sie deutet an, wie selbstverständlich den Menschen Sklaverei und Sklavenhandel fast durch die gesamte Geschichte hindurch waren. Erst seit Ende des 18. Jahrhunderts begann sich die Ansicht durchzusetzen, dass es grundsätzlich ungerecht und wider die Natur sei, andere Menschen zu versklaven. Zu Beginn dieses Prozesses stand die weltweit erste Kampagne zur Mobilisierung der öffentlichen Meinung. Eingeleitet durch das Engagement von Quäkern entfachte die Abolition in England einen Proteststurm gegen den Handel mit Menschen. In Form von Petitionen mit Unterschriften von bis zu einem Drittel der Einwohner englischer Städte kanalisierten die Sklavereigegner öffentlichen Druck ins Parlament. Trotz des langen Zeitraums, den Abolition und Emanzipation zu ihrer Durchsetzung benötigten, lässt sich ein ganz entscheidender Wendepunkt ausmachen: Der Abolition Act von 1807. Dieser machte es für GroBbritannien aus wirtschaftlicher Sicht nahezu unumgänglich, den Sklavenhandel international zurückzudrängen. Trotz zahlreicher Arbeiten zu Sklavenhandel und Abolition gibt es nur wenige, die explizit die Mobilisierung der Öffentlichkeit ins Zentrum stellen. Wie organisierten die Abolitionisten ihre Kampagne und welche Wege fanden sie um eine allgemeine Ablehnung des Sklavenhandels zu erreichen? Wodurch nahm die Kampagne so groBe AusmaBe an und was machte ihren Erfolg aus? Worau. Modern History To 20th Century: C 1700 To C 1900, , , , Das Ende Des Transatlantischen Sklavenhandels ALS Kommunikationsereignis, Arndt Schmidt, 9783656128762, Grin Verlag, , , , ,

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783656128762 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis - Arndt Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arndt Schmidt:
Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis - neues Buch

2012

ISBN: 9783656128762

ID: 732553737

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichte), Veranstaltung: Der Wiener Kongress als transnationales Kommunikationsereignis, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´Es ist also klar, dass es von Natur Freie und Sklaven gibt, und dass das Dienen für diese zuträglich und gerecht ist.´´ - Aristoteles, Politik, Buch I, Kapitel V Diese Feststellung des Aristoteles behielt über zweitausend Jahre lang effektiv ihre Geltung. Zwei Dinge lassen sich aus der Aussage ableiten: Sie deutet an, wie selbstverständlich den Menschen Sklaverei und Sklavenhandel fast durch die gesamte Geschichte hindurch waren. Erst seit Ende des 18. Jahrhunderts begann sich die Ansicht durchzusetzen, dass es grundsätzlich ungerecht und wider die Natur sei, andere Menschen zu versklaven. Zu Beginn dieses Prozesses stand die weltweit erste Kampagne zur Mobilisierung der öffentlichen Meinung. Eingeleitet durch das Engagement von Quäkern entfachte die Abolition in England einen Proteststurm gegen den Handel mit Menschen. In Form von Petitionen mit Unterschriften von bis zu einem Drittel der Einwohner englischer Städte kanalisierten die Sklavereigegner öffentlichen Druck ins Parlament. Trotz des langen Zeitraums, den Abolition und Emanzipation zu ihrer Durchsetzung benötigten, lässt sich ein ganz entscheidender Wendepunkt ausmachen: Der Abolition Act von 1807. Dieser machte es für Grossbritannien aus wirtschaftlicher Sicht nahezu unumgänglich, den Sklavenhandel international zurückzudrängen. Trotz zahlreicher Arbeiten zu Sklavenhandel und Abolition gibt es nur wenige, die explizit die Mobilisierung der Öffentlichkeit ins Zentrum stellen. Wie organisierten die Abolitionisten ihre Kampagne und welche Wege fanden sie um eine allgemeine Ablehnung des Sklavenhandels zu erreichen? Wodurch nahm die Kampagne so grosse Ausmasse an und was macht Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Nach Epochen > Frühe Neuzeit Taschenbuch 14.02.2012 Buch (dtsch.), GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 31155841 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis - Arndt Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arndt Schmidt:
Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis - neues Buch

2008, ISBN: 9783656128762

ID: 6bd46714fdf8e999a38bc2202218e2c7

Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichte), Veranstaltung: Der Wiener Kongress als transnationales Kommunikationsereignis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Es ist also klar, daß es von Natur Freie und Sklaven gibt, und daß das Dienen für diese zuträglich und gerecht ist." - Aristoteles, Politik, Buch I, Kapitel V Diese Feststellung des Aristoteles behielt über zweitausend Jahre lang effektiv ihre Geltung. Zwei Dinge lassen sich aus der Aussage ableiten: Sie deutet an, wie selbstverständlich den Menschen Sklaverei und Sklavenhandel fast durch die gesamte Geschichte hindurch waren. Erst seit Ende des 18. Jahrhunderts begann sich die Ansicht durchzusetzen, dass es grundsätzlich ungerecht und wider die Natur sei, andere Menschen zu versklaven. Zu Beginn dieses Prozesses stand die weltweit erste Kampagne zur Mobilisierung der öffentlichen Meinung. Eingeleitet durch das Engagement von Quäkern entfachte die Abolition in England einen Proteststurm gegen den Handel mit Menschen. In Form von Petitionen mit Unterschriften von bis zu einem Drittel der Einwohner englischer Städte kanalisierten die Sklavereigegner öffentlichen Druck ins Parlament. Trotz des langen Zeitraums, den Abolition und Emanzipation zu ihrer Durchsetzung benötigten, lässt sich ein ganz entscheidender Wendepunkt ausmachen: Der Abolition Act von 1807. Dieser machte es für Großbritannien aus wirtschaftlicher Sicht nahezu unumgänglich, den Sklavenhandel international zurückzudrängen. Trotz zahlreicher Arbeiten zu Sklavenhandel und Abolition gibt es nur wenige, die explizit die Mobilisierung der Öffentlichkeit ins Zentrum stellen. Wie organisierten die Abolitionisten ihre Kampagne und welche Wege fanden sie um eine allgemeine Ablehnung des Sklavenhandels zu erreichen? Wodurch nahm die Kampagne so große Ausmaße an und was macht Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Nach Epochen / Frühe Neuzeit 978-3-656-12876-2, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 31155841 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis - Arndt Schmidt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arndt Schmidt:
Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis - neues Buch

2008, ISBN: 9783656128762

ID: 116998078

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichte), Veranstaltung: Der Wiener Kongress als transnationales Kommunikationsereignis, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´Es ist also klar, daß es von Natur Freie und Sklaven gibt, und daß das Dienen für diese zuträglich und gerecht ist.´´ - Aristoteles, Politik, Buch I, Kapitel V Diese Feststellung des Aristoteles behielt über zweitausend Jahre lang effektiv ihre Geltung. Zwei Dinge lassen sich aus der Aussage ableiten: Sie deutet an, wie selbstverständlich den Menschen Sklaverei und Sklavenhandel fast durch die gesamte Geschichte hindurch waren. Erst seit Ende des 18. Jahrhunderts begann sich die Ansicht durchzusetzen, dass es grundsätzlich ungerecht und wider die Natur sei, andere Menschen zu versklaven. Zu Beginn dieses Prozesses stand die weltweit erste Kampagne zur Mobilisierung der öffentlichen Meinung. Eingeleitet durch das Engagement von Quäkern entfachte die Abolition in England einen Proteststurm gegen den Handel mit Menschen. In Form von Petitionen mit Unterschriften von bis zu einem Drittel der Einwohner englischer Städte kanalisierten die Sklavereigegner öffentlichen Druck ins Parlament. Trotz des langen Zeitraums, den Abolition und Emanzipation zu ihrer Durchsetzung benötigten, lässt sich ein ganz entscheidender Wendepunkt ausmachen: Der Abolition Act von 1807. Dieser machte es für Großbritannien aus wirtschaftlicher Sicht nahezu unumgänglich, den Sklavenhandel international zurückzudrängen. Trotz zahlreicher Arbeiten zu Sklavenhandel und Abolition gibt es nur wenige, die explizit die Mobilisierung der Öffentlichkeit ins Zentrum stellen. Wie organisierten die Abolitionisten ihre Kampagne und welche Wege fanden sie um eine allgemeine Ablehnung des Sklavenhandels zu erreichen? Wodurch nahm die Kampagne so große Ausmaße an und was macht Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Nach Epochen>Frühe Neuzeit, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 31155841 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis
Autor:

Schmidt, Arndt

Titel:

Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis

ISBN-Nummer:

9783656128762

Detailangaben zum Buch - Das Ende des transatlantischen Sklavenhandels als Kommunikationsereignis


EAN (ISBN-13): 9783656128762
ISBN (ISBN-10): 3656128766
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Grin Verlag Gmbh Feb 2012

Buch in der Datenbank seit 14.10.2012 11:30:32
Buch zuletzt gefunden am 07.01.2017 22:57:40
ISBN/EAN: 9783656128762

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-12876-6, 978-3-656-12876-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher