. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.40 EUR, größter Preis: 18.48 EUR, Mittelwert: 15.37 EUR
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas ´Der Scherz´ - Sandra Folie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sandra Folie:

Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas ´Der Scherz´ - neues Buch

2012, ISBN: 9783656142133

ID: 189746694

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, einseitig bedruckt, Note: 1, Universität Wien (Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft), Veranstaltung: KO Sozialgeschiche der Literatur./Literatur und Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Titel könnte unvoreingenommenen LeserInnen ein etwas lustigeres Buch versprechen. Sicher, man/frau kann an verschiedenen Stellen lachen, aber es ist kein wirklich befreiendes Lachen, mehr ein Lachen über etwas, ein Belächeln. Der Scherz ist voll von solcherart makabren Scherzen. Angefangen bei Ludvíks satirisch gemeinter Postkarte an Markéta - ´´Optimismus ist das Opium der Menschheit! Ein gesunder Geist mieft nach Dummheit. Es lebe Trotzki!´´ -, die statt dem beabsichtigten, schockierend-provozierenden einen vernichtenden Effekt hatte, der voll und ganz auf Ludvík selbst zurückfiel, sein Leben zerstörte. Das Schicksal spielt beständig mit den Figuren des Romans, trickst sie aus. Mit dem nach hinten losgehenden, für Pavel Zemánek bestimmten Racheplan Ludvíks, den peinlichen Folgen von Helenas Selbstmordversuch, Jaroslavs Täuschung durch seinen Sohn, wären nur drei weitere der so zahlreich vorkommenden Beispiele genannt.Ludvík, die Hauptfigur, übernimmt die Rolle des Kitschdekonstrukteurs. Nicht nur seine eigenen verklärten Möchtegern-Wahrheiten, sondern auch jene der anderen Charaktere werden hinterfragt und in manchen Fällen sogar zerstört. Der Kitsch lässt sich im Roman ganz besonders in der Nähe dreier Säulen fassen, die da wären: Wahrheit, Romantik und Folklore. Anhand dieser grossen Begriffe und zentralen Themen in Der Scherz soll Kunderas Kitsch-Zertrümmerung aufgeschlüsselt und analysiert werden.Schon das Cover der deutschen Erstausgabe von Der Scherz (1968) deutet dieses Hin und Her des Romans, zwischen ernsthaft-bewegend und komisch-ironisch, an. Der Titel selbst verweist zwar auf etwas Lustiges, einen Scherz, die dicken, schwarzen Grossbuchstaben, in denen DER SCHERZ abgedruckt ist, lassen allerdings schon eine tragischere Nuance erahnen, die das tränende Auge darunter vollends zu bestätigen scheint. Man/Frau fragt sich, ob der Füllfederhalter zuerst da war und das Auge gestochen hat, sodass es zu weinen anfing, oder, ob die Träne vom Schreibstift lediglich abgefangen und damit zerstört werden sollte. Ich würde - angenommen die Füllfeder steht für den Autor - keine der möglichen Antworten ausschliessen wollen. Einerseits reizt Kundera seine Figuren zu Tränen, sticht ihnen im übertragenen Sinne ins Auge, ihr wichtigstes, sehendes Organ, dass es die Scheinwahrheiten erkenne. Andererseits wird die Träne (woher sie auch gekommen sein mag), ist sie nun einmal da, zerstochen und als sentimental entlarvt... Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas ´Der Scherz´ Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft > Allgemeines & Lexika Taschenbuch 29.02.2012, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 31258828 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas 'Der Scherz' - Sandra Folie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sandra Folie:

Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas 'Der Scherz' - neues Buch

2012, ISBN: 9783656142133

ID: 1edacf2f9986d990a27a8fab5ad98191

Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas 'Der Scherz' Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, einseitig bedruckt, Note: 1, Universität Wien (Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft), Veranstaltung: KO Sozialgeschiche der Literatur./Literatur und Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Titel könnte unvoreingenommenen LeserInnen ein etwas lustigeres Buch versprechen. Sicher, man/frau kann an verschiedenen Stellen lachen, aber es ist kein wirklich befreiendes Lachen, mehr ein Lachen über etwas, ein Belächeln. Der Scherz ist voll von solcherart makabren Scherzen. Angefangen bei Ludvíks satirisch gemeinter Postkarte an Markéta - "Optimismus ist das Opium der Menschheit! Ein gesunder Geist mieft nach Dummheit. Es lebe Trotzki!" -, die statt dem beabsichtigten, schockierend-provozierenden einen vernichtenden Effekt hatte, der voll und ganz auf Ludvík selbst zurückfiel, sein Leben zerstörte. Das Schicksal spielt beständig mit den Figuren des Romans, trickst sie aus. Mit dem nach hinten losgehenden, für Pavel Zemánek bestimmten Racheplan Ludvíks, den peinlichen Folgen von Helenas Selbstmordversuch, Jaroslavs Täuschung durch seinen Sohn, wären nur drei weitere der so zahlreich vorkommenden Beispiele genannt.Ludvík, die Hauptfigur, übernimmt die Rolle des Kitschdekonstrukteurs. Nicht nur seine eigenen verklärten Möchtegern-Wahrheiten, sondern auch jene der anderen Charaktere werden hinterfragt und in manchen Fällen sogar zerstört. Der Kitsch lässt sich im Roman ganz besonders in der Nähe dreier Säulen fassen, die da wären: Wahrheit, Romantik und Folklore. Anhand dieser großen Begriffe und zentralen Themen in Der Scherz soll Kunderas Kitsch-Zertrümmerung aufgeschlüsselt und analysiert werden.Schon das Cover der deutschen Erstausgabe von Der Scherz (1968) deutet dieses Hin und Her des Romans, zwischen ernsthaft-bewegend und komisch-ironisch, an. Der Titel selbst verweist zwar auf etwas Lustiges, einen Scherz, die dicken, schwarzen Großbuchstaben, in denen DER SCHERZ abgedruckt ist, lassen allerdings schon eine tragischere Nuance erahnen, die das tränende Auge darunter vollends zu bestätigen scheint. Man/Frau fragt sich, ob der Füllfederhalter zuerst da war und das Auge gestochen hat, sodass es zu weinen anfing, oder, ob die Träne vom Schreibstift lediglich abgefangen und damit zerstört werden sollte. Ich würde - angenommen die Füllfeder steht für den Autor - keine der möglichen Antworten ausschließen wollen. Einerseits reizt Kundera seine Figuren zu Tränen, sticht ihnen im übertragenen Sinne ins Auge, ihr wichtigstes, sehendes Organ, dass es die Scheinwahrheiten erkenne. Andererseits wird die Träne (woher sie auch gekommen sein mag), ist sie nun einmal da, zerstochen und als sentimental entlarvt... Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Allgemeines & Lexika 978-3-656-14213-3, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 31258828 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas ´Der Scherz´ - Sandra Folie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sandra Folie:
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas ´Der Scherz´ - neues Buch

2012

ISBN: 9783656142133

ID: 116994339

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, einseitig bedruckt, Note: 1, Universität Wien (Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft), Veranstaltung: KO Sozialgeschiche der Literatur./Literatur und Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Titel könnte unvoreingenommenen LeserInnen ein etwas lustigeres Buch versprechen. Sicher, man/frau kann an verschiedenen Stellen lachen, aber es ist kein wirklich befreiendes Lachen, mehr ein Lachen über etwas, ein Belächeln. Der Scherz ist voll von solcherart makabren Scherzen. Angefangen bei Ludvíks satirisch gemeinter Postkarte an Markéta - ´´Optimismus ist das Opium der Menschheit! Ein gesunder Geist mieft nach Dummheit. Es lebe Trotzki!´´ -, die statt dem beabsichtigten, schockierend-provozierenden einen vernichtenden Effekt hatte, der voll und ganz auf Ludvík selbst zurückfiel, sein Leben zerstörte. Das Schicksal spielt beständig mit den Figuren des Romans, trickst sie aus. Mit dem nach hinten losgehenden, für Pavel Zemánek bestimmten Racheplan Ludvíks, den peinlichen Folgen von Helenas Selbstmordversuch, Jaroslavs Täuschung durch seinen Sohn, wären nur drei weitere der so zahlreich vorkommenden Beispiele genannt.Ludvík, die Hauptfigur, übernimmt die Rolle des Kitschdekonstrukteurs. Nicht nur seine eigenen verklärten Möchtegern-Wahrheiten, sondern auch jene der anderen Charaktere werden hinterfragt und in manchen Fällen sogar zerstört. Der Kitsch lässt sich im Roman ganz besonders in der Nähe dreier Säulen fassen, die da wären: Wahrheit, Romantik und Folklore. Anhand dieser großen Begriffe und zentralen Themen in Der Scherz soll Kunderas Kitsch-Zertrümmerung aufgeschlüsselt und analysiert werden.Schon das Cover der deutschen Erstausgabe von Der Scherz (1968) deutet dieses Hin und Her des Romans, zwischen ernsthaft-bewegend und komisch-ironisch, an. Der Titel selbst verweist zwar auf etwas Lustiges, einen Scherz, die dicken, schwarzen Großbuchstaben, in denen DER SCHERZ abgedruckt ist, lassen allerdings schon eine tragischere Nuance erahnen, die das tränende Auge darunter vollends zu bestätigen scheint. Man/Frau fragt sich, ob der Füllfederhalter zuerst da war und das Auge gestochen hat, sodass es zu weinen anfing, oder, ob die Träne vom Schreibstift lediglich abgefangen und damit zerstört werden sollte. Ich würde - angenommen die Füllfeder steht für den Autor - keine der möglichen Antworten ausschließen wollen. Einerseits reizt Kundera seine Figuren zu Tränen, sticht ihnen im übertragenen Sinne ins Auge, ihr wichtigstes, sehendes Organ, dass es die Scheinwahrheiten erkenne. Andererseits wird die Träne (woher sie auch gekommen sein mag), ist sie nun einmal da, zerstochen und als sentimental entlarvt... Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas ´Der Scherz´ Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Allgemeines & Lexika, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 31258828 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas 'Der Scherz' - Folie, Sandra
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Folie, Sandra:
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas 'Der Scherz' - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783656142133

Taschenbuch

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag GmbH], Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1, Universität Wien (Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft), Veranstaltung: KO Sozialgeschiche der Literatur./Literatur und Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Titel könnte unvoreingenommenen LeserInnen ein etwas lustigeres Buch versprechen. Sicher, man/frau kann an verschiedenen Stellen lachen, aber es ist kein wirklich befreiendes Lachen, mehr ein Lachen über etwas, ein Belächeln. Der Scherz ist voll von solcherart makabren Scherzen. Angefangen bei Ludvíks satirisch gemeinter Postkarte an Markéta - "Optimismus ist das Opium der Menschheit! Ein gesunder Geist mieft nach Dummheit. Es lebe Trotzki!" -, die statt dem beabsichtigten, schockierend-provozierenden einen vernichtenden Effekt hatte, der voll und ganz auf Ludvík selbst zurückfiel, sein Leben zerstörte. Das Schicksal spielt beständig mit den Figuren des Romans, trickst sie aus. Mit dem nach hinten losgehenden, für Pavel Zemánek bestimmten Racheplan Ludvíks, den peinlichen Folgen von Helenas Selbstmordversuch, Jaroslavs Täuschung durch seinen Sohn, wären nur drei weitere der so zahlreich vorkommenden Beispiele genannt.Ludvík, die Hauptfigur, übernimmt die Rolle des Kitschdekonstrukteurs. Nicht nur seine eigenen verklärten Möchtegern-Wahrheiten, sondern auch jene der anderen Charaktere werden hinterfragt und in manchen Fällen sogar zerstört. Der Kitsch lässt sich im Roman ganz besonders in der Nähe dreier Säulen fassen, die da wären: Wahrheit, Romantik und Folklore. Anhand dieser großen Begriffe und zentralen Themen in Der Scherz soll Kunderas Kitsch-Zertrümmerung aufgeschlüsselt und analysiert werden.Schon das Cover der deutschen Erstausgabe von Der Scherz (1968) deutet dieses Hin und Her des Romans, zwischen ernsthaft-bewegend und komisch-ironisch, an. Der Titel selbst verweist zwar auf etwas Lustiges, einen Scherz, die dicken, schwarzen Großbuchstaben, in denen DER SCHERZ abgedruckt ist, lassen allerdings schon eine tragischere Nuance erahnen, die das tränende Auge darunter vollends zu bestätigen scheint. Man/Frau fragt sich, ob der Füllfederhalter zuerst da war und das Auge gestochen hat, sodass es zu weinen anfing, oder, ob die Träne vom Schreibstift lediglich abgefangen und damit zerstört werden sollte. Ich würde - angenommen die Füllfeder steht für den Autor - keine der möglichen Antworten ausschließen wollen. Einerseits reizt Kundera seine Figuren zu Tränen, sticht ihnen im übertragenen Sinne ins Auge, ihr wichtigstes, sehendes Organ, dass es die Scheinwahrheiten erkenne. Andererseits wird die Träne (woher sie auch gekommen sein mag), ist sie nun einmal da, zerstochen und als sentimental entlarvt... Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas 'Der Scherz' - Sandra Folie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sandra Folie:
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas 'Der Scherz' - Taschenbuch

2012, ISBN: 3656142130

Paperback, [EAN: 9783656142133], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], 2012-02-29, GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissen...., 276874, Encyclopaedias, 275604, Mythology, 61, Mind, Body & Spirit, 1025612, Subjects, 266239, Books, 277027, Language, 277029, Braille & Sign Language, 277030, Communication, 277032, Grammar, Structure & Syntax, 277033, Handwriting, 277042, Literacy, 277051, Readers, 277052, Reading Skills, 277053, Reference, 277063, Slang & Jargon, 277065, Speech, 277068, Translation & Interpretation, 277069, Vocabulary, 59, Reference, 1025612, Subjects, 266239, Books

Neues Buch Amazon.co.uk
Book Depository
, Neuware Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 6.75)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas Der Scherz (German Edition)
Autor:

Sandra Folie

Titel:

Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas Der Scherz (German Edition)

ISBN-Nummer:

9783656142133

Detailangaben zum Buch - Wahrheit - Romantik - Folklore: Die Dekonstruktion von Kitsch in Milan Kunderas Der Scherz (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783656142133
ISBN (ISBN-10): 3656142130
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 09.03.2012 03:18:34
Buch zuletzt gefunden am 09.11.2016 19:45:07
ISBN/EAN: 9783656142133

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-14213-0, 978-3-656-14213-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher