. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,44 €, größter Preis: 13,99 €, Mittelwert: 13,88 €
Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Adam Seitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Adam Seitz:

Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Taschenbuch

2012, ISBN: 3656243956

ID: 10407821110

[EAN: 9783656243953], Neubuch, [PU: Grin Verlag Sep 2012], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Hamburg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Körperbilder und Körperwahrnehmung zur Zeit der westeuropäischen Aufklärung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der Text ist eine sehr umfangeiche Rezension im Rahmen und im Ausmaß einer Hausarbeit. Die Veranstaltung fand im Wintersemester 2006/07 an der Universität Hamburg statt. , Abstract: Mit der aktuell vorliegenden Studie 'Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität' stellt Sabine Mehlmann die Frage nach den historischen Entstehungsbedingungen der Entkopplung des anatomisch-biologischen Geschlechts ('sex') und der Geschlechtsidentität ('gender'): 'Wann [.] entsteht ein psychologisches Konzept geschlechtlicher Identität, in dem die psychischen Geschlechterdifferenzen nicht mehr (unmittelbar) auf körperliche Ursachen zurückgeführt werden 'Sie versucht also nicht weniger als die wissenschaftshistorische Genese eines der zentralen Felder der in den letzten Jahrzehnten entstandenen Gender und Queer Studies zu erhellen. Dabei liegt der Fokus ihrer Arbeit zum einen auf der zentralen Bedeutung der Abweichung zur Etablierung der Norm einer binären Struktur exklusiver Zweigeschlechtlichkeit, zum anderen auf der Rekonstruktion der Versuche, diese Norm biologisch bzw. naturwissenschaftlich zu begründen. Die Entkoppelung von sex und gender, so Mehlmann in ihrer Einleitung, sei 'aus der Problematisierung von Homosexualität als Modellfall einer Verkehrung psychischer Geschlechtscharaktere' hervorgegangen eine These, die sie am Ende ihrer Arbeit konkretisiert haben will. Sabine Mehlmann studierte Sozialwissenschaften, Kunstpädagogik und Erziehungswissenschaften an der Universität Essen und promovierte mit dieser Studie, die zuvor als Dissertation an der Universität Paderborn im Januar 2005 angenommen wurde. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arbeitstelle 'Gender Studies' an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Momentan arbeitet und lehrt sie dort zum Forschungsfeld 'Konstruktion und Wandel hegemonialer Männlichkeit'; ihre Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in der historischen Geschlechterforschung, dekonstruktivistischen Ansätzen der Geschlechterkategorien und Konzepten der Frauenforschung. 36 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Adam Seitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Adam Seitz:

Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Taschenbuch

2012, ISBN: 3656243956

ID: 9368209244

[EAN: 9783656243953], Neubuch, [PU: Grin Verlag Sep 2012], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Hamburg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Körperbilder und Körperwahrnehmung zur Zeit der westeuropäischen Aufklärung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der Text ist eine sehr umfangeiche Rezension im Rahmen und im Ausmaß einer Hausarbeit. Die Veranstaltung fand im Wintersemester 2006/07 an der Universität Hamburg statt. , Abstract: Mit der aktuell vorliegenden Studie 'Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität' stellt Sabine Mehlmann die Frage nach den historischen Entstehungsbedingungen der Entkopplung des anatomisch-biologischen Geschlechts ('sex') und der Geschlechtsidentität ('gender'): 'Wann [.] entsteht ein psychologisches Konzept geschlechtlicher Identität, in dem die psychischen Geschlechterdifferenzen nicht mehr (unmittelbar) auf körperliche Ursachen zurückgeführt werden 'Sie versucht also nicht weniger als die wissenschaftshistorische Genese eines der zentralen Felder der in den letzten Jahrzehnten entstandenen Gender und Queer Studies zu erhellen. Dabei liegt der Fokus ihrer Arbeit zum einen auf der zentralen Bedeutung der Abweichung zur Etablierung der Norm einer binären Struktur exklusiver Zweigeschlechtlichkeit, zum anderen auf der Rekonstruktion der Versuche, diese Norm biologisch bzw. naturwissenschaftlich zu begründen. Die Entkoppelung von sex und gender, so Mehlmann in ihrer Einleitung, sei 'aus der Problematisierung von Homosexualität als Modellfall einer Verkehrung psychischer Geschlechtscharaktere' hervorgegangen eine These, die sie am Ende ihrer Arbeit konkretisiert haben will. Sabine Mehlmann studierte Sozialwissenschaften, Kunstpädagogik und Erziehungswissenschaften an der Universität Essen und promovierte mit dieser Studie, die zuvor als Dissertation an der Universität Paderborn im Januar 2005 angenommen wurde. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arbeitstelle 'Gender Studies' an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Momentan arbeitet und lehrt sie dort zum Forschungsfeld 'Konstruktion und Wandel hegemonialer Männlichkeit'; ihre Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in der historischen Geschlechterforschung, dekonstruktivistischen Ansätzen der Geschlechterkategorien und Konzepten der Frauenforschung. 36 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Adam Seitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Adam Seitz:
Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Taschenbuch

2012

ISBN: 3656243956

ID: 10407821110

[EAN: 9783656243953], Neubuch, [PU: Grin Verlag Sep 2012], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Hamburg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Körperbilder und Körperwahrnehmung zur Zeit der westeuropäischen Aufklärung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der Text ist eine sehr umfangeiche Rezension im Rahmen und im Ausmaß einer Hausarbeit. Die Veranstaltung fand im Wintersemester 2006/07 an der Universität Hamburg statt. , Abstract: Mit der aktuell vorliegenden Studie 'Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität' stellt Sabine Mehlmann die Frage nach den historischen Entstehungsbedingungen der Entkopplung des anatomisch-biologischen Geschlechts ('sex') und der Geschlechtsidentität ('gender'): 'Wann [.] entsteht ein psychologisches Konzept geschlechtlicher Identität, in dem die psychischen Geschlechterdifferenzen nicht mehr (unmittelbar) auf körperliche Ursachen zurückgeführt werden 'Sie versucht also nicht weniger als die wissenschaftshistorische Genese eines der zentralen Felder der in den letzten Jahrzehnten entstandenen Gender und Queer Studies zu erhellen. Dabei liegt der Fokus ihrer Arbeit zum einen auf der zentralen Bedeutung der Abweichung zur Etablierung der Norm einer binären Struktur exklusiver Zweigeschlechtlichkeit, zum anderen auf der Rekonstruktion der Versuche, diese Norm biologisch bzw. naturwissenschaftlich zu begründen. Die Entkoppelung von sex und gender, so Mehlmann in ihrer Einleitung, sei 'aus der Problematisierung von Homosexualität als Modellfall einer Verkehrung psychischer Geschlechtscharaktere' hervorgegangen eine These, die sie am Ende ihrer Arbeit konkretisiert haben will. Sabine Mehlmann studierte Sozialwissenschaften, Kunstpädagogik und Erziehungswissenschaften an der Universität Essen und promovierte mit dieser Studie, die zuvor als Dissertation an der Universität Paderborn im Januar 2005 angenommen wurde. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arbeitstelle 'Gender Studies' an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Momentan arbeitet und lehrt sie dort zum Forschungsfeld 'Konstruktion und Wandel hegemonialer Männlichkeit'; ihre Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in der historischen Geschlechterforschung, dekonstruktivistischen Ansätzen der Geschlechterkategorien und Konzepten der Frauenforschung. 36 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Adam Seitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Adam Seitz:
Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität - Taschenbuch

2012, ISBN: 3656243956

ID: 10407821110

[EAN: 9783656243953], Neubuch, [PU: Grin Verlag Sep 2012], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Hamburg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Körperbilder und Körperwahrnehmung zur Zeit der westeuropäischen Aufklärung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der Text ist eine sehr umfangeiche Rezension im Rahmen und im Ausmaß einer Hausarbeit. Die Veranstaltung fand im Wintersemester 2006/07 an der Universität Hamburg statt. , Abstract: Mit der aktuell vorliegenden Studie 'Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität' stellt Sabine Mehlmann die Frage nach den historischen Entstehungsbedingungen der Entkopplung des anatomisch-biologischen Geschlechts ('sex') und der Geschlechtsidentität ('gender'): 'Wann [.] entsteht ein psychologisches Konzept geschlechtlicher Identität, in dem die psychischen Geschlechterdifferenzen nicht mehr (unmittelbar) auf körperliche Ursachen zurückgeführt werden 'Sie versucht also nicht weniger als die wissenschaftshistorische Genese eines der zentralen Felder der in den letzten Jahrzehnten entstandenen Gender und Queer Studies zu erhellen. Dabei liegt der Fokus ihrer Arbeit zum einen auf der zentralen Bedeutung der Abweichung zur Etablierung der Norm einer binären Struktur exklusiver Zweigeschlechtlichkeit, zum anderen auf der Rekonstruktion der Versuche, diese Norm biologisch bzw. naturwissenschaftlich zu begründen. Die Entkoppelung von sex und gender, so Mehlmann in ihrer Einleitung, sei 'aus der Problematisierung von Homosexualität als Modellfall einer Verkehrung psychischer Geschlechtscharaktere' hervorgegangen eine These, die sie am Ende ihrer Arbeit konkretisiert haben will. Sabine Mehlmann studierte Sozialwissenschaften, Kunstpädagogik und Erziehungswissenschaften an der Universität Essen und promovierte mit dieser Studie, die zuvor als Dissertation an der Universität Paderborn im Januar 2005 angenommen wurde. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arbeitstelle 'Gender Studies' an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Momentan arbeitet und lehrt sie dort zum Forschungsfeld 'Konstruktion und Wandel hegemonialer Männlichkeit'; ihre Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in der historischen Geschlechterforschung, dekonstruktivistischen Ansätzen der Geschlechterkategorien und Konzepten der Frauenforschung. 36 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unzuverlassige Korper. Zur Diskursgeschichte Des Konzepts Geschlechtlicher Identitat - Adam Seitz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Adam Seitz:
Unzuverlassige Korper. Zur Diskursgeschichte Des Konzepts Geschlechtlicher Identitat - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783656243953

ID: 9783656243953

Adam Seitz, Paperback, German-language edition, Pub by GRIN Verlag GmbH Books, History~~Modern~~General, Unzuverlassige-Korper~~Adam-Seitz, 999999999, Unzuverlassige Korper. Zur Diskursgeschichte Des Konzepts Geschlechtlicher Identitat, Adam Seitz, 3656243956, GRIN Verlag GmbH, , , , , GRIN Verlag GmbH

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Barnesandnoble.com
MPN: , SKU 9783656243953 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität
Autor:

Adam Seitz

Titel:

Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität

ISBN-Nummer:

9783656243953

Detailangaben zum Buch - Unzuverlässige Körper: Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität


EAN (ISBN-13): 9783656243953
ISBN (ISBN-10): 3656243956
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 26.03.2013 12:35:46
Buch zuletzt gefunden am 17.05.2016 19:30:15
ISBN/EAN: 9783656243953

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-24395-6, 978-3-656-24395-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher