. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.99 EUR, größter Preis: 15.53 EUR, Mittelwert: 15.16 EUR
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - Jasmin Liese
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jasmin Liese:

Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - neues Buch

2013, ISBN: 9783656349419

ID: 689287592

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Derzeit lässt sich in vielen Städten sowie Film und Fernsehen eine ungewöhnliche Art zu sprechen beobachten, welche von der Journalistin Hadija Haruna in ihrem Artikel ETHNO-LEKT: MUSSU LERNEN als jugendsprachlicher Kauderwelsch bezeichnet wird: Güldem, Simone und Samira sind hier geboren, sie sind Kinder türkischer, deutscher und ghanaischer Eltern. Die Schülerinnen sprechen fliessend Deutsch. Eigentlich. Doch wenn sie zusammen sind, unterhalten sie sich in einem Kauderwelsch, das Sprachwissenschaftler als Ethnolekt bezeichnen. Der Ethnolekt hat viele Namen: Kanak Sprak, Türkendeutsch, Ghettoslang, Stadtteilsprache und Kiezdeutsch sind nur einige Bezeichnungen, die sich für ein und dasselbe linguistische Forschungsobjekt finden lassen. Jedoch setzen sich nicht nur Linguisten mit dem Ethnolekt auseinander, auch selbst ernannte Sprachkritiker, ohne einen wissenschaftlichen biographischen Hintergrund, führen wieder einmal den öffentlichen Diskurs an. Das allgemeine Interesse an sprachwissenschaftlichen Themen ist gross man denke an Debatten über Anglizismen, Rechtschreibreformen und Jugendsprache. In einer bundesweiten Repräsentativumfrage der Projektgruppe Spracheinstellungen geben mehr als ein Drittel (35%) der Befragten an, sich stark oder sehr stark für sprachliche Fragen zu interessieren. Dieses Interesse ist ebenso beim Thema Ethnolekt vorhanden, auch wenn die genutzten Benennungen des Objekts meist stereotypisierend und pejorativ wirken. Das wissenschaftliche Hintergrundwissen ist in diesen Debatten dagegen immer noch gering man denke an den grossen kommerziellen Erfolg von Laienlinguist Bastian Sick mit seiner Buchreihe DER DATIV IST DEM GENITIV SEIN TOD oder an TV-Formate wie DER GROssE DEUTSCH-TEST auf RTL mit Moderator Hape Kerkeling. Thorsten Griesbach stellt fest, dass die Linguistik keinen guten Ruf in der Gesellschaft geniesst und nennt als Beispiel zur Veranschaulichung dieses Rufes eine Ausgabe [] der quotenträchtigen Talk-Show Sabine Christiansen, bei der zum Thema Rechtschreibreform und Anglizismen kein einziger Linguist eingeladen war. In Anbetracht dieser Tatsachen ist es selten, dass Harunas Artikel in DER TAGESSPIEGEL das Thema Ethnolekt explizit so benennt und sich mit linguistischen Forschungen dazu auseinandersetzt. Jugendliche Kontrasprache oder Wandelerscheinung? eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 10.01.2013, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 34158677 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - Jasmin Liese
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Jasmin Liese:

Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - neues Buch

2012, ISBN: 9783656349419

ID: 205115796

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Derzeit lässt sich in vielen Städten sowie Film und Fernsehen eine ungewöhnliche Art zu sprechen beobachten, welche von der Journalistin Hadija Haruna in ihrem Artikel ETHNO-LEKT: MUSSU LERNEN als jugendsprachlicher Kauderwelsch bezeichnet wird: Güldem, Simone und Samira sind hier geboren, sie sind Kinder türkischer, deutscher und ghanaischer Eltern. Die Schülerinnen sprechen fliessend Deutsch. Eigentlich. Doch wenn sie zusammen sind, unterhalten sie sich in einem Kauderwelsch, das Sprachwissenschaftler als Ethnolekt bezeichnen. Der Ethnolekt hat viele Namen: Kanak Sprak, Türkendeutsch, Ghettoslang, Stadtteilsprache und Kiezdeutsch sind nur einige Bezeichnungen, die sich für ein und dasselbe linguistische Forschungsobjekt finden lassen. Jedoch setzen sich nicht nur Linguisten mit dem Ethnolekt auseinander, auch selbst ernannte Sprachkritiker, ohne einen wissenschaftlichen biographischen Hintergrund, führen wieder einmal den öffentlichen Diskurs an. Das allgemeine Interesse an sprachwissenschaftlichen Themen ist gross man denke an Debatten über Anglizismen, Rechtschreibreformen und Jugendsprache. In einer bundesweiten Repräsentativumfrage der Projektgruppe Spracheinstellungen geben mehr als ein Drittel (35%) der Befragten an, sich stark oder sehr stark für sprachliche Fragen zu interessieren. Dieses Interesse ist ebenso beim Thema Ethnolekt vorhanden, auch wenn die genutzten Benennungen des Objekts meist stereotypisierend und pejorativ wirken. Das wissenschaftliche Hintergrundwissen ist in diesen Debatten dagegen immer noch gering man denke an den grossen kommerziellen Erfolg von Laienlinguist Bastian Sick mit seiner Buchreihe DER DATIV IST DEM GENITIV SEIN TOD oder an TV-Formate wie DER GROssE DEUTSCH-TEST auf RTL mit Moderator Hape Kerkeling. Thorsten Griesbach stellt fest, dass die Linguistik keinen guten Ruf in der Gesellschaft geniesst und nennt als Beispiel zur Veranschaulichung dieses Rufes eine Ausgabe [] der quotenträchtigen Talk-Show Sabine Christiansen, bei der zum Thema Rechtschreibreform und Anglizismen kein einziger Linguist eingeladen war. In Anbetracht dieser Tatsachen ist es selten, dass Harunas Artikel in DER TAGESSPIEGEL das Thema Ethnolekt explizit so benennt und sich mit linguistischen Forschungen dazu auseinandersetzt. Jugendliche Kontrasprache oder Wandelerscheinung? eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 34158677 Versandkosten:AT (EUR 12.27)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - Jasmin Liese
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jasmin Liese:
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - neues Buch

2012

ISBN: 9783656349419

ID: 11890e16a23c95b9985f59af3606943a

Jugendliche Kontrasprache oder Wandelerscheinung? Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Derzeit lässt sich in vielen Städten sowie Film und Fernsehen eine ungewöhnliche Art zu sprechen beobachten, welche von der Journalistin Hadija Haruna in ihrem Artikel ETHNO-LEKT: MUSSU LERNEN als jugendsprachlicher Kauderwelsch bezeichnet wird: Güldem, Simone und Samira sind hier geboren, sie sind Kinder türkischer, deutscher und ghanaischer Eltern. Die Schülerinnen sprechen fließend Deutsch. Eigentlich. Doch wenn sie zusammen sind, unterhalten sie sich in einem Kauderwelsch, das Sprachwissenschaftler als Ethnolekt bezeichnen. Der Ethnolekt hat viele Namen: Kanak Sprak, Türkendeutsch, Ghettoslang, Stadtteilsprache und Kiezdeutsch sind nur einige Bezeichnungen, die sich für ein und dasselbe linguistische Forschungsobjekt finden lassen. Jedoch setzen sich nicht nur Linguisten mit dem Ethnolekt auseinander, auch selbst ernannte Sprachkritiker, ohne einen wissenschaftlichen biographischen Hintergrund, führen wieder einmal den öffentlichen Diskurs an. Das allgemeine Interesse an sprachwissenschaftlichen Themen ist groß man denke an Debatten über Anglizismen, Rechtschreibreformen und Jugendsprache. In einer bundesweiten Repräsentativumfrage der Projektgruppe Spracheinstellungen geben mehr als ein Drittel (35%) der Befragten an, sich stark oder sehr stark für sprachliche Fragen zu interessieren. Dieses Interesse ist ebenso beim Thema Ethnolekt vorhanden, auch wenn die genutzten Benennungen des Objekts meist stereotypisierend und pejorativ wirken. Das wissenschaftliche Hintergrundwissen ist in diesen Debatten dagegen immer noch gering man denke an den großen kommerziellen Erfolg von Laienlinguist Bastian Sick mit seiner Buchreihe DER DATIV IST DEM GENITIV SEIN TOD oder an TV-Formate wie DER GROßE DEUTSCH-TEST auf RTL mit Moderator Hape Kerkeling. Thorsten Griesbach stellt fest, dass die Linguistik keinen guten Ruf in der Gesellschaft genießt und nennt als Beispiel zur Veranschaulichung dieses Rufes eine Ausgabe [] der quotenträchtigen Talk-Show Sabine Christiansen, bei der zum Thema Rechtschreibreform und Anglizismen kein einziger Linguist eingeladen war. In Anbetracht dieser Tatsachen ist es selten, dass Harunas Artikel in DER TAGESSPIEGEL das Thema Ethnolekt explizit so benennt und sich mit linguistischen Forschungen dazu auseinandersetzt. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 34158677 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - Jasmin Liese
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jasmin Liese:
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - neues Buch

2012, ISBN: 9783656349419

ID: 11890e16a23c95b9985f59af3606943a

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch Derzeit lässt sich in vielen Städten sowie Film und Fernsehen eine ungewöhnliche Art zu sprechen beobachten, welche von der Journalistin Hadija Haruna in ihrem Artikel ETHNO-LEKT: MUSSU LERNEN als jugendsprachlicher Kauderwelsch bezeichnet wird:Güldem, Simone und Samira sind hier geboren, sie sind Kinder türkischer, deutscher und ghanaischer Eltern. Die Schülerinnen sprechen fließend Deutsch. Eigentlich. Doch wenn sie zusammen sind, unterhalten sie sich in einem Kauderwelsch, das Sprachwissenschaftler als Ethnolekt bezeichnen. Der Ethnolekt hat viele Namen: Kanak Sprak, Türkendeutsch, Ghettoslang, Stadtteilsprache und Kiezdeutsch sind nur einige Bezeichnungen, die sich für ein und dasselbe linguistische Forschungsobjekt finden lassen. Jedoch setzen sich nicht nur Linguisten mit dem Ethnolekt auseinander, auch selbst ernannte Sprachkritiker, ohne einen wissenschaftlichen biographischen Hintergrund, führen wieder einmal den öffentlichen Diskurs an. Das allgemeine Interesse an sprachwissenschaftlichen Themen ist groß man denke an Debatten über Anglizismen, Rechtschreibreformen und Jugendsprache. In einer bundesweiten Repräsentativumfrage der Projektgruppe Spracheinstellungen geben mehr als ein Drittel (35%) der Befragten an, sich stark oder sehr stark für sprachliche Fragen zu interessieren. Dieses Interesse ist ebenso beim Thema Ethnolekt vorhanden, auch wenn die genutzten Benennungen des Objekts meist stereotypisierend und pejorativ wirken. Das wissenschaftliche Hintergrundwissen ist in diesen Debatten dagegen immer noch gering man denke an den großen kommerziellen Erfolg von Laienlinguist Bastian Sick mit seiner Buchreihe DER DATIV IST DEM GENITIV SEIN TOD oder an TV-Formate wie DER GROßE DEUTSCH-TEST auf RTL mit Moderator Hape Kerkeling. Thorsten Griesbach stellt fest, dass die Linguistik keinen guten Ruf in der Gesellschaft genießt und nennt als Beispiel zur Veranschaulichung dieses Rufes eine Ausgabe [] der quotenträchtigen Talk-Show Sabine Christiansen, bei der zum Thema Rechtschreibreform und Anglizismen kein einziger Linguist eingeladen war. In Anbetracht dieser Tatsachen ist es selten, dass Harunas Artikel in DER TAGESSPIEGEL das Thema Ethnolekt explizit so benennt und sich mit linguistischen Forschungen dazu auseinandersetzt. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 34158677 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - Jasmin Liese
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jasmin Liese:
Der Ethnolekt und seine mediale Verbreitung - Erstausgabe

2013, ISBN: 9783656349419

ID: 28214110

Jugendliche Kontrasprache oder Wandelerscheinung?, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.