. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.99 EUR, größter Preis: 17.99 EUR, Mittelwert: 14.79 EUR
Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - Nina Eudenbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Eudenbach:

Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - neues Buch

2016, ISBN: 9783668286375

ID: 21774503

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Der Gesellschaftsvertrag, Sprache: Deutsch, Abstract: Hobbes´ Werk ´´Leviathan´´ und Rousseau´s ´´Contrat social´´ zählen zu den folgenreichsten Werken der politischen Theorie überhaupt. Ziel der Arbeit ist nicht nur der Versuch, beide Philosophen Rousseau und Hobbes und deren Ansichten zu durchleuchten, sondern diese auch zu vergleichen, um die Unterschiede aufzeigen zu können. Um den Abstand der beiden Philosophien besser verstehen zu können, gehe ich zunachst auf das Leben und den historischen Hintergrund der beiden Staatstheoretiker ein. Da zwischen den beiden mehr als ein ganzes Jahrhundert liegt unterschied sich auch ihre raumliche und soziokulturelle Umgebung, die ihre Denkweisen auf unterschiedlichste Weise beeinflusst und gepragt hat. Nachfolgend gehe ich dann auf das jeweilige Menschenbild im jeweiligen Konstrukt eines Naturzustandes ein, auf das sich dann der entsprechende Gesellschaftsvertrag aufbaut. Nachdem ich beide Vertragstheorien erlautert und anschliessend verglichen habe, werde ich in meinem Fazit nochmal meine Erkenntnisse festhalten. Wie der Begriff der Vertragstheorie schon verrat, geht es dabei um den Vertrag als konstituierendes Instrument der menschlichen Gesellschaft. Und da die Begru¿ndung und Legitimierung politischer Herrschaft bis heute Gegenstand politikwissenschaftlicher und politikphilosophischer Fragestellungen ist, beschaftige ich mich in dieser Arbeit mit den pragenden Gesellschaftsvertragen der genannten Theoretikern. Ein Vergleich Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft > Vergleichende Politikwissenschaft Taschenbuch 06.09.2016, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 46373610 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - Nina Eudenbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Nina Eudenbach:

Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - neues Buch

2015, ISBN: 9783668286375

ID: aeed111ea1be46be067ca6a30ded359e

Ein Vergleich Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Der Gesellschaftsvertrag, Sprache: Deutsch, Abstract: Hobbes' Werk "Leviathan" und Rousseau's "Contrat social" zählen zu den folgenreichsten Werken der politischen Theorie überhaupt. Ziel der Arbeit ist nicht nur der Versuch, beide Philosophen Rousseau und Hobbes und deren Ansichten zu durchleuchten, sondern diese auch zu vergleichen, um die Unterschiede aufzeigen zu können. Um den Abstand der beiden Philosophien besser verstehen zu können, gehe ich zunachst auf das Leben und den historischen Hintergrund der beiden Staatstheoretiker ein. Da zwischen den beiden mehr als ein ganzes Jahrhundert liegt unterschied sich auch ihre raumliche und soziokulturelle Umgebung, die ihre Denkweisen auf unterschiedlichste Weise beeinflusst und gepragt hat. Nachfolgend gehe ich dann auf das jeweilige Menschenbild im jeweiligen Konstrukt eines Naturzustandes ein, auf das sich dann der entsprechende Gesellschaftsvertrag aufbaut. Nachdem ich beide Vertragstheorien erlautert und anschließend verglichen habe, werde ich in meinem Fazit nochmal meine Erkenntnisse festhalten. Wie der Begriff der Vertragstheorie schon verrat, geht es dabei um den Vertrag als konstituierendes Instrument der menschlichen Gesellschaft. Und da die Begru¿ndung und Legitimierung politischer Herrschaft bis heute Gegenstand politikwissenschaftlicher und politikphilosophischer Fragestellungen ist, beschaftige ich mich in dieser Arbeit mit den pragenden Gesellschaftsvertragen der genannten Theoretikern. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-668-28637-5, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 46373610 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - Nina Eudenbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Eudenbach:
Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - neues Buch

2015

ISBN: 9783668286375

ID: 126694924

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Der Gesellschaftsvertrag, Sprache: Deutsch, Abstract: Hobbes´ Werk ´´Leviathan´´ und Rousseau´s ´´Contrat social´´ zählen zu den folgenreichsten Werken der politischen Theorie überhaupt. Ziel der Arbeit ist nicht nur der Versuch, beide Philosophen Rousseau und Hobbes und deren Ansichten zu durchleuchten, sondern diese auch zu vergleichen, um die Unterschiede aufzeigen zu können. Um den Abstand der beiden Philosophien besser verstehen zu können, gehe ich zunachst auf das Leben und den historischen Hintergrund der beiden Staatstheoretiker ein. Da zwischen den beiden mehr als ein ganzes Jahrhundert liegt unterschied sich auch ihre raumliche und soziokulturelle Umgebung, die ihre Denkweisen auf unterschiedlichste Weise beeinflusst und gepragt hat. Nachfolgend gehe ich dann auf das jeweilige Menschenbild im jeweiligen Konstrukt eines Naturzustandes ein, auf das sich dann der entsprechende Gesellschaftsvertrag aufbaut. Nachdem ich beide Vertragstheorien erlautert und anschließend verglichen habe, werde ich in meinem Fazit nochmal meine Erkenntnisse festhalten. Wie der Begriff der Vertragstheorie schon verrat, geht es dabei um den Vertrag als konstituierendes Instrument der menschlichen Gesellschaft. Und da die Begru¿ndung und Legitimierung politischer Herrschaft bis heute Gegenstand politikwissenschaftlicher und politikphilosophischer Fragestellungen ist, beschaftige ich mich in dieser Arbeit mit den pragenden Gesellschaftsvertragen der genannten Theoretikern. Ein Vergleich Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft>Vergleichende Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 46373610 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - Nina Eudenbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Eudenbach:
Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau - Taschenbuch

2015, ISBN: 9783668286375

ID: 9783668286375

Ein Vergleich Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Der Gesellschaftsvertrag, Sprache: Deutsch, Abstract: Hobbes` Werk `Leviathan` und Rousseau`s `Contrat social` zählen zu den folgenreichsten Werken der politischen Theorie überhaupt. Ziel der Arbeit ist nicht nur der Versuch, beide Philosophen Rousseau und Hobbes und deren Ansichten zu durchleuchten, sondern diese auch zu vergleichen, um die Unterschiede aufzeigen zu können. Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau: Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Der Gesellschaftsvertrag, Sprache: Deutsch, Abstract: Hobbes` Werk `Leviathan` und Rousseau`s `Contrat social` zählen zu den folgenreichsten Werken der politischen Theorie überhaupt. Ziel der Arbeit ist nicht nur der Versuch, beide Philosophen Rousseau und Hobbes und deren Ansichten zu durchleuchten, sondern diese auch zu vergleichen, um die Unterschiede aufzeigen zu können., GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Gesellschaftsvertrag Bei Thomas Hobbes Und Jean-Jacques Rousseau - Nina Eudenbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Eudenbach:
Der Gesellschaftsvertrag Bei Thomas Hobbes Und Jean-Jacques Rousseau - Taschenbuch

ISBN: 9783668286375

Paperback, [PU: GRIN Verlag], Politics & Government

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau
Autor:

Nina Eudenbach

Titel:

Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau

ISBN-Nummer:

9783668286375

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universitat Jena (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Der Gesellschaftsvertrag, Sprache: Deutsch, Abstract: Hobbes' Werk Leviathan" und Rousseau's Contrat social" zahlen zu den folgenreichsten Werken der politischen Theorie uberhaupt. Ziel der Arbeit ist nicht nur der Versuch, beide Philosophen Rousseau und Hobbes und deren Ansichten zu durchleuchten, sondern diese auch zu vergleichen, um die Unterschiede aufzeigen zu konnen. Um den Abstand der beiden Philosophien besser verstehen zu konnen, gehe ich zunachst auf das Leben und den historischen Hintergrund der beiden Staatstheoretiker ein. Da zwischen den beiden mehr als ein ganzes Jahrhundert liegt unterschied sich auch ihre raumliche und soziokulturelle Umgebung, die ihre Denkweisen auf unterschiedlichste Weise beeinflusst und gepragt hat. Nachfolgend gehe ich dann auf das jeweilige Menschenbild im jeweiligen Konstrukt eines Naturzustandes ein, auf das sich dann der entsprechende Gesellschaftsvertrag aufbaut. Nachdem ich beide Vertragstheorien erlautert und anschliessend verglichen habe, werde ich in meinem Fazit nochmal meine Erkenntnisse festhalten. Wie der Begriff der Vertragstheorie schon verrat, geht es dabei um den Vertrag als konstituierendes Instrument der menschlichen Gesellschaft. Und da die Begru ndung und Legitimierung politischer Herrschaft bis heute Gegenstand politikwissenschaftlicher und politikphilosophischer Fragestellungen ist, beschaftige ich mich in dieser Arbeit mit den pragenden Gesellschaftsvertragen der genannten Theoretikern."

Detailangaben zum Buch - Der Gesellschaftsvertrag bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau


EAN (ISBN-13): 9783668286375
ISBN (ISBN-10): 366828637X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2016
Herausgeber: GRIN

Buch in der Datenbank seit 16.09.2016 13:27:51
Buch zuletzt gefunden am 18.11.2016 10:46:08
ISBN/EAN: 9783668286375

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-668-28637-X, 978-3-668-28637-5

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher