. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 45,50 €, größter Preis: 58,00 €, Mittelwert: 51,36 €
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden. Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur - Reihe: Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Band: 18 - Weik, Lea
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Weik, Lea:

Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden. Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur - Reihe: Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Band: 18 - gebrauchtes Buch

2015, ISBN: 9783825364823

ID: SPB-137605

verlagsneues Ausstellungsstück, garantiert unbenutzt jedoch nicht originalverpackt, VIII, 290 S., 101 Abbildungen auf, 25 cm + 1 CD-ROM, Auflage 2015, ISBN: 978-3-8253-6482-3, Gewicht: 636 g; Rechnung mit ausgewiesener MwSt per Email. Fragen? Bitte Email an buchfreund@gerdspann.com mit unserer Best.-Nr. SPB-137605. Freundliche Grüße, Ihre Gerd Spann Verlagsbuchhandlung 0000 Das Bild der christlichen Legendenfigur des Ewigen Juden Ahasver ist heute stark geprägt durch seine Verwendung in der antisemitischen Propaganda der Nationalsozialisten., Angesichts dieser ideologischen Vereinnahmung scheint es kaum vorstellbar, dass sich jüdische Künstler mit der Figur beschäftigt haben. Doch zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten zahlreiche deutsch-jüdische Autoren Ahasver zum Protagonisten ihrer Dichtungen und Romane. Seit dem späten 19. Jahrhundert setzten sich dann auch namhafte bildende Künstler jüdischer Herkunft in Deutschland und Osteuropa mit dem Ewigen Juden auseinander und schufen durch ihre Umdeutung eine vielschichtige jüdische Identifikationsfigur., , Die vorliegende Studie liefert neben der kunsthistorisch-ikonografischen Analyse ausgewählter Ahasver-Darstellungen einzelner Künstler eine eingehende kulturhistorische Untersuchung des Motivs im Spannungsfeld von literarischen und religiösen Traditionen sowie soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Prozessen. Versand D: 2,40 EUR Grafik, angewandte Kunst Malerei Deutsche Literatur, [KW:Ewiger Jude; Geschichte 1876-1933; Grafik; Juden; Malerei], [PU:Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2015]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, 85402 Kranzberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden. Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur - Reihe: Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Band: 18 - Weik, Lea
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Weik, Lea:

Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden. Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur - Reihe: Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Band: 18 - gebrauchtes Buch

2015, ISBN: 3825364828

ID: SPB-137605

verlagsneues Ausstellungsstück, garantiert unbenutzt jedoch nicht originalverpackt, VIII, 290 S., 101 Abbildungen auf, 25 cm + 1 CD-ROM, Auflage 2015, ISBN: 978-3-8253-6482-3, Gewicht: 636 g; Rechnung mit ausgewiesener MwSt per Email. Fragen? Bitte Email an buchfreund@gerdspann.com mit unserer Best.-Nr. SPB-137605. Freundliche Grüße, Ihre Gerd Spann Verlagsbuchhandlung 0000 Audio-CD Das Bild der christlichen Legendenfigur des Ewigen Juden Ahasver ist heute stark geprägt durch seine Verwendung in der antisemitischen Propaganda der Nationalsozialisten., Angesichts dieser ideologischen Vereinnahmung scheint es kaum vorstellbar, dass sich jüdische Künstler mit der Figur beschäftigt haben. Doch zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten zahlreiche deutsch-jüdische Autoren Ahasver zum Protagonisten ihrer Dichtungen und Romane. Seit dem späten 19. Jahrhundert setzten sich dann auch namhafte bildende Künstler jüdischer Herkunft in Deutschland und Osteuropa mit dem Ewigen Juden auseinander und schufen durch ihre Umdeutung eine vielschichtige jüdische Identifikationsfigur., , Die vorliegende Studie liefert neben der kunsthistorisch-ikonografischen Analyse ausgewählter Ahasver-Darstellungen einzelner Künstler eine eingehende kulturhistorische Untersuchung des Motivs im Spannungsfeld von literarischen und religiösen Traditionen sowie soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Prozessen. Grafik, angewandte Kunst Malerei Deutsche Literatur, [KW:Ewiger Jude; Geschichte 1876-1933; Grafik; Juden; Malerei] ohne Angabe, [PU:Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2015]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, 85402 Kranzberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden: Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg) - Lea Weik
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lea Weik:
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden: Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg) - gebunden oder broschiert

ISBN: 3825364828

[SR: 2504557], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783825364823], Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Book, [PU: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg], Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Das Bild der christlichen Legendenfigur des Ewigen Juden Ahasver ist heute stark geprägt durch seine Verwendung in der antisemitischen Propaganda der Nationalsozialisten. / Angesichts dieser ideologischen Vereinnahmung scheint es kaum vorstellbar, dass sich jüdische Künstler mit der Figur beschäftigt haben. Doch zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten zahlreiche deutsch-jüdische Autoren Ahasver zum Protagonisten ihrer Dichtungen und Romane. Seit dem späten 19. Jahrhundert setzten sich dann auch namhafte bildende Künstler jüdischer Herkunft in Deutschland und Osteuropa mit dem Ewigen Juden auseinander und schufen durch ihre Umdeutung eine vielschichtige jüdische Identifikationsfigur. / / Die vorliegende Studie liefert neben der kunsthistorisch-ikonografischen Analyse ausgewählter Ahasver-Darstellungen einzelner Künstler eine eingehende kulturhistorische Untersuchung des Motivs im Spannungsfeld von literarischen und religiösen Traditionen sowie soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Prozessen., 555344, Malerei & Skulptur, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 16010471, Antisemitismus, 15777371, Terrorismus & Extremismus, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 340571031, Judentum, 340513031, Religion & Glaube, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden: Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg) - Lea Weik
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lea Weik:
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden: Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg) - gebunden oder broschiert

ISBN: 3825364828

[SR: 2514987], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783825364823], Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Book, [PU: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg], Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Das Bild der christlichen Legendenfigur des Ewigen Juden Ahasver ist heute stark geprägt durch seine Verwendung in der antisemitischen Propaganda der Nationalsozialisten. / Angesichts dieser ideologischen Vereinnahmung scheint es kaum vorstellbar, dass sich jüdische Künstler mit der Figur beschäftigt haben. Doch zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten zahlreiche deutsch-jüdische Autoren Ahasver zum Protagonisten ihrer Dichtungen und Romane. Seit dem späten 19. Jahrhundert setzten sich dann auch namhafte bildende Künstler jüdischer Herkunft in Deutschland und Osteuropa mit dem Ewigen Juden auseinander und schufen durch ihre Umdeutung eine vielschichtige jüdische Identifikationsfigur. / / Die vorliegende Studie liefert neben der kunsthistorisch-ikonografischen Analyse ausgewählter Ahasver-Darstellungen einzelner Künstler eine eingehende kulturhistorische Untersuchung des Motivs im Spannungsfeld von literarischen und religiösen Traditionen sowie soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Prozessen., 555344, Malerei & Skulptur, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 16010471, Antisemitismus, 15777371, Terrorismus & Extremismus, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 340571031, Judentum, 340513031, Religion & Glaube, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden. Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur - Reihe: Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Band: 18 - Weik, Lea
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Weik, Lea:
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden. Vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen Identifikationsfigur - Reihe: Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Band: 18 - gebunden oder broschiert

2015, ISBN: 9783825364823

[ED: Hardcover], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2015], verlagsneues Ausstellungsstück, garantiert unbenutzt jedoch nicht originalverpackt, VIII, 290 S., 101 Abbildungen auf, 25 cm + 1 CD-ROM, Auflage 2015, ISBN: 978-3-8253-6482-3, Gewicht: 636 g Rechnung mit ausgewiesener MwSt per Email. Fragen? Bitte Email an booklooker@gerdspann.com mit unserer Best.-Nr. SPB-137605. Freundliche Grüße, Ihre Gerd Spann Verlagsbuchhandlung Das Bild der christlichen Legendenfigur des Ewigen Juden Ahasver ist heute stark geprägt durch seine Verwendung in der antisemitischen Propaganda der Nationalsozialisten., Angesichts dieser ideologischen Vereinnahmung scheint es kaum vorstellbar, dass sich jüdische Künstler mit der Figur beschäftigt haben. Doch zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten zahlreiche deutsch-jüdische Autoren Ahasver zum Protagonisten ihrer Dichtungen und Romane. Seit dem späten 19. Jahrhundert setzten sich dann auch namhafte bildende Künstler jüdischer Herkunft in Deutschland und Osteuropa mit dem Ewigen Juden auseinander und schufen durch ihre Umdeutung eine vielschichtige jüdische Identifikationsfigur., , Die vorliegende Studie liefert neben der kunsthistorisch-ikonografischen Analyse ausgewählter Ahasver-Darstellungen einzelner Künstler eine eingehende kulturhistorische Untersuchung des Motivs im Spannungsfeld von literarischen und religiösen Traditionen sowie soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Prozessen., [SC: 3.90], wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 671g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 3.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden
Autor:

Lea Weik

Titel:

Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden

ISBN-Nummer:

9783825364823

Das Bild der christlichen Legendenfigur des Ewigen Juden Ahasver ist heute stark gepragt durch seine Verwendung in der antisemitischen Propaganda der Nationalsozialisten.Angesichts dieser ideologischen Vereinnahmung scheint es kaum vorstellbar, dass sich judische Kunstler mit der Figur beschaftigt haben. Doch zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten zahlreiche deutsch-judische Autoren Ahasver zum Protagonisten ihrer Dichtungen und Romane. Seit dem spaten 19. Jahrhundert setzten sich dann auch namhafte bildende Kunstler judischer Herkunft in Deutschland und Osteuropa mit dem Ewigen Juden auseinander und schufen durch ihre Umdeutung eine vielschichtige judische Identifikationsfigur. Die vorliegende Studie liefert neben der kunsthistorisch-ikonografischen Analyse ausgewahlter Ahasver-Darstellungen einzelner Kunstler eine eingehende kulturhistorische Untersuchung des Motivs im Spannungsfeld von literarischen und religiosen Traditionen sowie soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Prozessen.

Detailangaben zum Buch - Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden


EAN (ISBN-13): 9783825364823
ISBN (ISBN-10): 3825364828
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2015
Herausgeber: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg

Buch in der Datenbank seit 30.09.2015 20:48:41
Buch zuletzt gefunden am 15.12.2016 20:17:33
ISBN/EAN: 9783825364823

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8253-6482-8, 978-3-8253-6482-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher