. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 85.00 EUR, größter Preis: 85.00 EUR, Mittelwert: 85 EUR
Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Tobias Volkwein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Volkwein:

Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Erstausgabe

2009, ISBN: 3830046170

Taschenbuch, ID: 4292217772

[EAN: 9783830046172], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], SPORTWETTE, GLÜCKSSPIEL, STAATLICHES MONOPOL, PLACANICA, LIBERALISIERUNG, REGELUNGSANSATZ, ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTSRECHT, DDR-GENEHMIGUNGEN, GROSSBRITANNIEN, GLÜCKSSPIELSTAATSVERTRAG, RECHTSWISSENSCHAFTEN, Schriften aus dem Institut für Recht der Wirtschaft der Universität Hamburg, Band 6 258 pages. Die Schrift hat mit der Materie der Sportwetten einen Wirtschaftsbereich zum Gegenstand, dessen tatsächliche Entwicklung der rechtlichen Vorgabe eines staatlichen Monopols schon lange entgegenläuft. Die Herausarbeitung legislativer Erfordernisse zur Verbesserung dieser Situation steht deswegen im Mittelpunkt der Schrift. Hierfür werden zunächst die Gründe für diese problematische Entwicklung dargestellt, wobei neben rechtlichen auch wirtschaftliche und medizinisch-psychologische Aspekte der Sportwette in angemessenem Maße berücksichtigt werden. Anschließend werden das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 selbst und die Geschehnisse in der dem Gesetzgeber auferlegten Übergangszeit zum legislativen Tätigwerden analysiert. Die Übergangszeit selbst war geprägt von verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln an der weiteren Legitimität eines staatlichen Monopols für Sportwetten, die zu enormer Rechtsunsicherheit und allein zu drei Vorabentscheidungsersuchen nationaler Verwaltungsgerichte an den Europäischen Gerichtshof führten. Auch der zum 1. Januar 2008 in Kraft getretene Glücksspielstaatsvertrag, der ein staatliches Monopol aufrechterhält, ist verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln ausgesetzt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass eine begrenzte Liberalisierung der Sportwettenmaterie erforderlich ist, um dieser Materie wirtschaftlich und rechtlich gerecht zu werden. Hierzu werden die Eckpunkte eines tragfähigen Regelungsansatzes als Abschluss der Studie unter Berücksichtigung der gefundenen Erkenntnisse dargestellt.

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac GmbH, Hamburg, Germany [56043471] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Tobias Volkwein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Tobias Volkwein:

Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Erstausgabe

2009, ISBN: 3830046170

Taschenbuch, ID: 4292217772

[EAN: 9783830046172], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], SPORTWETTE, GLÜCKSSPIEL, STAATLICHES MONOPOL, PLACANICA, LIBERALISIERUNG, REGELUNGSANSATZ, ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTSRECHT, DDR-GENEHMIGUNGEN, GROSSBRITANNIEN, GLÜCKSSPIELSTAATSVERTRAG, RECHTSWISSENSCHAFTEN, Schriften aus dem Institut für Recht der Wirtschaft der Universität Hamburg, Band 6 258 pages. Die Schrift hat mit der Materie der Sportwetten einen Wirtschaftsbereich zum Gegenstand, dessen tatsächliche Entwicklung der rechtlichen Vorgabe eines staatlichen Monopols schon lange entgegenläuft. Die Herausarbeitung legislativer Erfordernisse zur Verbesserung dieser Situation steht deswegen im Mittelpunkt der Schrift. Hierfür werden zunächst die Gründe für diese problematische Entwicklung dargestellt, wobei neben rechtlichen auch wirtschaftliche und medizinisch-psychologische Aspekte der Sportwette in angemessenem Maße berücksichtigt werden. Anschließend werden das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 selbst und die Geschehnisse in der dem Gesetzgeber auferlegten Übergangszeit zum legislativen Tätigwerden analysiert. Die Übergangszeit selbst war geprägt von verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln an der weiteren Legitimität eines staatlichen Monopols für Sportwetten, die zu enormer Rechtsunsicherheit und allein zu drei Vorabentscheidungsersuchen nationaler Verwaltungsgerichte an den Europäischen Gerichtshof führten. Auch der zum 1. Januar 2008 in Kraft getretene Glücksspielstaatsvertrag, der ein staatliches Monopol aufrechterhält, ist verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln ausgesetzt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass eine begrenzte Liberalisierung der Sportwettenmaterie erforderlich ist, um dieser Materie wirtschaftlich und rechtlich gerecht zu werden. Hierzu werden die Eckpunkte eines tragfähigen Regelungsansatzes als Abschluss der Studie unter Berücksichtigung der gefundenen Erkenntnisse dargestellt.

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac GmbH, Hamburg, DE, Germany [56043471] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Tobias Volkwein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Volkwein:
Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Erstausgabe

2009

ISBN: 3830046170

Taschenbuch, ID: 4292217772

[EAN: 9783830046172], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], SPORTWETTE, GLÜCKSSPIEL, STAATLICHES MONOPOL, PLACANICA, LIBERALISIERUNG, REGELUNGSANSATZ, ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTSRECHT, DDR-GENEHMIGUNGEN, GROSSBRITANNIEN, GLÜCKSSPIELSTAATSVERTRAG, RECHTSWISSENSCHAFTEN, Schriften aus dem Institut für Recht der Wirtschaft der Universität Hamburg, Band 6 258 pages. Die Schrift hat mit der Materie der Sportwetten einen Wirtschaftsbereich zum Gegenstand, dessen tatsächliche Entwicklung der rechtlichen Vorgabe eines staatlichen Monopols schon lange entgegenläuft. Die Herausarbeitung legislativer Erfordernisse zur Verbesserung dieser Situation steht deswegen im Mittelpunkt der Schrift. Hierfür werden zunächst die Gründe für diese problematische Entwicklung dargestellt, wobei neben rechtlichen auch wirtschaftliche und medizinisch-psychologische Aspekte der Sportwette in angemessenem Maße berücksichtigt werden. Anschließend werden das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 selbst und die Geschehnisse in der dem Gesetzgeber auferlegten Übergangszeit zum legislativen Tätigwerden analysiert. Die Übergangszeit selbst war geprägt von verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln an der weiteren Legitimität eines staatlichen Monopols für Sportwetten, die zu enormer Rechtsunsicherheit und allein zu drei Vorabentscheidungsersuchen nationaler Verwaltungsgerichte an den Europäischen Gerichtshof führten. Auch der zum 1. Januar 2008 in Kraft getretene Glücksspielstaatsvertrag, der ein staatliches Monopol aufrechterhält, ist verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln ausgesetzt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass eine begrenzte Liberalisierung der Sportwettenmaterie erforderlich ist, um dieser Materie wirtschaftlich und rechtlich gerecht zu werden. Hierzu werden die Eckpunkte eines tragfähigen Regelungsansatzes als Abschluss der Studie unter Berücksichtigung der gefundenen Erkenntnisse dargestellt.

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac GmbH, Hamburg, DE, Germany [56043471] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Tobias Volkwein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Volkwein:
Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 - Erstausgabe

2009, ISBN: 3830046170

Taschenbuch, ID: 4292217772

[EAN: 9783830046172], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], SPORTWETTE, GLÜCKSSPIEL, STAATLICHES MONOPOL, PLACANICA, LIBERALISIERUNG, REGELUNGSANSATZ, ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTSRECHT, DDR-GENEHMIGUNGEN, GROSSBRITANNIEN, GLÜCKSSPIELSTAATSVERTRAG, RECHTSWISSENSCHAFTEN, Schriften aus dem Institut für Recht der Wirtschaft der Universität Hamburg, Band 6 258 pages. Die Schrift hat mit der Materie der Sportwetten einen Wirtschaftsbereich zum Gegenstand, dessen tatsächliche Entwicklung der rechtlichen Vorgabe eines staatlichen Monopols schon lange entgegenläuft. Die Herausarbeitung legislativer Erfordernisse zur Verbesserung dieser Situation steht deswegen im Mittelpunkt der Schrift. Hierfür werden zunächst die Gründe für diese problematische Entwicklung dargestellt, wobei neben rechtlichen auch wirtschaftliche und medizinisch-psychologische Aspekte der Sportwette in angemessenem Maße berücksichtigt werden. Anschließend werden das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006 selbst und die Geschehnisse in der dem Gesetzgeber auferlegten Übergangszeit zum legislativen Tätigwerden analysiert. Die Übergangszeit selbst war geprägt von verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln an der weiteren Legitimität eines staatlichen Monopols für Sportwetten, die zu enormer Rechtsunsicherheit und allein zu drei Vorabentscheidungsersuchen nationaler Verwaltungsgerichte an den Europäischen Gerichtshof führten. Auch der zum 1. Januar 2008 in Kraft getretene Glücksspielstaatsvertrag, der ein staatliches Monopol aufrechterhält, ist verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Zweifeln ausgesetzt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass eine begrenzte Liberalisierung der Sportwettenmaterie erforderlich ist, um dieser Materie wirtschaftlich und rechtlich gerecht zu werden. Hierzu werden die Eckpunkte eines tragfähigen Regelungsansatzes als Abschluss der Studie unter Berücksichtigung der gefundenen Erkenntnisse dargestellt.

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac, Hamburg, DE, Germany [56043471] [Rating: 5]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Rechtsproblematik der Sportwette - Tobias Volkwein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Volkwein:
Die Rechtsproblematik der Sportwette - Erstausgabe

2009, ISBN: 9783830046172

Taschenbuch, ID: 11146363

Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006, [ED: 1], 1., Aufl., Softcover, Buch, [PU: Kovac, Dr. Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006
Autor:

Tobias Volkwein

Titel:

Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006

ISBN-Nummer:

9783830046172

Detailangaben zum Buch - Die Rechtsproblematik der Sportwette, Legislative Erfordernisse nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.03.2006


EAN (ISBN-13): 9783830046172
ISBN (ISBN-10): 3830046170
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Verlag Dr. Kovac, Hamburg

Buch in der Datenbank seit 16.02.2011 10:43:40
Buch zuletzt gefunden am 18.09.2016 20:50:22
ISBN/EAN: 9783830046172

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8300-4617-0, 978-3-8300-4617-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher