. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38.00 EUR, größter Preis: 42.80 EUR, Mittelwert: 39.11 EUR
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - Regina Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Regina Hoffmann:

Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - neues Buch

2008, ISBN: 9783836616706

ID: 9783836616706

Dargestellt am Beispiel des 'Sommers der Geowissenschaften' der Kinderakademie Fulda Inhaltsangabe:Einleitung: `Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass mich tun und ich verstehe.` (Konfuzius, 551 - 479 v. Chr.). Meine Erfahrungen an der Kinderakademie Fulda haben mich zu der Frage geführt, welche Unterrichtsmethoden sich besonders gut für die Vermittlung von Lerninhalten eignen. Es geht hierbei speziell um die Lerngegenstände der Geographie in Verbindung mit den Natur- und Gesellschaftswissenschaften. Ferner habe ich beobachtet, dass besondere Lerneffekte erzielt werden, wenn Lerninhalte in einen fächerübergreifenden Kontext gestellt werden. Viele Kompetenzen, darunter themen- und problembezogenes Denken, können in einer Fächerzusammenarbeit gestärkt werden. Die traditionellen Unterrichtsformen im Regelschulsystem scheinen bei der Fächerzusammenarbeit Defizite aufzuweisen. Daher können alternative Unterrichtsformen als Ergänzung oder Erweiterung dienen. Vielfältige Möglichkeiten für fächerübergreifendes Lernen stellt der außerschulische Lernort ¿Kinderakademie Fulda¿ her. Vom 23. Juni ¿ 1. August 2008 wird dort der ¿Sommer der Geowissenschaften¿ veranstaltet. In dieser Zeit werden insgesamt 12 Projekte zu unterschiedlichen Themen angeboten. Eine dieser Projektwochen findet unter dem Motto ¿Heiße Flecken ¿ cooles Leben ¿ statt und verbindet ausgewählte Themen der physischen Geographie und der Humangeographie mit einigen Aspekten der Naturwissenschaften. Dieses handlungsorientierte Projekt dient als Anlass für die Betrachtungen der nachfolgenden Konzepte. Problemstellung: Die Schule ist neben dem Elternhaus einer der wichtigsten Lernorte der Heranwachsenden. In der Institution Schule werden durch die Bildungsstandards kognitive, instrumentelle und sozial-affektive Feinlernziele gesetzt, die die SchülerInnen erreichen sollen. Dabei dienen die einzelnen Schulfächer, die teilweise in einer sehr langen Tradition stehen, als die Grundlage für ausdifferenziertes Darstellen von Wissensgebieten. In den letzten Jahrzehnten kamen jedoch viele neue Formen des Unterrichtens auf, wie ¿Offener Unterricht¿, ¿Erfahrungsbezogener Unterricht¿ und ¿Epochenunterricht¿, in denen den Kindern neue Perspektiven des Lernens geboten werden. Die vermehrte Kritik einiger PädagogInnen am fachgebundenen sowie lehrerzentrierten Unterricht fordert somit eine Auseinandersetzung mit einer der neuen Formen des Lehrens und Lernens: der Fächerzusammenarbeit. In ihr sollen den SchülerInnen die überfachlichen Zusammenhänge, die zwischen den einzelnen Fächern bestehen, deutlich gemacht werden. Daraus ergibt sich als eine Fähigkeit das multiperspektivische Betrachten von Lerngegenständen. Es gibt unterschiedliche Formen der Fächerzusammenarbeit, die je nach Rahmenbedingungen eingesetzt werden können. Die Fächerzusammenarbeit hat viele Vorteile gegenüber dem Fachunterricht. Es treten auf der motivationalen Ebene sowie auf der Ebene der Kompetenzen spürbare Veränderungen auf. Ein Blick in die hessischen Lehrpläne für die Haupt- und Realschulen zeigt, wie wichtig die Fähigkeit des vernetzenden Denkens ist. Als eine mögliche Form der Fächerzusammenarbeit, durch die Kinder vor besondere Herausforderungen gestellt werden, kann die Projektmethode betrachtet werden. Hier beteiligen sich SchülerInnen an der Durchführung von konkreten Projekten. Im schulischen Rahmen finden Projektwochen nur ein- bis zweimal jährlich statt, da sie nicht nur organisatorisch einen hohen Anspruch an die Lehrkräfte haben. Daneben bieten außerschulische Bildungsträger Projektwochen während und außerhalb der Schulzeiten an. In schulischen sowie außerschulischen Projekten können, anders als durch schulischen Fachunterricht, im Idealfall Kompetenzen, wie selbstverantwortliches Lernen, Planungs- und Organisationskompetenz sowie erfahrungs- und interessenbezogenes Lernen entwickelt werden. In diesem Rahmen wird handlungs- und produktorientiertes Arbeiten gefördert. Während der Projektphase wird besonders auf eine Binnendifferenzierung der Kinder geachtet, was sich förderlich auf die Motivation der einzelnen SchülerInnen auswirkt. Der Projektunterricht als Chance für interdisziplinäres Arbeiten, angereichert mit Aufgaben unterschiedlicher Fachwissenschaften, bietet sicherlich eine Fülle an Möglichkeiten. Demgegenüber wird oft der Einwand erhoben, ¿dass die Realität des Projektunterrichts in aller Regel weit hinter der Idee zurückbleibt¿. Der Projektgedanke kam bereits vor über 400 Jahren auf, wurde seitdem stets modifiziert und hat gegenwärtig nicht an Aktualität verloren. Von besonders großem Interesse sind schulische Großprojekte, die in der Öffentlichkeit Anklang finden (Beispiele hierzu siehe im Anhang). Außerschulische Lernorte sind für Projektunterricht von entscheidender Bedeutung. Es gibt außerschulische Bildungsträger, die sich ausschließlich um die Gestaltung von Projekten für Kinder kümmern. Sie sind nicht an das schulische Curricula gebunden und haben somit einen differenzierten Handlungsspielraum für interdisziplinäre Projekte. Im außerschulischen Bereich besteht die Möglichkeit, Medien aus wissenschaftlichen Fachgebieten, die den Schulen nicht zugänglich sind oder deren Einsatz zu viel Zeit in Anspruch nehmen, einzubringen. Neben didaktisch nicht aufbereiteten Lernorten gibt es didaktisch gestaltete Lernorte. In beiden Fällen spielt die originale Begegnung eine große Rolle, denn sie ermöglicht den SchülerInnen Primärerfahrungen mit allen Sinnen zu machen. Jedoch können nur an den didaktisch gestalteten Lernorten bestimmte didaktisch relevante Vorhaben durchgeführt werden. Ein außerschulischer, didaktisch gestalteter Lernort, an dem in den Schulferien unterschiedliche Projekte angeboten werden, ist die ¿Kinderakademie Fulda¿. Im Sommer 2008 wird dort der ¿Sommer der Geowissenschaften¿ stattfinden. Unter Berücksichtigung der in der Arbeit besprochenen Konzepte wird der Wochenplan vorgestellt. Den thematischen Schwerpunkt des Projektes stellen die ¿Vier Elemente¿ dar, deren Behandlung in der heutigen Zeit wichtig ist. Als eines der ersten Naturanschauungsmodelle, das heute in anderer Form in der Bio- und Geoökologie zu finden ist, eignet sich die Darstellung der Vier Elemente aus meiner Sicht hervorragend dazu, Kindern anschaulich die Naturzusammenhänge zu verdeutlichen. Während des Projektes werden sich die TeilnehmerInnen mit den Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft auseinandersetzen, um ein Grundverständnis für die Abläufe in der Natur zu erlangen. Die vorliegende Arbeit verfolgt mehrere Ziele. Zu allererst werden die unterschiedlichen Formen der Fächerzusammenarbeit dargestellt, die als eine Bereicherungen der Schulpraxis anzusehen sind. Als eine besondere Form der Fächerzusammenarbeit wird die Umsetzbarkeit der Projektmethode vorgestellt, wobei das Verfahren der Projektmethode präsentiert wird und ihre Vor- und Nachteile aufgezeigt werden. Ein weiteres Ziel ist es, darzulegen, wie sich die Durchführung des Projektunterrichts an einem außerschulischen, didaktisch aufbereiteten Lernort gestalten lässt. Mit der Darstellung eines konkreten Projektes möchte ich überprüfen, ob sich die Projektmethode in der Praxis bewährt und welche Möglichkeiten und Schwierigkeiten sich daraus ergeben. Als zentrales Anliegen des konkreten Projektes wird die Aktualität des Themas ¿Vier Elemente¿ herausgestellt. Gang der Untersuchung: Dieser Abschnitt gibt einen Überblick über die einzelnen Kapitel der Arbeit und ihre Zusammenhänge (siehe Abb. 1). Die einzelnen Kapitel nehmen zwar aufeinander Bezug und die ersten Kapitel enthalten wichtige Grundlagen zum Verständnis der Arbeit, jedoch bildet jedes Kapitel eine inhaltliche Einheit, die soweit wie möglich auch unabhängig von den anderen Kapiteln lesbar sein soll. Es ist unvermeidlich, dass nicht in dieser Einleitung erläuterte Begriffe mehrfach, an unterschiedlichen Stellen der Arbeit und in unterschiedlicher Ausführlichkeit erklärt werden. Als Grundlage der Fächerzusammenarbeit wird im Kapitel 2 zunächst der Fachunterricht betrachtet, worauf im Anschluss über die Fachgrenzen hinausgegangen wird. Einige Formen der Fächerzusammenarbeit, genauer: der fächerübergreifende Unterricht, der fächerverbindende Unterricht und der überfachliche Unterricht, werden in diesem Kapitel vorgestellt. Erst dann können die positiven Effekte und Schwierigkeiten der Fächerzusammenarbeit erläutert werden. Abschließend wird eine Verbindung zur Projektmethode geschaffen. Im Kapitel 3 wird die Projektmethode als ein Unterrichtswerkzeug vorgestellt. Beginnend mit einer geschichtlichen und gegenwärtigen Standortbestimmung werden alsdann die Merkmale dieser Methode aufgezeigt sowie ihre Wichtigkeit evaluiert. Als das ihr übergeordnete Unterrichtsprinzip wird die Handlungsorientierung ebenfalls Beachtung finden. Ein weiterer, wichtiger Teil in diesem Kapitel widmet sich der Darstellung des Grundmusters der Projektmethode. Nach genauer Betrachtung der unterschiedlichen Facetten können die Möglichkeiten und Grenzen der Projektmethode aufgezeigt werden. Kapitel 4 gibt einerseits einen Überblick über verschiedene Lernorte sowie deren didaktische Ausgestaltung und andererseits einen Einblick in den außerschulischen Lernort ¿Kinderakademie Fulda¿. Einleitend wird der Werdegang der Kinderakademie dargestellt und aktuelle Zahlen sowie Beispiele aus ihrem pädagogischen Alltag dargeboten. Abschließend wird der außerschulische Lernort kritisch betrachtet. Im Kapitel 5 wird eine Anwendung einer fächerübergreifenden Projektwoche aufgezeigt. Im Mittelpunkt steht die Darstellung des Projektes ¿Heiße Flecken ¿ cooles Leben ¿. Bevor jedoch der Wochenplan vorgestellt wird, werden didaktische und methodische Überlegungen angestellt. Abschließend stehen einige Erläuterungen zu den Zielen und eine Betrachtung der Schwierigkeiten des Projektes.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.EINLEITUNG1 1.1PROBLEMSTELLUNG UND ZIELSETZUNG1 1.2AUFBAU DER ARBEIT4 2.FÄCHERZUSAMMENARBEIT6 2.1FACHUNTERRICHT ALS GRUNDLAGE DER FÄCHERZUSAMMENARBEIT7 2.1.1KRITIK AM FACHUNTERRICHT8 2.1.2ÜBER DEN FACHUNTERRICHT HINAUS9 2.2FORMEN DER FÄCHERZUSAMMENARBEIT10 2.2.1FÄCHERÜBERGREIFENDER UNTERRICHT11 2.2.2FÄCHERVERBINDENDER UNTERRICHT13 2.2.3ÜBERFACHLICHER UNTERRICHT14 2.3EFFEKTE DER FÄCHERZUSAMMENARBEIT16 2.4KRITISCHES BETRACHTEN DER FÄCHERZUSAMMENARBEIT17 2.5DIE VERBINDUNG ZUR PROJEKTMETHODE19 3.PROJEKTMETHODE22 3.1GESCHICHTLICHER ÜBERBLICK23 3.2ZUR AKTUALITÄT DER PROJEKTMETHODE24 3.3MERKMALE DER PROJEKTMETHODE26 3.3.1SITUATIONSBEZUG29 3.3.2ORIENTIERUNG AN DEN INTERESSEN DER BETEILIGTEN30 3.3.3GESELLSCHAFTLICHE PRAXISRELEVANZ30 3.3.4ZIELGERICHTETE PROJEKTPLANUNG31 3.3.5SELBSTORGANISATION UND SELBSTVERANTWORTUNG31 3.3.6LERNEN MIT ALLEN SINNEN32 3.3.7SOZIALES LERNEN33 3.3.8PRODUKTORIENTIERUNG34 3.3.9INTERDISZIPLINARITÄT35 3.3.10EVALUATION DER WICHTIGKEIT DER MERKMALE36 3.4ABLAUF EINES PROJEKTES38 3.5MÖGLICHKEITEN DER PROJEKTMETHODE42 3.6GRENZEN DER PROJEKTMETHODE44 4.KINDERAKADEMIE FULDA - EIN AUßERSCHULISCHER UND DIDAKTISCH GESTALTETER LERNORT48 4.1GESCHICHTE, BILDUNGSIDEALE UND STRUKTUR DER KINDERAKADEMIE48 4.2GEOGRAPHIEUNTERRICHT AN SCHULISCHEN UND AUßERSCHULISCHEN LERNORTEN50 4.2.1KINDERAKADEMIE FULDA ALS AUßERSCHULISCHER LERNORT53 4.2.2BESUCHERZAHLEN AUS 200753 4.3GEGENÜBERSTELLUNG: DIDAKTISCH NICHT GESTALTETER LERNORT UND DIDAKTISCH GESTALTETER LERNORT54 4.3.1DIE KINDERAKADEMIE ALS DIDAKTISCH GESTALTETER LERNORT56 4.3.2BEISPIELE AUS DEM PÄDAGOGISCHEN ALLTAG56 4.4KRITIK AM LERNORT KINDERAKADEMIE58 5.PROJEKT ¿HEIßE FLECKEN - COOLES LEBEN ¿ IN DER KINDER-AKADEMIE FULDA60 5.1ÜBERBLICK ÜBER DEN PROJEKTINHALT: DIE VIER ELEMENTE60 5.1.1GESCHICHTLICHE BETRACHTUNG DER VIER-ELEMENTE-LEHRE61 5.1.2DIE BEDEUTUNG DER VIER ELEMENTE IN DER GEGENWART62 5.1.3AUSBLICK IN DEN GEOGRAPHIEUNTERRICHT: DIE BEHANDLUNG DER VIER ELEMENTE63 5.2PLANUNG UND DURCHFÜHRUNG DES PROJEKTES64 5.2.1DIDAKTISCHE ÜBERLEGUNGEN65 5.2.2SPEZIFISCHE METHODEN70 5.2.3DER WOCHENARBEITSPLAN74 5.2.4WAS SCHÖPFEN DIE KINDER AUS DEM PROJEKT 83 5.2.5MÖGLICHE SCHWIERIGKEITEN84 6.RESÜMEE86 7.LITERATUR88 8.TABELLEN & ABBILDUNGEN92 9.ANHANG93Textprobe:Textprobe: Kapitel 4., Kinderakademie Fulda ¿ ein außerschulischer und didaktisch gestalteter Lernort: Die 1991 gegründete Kinderakademie Fulda, mit einer Fläche von 2.000 qm, ist das einzige eigenständige und ganzjährig geöffnete Kindermuseum in Deutschland. Das Ziel des Museums besteht darin, jungen Menschen Kunst, Kultur, Naturwissenschaft und Technik nahe zu bringen. Dennoch liegt der Schwerpunkt nicht in erster Linie auf den Inhalten, sondern vielmehr auf der Orientierung an den potentiellen Besuchern des Kulturortes. Anders als bei traditionellen Museen spielt im Kindermuseum nicht die Präsentation von gesammelten Werken die entscheidende Rolle, sondern viel wichtiger ist die Übermittlung von konkreten Sachverhalten. Im Museum sowie im Akademiebereich sollen die Kinder das Erlebte mit dem bereits Erlernten verbinden. Dazu werden den Kindern in einer Themen- und Methodenvielfalt diverse Lernerfahrungen geboten, die sie zur ¿Entdeckung der Welt¿ oder zur ¿Entdeckung von bislang Fremdem und Unbekanntem¿ animieren sollen. Ganz treffend werden Kindermuseen als die institutionalisierte Form der ¿Sendung mit der Maus¿ angesehen. Grundsätzlich kann mit dem Besuch des Kindermuseums die Grundlage für späteres Interesse an Museumsbesuchen gelegt werden, denn wem es bereits in der Kindheit Spaß macht, ein Museum zu besuchen, ist im Jugend- oder Erwachsenenalter Museumsgängen nicht abgeneigt. Vor dem geschichtlichen Hintergrund dieser Museumsgattung soll die heutige pädagogische Stellung der Kinderakademie differenziert betrachtet werden. In diesem Kapitel wird außerdem eine Unterscheidung zwischen schulischen und außerschulischen Lernorten getroffen, worunter die Kinderakademie zu zählen ist. Sie ist nicht nur ein außerschulischer Lernort, sondern ein didaktisch gestalteter Lernort, der nicht nur Kindern viele Möglichkeiten neuen Lernens und Entdeckens bietet. Geschichte, Bildungsideale und Struktur der Kinderakademie: Die Museumsgattung ¿Kindermuseum¿, auch ¿Lernort mit aktivem Forschungscharakter¿ genannt, fand ihren Anfang in den USA. Die europäischen Kinder- und Jugendmuseen sind wesentlich von den Entwicklungen und Theorien ihrer amerikanischen Vorbilder, insbesondere des Bosten Children¿s Museums, beeinflusst. Um die dortige Rolle der Kindermuseen zu verstehen, geht kein Weg an der Beschreibung de, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - Regina Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Regina Hoffmann:

Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - neues Buch

2014, ISBN: 9783836616706

ID: 689433327

Dargestellt am Beispiel des ´Sommers der Geowissenschaften´ der Kinderakademie Fulda Dargestellt am Beispiel des ´Sommers der Geowissenschaften´ der Kinderakademie Fulda eBooks > Fachbücher > Geowissenschaften PDF 11.04.2014, Diplom.de, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 39142344 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - Regina Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Regina Hoffmann:
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - neues Buch

ISBN: 9783836616706

ID: 126083734

Dargestellt am Beispiel des ´Sommers der Geowissenschaften´ der Kinderakademie Fulda Dargestellt am Beispiel des ´Sommers der Geowissenschaften´ der Kinderakademie Fulda eBook eBooks>Fachbücher>Geowissenschaften, Diplom.de

Neues Buch Thalia.ch
No. 39142344 Versandkosten:DE (EUR 12.49)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - Regina Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Regina Hoffmann:
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - Erstausgabe

2014, ISBN: 9783836616706

ID: 29636767

Dargestellt am Beispiel des 'Sommers der Geowissenschaften' der Kinderakademie Fulda, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - Regina Hoffmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Regina Hoffmann:
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche - neues Buch

ISBN: 9783836616706

ID: 75609703fafb2f1c589570b2209ff9c5

Dargestellt am Beispiel des 'Sommers der Geowissenschaften' der Kinderakademie Fulda eBooks / Fachbücher / Geowissenschaften, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 39142344 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche (eBook, PDF)
Autor:

Hoffmann, Regina

Titel:

Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche (eBook, PDF)

ISBN-Nummer:

9783836616706

Detailangaben zum Buch - Die vier Elemente in einer fächerübergreifenden Projektwoche (eBook, PDF)


EAN (ISBN-13): 9783836616706
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: diplom.de

Buch in der Datenbank seit 20.04.2014 20:52:59
Buch zuletzt gefunden am 15.11.2016 17:59:14
ISBN/EAN: 9783836616706

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8366-1670-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher