. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 58,00 €, größter Preis: 69,95 €, Mittelwert: 64,81 €
Finanzdienstleistungen im Internet - Mustafa Sener
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mustafa Sener:

Finanzdienstleistungen im Internet - neues Buch

2006, ISBN: 9783838665870

ID: 190064928

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 3,0, Wirtschaftsuniversität Wien (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Knapp 5 Prozent der Österreicher sind derzeit Aktionäre. Die derzeit im Vergleich mit anderen Ländern noch ziemlich geringe Anzahl von Spekulanten wird durch die niedrige Verzinsung im Sparbuch und den Boom der Weltbörsen stark ansteigen. Dem Trend zufolge werden die Banken die Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Handel von Wertpapieren ausbauen und verbessern müssen. Der technologische Fortschritt brachte neue, moderne Formen der Finanzdienstleistungen hervor, die einerseits Kosten sparen und andererseits speziell junge, moderne Kunden ansprechen: Die Nutzung des auch in Österreich immer populär werdenden Mediums Internet, denn deutlich über eine Million Österreicher haben schon Zugang. Schon heute ist es möglich, Bücher oder CD-Roms über das Internet zu kaufen warum soll man dann nicht Aktien per Internet ordern? Im Jahr 2006 dürfte sich das Internet zum wichtigsten bankbetrieblichen Absatzkanal entwickeln. Untersuchungen von Booz Allen & Hamilton lassen erwarten, dass die Bedeutung einer Filiale bisheriger Prägung in Europa hinter das Telefon-Banking auf den dritten Platz zurückfällt, während sie in den USA nur noch an siebenter Stelle stehen wird. Zudem wird der Auftritt von Unternehmen im Internet immer wichtiger. Grenzenlose Vergleichbarkeit ermöglicht es schon heute, die Spesen eines amerikanischen Brokers mit den Konditionen eines deutschen Brokers zu vergleichen. Aber nicht nur die Kosten, sondern auch das Informationsangebot, das den Kunden geboten wird, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein erstes Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die moderne Dienstleistung des Wertpapier-handels im Internet kritisch zu bewerten. Hierbei wird auf die neuen Möglichkeiten aber auch auf die Risiken dieser Dienstleistung eingegangen. Das zweite Ziel verfolgt den Weg eines Vergleiches des Entwicklungsstandes des Discount-Brokerages in den Ländern Österreich, Deutschland und den USA. Dabei können allerdings nicht nur qualitative Kriterien, wie das Angebot der Dienste, die Sicherheitsregelungen, die Gestaltungsformen und die Benützerfreundlichkeit der Homepages, die im Vordergrund stehen, sondern auch die quantitativen Kriterien, wie Transaktionskosten und Kosten für Finanzinformationen. Und schliesslich, als drittes Ziel, werden die verschiedenen Finanzinformationsquellen im Wertpapierhandel überblicksartig erläutert. Gang der Untersuchung: Kapitel II befasst sich mit der Definition der Finanzdienstleistungen und vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Finanzinstrumente. Dabei stehen die Erklärung der einzelnen Instrumente sowie das Eingehen auf Chancen und Risiken im Vordergrund. Anschliessend, im Kapitel III, wird auf den Wertpapierhandel eingegangen, wobei die Historische Entwicklung und die Formen sowie der Vergleich der Formen vorgestellt werden. Der zulässige Handlungsspielraum bei der Benutzung des Internets als modernes Medium wird durch die Möglichkeiten, Risiken und rechtliche Rahmenbedingungen abgesteckt. Kapitel IV vermittelt deshalb einen Überblick über die Sicherheitsbestimmungen, Haftungs-bestimmungen und Massnahmen bei der Verhinderung von Missbräuchen zur Verwendung des Internets im Wertpapierhandel. Nachdem die Benutzung des Internets als modernes Medium bekannt ist, ist der Einsatz im Wertpapierhandel fällig. Das Kapitel V beschäftigt sich mit dem allgemeinen Ablauf, mit den Gestaltungsformen der angebotenen Dienstleistungen, mit den Vorteilen des Interneteinsatzes für Kunden und Anbietern und schliesslich mit der Problematik der Ausnützung der Vorteile. Der Vergleich des Interneteinsatzes im Wertpapierhandel zwischen den Ländern Österreich, Deutschland und den USA ist d... Chancen und Risiken des Wertpapierhandels im Internet und ein Vergleich der angebotenen Dienste in den Ländern Österreich, Deutschland und in den USA Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 26.03.2003 Buch (dtsch.), Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 38651946 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finanzdienstleistungen im Internet - Mustafa Sener
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Mustafa Sener:

Finanzdienstleistungen im Internet - neues Buch

2006, ISBN: 9783838665870

ID: 691332444

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Knapp 5 Prozent der Österreicher sind derzeit Aktionäre. Die derzeit im Vergleich mit anderen Ländern noch ziemlich geringe Anzahl von ¿Spekulanten¿ wird durch die niedrige Verzinsung im Sparbuch und den Boom der Weltbörsen stark ansteigen. Dem Trend zufolge werden die Banken die Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Handel von Wertpapieren ausbauen und verbessern müssen. Der technologische Fortschritt brachte neue, moderne Formen der Finanzdienstleistungen hervor, die einerseits Kosten sparen und andererseits speziell junge, moderne Kunden ansprechen: Die Nutzung des auch in Österreich immer populär werdenden Mediums Internet, denn deutlich über eine Million Österreicher haben schon Zugang. Schon heute ist es möglich, Bücher oder CD-Roms über das Internet zu kaufen ¿ warum soll man dann nicht Aktien per Internet ordern? Im Jahr 2006 dürfte sich das Internet zum wichtigsten bankbetrieblichen Absatzkanal entwickeln. Untersuchungen von Booz Allen & Hamilton lassen erwarten, dass die Bedeutung einer Filiale bisheriger Prägung in Europa hinter das Telefon-Banking auf den dritten Platz zurückfällt, während sie in den USA nur noch an siebenter Stelle stehen wird. Zudem wird der Auftritt von Unternehmen im Internet immer wichtiger. ¿Grenzenlose¿ Vergleichbarkeit ermöglicht es schon heute, die Spesen eines amerikanischen Brokers mit den Konditionen eines deutschen Brokers zu vergleichen. Aber nicht nur die Kosten, sondern auch das Informationsangebot, das den Kunden geboten wird, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein erstes Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die moderne Dienstleistung des Wertpapier-handels im Internet kritisch zu bewerten. Hierbei wird auf die neuen Möglichkeiten aber auch auf die Risiken dieser Dienstleistung eingegangen. Das zweite Ziel verfolgt den Weg eines Vergleiches des Entwicklungsstandes des Discount-Brokerages in den Ländern Österreich, Deutschland und den USA. Dabei können allerdings nicht nur qualitative Kriterien, wie das Angebot der Dienste, die Sicherheitsregelungen, die Gestaltungsformen und die Benützerfreundlichkeit der Homepages, die im Vordergrund stehen, sondern auch die quantitativen Kriterien, wie Transaktionskosten und Kosten für Finanzinformationen. Und schliesslich, als drittes Ziel, werden die verschiedenen Finanzinformationsquellen im Wertpapierhandel überblicksartig erläutert. Gang der Untersuchung: Kapitel II befasst sich mit der Definition der Finanzdienstleistungen und vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Finanzinstrumente. Dabei stehen die Erklärung der einzelnen Instrumente sowie das Eingehen auf Chancen und Risiken im Vordergrund. Anschliessend, im Kapitel III, wird auf den Wertpapierhandel eingegangen, wobei die Historische Entwicklung und die Formen sowie der Vergleich der Formen vorgestellt werden. Der zulässige Handlungsspielraum bei der Benutzung des Internets als modernes Medium wird durch die Möglichkeiten, Risiken und rechtliche Rahmenbedingungen abgesteckt. Kapitel IV vermittelt deshalb einen Überblick über die Sicherheitsbestimmungen, Haftungs-bestimmungen und Massnahmen bei der Verhinderung von Missbräuchen zur Verwendung des Internets im Wertpapierhandel. Nachdem die Benutzung des Internets als modernes Medium bekannt ist, ist der Einsatz im Wertpapierhandel fällig. Das Kapitel V beschäftigt sich mit dem allgemeinen Ablauf, mit den Gestaltungsformen der angebotenen Dienstleistungen, mit den Vorteilen des Interneteinsatzes für Kunden und Anbietern und schliesslich mit der Problematik der Ausnützung der Vorteile. Der Vergleich des Interneteinsatzes im Wertpapierhandel zwischen den Ländern Österreich, Deutschland und den USA ist die Aufgabe des Kapitels VI. Dabei stehen die angebotenen Dienste und die Anbieter sowie der Vergleich mit den Kriterien, wie Angebot, Transaktionskosten, Sicherheitsregelu... Chancen und Risiken des Wertpapierhandels im Internet und ein Vergleich der angebotenen Dienste in den Ländern Österreich, Deutschland und in den USA Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 26.03.2003, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 38651946 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finanzdienstleistungen im Internet - Mustafa Sener
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mustafa Sener:
Finanzdienstleistungen im Internet - neues Buch

2006

ISBN: 9783838665870

ID: 190064928

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 3,0, Wirtschaftsuniversität Wien (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Knapp 5 Prozent der Österreicher sind derzeit Aktionäre. Die derzeit im Vergleich mit anderen Ländern noch ziemlich geringe Anzahl von Spekulanten wird durch die niedrige Verzinsung im Sparbuch und den Boom der Weltbörsen stark ansteigen. Dem Trend zufolge werden die Banken die Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Handel von Wertpapieren ausbauen und verbessern müssen. Der technologische Fortschritt brachte neue, moderne Formen der Finanzdienstleistungen hervor, die einerseits Kosten sparen und andererseits speziell junge, moderne Kunden ansprechen: Die Nutzung des auch in Österreich immer populär werdenden Mediums Internet, denn deutlich über eine Million Österreicher haben schon Zugang. Schon heute ist es möglich, Bücher oder CD-Roms über das Internet zu kaufen warum soll man dann nicht Aktien per Internet ordern? Im Jahr 2006 dürfte sich das Internet zum wichtigsten bankbetrieblichen Absatzkanal entwickeln. Untersuchungen von Booz Allen & Hamilton lassen erwarten, dass die Bedeutung einer Filiale bisheriger Prägung in Europa hinter das Telefon-Banking auf den dritten Platz zurückfällt, während sie in den USA nur noch an siebenter Stelle stehen wird. Zudem wird der Auftritt von Unternehmen im Internet immer wichtiger. Grenzenlose Vergleichbarkeit ermöglicht es schon heute, die Spesen eines amerikanischen Brokers mit den Konditionen eines deutschen Brokers zu vergleichen. Aber nicht nur die Kosten, sondern auch das Informationsangebot, das den Kunden geboten wird, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein erstes Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die moderne Dienstleistung des Wertpapier-handels im Internet kritisch zu bewerten. Hierbei wird auf die neuen Möglichkeiten aber auch auf die Risiken dieser Dienstleistung eingegangen. Das zweite Ziel verfolgt den Weg eines Vergleiches des Entwicklungsstandes des Discount-Brokerages in den Ländern Österreich, Deutschland und den USA. Dabei können allerdings nicht nur qualitative Kriterien, wie das Angebot der Dienste, die Sicherheitsregelungen, die Gestaltungsformen und die Benützerfreundlichkeit der Homepages, die im Vordergrund stehen, sondern auch die quantitativen Kriterien, wie Transaktionskosten und Kosten für Finanzinformationen. Und schliesslich, als drittes Ziel, werden die verschiedenen Finanzinformationsquellen im Wertpapierhandel überblicksartig erläutert. Gang der Untersuchung: Kapitel II befasst sich mit der Definition der Finanzdienstleistungen und vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Finanzinstrumente. Dabei stehen die Erklärung der einzelnen Instrumente sowie das Eingehen auf Chancen und Risiken im Vordergrund. Anschliessend, im Kapitel III, wird auf den Wertpapierhandel eingegangen, wobei die Historische Entwicklung und die Formen sowie der Vergleich der Formen vorgestellt werden. Der zulässige Handlungsspielraum bei der Benutzung des Internets als modernes Medium wird durch die Möglichkeiten, Risiken und rechtliche Rahmenbedingungen abgesteckt. Kapitel IV vermittelt deshalb einen Überblick über die Sicherheitsbestimmungen, Haftungs-bestimmungen und Massnahmen bei der Verhinderung von Missbräuchen zur Verwendung des Internets im Wertpapierhandel. Nachdem die Benutzung des Internets als modernes Medium bekannt ist, ist der Einsatz im Wertpapierhandel fällig. Das Kapitel V beschäftigt sich mit dem allgemeinen Ablauf, mit den Gestaltungsformen der angebotenen Dienstleistungen, mit den Vorteilen des Interneteinsatzes für Kunden und Anbietern und schliesslich mit der Problematik der Ausnützung der Vorteile. Der Vergleich des Interneteinsatzes im Wertpapierhandel zwischen den Ländern Österreich, Deutschland und den USA ist d... Chancen und Risiken des Wertpapierhandels im Internet und ein Vergleich der angebotenen Dienste in den Ländern Österreich, Deutschland und in den USA Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 26.03.2003, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 38651946 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finanzdienstleistungen im Internet - Mustafa Sener
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mustafa Sener:
Finanzdienstleistungen im Internet - neues Buch

2006, ISBN: 9783838665870

ID: 215036478

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 3,0, Wirtschaftsuniversität Wien (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Knapp 5 Prozent der Österreicher sind derzeit Aktionäre. Die derzeit im Vergleich mit anderen Ländern noch ziemlich geringe Anzahl von Spekulanten wird durch die niedrige Verzinsung im Sparbuch und den Boom der Weltbörsen stark ansteigen. Dem Trend zufolge werden die Banken die Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Handel von Wertpapieren ausbauen und verbessern müssen. Der technologische Fortschritt brachte neue, moderne Formen der Finanzdienstleistungen hervor, die einerseits Kosten sparen und andererseits speziell junge, moderne Kunden ansprechen: Die Nutzung des auch in Österreich immer populär werdenden Mediums Internet, denn deutlich über eine Million Österreicher haben schon Zugang. Schon heute ist es möglich, Bücher oder CD-Roms über das Internet zu kaufen warum soll man dann nicht Aktien per Internet ordern? Im Jahr 2006 dürfte sich das Internet zum wichtigsten bankbetrieblichen Absatzkanal entwickeln. Untersuchungen von Booz Allen & Hamilton lassen erwarten, dass die Bedeutung einer Filiale bisheriger Prägung in Europa hinter das Telefon-Banking auf den dritten Platz zurückfällt, während sie in den USA nur noch an siebenter Stelle stehen wird. Zudem wird der Auftritt von Unternehmen im Internet immer wichtiger. Grenzenlose Vergleichbarkeit ermöglicht es schon heute, die Spesen eines amerikanischen Brokers mit den Konditionen eines deutschen Brokers zu vergleichen. Aber nicht nur die Kosten, sondern auch das Informationsangebot, das den Kunden geboten wird, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein erstes Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die moderne Dienstleistung des Wertpapier-handels im Internet kritisch zu bewerten. Hierbei wird auf die neuen Möglichkeiten aber auch auf die Risiken dieser Dienstleistung eingegangen. Das zweite Ziel verfolgt den Weg eines Vergleiches des Entwicklungsstandes des Discount-Brokerages in den Ländern Österreich, Deutschland und den USA. Dabei können allerdings nicht nur qualitative Kriterien, wie das Angebot der Dienste, die Sicherheitsregelungen, die Gestaltungsformen und die Benützerfreundlichkeit der Homepages, die im Vordergrund stehen, sondern auch die quantitativen Kriterien, wie Transaktionskosten und Kosten für Finanzinformationen. Und schließlich, als drittes Ziel, werden die verschiedenen Finanzinformationsquellen im Wertpapierhandel überblicksartig erläutert. Gang der Untersuchung: Kapitel II befasst sich mit der Definition der Finanzdienstleistungen und vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Finanzinstrumente. Dabei stehen die Erklärung der einzelnen Instrumente sowie das Eingehen auf Chancen und Risiken im Vordergrund. Anschließend, im Kapitel III, wird auf den Wertpapierhandel eingegangen, wobei die Historische Entwicklung und die Formen sowie der Vergleich der Formen vorgestellt werden. Der zulässige Handlungsspielraum bei der Benutzung des Internets als modernes Medium wird durch die Möglichkeiten, Risiken und rechtliche Rahmenbedingungen abgesteckt. Kapitel IV vermittelt deshalb einen Überblick über die Sicherheitsbestimmungen, Haftungs-bestimmungen und Maßnahmen bei der Verhinderung von Missbräuchen zur Verwendung des Internets im Wertpapierhandel. Nachdem die Benutzung des Internets als modernes Medium bekannt ist, ist der Einsatz im Wertpapierhandel fällig. Das Kapitel V beschäftigt sich mit dem allgemeinen Ablauf, mit den Gestaltungsformen der angebotenen Dienstleistungen, mit den Vorteilen des Interneteinsatzes für Kunden und Anbietern und schließlich mit der Problematik der Ausnützung der Vorteile. Der Vergleich des Interneteinsatzes im Wertpapierhandel zwischen den Ländern Österreich, Deutschland und den USA ist d... Chancen und Risiken des Wertpapierhandels im Internet und ein Vergleich der angebotenen Dienste in den Ländern Österreich, Deutschland und in den USA Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Thalia.de
No. 38651946 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Finanzdienstleistungen im Internet - Mustafa Sener
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mustafa Sener:
Finanzdienstleistungen im Internet - Taschenbuch

2003, ISBN: 3838665872

ID: 12059030222

[EAN: 9783838665870], Neubuch, [PU: Diplom.De Mrz 2003], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. Neuware - Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 3,0, Wirtschaftsuniversität Wien (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Knapp 5 Prozent der Österreicher sind derzeit Aktionäre. Die derzeit im Vergleich mit anderen Ländern noch ziemlich geringe Anzahl von Spekulanten wird durch die niedrige Verzinsung im Sparbuch und den Boom der Weltbörsen stark ansteigen. Dem Trend zufolge werden die Banken die Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Handel von Wertpapieren ausbauen und verbessern müssen. Der technologische Fortschritt brachte neue, moderne Formen der Finanzdienstleistungen hervor, die einerseits Kosten sparen und andererseits speziell junge, moderne Kunden ansprechen: Die Nutzung des auch in Österreich immer populär werdenden Mediums Internet, denn deutlich über eine Million Österreicher haben schon Zugang. Schon heute ist es möglich, Bücher oder CD-Roms über das Internet zu kaufen warum soll man dann nicht Aktien per Internet ordern Im Jahr 2006 dürfte sich das Internet zum wichtigsten bankbetrieblichen Absatzkanal entwickeln. Untersuchungen von Booz Allen & Hamilton lassen erwarten, dass die Bedeutung einer Filiale bisheriger Prägung in Europa hinter das Telefon-Banking auf den dritten Platz zurückfällt, während sie in den USA nur noch an siebenter Stelle stehen wird. Zudem wird der Auftritt von Unternehmen im Internet immer wichtiger. Grenzenlose Vergleichbarkeit ermöglicht es schon heute, die Spesen eines amerikanischen Brokers mit den Konditionen eines deutschen Brokers zu vergleichen. Aber nicht nur die Kosten, sondern auch das Informationsangebot, das den Kunden geboten wird, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein erstes Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die moderne Dienstleistung des Wertpapier-handels im Internet kritisch zu bewerten. Hierbei wird auf die neuen Möglichkeiten aber auch auf die Risiken dieser Dienstleistung eingegangen. Das zweite Ziel verfolgt den Weg eines Vergleiches des Entwicklungsstandes des Discount-Brokerages in den Ländern Österreich, Deutschland und den USA. Dabei können allerdings nicht nur qualitative Kriterien, wie das Angebot der Dienste, die Sicherheitsregelungen, die Gestaltungsformen und die Benützerfreundlichkeit der Homepages, die im Vordergrund stehen, sondern auch die quantitativen Kriterien, wie Transaktionskosten und Kosten für Finanzinformationen. Und schließlich, als drittes Ziel, werden die verschiedenen Finanzinformationsquellen im Wertpapierhandel überblicksartig erläutert. Gang der Untersuchung: Kapitel II befasst sich mit der Definition der Finanzdienstleistungen und vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Finanzinstrumente. Dabei stehen die Erklärung der einzelnen Instrumente sowie das Eingehen auf Chancen und Risiken im Vordergrund. Anschließend, im Kapitel III, wird auf den Wertpapierhandel eingegangen, wobei die Historische Entwicklung und die Formen sowie der Vergleich der Formen vorgestellt werden. Der zulässige Handlungsspielraum bei der Benutzung des Internets als modernes Medium wird durch die Möglichkeiten, Risiken und rechtliche Rahmenbedingungen abgesteckt. Kapitel IV vermittelt deshalb einen Überblick über die Sicherheitsbestimmungen, Haftungs-bestimmungen und Maßnahmen bei der Verhinderung von Missbräuchen zur Verwendung des Internets im Wertpapierhandel. Nachdem die Benutzung des Internets als modernes Medium bekannt ist, ist der Einsatz im Wertpapierhandel fällig. Das Kapitel V beschäftigt sich mit dem allgemeinen Ablauf, mit den Gestaltungsformen der angebotenen Dienstleistungen, mit den Vorteilen des Interneteinsatzes für Kunden und Anbietern und schließlich mit der Problematik der Ausnützung der Vorteile. Der Vergleich des Interneteinsatzes im Wertpapierhandel zwischen den Ländern Österreich, Deutschland und den USA ist d. 172 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 29.35
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Finanzdienstleistungen im Internet: Chancen und Risiken des Wertpapierhandels im Internet und ein Vergleich der angebotenen Dienste in den Ländern Österreich, ... Deutschland und in den USA (German Edition)
Autor:

Mustafa Sener

Titel:

Finanzdienstleistungen im Internet: Chancen und Risiken des Wertpapierhandels im Internet und ein Vergleich der angebotenen Dienste in den Ländern Österreich, ... Deutschland und in den USA (German Edition)

ISBN-Nummer:

9783838665870

Detailangaben zum Buch - Finanzdienstleistungen im Internet: Chancen und Risiken des Wertpapierhandels im Internet und ein Vergleich der angebotenen Dienste in den Ländern Österreich, ... Deutschland und in den USA (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783838665870
ISBN (ISBN-10): 3838665872
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2013
Herausgeber: Grin Verlag Diplom.De

Buch in der Datenbank seit 02.06.2010 15:37:29
Buch zuletzt gefunden am 29.12.2016 23:50:27
ISBN/EAN: 9783838665870

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8386-6587-2, 978-3-8386-6587-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher