. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48.80 EUR, größter Preis: 54.80 EUR, Mittelwert: 50 EUR
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Chris Becke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Chris Becke:

Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - neues Buch

12, ISBN: 9783844006759

ID: 691141635

Die Anwendungsgebiete für faserverstärkte Kunststoffe (FVK) nehmen seit Jahren stetig zu. FVKs bieten herausragende spezifische Materialeigenschaften, die sie zu einem sehr guten Leichtbauwerkstoff machen. Luftfahrt- und Automobilindustrie, marine Anwendungen, der Sportsektor oder die Baubranche sind die relevantesten Bereiche für den Einsatz faserverstärkter Kunststoffe. FVKs sind Verbundwerkstoffe, bei denen in der Regel technische Fasern (Kohlenstoff, Glas, Aramid) in einer polymeren Matrix (Thermoplast oder Duromer) eingebettet sind. Es sind heterogene Werkstoffe, die zudem in der Art anisotrop sind, als dass die Fasern im Idealfall so angeordnet sind, dass sie dem Kraftfluss im Bauteil entsprechen. Sie bieten durch ihren Aufbau jedoch besondere Herausforderungen hinsichtlich mechanischer Bearbeitung. Generell ist eine Nachbearbeitung auf das absolute Minimum begrenzt, da jedes Trennen der lasttragenden Fasern die Bauteilperformance vermindert. Dennoch sind Bearbeitungsschritte wie das Besäumen oder eine Bohrungsherstellung für Niet- oder Schraubenverbindungen in vielen Fällen unumgänglich. Da die Bearbeitung die Bauteilfestigkeit an sich schon reduziert, sind zusätzliche bearbeitungsinduzierte Schädigungen und die damit verbundene weitere Festigkeitsreduktion möglichst zu minimieren. Die Mehrzahl der Ansätze zur Reduzierung bearbeitungsinduzierter Schädigungen zielt auf eine Reduktion der Bearbeitungskräfte. Spezielle Bohrergeometrien oder mehrachsige Frässtrategien wie das Zirkularfräsen wurden umfangreich untersucht. Zusätzliche Abstützplatten am Werkzeugaustritt vermindern die Materialdeformation und verbessern somit das Bearbeitungsergebnis. Den hier vorgestellten Arbeiten liegt ein anderer Ansatz zugrunde: Die Bearbeitungskräfte werden bei der Bearbeitung beider Werkstückdecklagen gezielt zum Werkstückinneren gerichtet. Das Material fungiert somit als seine eigene Abstützung. Bearbeitungsstrategien unterschiedlicher Komplexität wurden entwickelt und in experimentellen Bearbeitungsversuchen bewertet. Die neuen Strategien Spiral- und Zirkularfräsen sowie Taumelfräsen bieten im Vergleich zu Referenzprozessen sehr grosses Potenzial. Da jedoch eine detaillierte Prozessanalyse bei komplexen Werkzeugbewegungen aufwendig und schwierig ist, wurde ein kinematisches Simulationsmodell programmiert, das Prozesskraftanalysen ermöglicht. Multivariate Regressionskraftmodelle wurden aus Experimentaldaten eines Abstraktionsprozesses bestimmt. Diese Modelle wurden in das Simulationsprogramm implementiert, um auf Basis der zeitaufgelösten Eingriffsbedingungen an der zerlegten Werkzeugschneide die resultierenden Prozesskräfte zu berechnen. Abschliessend wurde das Simulationsmodell verwendet, um neue, zuvor nicht betrachtete Bearbeitungsstrategien, analysieren und ihr Potenzial bestimmen zu können. Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen Bücher > Sachbücher > Naturwissenschaften & Technik > Ingenieurwissenschaft & Technik > Maschinenbau Taschenbuch 12.2011, Shaker Media Verlag, 12.2011

Neues Buch Buch.ch
No. 31015558 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Chris Becke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Chris Becke:

Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - neues Buch

ISBN: 9783844006759

ID: 116979168

Die Anwendungsgebiete für faserverstärkte Kunststoffe (FVK) nehmen seit Jahren stetig zu. FVKs bieten herausragende spezifische Materialeigenschaften, die sie zu einem sehr guten Leichtbauwerkstoff machen. Luftfahrt- und Automobilindustrie, marine Anwendungen, der Sportsektor oder die Baubranche sind die relevantesten Bereiche für den Einsatz faserverstärkter Kunststoffe. FVKs sind Verbundwerkstoffe, bei denen in der Regel technische Fasern (Kohlenstoff, Glas, Aramid) in einer polymeren Matrix (Thermoplast oder Duromer) eingebettet sind. Es sind heterogene Werkstoffe, die zudem in der Art anisotrop sind, als dass die Fasern im Idealfall so angeordnet sind, dass sie dem Kraftfluss im Bauteil entsprechen. Sie bieten durch ihren Aufbau jedoch besondere Herausforderungen hinsichtlich mechanischer Bearbeitung. Generell ist eine Nachbearbeitung auf das absolute Minimum begrenzt, da jedes Trennen der lasttragenden Fasern die Bauteilperformance vermindert. Dennoch sind Bearbeitungsschritte wie das Besäumen oder eine Bohrungsherstellung für Niet- oder Schraubenverbindungen in vielen Fällen unumgänglich. Da die Bearbeitung die Bauteilfestigkeit an sich schon reduziert, sind zusätzliche bearbeitungsinduzierte Schädigungen und die damit verbundene weitere Festigkeitsreduktion möglichst zu minimieren. Die Mehrzahl der Ansätze zur Reduzierung bearbeitungsinduzierter Schädigungen zielt auf eine Reduktion der Bearbeitungskräfte. Spezielle Bohrergeometrien oder mehrachsige Frässtrategien wie das Zirkularfräsen wurden umfangreich untersucht. Zusätzliche Abstützplatten am Werkzeugaustritt vermindern die Materialdeformation und verbessern somit das Bearbeitungsergebnis. Den hier vorgestellten Arbeiten liegt ein anderer Ansatz zugrunde: Die Bearbeitungskräfte werden bei der Bearbeitung beider Werkstückdecklagen gezielt zum Werkstückinneren gerichtet. Das Material fungiert somit als seine eigene Abstützung. Bearbeitungsstrategien unterschiedlicher Komplexität wurden entwickelt und in experimentellen Bearbeitungsversuchen bewertet. Die neuen Strategien Spiral- und Zirkularfräsen sowie Taumelfräsen bieten im Vergleich zu Referenzprozessen sehr großes Potenzial. Da jedoch eine detaillierte Prozessanalyse bei komplexen Werkzeugbewegungen aufwendig und schwierig ist, wurde ein kinematisches Simulationsmodell programmiert, das Prozesskraftanalysen ermöglicht. Multivariate Regressionskraftmodelle wurden aus Experimentaldaten eines Abstraktionsprozesses bestimmt. Diese Modelle wurden in das Simulationsprogramm implementiert, um auf Basis der zeitaufgelösten Eingriffsbedingungen an der zerlegten Werkzeugschneide die resultierenden Prozesskräfte zu berechnen. Abschließend wurde das Simulationsmodell verwendet, um neue, zuvor nicht betrachtete Bearbeitungsstrategien, analysieren und ihr Potenzial bestimmen zu können. Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Naturwissenschaften & Technik>Ingenieurwissenschaft & Technik>Maschinenbau, Shaker Media Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 31015558 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Chris Becke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Chris Becke:
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Taschenbuch

2011

ISBN: 3844006753

ID: 16515585918

[EAN: 9783844006759], Neubuch, [SC: 8.85], [PU: Shaker Verlag Dez 2011], Neuware - Die Anwendungsgebiete für faserverstärkte Kunststoffe (FVK) nehmen seit Jahren stetig zu. FVKs bieten herausragende spezifische Materialeigenschaften, die sie zu einem sehr guten Leichtbauwerkstoff machen. Luftfahrt- und Automobilindustrie, marine Anwendungen, der Sportsektor oder die Baubranche sind die relevantesten Bereiche für den Einsatz faserverstärkter Kunststoffe. FVKs sind Verbundwerkstoffe, bei denen in der Regel technische Fasern (Kohlenstoff, Glas, Aramid) in einer polymeren Matrix (Thermoplast oder Duromer) eingebettet sind. Es sind heterogene Werkstoffe, die zudem in der Art anisotrop sind, als dass die Fasern im Idealfall so angeordnet sind, dass sie dem Kraftfluss im Bauteil entsprechen. Sie bieten durch ihren Aufbau jedoch besondere Herausforderungen hinsichtlich mechanischer Bearbeitung. Generell ist eine Nachbearbeitung auf das absolute Minimum begrenzt, da jedes Trennen der lasttragenden Fasern die Bauteilperformance vermindert. Dennoch sind Bearbeitungsschritte wie das Besäumen oder eine Bohrungsherstellung für Niet- oder Schraubenverbindungen in vielen Fällen unumgänglich. Da die Bearbeitung die Bauteilfestigkeit an sich schon reduziert, sind zusätzliche bearbeitungsinduzierte Schädigungen und die damit verbundene weitere Festigkeitsreduktion möglichst zu minimieren. Die Mehrzahl der Ansätze zur Reduzierung bearbeitungsinduzierter Schädigungen zielt auf eine Reduktion der Bearbeitungskräfte. Spezielle Bohrergeometrien oder mehrachsige Frässtrategien wie das Zirkularfräsen wurden umfangreich untersucht. Zusätzliche Abstützplatten am Werkzeugaustritt vermindern die Materialdeformation und verbessern somit das Bearbeitungsergebnis. Den hier vorgestellten Arbeiten liegt ein anderer Ansatz zugrunde: Die Bearbeitungskräfte werden bei der Bearbeitung beider Werkstückdecklagen gezielt zum Werkstückinneren gerichtet. Das Material fungiert somit als seine eigene Abstützung. Bearbeitungsstrategien unterschiedlicher Komplexität wurden entwickelt und in experimentellen Bearbeitungsversuchen bewertet. Die neuen Strategien 'Spiral- und Zirkularfräsen' sowie 'Taumelfräsen' bieten im Vergleich zu Referenzprozessen sehr großes Potenzial. Da jedoch eine detaillierte Prozessanalyse bei komplexen Werkzeugbewegungen aufwendig und schwierig ist, wurde ein kinematisches Simulationsmodell programmiert, das Prozesskraftanalysen ermöglicht. Multivariate Regressionskraftmodelle wurden aus Experimentaldaten eines Abstraktionsprozesses bestimmt. Diese Modelle wurden in das Simulationsprogramm implementiert, um auf Basis der zeitaufgelösten Eingriffsbedingungen an der zerlegten Werkzeugschneide die resultierenden Prozesskräfte zu berechnen. Abschließend wurde das Simulationsmodell verwendet, um neue, zuvor nicht betrachtete Bearbeitungsstrategien, analysieren und ihr Potenzial bestimmen zu können. 199 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 8.85
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Chris Becke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Chris Becke:
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Taschenbuch

2011, ISBN: 3844006753

ID: 16515585918

[EAN: 9783844006759], Neubuch, [PU: Shaker Verlag Dez 2011], Neuware - Die Anwendungsgebiete für faserverstärkte Kunststoffe (FVK) nehmen seit Jahren stetig zu. FVKs bieten herausragende spezifische Materialeigenschaften, die sie zu einem sehr guten Leichtbauwerkstoff machen. Luftfahrt- und Automobilindustrie, marine Anwendungen, der Sportsektor oder die Baubranche sind die relevantesten Bereiche für den Einsatz faserverstärkter Kunststoffe. FVKs sind Verbundwerkstoffe, bei denen in der Regel technische Fasern (Kohlenstoff, Glas, Aramid) in einer polymeren Matrix (Thermoplast oder Duromer) eingebettet sind. Es sind heterogene Werkstoffe, die zudem in der Art anisotrop sind, als dass die Fasern im Idealfall so angeordnet sind, dass sie dem Kraftfluss im Bauteil entsprechen. Sie bieten durch ihren Aufbau jedoch besondere Herausforderungen hinsichtlich mechanischer Bearbeitung. Generell ist eine Nachbearbeitung auf das absolute Minimum begrenzt, da jedes Trennen der lasttragenden Fasern die Bauteilperformance vermindert. Dennoch sind Bearbeitungsschritte wie das Besäumen oder eine Bohrungsherstellung für Niet- oder Schraubenverbindungen in vielen Fällen unumgänglich. Da die Bearbeitung die Bauteilfestigkeit an sich schon reduziert, sind zusätzliche bearbeitungsinduzierte Schädigungen und die damit verbundene weitere Festigkeitsreduktion möglichst zu minimieren. Die Mehrzahl der Ansätze zur Reduzierung bearbeitungsinduzierter Schädigungen zielt auf eine Reduktion der Bearbeitungskräfte. Spezielle Bohrergeometrien oder mehrachsige Frässtrategien wie das Zirkularfräsen wurden umfangreich untersucht. Zusätzliche Abstützplatten am Werkzeugaustritt vermindern die Materialdeformation und verbessern somit das Bearbeitungsergebnis. Den hier vorgestellten Arbeiten liegt ein anderer Ansatz zugrunde: Die Bearbeitungskräfte werden bei der Bearbeitung beider Werkstückdecklagen gezielt zum Werkstückinneren gerichtet. Das Material fungiert somit als seine eigene Abstützung. Bearbeitungsstrategien unterschiedlicher Komplexität wurden entwickelt und in experimentellen Bearbeitungsversuchen bewertet. Die neuen Strategien 'Spiral- und Zirkularfräsen' sowie 'Taumelfräsen' bieten im Vergleich zu Referenzprozessen sehr großes Potenzial. Da jedoch eine detaillierte Prozessanalyse bei komplexen Werkzeugbewegungen aufwendig und schwierig ist, wurde ein kinematisches Simulationsmodell programmiert, das Prozesskraftanalysen ermöglicht. Multivariate Regressionskraftmodelle wurden aus Experimentaldaten eines Abstraktionsprozesses bestimmt. Diese Modelle wurden in das Simulationsprogramm implementiert, um auf Basis der zeitaufgelösten Eingriffsbedingungen an der zerlegten Werkzeugschneide die resultierenden Prozesskräfte zu berechnen. Abschließend wurde das Simulationsmodell verwendet, um neue, zuvor nicht betrachtete Bearbeitungsstrategien, analysieren und ihr Potenzial bestimmen zu können. 199 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 8.75
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Chris Becke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Chris Becke:
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen - Taschenbuch

2011, ISBN: 3844006753

ID: 16515588937

[EAN: 9783844006759], Neubuch, [PU: Shaker Verlag Dez 2011], Neuware - Die Anwendungsgebiete für faserverstärkte Kunststoffe (FVK) nehmen seit Jahren stetig zu. FVKs bieten herausragende spezifische Materialeigenschaften, die sie zu einem sehr guten Leichtbauwerkstoff machen. Luftfahrt- und Automobilindustrie, marine Anwendungen, der Sportsektor oder die Baubranche sind die relevantesten Bereiche für den Einsatz faserverstärkter Kunststoffe. FVKs sind Verbundwerkstoffe, bei denen in der Regel technische Fasern (Kohlenstoff, Glas, Aramid) in einer polymeren Matrix (Thermoplast oder Duromer) eingebettet sind. Es sind heterogene Werkstoffe, die zudem in der Art anisotrop sind, als dass die Fasern im Idealfall so angeordnet sind, dass sie dem Kraftfluss im Bauteil entsprechen. Sie bieten durch ihren Aufbau jedoch besondere Herausforderungen hinsichtlich mechanischer Bearbeitung. Generell ist eine Nachbearbeitung auf das absolute Minimum begrenzt, da jedes Trennen der lasttragenden Fasern die Bauteilperformance vermindert. Dennoch sind Bearbeitungsschritte wie das Besäumen oder eine Bohrungsherstellung für Niet- oder Schraubenverbindungen in vielen Fällen unumgänglich. Da die Bearbeitung die Bauteilfestigkeit an sich schon reduziert, sind zusätzliche bearbeitungsinduzierte Schädigungen und die damit verbundene weitere Festigkeitsreduktion möglichst zu minimieren. Die Mehrzahl der Ansätze zur Reduzierung bearbeitungsinduzierter Schädigungen zielt auf eine Reduktion der Bearbeitungskräfte. Spezielle Bohrergeometrien oder mehrachsige Frässtrategien wie das Zirkularfräsen wurden umfangreich untersucht. Zusätzliche Abstützplatten am Werkzeugaustritt vermindern die Materialdeformation und verbessern somit das Bearbeitungsergebnis. Den hier vorgestellten Arbeiten liegt ein anderer Ansatz zugrunde: Die Bearbeitungskräfte werden bei der Bearbeitung beider Werkstückdecklagen gezielt zum Werkstückinneren gerichtet. Das Material fungiert somit als seine eigene Abstützung. Bearbeitungsstrategien unterschiedlicher Komplexität wurden entwickelt und in experimentellen Bearbeitungsversuchen bewertet. Die neuen Strategien 'Spiral- und Zirkularfräsen' sowie 'Taumelfräsen' bieten im Vergleich zu Referenzprozessen sehr großes Potenzial. Da jedoch eine detaillierte Prozessanalyse bei komplexen Werkzeugbewegungen aufwendig und schwierig ist, wurde ein kinematisches Simulationsmodell programmiert, das Prozesskraftanalysen ermöglicht. Multivariate Regressionskraftmodelle wurden aus Experimentaldaten eines Abstraktionsprozesses bestimmt. Diese Modelle wurden in das Simulationsprogramm implementiert, um auf Basis der zeitaufgelösten Eingriffsbedingungen an der zerlegten Werkzeugschneide die resultierenden Prozesskräfte zu berechnen. Abschließend wurde das Simulationsmodell verwendet, um neue, zuvor nicht betrachtete Bearbeitungsstrategien, analysieren und ihr Potenzial bestimmen zu können. 199 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.87
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen.
Autor:

Becke, Chris

Titel:

Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen.

ISBN-Nummer:

9783844006759

Detailangaben zum Buch - Prozesskraftrichtungsangepasste Frässtrategien zur schädigungsarmen Bohrungsbearbeitung an faserverstärkten Kunststoffen.


EAN (ISBN-13): 9783844006759
ISBN (ISBN-10): 3844006753
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Aachen : Shaker

Buch in der Datenbank seit 07.08.2014 22:55:48
Buch zuletzt gefunden am 13.10.2016 23:20:16
ISBN/EAN: 9783844006759

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8440-0675-3, 978-3-8440-0675-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher