. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 18.23 EUR, größter Preis: 41.70 EUR, Mittelwert: 28.67 EUR
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen - Dominik Groß
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dominik Groß:

Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen - gebunden oder broschiert

2012, ISBN: 3844006923

ID: 16586380710

[EAN: 9783844006926], Neubuch, [PU: Shaker Verlag Jan 2012], Neuware - Der vorliegende - nunmehr sechste - Institutsbericht ist v.a. durch Kontinuitäten geprägt. Er markiert nach Jahren des Aufbaus neuer Strukturen eine Phase der Konsolidierung. Dies gilt sowohl für die Lehre als auch für die Forschung und die klinischen Aktivitäten unserer Einrichtung: In der Lehre konnten wir im Berichtsjahr zwei von der Medizinischen Fakultät geförderte innovative Lehrprojekte verstetigen: Zum einen das bundesweit erste Pilotprojekt zur Ethik in der Zahnmedizin, mit dem alle Aachener Studierenden der Zahnheilkunde in ein zweisemestriges obligates Qualifikationsprofil 'Dental Ethics' eingebunden werden, und zum anderen das Lehrprojekt 'E-Learning-Module: Lateingrundlagen für die Medizinische Terminologie'. Letzteres soll als autodidaktisches E-Learning-Konzept der Homogenisierung des Vorwissens im Fach Medizinische Terminologie dienen und die Studierenden des Modellstudiengangs Medizin zugleich en passant an elektronisch unterstützte Lernformen heranführen. Zudem wurden uns im Jahr 2011 drei weitere Projektförderungen ermöglicht. Hierbei konnte u. a. eine AIXTRA-Dozentenstelle eingeworben werden, die von Rebekka Heumüller bekleidet wird. Wie in den vergangenen Jahren zeichneten wir auch im Sommersemester 2011 für den Querschnittsbereich 'Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin' verantwortlich; er gehört mit einem Lehrbedarf von insgesamt 20 Semesterwochenstunden (SWS) weiterhin zu den zeitintensivsten Lehrangeboten unseres Instituts. Während der 14 Einzelstunden umfassende chronologische Teilbereich der Medizingeschichte wiederum in Form eines 'Frontalunterrichts' mit Power-Point-Präsentationen und flankierenden Filmvorführungen gelehrt wurde, wählten wir für die integrative Vermittlung medizinhistorischer, -theoretischer und -ethischer Fragestellungen im Rahmen der sechs Schwerpunktthemen 'Der tote Patient', 'Medizin und Nationalsozialismus', 'Forschung am Menschen', 'Medizin am Lebensanfang', 'Neuroethik' und 'Zwang in der Medizin' erneut das Format des Kleingruppenunterrichts. Hierbei verbanden wir einzelne Impulsreferate mit klinischen Falldiskussionen und z. T. neuen Videovorführungen (zwölf Gruppen à 24,5 Unterrichtsstunden). Das Qualifikationsprofil 'Medizin und Ethik' wurde im Berichtsjahr bereits zum sechsten Mal angeboten. Es richtet sich nach wie vor an Medizinstudierende des 3. bis 10. Regelsemesters, die eine vertiefte, mehrsemestrige Qualifikation mit einem spezifischen fachlichen Abschluss im Bereich Medizinethik gewählt haben; die angebotenen Lehrveranstaltungen summieren sich auf insgesamt 10,5 SWS. Der ebenfalls im Seminarstil durchgeführten Lehrveranstaltung 'Medizinische Terminologie' wurde im Wintersemester 2011/2012 ein E-Learning-Modul für Nicht-Lateiner vorangestellt; die betreffenden Lehraktivitäten belaufen sich auf insgesamt 7 SWS. Hinzu kommen Beteiligungen unseres Fachs an den Systemblöcken Psyche und Onkologie (3,5 SWS) und im fächerübergreifenden Modul 'How to read a Paper' (0,5 SWS). Auch die bisherigen Forschungsschwerpunkte des Instituts hatten im Berichtsjahr Bestand. Die Ergebnisse des medizinhistorischen START-Projekts 'Leitende Aachener Klinikärzte im ,Dritten Reich'' konnten im Januar 2011 in einem öffentlichen Festakt und einer Dissertation von Richard Kühl präsentiert werden, der zum Jahresende eine weitere medizinische Promotionsschrift von Carola Döbber folgte. Im gleichermaßen medizinhistorisch wie medizinethisch ausgerichteten Projekt 'Tod und toter Körper' (VolkswagenStiftung, Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften) publizierten wir im August 2011 den Themenband 'Who wants to live forever '. Damit sind in der 2009 an unserem Institut gegründeten Campus-Buchreihe 'Todesbilder' bereits sieben Buchbände realisiert worden. Auch das Forschungsprojekt 'Gender-related Acceptance, Usability and Ethics in New (Medical) Technologies' (DFG-Exzellenzinitiative) lief 2011 weiter. Gleiches gilt für das von Michael Rosentreter initiierte START-Projekt 'Profile von N

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen - Dominik Groß
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Dominik Groß:

Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen - gebunden oder broschiert

2012, ISBN: 3844006923

ID: 16587998698

[EAN: 9783844006926], Neubuch, [PU: Shaker Verlag Jan 2012], Neuware - Der vorliegende - nunmehr sechste - Institutsbericht ist v.a. durch Kontinuitäten geprägt. Er markiert nach Jahren des Aufbaus neuer Strukturen eine Phase der Konsolidierung. Dies gilt sowohl für die Lehre als auch für die Forschung und die klinischen Aktivitäten unserer Einrichtung: In der Lehre konnten wir im Berichtsjahr zwei von der Medizinischen Fakultät geförderte innovative Lehrprojekte verstetigen: Zum einen das bundesweit erste Pilotprojekt zur Ethik in der Zahnmedizin, mit dem alle Aachener Studierenden der Zahnheilkunde in ein zweisemestriges obligates Qualifikationsprofil 'Dental Ethics' eingebunden werden, und zum anderen das Lehrprojekt 'E-Learning-Module: Lateingrundlagen für die Medizinische Terminologie'. Letzteres soll als autodidaktisches E-Learning-Konzept der Homogenisierung des Vorwissens im Fach Medizinische Terminologie dienen und die Studierenden des Modellstudiengangs Medizin zugleich en passant an elektronisch unterstützte Lernformen heranführen. Zudem wurden uns im Jahr 2011 drei weitere Projektförderungen ermöglicht. Hierbei konnte u. a. eine AIXTRA-Dozentenstelle eingeworben werden, die von Rebekka Heumüller bekleidet wird. Wie in den vergangenen Jahren zeichneten wir auch im Sommersemester 2011 für den Querschnittsbereich 'Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin' verantwortlich; er gehört mit einem Lehrbedarf von insgesamt 20 Semesterwochenstunden (SWS) weiterhin zu den zeitintensivsten Lehrangeboten unseres Instituts. Während der 14 Einzelstunden umfassende chronologische Teilbereich der Medizingeschichte wiederum in Form eines 'Frontalunterrichts' mit Power-Point-Präsentationen und flankierenden Filmvorführungen gelehrt wurde, wählten wir für die integrative Vermittlung medizinhistorischer, -theoretischer und -ethischer Fragestellungen im Rahmen der sechs Schwerpunktthemen 'Der tote Patient', 'Medizin und Nationalsozialismus', 'Forschung am Menschen', 'Medizin am Lebensanfang', 'Neuroethik' und 'Zwang in der Medizin' erneut das Format des Kleingruppenunterrichts. Hierbei verbanden wir einzelne Impulsreferate mit klinischen Falldiskussionen und z. T. neuen Videovorführungen (zwölf Gruppen à 24,5 Unterrichtsstunden). Das Qualifikationsprofil 'Medizin und Ethik' wurde im Berichtsjahr bereits zum sechsten Mal angeboten. Es richtet sich nach wie vor an Medizinstudierende des 3. bis 10. Regelsemesters, die eine vertiefte, mehrsemestrige Qualifikation mit einem spezifischen fachlichen Abschluss im Bereich Medizinethik gewählt haben; die angebotenen Lehrveranstaltungen summieren sich auf insgesamt 10,5 SWS. Der ebenfalls im Seminarstil durchgeführten Lehrveranstaltung 'Medizinische Terminologie' wurde im Wintersemester 2011/2012 ein E-Learning-Modul für Nicht-Lateiner vorangestellt; die betreffenden Lehraktivitäten belaufen sich auf insgesamt 7 SWS. Hinzu kommen Beteiligungen unseres Fachs an den Systemblöcken Psyche und Onkologie (3,5 SWS) und im fächerübergreifenden Modul 'How to read a Paper' (0,5 SWS). Auch die bisherigen Forschungsschwerpunkte des Instituts hatten im Berichtsjahr Bestand. Die Ergebnisse des medizinhistorischen START-Projekts 'Leitende Aachener Klinikärzte im ,Dritten Reich'' konnten im Januar 2011 in einem öffentlichen Festakt und einer Dissertation von Richard Kühl präsentiert werden, der zum Jahresende eine weitere medizinische Promotionsschrift von Carola Döbber folgte. Im gleichermaßen medizinhistorisch wie medizinethisch ausgerichteten Projekt 'Tod und toter Körper' (VolkswagenStiftung, Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften) publizierten wir im August 2011 den Themenband 'Who wants to live forever '. Damit sind in der 2009 an unserem Institut gegründeten Campus-Buchreihe 'Todesbilder' bereits sieben Buchbände realisiert worden. Auch das Forschungsprojekt 'Gender-related Acceptance, Usability and Ethics in New (Medical) Technologies' (DFG-Exzellenzinitiative) lief 2011 weiter. Gleiches gilt für das von Michael Rosentreter initiierte START-Projekt 'Profile von N

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen: Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011 - Dominik Groß
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dominik Groß:
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen: Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011 - Taschenbuch

2011

ISBN: 3844006923

Paperback, [EAN: 9783844006926], Shaker Verlag, Shaker Verlag, Book, [PU: Shaker Verlag], 2012-01-19, Shaker Verlag, 1025612, Subjects, 349777011, Antiquarian, Rare & Collectable, 91, Art, Architecture & Photography, 67, Biography, 68, Business, Finance & Law, 507848, Calendars, Diaries & Annuals, 69, Children's Books, 274081, Comics & Graphic Novels, 71, Computing & Internet, 72, Crime, Thrillers & Mystery, 496792, Education Studies & Teaching, 62, Fiction, 66, Food & Drink, 275835, Gay & Lesbian, 74, Health, Family & Lifestyle, 65, History, 64, Home & Garden, 63, Horror, 89, Humour, 275738, Languages, 61, Mind, Body & Spirit, 73, Music, Stage & Screen, 275389, Poetry, Drama & Criticism, 59, Reference, 58, Religion & Spirituality, 88, Romance, 5106747031, School Books, 57, Science & Nature, 4034595031, Science Fiction & Fantasy, 564334, Scientific, Technical & Medical, 60, Society, Politics & Philosophy, 55, Sports, Hobbies & Games, 83, Travel & Holiday, 52, Young Adult, 266239, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.co.uk
-SuperBookDeals-
Gebraucht Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 6.75)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen: Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011 (Paperback) - Dominik Groß
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dominik Groß:
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen: Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011 (Paperback) - Taschenbuch

2012, ISBN: 3844006923

ID: 16599576155

[EAN: 9783844006926], Neubuch, [PU: Shaker Verlag], Language: German . Brand New Book.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.36
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen - Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011 - Groß, Dominik
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Groß, Dominik:
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen - Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011 - neues Buch

2012, ISBN: 9783844006926

[PU: Shaker], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 314g], 1., Aufl.

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen: Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011
Autor:

Dominik Groß

Titel:

Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen: Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011

ISBN-Nummer:

9783844006926

Detailangaben zum Buch - Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen: Personen - Projekte - Perspektiven, Jahresbericht 2011


EAN (ISBN-13): 9783844006926
ISBN (ISBN-10): 3844006923
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Shaker

Buch in der Datenbank seit 06.02.2012 12:08:29
Buch zuletzt gefunden am 21.10.2016 01:10:56
ISBN/EAN: 9783844006926

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8440-0692-3, 978-3-8440-0692-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher