. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0.99 EUR, größter Preis: 2.99 EUR, Mittelwert: 1.79 EUR
HAIKU - Jörg Burbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jörg Burbach:

HAIKU - neues Buch

ISBN: 9783847622000

ID: 9783847622000

Haiku (zu dt. lustiger Vers Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) und Masaoka Shiki (1867-1902). Basho erneuerte mit seinen Schülern die Haikai-Dichtung und ermöglichte ihr die Anerkennung als ernsthafte Literatur. Shiki gilt als Begründer des modernen Haiku. Er war es, der den Begriff Haiku prägte (gegenüber dem älteren Haikai oder Hokku). (von de.wikipedia.org/wiki/Haiku) Alle 1.440 Haiku in dieser Zusammenstellung entstammen einem alle zwei Stunden per Cronjob aufgerufenen Skript, das nach Ende des Projekts gelöscht wurde. Zu den während des Projektes aus insgesamt über 100 Phrasen generierten Haiku gehören diese 15 Ausgewählten. 1.) Das Sommergras, ach / von rechts und links herandrängt / der Frühling geht nun. 2.) Im Schein des Mondes / ist Tag für Tag das Leben / in Sicht gekommen. 3.) Im Licht vom Fenster / und Pausen zwischen den Gästen / Das Dorf im Winter. 4.) Ich hab nichts weiter / taucht meine Seele unter / im Mondenglanze. 5.) Die Nacht im Herbste / einander ins Gesicht sahn / wir Vogelscheuchen. 6.) Die Einsamkeit, ach / so unerwartet einsam / das Zirpen der Zikade. 7.) Die Nebel kamen / durchschreite ich die Äcker / da, horch, ein Kuckuck. 8.) Der Frühlingsregen / so leicht und mühelos / Vom Baum fällt ein Blatt. 9.) Die Nebel kamen / sie scheinen sich zu rühren / im klaren Wasser. 10.) Wir wurden freund und / als ich den weiten Weg ging / fallen Schneeflocken. 11.) Regen im Herzen / doch wie kann ich vergessen / im feinen Regen. 12.) Ich sah die Blumen / der Nacht - und es war mein Herz / im Tode ohne Grab. 13.) Beim Schein der Kerze / nur wie ein Schattenspiel / geh hinaus zu dir. 14.) In heller Mondnacht / wir blieben ganz allein zurück / das Meeresrauschen. 15.) Von Blüten verwirrt / vor allem Pfirsichblüte / geh hinaus zu dir. HAIKU: Haiku (zu dt. lustiger Vers Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) und Masaoka Shiki (1867-1902). Basho erneuerte mit seinen Schülern die Haikai-Dichtung und ermöglichte ihr die Anerkennung als ernsthafte Literatur. Shiki gilt als Begründer des modernen Haiku. Er war es, der den Begriff Haiku prägte (gegenüber dem älteren Haikai oder Hokku). (von de.wikipedia.org/wiki/Haiku) Alle 1.440 Haiku in dieser Zusammenstellung entstammen einem alle zwei Stunden per Cronjob aufgerufenen Skript, das nach Ende des Projekts gelöscht wurde. Zu den während des Projektes aus insgesamt über 100 Phrasen generierten Haiku gehören diese 15 Ausgewählten. 1.) Das Sommergras, ach / von rechts und links herandrängt / der Frühling geht nun. 2.) Im Schein des Mondes / ist Tag für Tag das Leben / in Sicht gekommen. 3.) Im Licht vom Fenster / und Pausen zwischen den Gästen / Das Dorf im Winter. 4.) Ich hab nichts weiter / taucht meine Seele unter / im Mondenglanze. 5.) Die Nacht im Herbste / einander ins Gesicht sahn / wir Vogelscheuchen. 6.) Die Einsamkeit, ach / so unerwartet einsam / das Zirpen der Zikade. 7.) Die Nebel kamen / durchschreite ich die Äcker / da, horch, ein Kuckuck. 8.) Der Frühlingsregen / so leicht und mühelos / Vom Baum fällt ein Blatt. 9.) Die Nebel kamen / sie scheinen sich zu rühren / im klaren Wasser. 10.) Wir wurden freund und / als ich den weiten Weg ging / fallen Schneeflocken. 11.) Regen im Herzen / doch wie kann ich vergessen / im feinen Regen. 12.) Ich sah die Blumen / der Nacht - und es war mein Herz / im Tode ohne Grab. 13.) Beim Schein der Kerze / nur wie ein Schattenspiel / geh hinaus zu dir. 14.) In heller Mondnacht / wir blieben ganz allein zurück / das Meeresrauschen. 15.) Von Blüten verwirrt / vor allem Pfirsichblüte / geh hinaus zu dir. Automatisch Haiku Japan Lyrik PHP Philosophie Skript, I-Lab

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
HAIKU - Jörg Burbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Jörg Burbach:

HAIKU - neues Buch

ISBN: 9783847622000

ID: 9783847622000

Haiku (zu dt. lustiger Vers Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) und Masaoka Shiki (1867-1902). Basho erneuerte mit seinen Schülern die Haikai-Dichtung und ermöglichte ihr die Anerkennung als ernsthafte Literatur. Shiki gilt als Begründer des modernen Haiku. Er war es, der den Begriff Haiku prägte (gegenüber dem älteren Haikai oder Hokku). (von de.wikipedia.org/wiki/Haiku) Alle 1.440 Haiku in dieser Zusammenstellung entstammen einem alle zwei Stunden per Cronjob aufgerufenen Skript, das nach Ende des Projekts gelöscht wurde. Zu den während des Projektes aus insgesamt über 100 Phrasen generierten Haiku gehören diese 15 Ausgewählten. 1.) Das Sommergras, ach / von rechts und links herandrängt / der Frühling geht nun. 2.) Im Schein des Mondes / ist Tag für Tag das Leben / in Sicht gekommen. 3.) Im Licht vom Fenster / und Pausen zwischen den Gästen / Das Dorf im Winter. 4.) Ich hab nichts weiter / taucht meine Seele unter / im Mondenglanze. 5.) Die Nacht im Herbste / einander ins Gesicht sahn / wir Vogelscheuchen. 6.) Die Einsamkeit, ach / so unerwartet einsam / das Zirpen der Zikade. 7.) Die Nebel kamen / durchschreite ich die Äcker / da, horch, ein Kuckuck. 8.) Der Frühlingsregen / so leicht und mühelos / Vom Baum fällt ein Blatt. 9.) Die Nebel kamen / sie scheinen sich zu rühren / im klaren Wasser. 10.) Wir wurden freund und / als ich den weiten Weg ging / fallen Schneeflocken. 11.) Regen im Herzen / doch wie kann ich vergessen / im feinen Regen. 12.) Ich sah die Blumen / der Nacht - und es war mein Herz / im Tode ohne Grab. 13.) Beim Schein der Kerze / nur wie ein Schattenspiel / geh hinaus zu dir. 14.) In heller Mondnacht / wir blieben ganz allein zurück / das Meeresrauschen. 15.) Von Blüten verwirrt / vor allem Pfirsichblüte / geh hinaus zu dir. HAIKU: Haiku (zu dt. lustiger Vers Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) und Masaoka Shiki (1867-1902). Basho erneuerte mit seinen Schülern die Haikai-Dichtung und ermöglichte ihr die Anerkennung als ernsthafte Literatur. Shiki gilt als Begründer des modernen Haiku. Er war es, der den Begriff Haiku prägte (gegenüber dem älteren Haikai oder Hokku). (von de.wikipedia.org/wiki/Haiku) Alle 1.440 Haiku in dieser Zusammenstellung entstammen einem alle zwei Stunden per Cronjob aufgerufenen Skript, das nach Ende des Projekts gelöscht wurde. Zu den während des Projektes aus insgesamt über 100 Phrasen generierten Haiku gehören diese 15 Ausgewählten. 1.) Das Sommergras, ach / von rechts und links herandrängt / der Frühling geht nun. 2.) Im Schein des Mondes / ist Tag für Tag das Leben / in Sicht gekommen. 3.) Im Licht vom Fenster / und Pausen zwischen den Gästen / Das Dorf im Winter. 4.) Ich hab nichts weiter / taucht meine Seele unter / im Mondenglanze. 5.) Die Nacht im Herbste / einander ins Gesicht sahn / wir Vogelscheuchen. 6.) Die Einsamkeit, ach / so unerwartet einsam / das Zirpen der Zikade. 7.) Die Nebel kamen / durchschreite ich die Äcker / da, horch, ein Kuckuck. 8.) Der Frühlingsregen / so leicht und mühelos / Vom Baum fällt ein Blatt. 9.) Die Nebel kamen / sie scheinen sich zu rühren / im klaren Wasser. 10.) Wir wurden freund und / als ich den weiten Weg ging / fallen Schneeflocken. 11.) Regen im Herzen / doch wie kann ich vergessen / im feinen Regen. 12.) Ich sah die Blumen / der Nacht - und es war mein Herz / im Tode ohne Grab. 13.) Beim Schein der Kerze / nur wie ein Schattenspiel / geh hinaus zu dir. 14.) In heller Mondnacht / wir blieben ganz allein zurück / das Meeresrauschen. 15.) Von Blüten verwirrt / vor allem Pfirsichblüte / geh hinaus zu dir., Neobooks Self-Publishing

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
HAIKU - Jörg Burbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jörg Burbach:
HAIKU - neues Buch

ISBN: 9783847622000

ID: 9783847622000

Haiku (zu dt. lustiger Vers Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) und Masaoka Shiki (1867-1902). Basho erneuerte mit seinen Schülern die Haikai-Dichtung und ermöglichte ihr die Anerkennung als ernsthafte Literatur. Shiki gilt als Begründer des modernen Haiku. Er war es, der den Begriff Haiku prägte (gegenüber dem älteren Haikai oder Hokku). (von de.wikipedia.org/wiki/Haiku) Alle 1.440 Haiku in dieser Zusammenstellung entstammen einem alle zwei Stunden per Cronjob aufgerufenen Skript, das nach Ende des Projekts gelöscht wurde. Zu den während des Projektes aus insgesamt über 100 Phrasen generierten Haiku gehören diese 15 Ausgewählten. 1.) Das Sommergras, ach / von rechts und links herandrängt / der Frühling geht nun. 2.) Im Schein des Mondes / ist Tag für Tag das Leben / in Sicht gekommen. 3.) Im Licht vom Fenster / und Pausen zwischen den Gästen / Das Dorf im Winter. 4.) Ich hab nichts weiter / taucht meine Seele unter / im Mondenglanze. 5.) Die Nacht im Herbste / einander ins Gesicht sahn / wir Vogelscheuchen. 6.) Die Einsamkeit, ach / so unerwartet einsam / das Zirpen der Zikade. 7.) Die Nebel kamen / durchschreite ich die Äcker / da, horch, ein Kuckuck. 8.) Der Frühlingsregen / so leicht und mühelos / Vom Baum fällt ein Blatt. 9.) Die Nebel kamen / sie scheinen sich zu rühren / im klaren Wasser. 10.) Wir wurden freund und / als ich den weiten Weg ging / fallen Schneeflocken. 11.) Regen im Herzen / doch wie kann ich vergessen / im feinen Regen. 12.) Ich sah die Blumen / der Nacht - und es war mein Herz / im Tode ohne Grab. 13.) Beim Schein der Kerze / nur wie ein Schattenspiel / geh hinaus zu dir. 14.) In heller Mondnacht / wir blieben ganz allein zurück / das Meeresrauschen. 15.) Von Blüten verwirrt / vor allem Pfirsichblüte / geh hinaus zu dir. HAIKU: Haiku (zu dt. lustiger Vers Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) und Masaoka Shiki (1867-1902). Basho erneuerte mit seinen Schülern die Haikai-Dichtung und ermöglichte ihr die Anerkennung als ernsthafte Literatur. Shiki gilt als Begründer des modernen Haiku. Er war es, der den Begriff Haiku prägte (gegenüber dem älteren Haikai oder Hokku). (von de.wikipedia.org/wiki/Haiku) Alle 1.440 Haiku in dieser Zusammenstellung entstammen einem alle zwei Stunden per Cronjob aufgerufenen Skript, das nach Ende des Projekts gelöscht wurde. Zu den während des Projektes aus insgesamt über 100 Phrasen generierten Haiku gehören diese 15 Ausgewählten. 1.) Das Sommergras, ach / von rechts und links herandrängt / der Frühling geht nun. 2.) Im Schein des Mondes / ist Tag für Tag das Leben / in Sicht gekommen. 3.) Im Licht vom Fenster / und Pausen zwischen den Gästen / Das Dorf im Winter. 4.) Ich hab nichts weiter / taucht meine Seele unter / im Mondenglanze. 5.) Die Nacht im Herbste / einander ins Gesicht sahn / wir Vogelscheuchen. 6.) Die Einsamkeit, ach / so unerwartet einsam / das Zirpen der Zikade. 7.) Die Nebel kamen / durchschreite ich die Äcker / da, horch, ein Kuckuck. 8.) Der Frühlingsregen / so leicht und mühelos / Vom Baum fällt ein Blatt. 9.) Die Nebel kamen / sie scheinen sich zu rühren / im klaren Wasser. 10.) Wir wurden freund und / als ich den weiten Weg ging / fallen Schneeflocken. 11.) Regen im Herzen / doch wie kann ich vergessen / im feinen Regen. 12.) Ich sah die Blumen / der Nacht - und es war mein Herz / im Tode ohne Grab. 13.) Beim Schein der Kerze / nur wie ein Schattenspiel / geh hinaus zu dir. 14.) In heller Mondnacht / wir blieben ganz allein zurück / das Meeresrauschen. 15.) Von Blüten verwirrt / vor allem Pfirsichblüte / geh hinaus zu dir., I-Lab

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
HAIKU - Jörg Burbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jörg Burbach:
HAIKU - neues Buch

10, ISBN: 9783847622000

ID: 238229783847622000

Haiku (zu dt. lustiger Vers; Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) Haiku (zu dt. lustiger Vers; Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Der Haiku gilt zusammen mit dem Senryu als die kürzeste Gedichtform der Welt. Formal sind die beiden Formen identisch. Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryu mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen. Zu den bedeutendsten Haiku-Dichtern zählen Matsuo Basho (1644-1694), Yosa Buson (1716-1783), Kobayashi Issa (1763-1827) und Masaoka Shiki (1867-1902). Basho erneuerte mit seinen Schülern die Haikai-Dichtung und ermöglichte ihr die Anerkennung als ernsthafte Literatur. Shiki gilt als Begründer des modernen Haiku. Er war es, der den Begriff Haiku prägte (gegenüber dem älteren Haikai oder Hokku). (von http://de. wikipedia.org/wiki/Haiku) Alle 1.440 Haiku in dieser Zusammenstellung entstammen einem alle zwei Stunden per Cronjob aufgerufenen Skript, das nach Ende des Projekts gelöscht wurde. Zu den während des Projektes aus insgesamt über 100 Phrasen generierten Haiku gehören diese 15 Ausgewählten. 1.) Das Sommergras, ach / von rechts und links herandrängt / der Frühling geht nun. 2.) Im Schein des Mondes / ist Tag für Tag das Leben / in Sicht gekommen. 3.) Im Licht vom Fenster / und Pausen zwischen den Gästen / Das Dorf im Winter. 4.) Ich hab nichts weiter / taucht meine Seele unter / im Mondenglanze. 5.) Die Nacht im Herbste / einander ins Gesicht sahn / wir Vogelscheuchen. 6.) Die Einsamkeit, ach / so unerwartet einsam / das Zirpen der Zikade. 7.) Die Nebel kamen / durchschreite ich die Äcker / da, horch, ein Kuckuck. 8.) Der Frühlingsregen / so leicht und mühelos / Vom Baum fällt ein Blatt. 9.) Die Nebel kamen / sie scheinen sich zu rühren / im klaren Wasser. 10.) Wir wurden freund und / als ich den weiten Weg ging / fallen Schneeflocken. 11.) Regen im Herzen / doch wie kann ich vergessen / im feinen Regen. 12.) Ich sah die Blumen / der Nacht - und es war mein Herz / im Tode ohne Grab. 13.) Beim Book, , HAIKU~~ Jörg Burbach~~Book~~9783847622000, de, HAIKU, Jörg Burbach, 9783847622000, neobooks Self-Publishing, 10/24/2012, , , , neobooks Self-Publishing, 10/24/2012

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
HAIKU - Jörg Burbach
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jörg Burbach:
HAIKU - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783847622000

ID: 25471748

[ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB), eBooks, [PU: neobooks Self-Publishing]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
HAIKU
Autor:

Burbach, Jörg

Titel:

HAIKU

ISBN-Nummer:

9783847622000

Detailangaben zum Buch - HAIKU


EAN (ISBN-13): 9783847622000
ISBN (ISBN-10): 3847622005
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: i-lab
153 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 26.11.2012 06:19:02
Buch zuletzt gefunden am 28.10.2016 20:24:42
ISBN/EAN: 9783847622000

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8476-2200-5, 978-3-8476-2200-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher