. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 189,90 €, größter Preis: 196,85 €, Mittelwert: 193,06 €
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - Heribert Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heribert Mader:

Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - Erstausgabe

2009, ISBN: 9783850330688

Taschenbuch, Gebundene Ausgabe, ID: 472050266

Wien, Vlg. H. O. Miethke (1889).. Versteigerung Montag den 13. Januar 1890... unter Leitung von H. O. Miethke. Ausstellung im Künstlerhause. 4°. XI, 79 S. Mit Titelport. in Lichtdruck nach Lenbach, 11 Taf. (dav. 5 in Lichtdruck) u. 27 Textabb. OKart. m. Einbandill. Einbd. staubfl., Reste v. Klebespuren am Innendeckel. LXXXII. Kunstauction Miethkes. Verzeichnet u. versteigert wurden 602 (dav. 561 eigene) Kunstwerke a. d. künstler. Nachlaß Pettenkofens. Vorwort von Th. Fr. (d.i. vmtl. Theodor Frimmel)., Wien, Vlg. H. O. Miethke (1889)., Wien: Böhlau Verlag. Erste Auflage.. Sehr guter Zustand mit minimalen Gebrauchsspuren. Widmungsexemplar aus der Bibliothek des Philosophen Graham Parkes. Mit einer Widmung des Autors an Graham Parkes auf dem Vorsatz: "Für Graham - Besteig den Berg - gieb dich hinunter in seine Tiefe - dann weisst du wie hoch er war - Otto Antonia Graf. Erste Auflage. Wien, Böhlau Verlag, 2004. 18 x 24 cm. 605 Seiten. Hardcover/ Gebundene Ausgabe im originalen Schutzumschlag. Sehr guter Zustand mit minimalen Gebrauchsspuren. Widmungsexemplar aus der Bibliothek des Philosophen Graham Parkes. Mit einer Widmung des Autors an Graham Parkes auf dem Vorsatz: "Für Graham - Besteig den Berg - gieb dich hinunter in seine Tiefe - dann weisst du wie hoch er war - Otto Antonia Graf" Otto Antonia Graf (* März 1937) ist ein österreichischer Kunsthistoriker. Graf studierte ab 1962 an der Akademie der bildenden Künste in Wien und dissertierte 1982 über Otto Wagner. Er wirkte 1964–1970 als Assistent am Museum des 20. Jahrhunderts Wien und verfasste Texte zu den dort laufenden Ausstellungen, unter anderem über Pop Art, Herbert Boeckl, Jean Dubuffet, Henry Moore, Mark Toby und Emil Nolde. 1971 bis 2005 übte er eine Lehrtätigkeit an der Akademie der Bildenden Künste Wien, am Schillerplatz aus. Der langjährige Vorstand des Instituts für Kunstgeschichte an der Akademie der bildenden Künste ist vor allem durch Forschungen und Publikationen zum Werk des Architekten Otto Wagner hervorgetreten. Daneben galt sein Interesse auch dem amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright sowie grunsätzlichen Fragen, die er etwa mit einem 1990 erschienene Basiswerk, das einen Überblick über die Strukturen und Transformationen der Baukunst bietet, ansprach. (Wikipedia), Bu Verlag, Christian Brandstätter Verlag, 2009. 2009. Hardcover . 30 x 24,2 x 2 cm. Martyrium ermordeten böhmischen Heiligen Wenzel gewaltsamener Tod Legendenbildung Kunst Buchmalere Leben des Heiligen Miniaturenzyklen Prachtcodex Österreichischen Nationalbibliothek UNIQA Versicherung Zimelien gotische Bilderhandschriften wertvolle Drucke bebilderter Essay Exponate Lebensgeschichte Rezeptionsgeschichte des heiligen Landesfürsten Andreas Fingernagel, Studium der Kunstgeschichte und klassischen Archäologie in Salzburg und Wien. 1985-1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Berlin). 1989-1995 wissenschaftlicher Angestellter der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters). Seit 1995 Mitarbeiter der Österreichischen Nationalbibliothek; Leiter der Handschriften-, Autografen- und Nachlass-Sammlung sowie der Sammlung von Handschriften und alten Drucken.österreichischer Künstler Bildaussage Epoche Porträts Landschaftsansichten Genreszenen Stillleben Biedermeierzeit Eroberung der Landschaft Charakterisierung des menschlichen Gesichtes Zeichnung Bauernalltag Genremalerei Monografie Kunsthistorikerin Kunstmanagerin Wiener Secession Sotheby's Österreich. 1990-98 Director of European Development des Guggenheim Museums und 1990-2000 Organisatorin der Guggenheim Association Salzburg und des Austrian Guggenheim Advisory Board. Sie ist Mitglied des World Wide Teams for Contemporary, Modern and Impressionist Art. Von 2001-2005 war Husslein Direktorin des Rupertinums in Salzburg. Die Eröffnung des Museums der Moderne am Mönchsberg im Jahr 2004 ist auch mit ihrem Namen verbunden. Ab 2007 Direktorin der Österreichischen Galerie Belvedere. Sabine Grabner, Studium der Kunstgeschichte an der Universität Graz. Dissertation über den Maler Josef Danhauser (1805-1845). Seit 1991 Kustodin der Sammlungen des 19. Jahrhunderts mit Schwerpunkt Klassizismus, Romantik und Biedermeier an der Österreichischen Galerie Belvedere in Wien. Zahlreiche Publikationen zur Kunst des 19. Jahrhunderts, Kuratorin u.a. der Ausstellungen "Wien 1900. Der Blick nach innen" (Van Gogh-Museum Amsterdam und Van der Heydt-Museum Wuppertal, 1997), "Italienische Reisen. Landschaftsbilder österreichischer und ungarischer Maler von 1770 bis 1850" (Wien 2001), "Friedrich von Amerling. 1803-1887" (Wien 2003), "Aufgeklärt Bürgerlich. Porträts von Gainsborough bis Waldmüller 1750-1840" (Wien 2006). Martyrium ermordeten böhmischen Heiligen Wenzel gewaltsamener Tod Legendenbildung Kunst Buchmalere Leben des Heiligen Miniaturenzyklen Prachtcodex Österreichischen Nationalbibliothek UNIQA Versicherung Zimelien gotische Bilderhandschriften wertvolle Drucke bebilderter Essay Exponate Lebensgeschichte Rezeptionsgeschichte des heiligen Landesfürsten Andreas Fingernagel, Studium der Kunstgeschichte und klassischen Archäologie in Salzburg und Wien. 1985-1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Berlin). 1989-1995 wissenschaftlicher Angestellter der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters). Seit 1995 Mitarbeiter der Österreichischen Nationalbibliothek; Leiter der Handschriften-, Autografen- und Nachlass-Sammlung sowie der Sammlung von Handschriften und alten Drucken.österreichischer Künstler Bildaussage Epoche Porträts Landschaftsansichten Genreszenen Stillleben Biedermeierzeit Eroberung der Landschaft Charakterisierung des menschlichen Gesichtes Zeichnung Bauernalltag Genremalerei Monografie Kunsthistorikerin Kunstmanagerin Wiener Secession Sotheby's Österreich. 1990-98 Director of European Development des Guggenheim Museums und 1990-2000 Organisatorin der Guggenheim Association Salzburg und des Austrian Guggenheim Advisory Board. Sie ist Mitglied des World Wide Teams for Contemporary, Modern and Impressionist Art. Von 2001-2005 war Husslein Direktorin des Rupertinums in Salzburg. Die Eröffnung des Museums der Moderne am Mönchsberg im Jahr 2004 ist auch mit ihrem Namen verbunden. Ab 2007 Direktorin der Österreichischen Galerie Belvedere. Sabine Grabner, Studium der Kunstgeschichte an der Universität Graz. Dissertation über den Maler Josef Danhauser (1805-1845). Seit 1991 Kustodin der Sammlungen des 19. Jahrhunderts mit Schwerpunkt Klassizismus, Romantik und Biedermeier an der Österreichischen Galerie Belvedere in Wien. Zahlreiche Publikationen zur Kunst des 19. Jahrhunderts, Kuratorin u.a. der Ausstellungen "Wien 1900. Der Blick nach innen" (Van Gogh-Museum Amsterdam und Van der Heydt-Museum Wuppertal, 1997), "Italienische Reisen. Landschaftsbilder österreichischer und ungarischer Maler von 1770 bis 1850" (Wien 2001), "Friedrich von Amerling. 1803-1887" (Wien 2003), "Aufgeklärt Bürgerlich. Porträts von Gainsborough bis Waldmüller 1750-1840" (Wien 2006)., Christian Brandster Verlag, 2009, Wien, Vlg. d. "Neuen Illustr. Ztg." 1885.. 2°. 10 lose, photogr. Taf. in Lichtdruck. OLn.-Mappe. Etw. berieb. Taf. tlw. leicht gebräunt. EA. Die Photographien aus dem Atelier J. Löwy zeigen die Wiener Ringstraßenbauten kurz nach deren Fertigstellung. Opernhaus, Akademie, Hofmuseen, Justizpalast, Parlament, Rathaus, Burgtheater, Universität, Votivkirche, Börse., Wien, Vlg. d. "Neuen Illustr. Ztg." 1885., Wienand Verlag, 2003. 2003. Hardcover. 32,2 x 25 x 3,2 cm. Die leidenschaftlich expressive Malerei von Xenia Hausner (geb. 1951) reflektiert polemisch und zugleich empfindsam den Zeitgeist und die Seelenlage ihrer Generation. Mit farbiger Radikalität und aggressivem Furor konfrontiert sie den Betrachter in schonungsloser Direktheit mit den von ihr Porträtierten, zu denen sie in einer obsessiven Beziehung steht. "Kampfzone" versteht sich als eine Kampfansage an Beliebigkeit und Orientierungslosigkeit, ein Reflex auf die Stadt, in der Xenia Hausner lebt: Berlin - Brennglas aller Widersprüche unserer Zeit. Figuren aus den unterschiedlichsten sozialen und emotionalen Zusammenhängen fechten in Xenia Hausners Comédie Humaine ihre Kämpfe und Überlebenskämpfe trotzig aus und halten wider alle Erfahrung an ihrer Utopie von Leidenschaft, Liebessehnsucht und sinnvollem Leben fest. Selbstbewußt und distanziert gewähren sie einen Blick in ihre Befindlichkeit, geben etwas von ihrer eigenen Geschichte preis."Kampfzone" beschreibt aber auch den Kampf der Malerin mit sich selbst bei dem Versuch, die Wahrheit und Widersprüche ihrer Zeit und ihrer selbst lustvoll herauszumalen. Xenia Hausner, 1951 in Wien geboren, 1972 - 1975 Bühnenbildstudium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und an der Royal Academy of Dramatic Art in London; 1975 - 1992 über 100 Ausstattungen für Theater und Oper, u.a. für Burgtheater Wien, Salzburger Festspiele, Covent Garden, London und Théâtre de la Monnaie, Brüssel; 1981 Atelier in Berlin; seit 1992 ausschließlich Malerei. Xenia Hausner lebt und arbeitet in Berlin und Wien. Wieland Schmied war bis 1973 Direktor der Kestner-Gesellschaft Hannover und bis 1975 Hauptkustos der Nationalgalerie Berlin; 1978-86 Direktor des DAAD und 1986-94 Professor für Kunstgeschichte an der Akademie der bildenden Künste in München. Seit 1995 Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Zahlreiche Publikationen zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. 1992 erhielt er den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik. Co-Autor Wieland Schmied, P Weiermaier Sprache deutsch Maße 240 x 320 mm Gewicht 2400 g Einbandart gebunden Ausstellungskataloge Kunst Berlin Museen Hausner, Xenia Käthe-Kollwitz-Museum Berlin Malerei Russisches Museum Sankt Petersburg Zeitgenössische Kunst ISBN-10 3-87909-803-4 / 3879098034 ISBN-13 978-3-87909-803-3 / 9783879098033 Die leidenschaftlich expressive Malerei von Xenia Hausner (geb. 1951) reflektiert polemisch und zugleich empfindsam den Zeitgeist und die Seelenlage ihrer Generation. Mit farbiger Radikalität und aggressivem Furor konfrontiert sie den Betrachter in schonungsloser Direktheit mit den von ihr Porträtierten, zu denen sie in einer obsessiven Beziehung steht. "Kampfzone" versteht sich als eine Kampfansage an Beliebigkeit und Orientierungslosigkeit, ein Reflex auf die Stadt, in der Xenia Hausner lebt: Berlin - Brennglas aller Widersprüche unserer Zeit. Figuren aus den unterschiedlichsten sozialen und emotionalen Zusammenhängen fechten in Xenia Hausners Comédie Humaine ihre Kämpfe und Überlebenskämpfe trotzig aus und halten wider alle Erfahrung an ihrer Utopie von Leidenschaft, Liebessehnsucht und sinnvollem Leben fest. Selbstbewußt und distanziert gewähren sie einen Blick in ihre Befindlichkeit, geben etwas von ihrer eigenen Geschichte preis."Kampfzone" beschreibt aber auch den Kampf der Malerin mit sich selbst bei dem Versuch, die Wahrheit und Widersprüche ihrer Zeit und ihrer selbst lustvoll herauszumalen., Wienand Verlag, 2003, Hildburghausen, Bibliographisches Institut 1861.. Octavausgabe, 10. Bd. Neue Folge, 5. Bd. gr.-8°. 168 S. Mit gest. Titel u. 41 Stahltstichtaf. HLdr. d. Zt. m. goldgepr. Rückentitel u. Vollgoldschn. Rückenkanten berieb. Stellenw. gebräunt. 1 Lage lose. - (Meyer's Universum, Bd. 10) Nebehay-W. 411 - Ansichten v. den Fällen u. der Brücke v. Norwich, Hohen-Eppan in Tyrol, Triest, Mursuk, Waldbild am Lehigh in Pennsylvanien, dem Duerothal bei Oporto, der Sorbonne u. der Universität in Paris, Jefferson Cith in Missouri, dem Palast der Ehrenlegion in Paris, dem Kölner Dom, Wien, dem Rhosanpaß im Kaukasus, der Geroldsauer Kaskade bei Baden-Baden, dem neue Louvre in Paris, Rostock in Mecklenburg, Grindelwald, dem neuen Museum in Dresden, Brünn, dem Rhein bei Gauk, der Leuchtenburg, Erlangen, Havre, der Akademie der schönen Künste in Paris, dem Kristallpalast v. London, Helsingfors in Sweaborg, der Brigittenau, Bamberg, Richmond in Virginien, Lyn-Idwal in Wales, Saragosa, Alessandria, der Vorhalle der Universität in München, Goldwäschen und Goldgräbereien in Kalifornien, Bukarest, dem Eisenbahnhof in München, Kertsch, am cimmersichen Bosporus, St. Louis am Mississippi, dem Susquehanna, Aarau, Homburg v. der Höhe und St. Rupertskloster bei Bingen., Hildburghausen, Bibliographisches Institut 1861., Wien: Christian Brandstätter Verlag Wien, 2005. 2005. Softcover. Katalog zur im Liechtenstein Museum, Kunsthistorischen Museum und der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste in Wien (05.12.2004 - 27.02.2005)Viele europäische Metropolen nehmen für sich in Anspruch, als Rubens-Städte zu gelten, sei es aus biographischen Gründen, weil Rubens dort gelebt hat, oder wegen der Sammlungen ihrer Museen. Seit die Hauptwerke der Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein 2004 aus Vaduz an ihren angestammten Platz im Palais Liechtenstein zurückgekehrt sind, hat Wien nun jedoch Städte wie Antwerpen oder Genua sowohl an Zahl als auch an Bedeutung der Rubens-Gemälde überflügelt. Die groflen Sammlungen des Kunsthistorischen Museums, des Liechtenstein Museums und der Akademie der bildenden Künste sind durch die Vielfalt und Qualität ihrer Werke (es handelt sich dabei nie um reine Werkstattbilder oder Kopien) in der Lage, eine umfassende Übersicht über Rubens gesamtes Schaffen zu bieten. Der Band zeigt in opulenten Bildern, mit zahlreichen Details und Vergleichsabbildungen über 90 Werke des Meisters.Sprache Deutsche und englische Ausgabe erhältlich Herausgegeben von Johann Kräftner, Wilfried Seipel und Renate Trnek 400 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen Format 28 x 24 cm Broschur Verlag Christian Brandstätter Rubens in Wien - Die Meisterwerke - Die Gemälde in den Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein, des Kulturhistorischen Museums und der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste in Wien Wien, Christian Brandstätter Verlag ISBN 9783854983996 978- 3854983996 3854983999 Katalog zur im Liechtenstein Museum, Kunsthistorischen Museum und der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste in Wien (05.12.2004 - 27.02.2005)Viele europäische Metropolen nehmen für sich in Anspruch, als Rubens-Städte zu gelten, sei es aus biographischen Gründen, weil Rubens dort gelebt hat, oder wegen der Sammlungen ihrer Museen. Seit die Hauptwerke der Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein 2004 aus Vaduz an ihren angestammten Platz im Palais Liechtenstein zurückgekehrt sind, hat Wien nun jedoch Städte wie Antwerpen oder Genua sowohl an Zahl als auch an Bedeutung der Rubens-Gemälde überflügelt. Die groflen Sammlungen des Kunsthistorischen Museums, des Liechtenstein Museums und der Akademie der bildenden Künste sind durch die Vielfalt und Qualität ihrer Werke (es handelt sich dabei nie um reine Werkstattbilder oder Kopien) in der Lage, eine umfassende Übersicht über Rubens gesamtes Schaffen zu bieten. Der Band zeigt in opulenten Bildern, mit zahlreichen Details und Vergleichsabbildungen über 90 Werke des Meisters.Sprache Deutsche und englische Ausgabe erhältlich Herausgegeben von Johann Kräftner, Wilfried Seipel und Renate Trnek 400 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen Format 28 x 24 cm Broschur Verlag Christian Brandstätter Rubens in Wien - Die Meisterwerke - Die Gemälde in den Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein, des Kulturhistorischen Museums und der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste in Wien Wien, Christian Brandstätter Verlag ISBN 9783854983996 978- 3854983996 3854983999, Christian Brandster Verlag Wien, 2005, Christian Brandstätter Verlag, Auflage: 1 (1. April 2007). Auflage: 1 (1. April 2007). Hardcover . 29,8 x 21,4 x 1,4 cm. Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz, Christian Brandster Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Antiquariat Burgverlag, The Time Traveller's Bookshop, Lars Lutzer, Antiquariat Burgverlag, Lars Lutzer, Antiquariat Burgverlag, Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.12
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - Heribert Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Heribert Mader:

Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - gebunden oder broschiert

2008, ISBN: 9783850330688

ID: 629827552

Flammarion im Vertrieb Prestel, 2008. 2008. Hardcover. 31,6 x 24,8 x 2,4 cm. Claude Monet ist der maßgebliche Vertreter des Impressionismus. Schon zu Lebzeiten wurde er weltweit gefeiert. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hat er damit begonnen in Giverny, rund 100 km nordwestlich von Paris, den berühmten Wassergarten mit Seerosen und der Brücke im japanischen Stil anzulegen. Seit dieser Zeit malte er ausschließlich diese Motive aus seiner unmittelbaren Umgebung, darunter auch die acht riesigen Gemälde, die er 1922 dem französischen Staat schenkte und die im Pariser Musée de l'Orangerie zu sehen sind. Entstanden ist ein Zyklus von insgesamt 210 Gemälden, der in diesem Buch vollständig abgebildet und erläutert wird. Fünfundzwanzig Jahre seines Lebens hat Claude Monet den "Seerosen"-Gemälden gewidmet. Entstanden ist dabei die beeindruckendste Serie der Kunstgeschichte - ein Spiel der Lichter, ein Fest fürs Auge. In diesem Buch werden erstmals alle 251 Gemälde dieser einzigartigen Serie abgebildet, darunter auch auf großformatigen Ausklapptafeln die riesigen Wandbilder, die heute Hunderttausende von Kunstkennern in die Pariser Orangerie locken. Autor: Claude Monet, geb. 1840 in Paris, ist der berühmteste Vertreter des französischen Impressionismus. 1883 zog der Künstler nach Giverny. Hier entstanden die wunderbaren Gartenansichten und berühmten Seerosenbilder. Er wurde jedoch sein ganzes schöpferisches Leben lang von Selbstzweifeln gequält. Mehr als irgendein anderer Maler maß er einem der Grundsätze des Impressionismus Bedeutung bei: dem Betrachter den Eindruck von Licht und Emotion zu vermitteln. Er sagte 'Die Techniken sind unterschiedlich. Die Kunst bleibt sich gleich: eine gewollte und einfühlsame Umschreibung der Natur: Ich kämpfe und ringe mit der Sonne. Man müßte mit Gold und Edelsteinen malen.' Kunstgeschichte Gemälde französischer Impressionismus Gartenansichten Seerosenbilder Maler Sprache deutsch Maße 240 x 310 mm Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Malerei Plastik Monet, Claude ISBN-10 2-08-020069-0 / 2080200690 ISBN-13 978-2-08-020069-3 / 9782080200693 Der komplette Zyklus Monets Seerosen: Die vollständige Serie der "Nymphèas" [Gebundene Ausgabe] Jean-Dominique Rey (Autor), Denis Rouart (Autor), Christine Diefenbacher (Übersetzer) Kunstgeschichte Gemälde französischer Impressionismus Gartenansichten Seerosenbilder Maler Kunstgeschichte Gemälde französischer Impressionismus Gartenansichten Seerosenbilder Maler Claude Monet ist der maßgebliche Vertreter des Impressionismus. Schon zu Lebzeiten wurde er weltweit gefeiert. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hat er damit begonnen in Giverny, rund 100 km nordwestlich von Paris, den berühmten Wassergarten mit Seerosen und der Brücke im japanischen Stil anzulegen. Seit dieser Zeit malte er ausschließlich diese Motive aus seiner unmittelbaren Umgebung, darunter auch die acht riesigen Gemälde, die er 1922 dem französischen Staat schenkte und die im Pariser Musée de l'Orangerie zu sehen sind. Entstanden ist ein Zyklus von insgesamt 210 Gemälden, der in diesem Buch vollständig abgebildet und erläutert wird. Fünfundzwanzig Jahre seines Lebens hat Claude Monet den "Seerosen"-Gemälden gewidmet. Entstanden ist dabei die beeindruckendste Serie der Kunstgeschichte - ein Spiel der Lichter, ein Fest fürs Auge. In diesem Buch werden erstmals alle 251 Gemälde dieser einzigartigen Serie abgebildet, darunter auch auf großformatigen Ausklapptafeln die riesigen Wandbilder, die heute Hunderttausende von Kunstkennern in die Pariser Orangerie locken. Autor: Claude Monet, geb. 1840 in Paris, ist der berühmteste Vertreter des französischen Impressionismus. 1883 zog der Künstler nach Giverny. Hier entstanden die wunderbaren Gartenansichten und berühmten Seerosenbilder. Er wurde jedoch sein ganzes schöpferisches Leben lang von Selbstzweifeln gequält. Mehr als irgendein anderer Maler maß er einem der Grundsätze des Impressionismus Bedeutung bei: dem Betrachter den Eindruck von Licht und Emotion zu vermitteln. Er sagte 'Die Techniken sind unterschiedlich. Die Kunst bleibt sich gleich: eine gewollte und einfühlsame Umschreibung der Natur: Ich kämpfe und ringe mit der Sonne. Man müßte mit Gold und Edelsteinen malen.' Kunstgeschichte Gemälde französischer Impressionismus Gartenansichten Seerosenbilder Maler Sprache deutsch Maße 240 x 310 mm Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Malerei Plastik Monet, Claude ISBN-10 2-08-020069-0 / 2080200690 ISBN-13 978-2-08-020069-3 / 9782080200693 Der komplette Zyklus Monets Seerosen: Die vollständige Serie der "Nymphèas" [Gebundene Ausgabe] Jean-Dominique Rey (Autor), Denis Rouart (Autor), Christine Diefenbacher (Übersetzer) Kunstgeschichte Gemälde französischer Impressionismus Gartenansichten Seerosenbilder Maler, Flammarion im Vertrieb Prestel, 2008, Christian Brandstätter Verlag, Auflage: 1 (1. April 2007). Auflage: 1 (1. April 2007). Hardcover . 29,8 x 21,4 x 1,4 cm. Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz, Christian Brandster Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.11
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - Heribert Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heribert Mader:
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - gebunden oder broschiert

2007

ISBN: 3850330680

ID: BN6433

Auflage: 1 (1. April 2007) Hardcover 100 S. 29,8 x 21,4 x 1,4 cm Gebundene Ausgabe Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz gebraucht; sehr gut, [PU:Christian Brandstätter Verlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - Heribert Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heribert Mader:
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 3850330680

ID: BN6433

Auflage: 1 (1. April 2007) Hardcover 100 S. 29,8 x 21,4 x 1,4 cm Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz Versand D: 6,95 EUR Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz, [PU:Christian Brandstätter Verlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - Heribert Mader
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heribert Mader:
Wien [Gebundene Ausgabe] von Heribert Mader - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 3850330680

ID: 5702285849

[EAN: 9783850330688], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 6.95], [PU: Christian Brandstätter Verlag Auflage: 1 (1. April 2007)], BILDER WAHRNEHMUNG VON REALITÄT VERÄNDERUNG IM WECHSEL DER TAGESZEITEN BEIM DES STANDORTES FARBE AUFLÖSUNG FORM MALEREI WIEN-BLICKEN STIMMUNGSVOLLE, LICHTDURCHFLUTETE AQUARELLEN ÖLGEMÄLDE FOTOGRAFIEN KÜNSTLERISCHES WERK FOTOGRAFISCHE WIEDERGABE EFFEKTE WIENIMPRESSIONEN RAUMERLEBNISSE GESAMTKONZEPTIONEN METROPOLE KÜNSTLER STEYR, OBERÖSTERREICH AKADEMIE BILDENDEN KÜNSTE IN WIEN STUDIUM KUNSTERZIEHUNG ALBERT PARIS GÜTERSLOH HERBERT BOECKL WERKERZIEHUNG GESCHICHTE. SEIT 1960 ARBEITETE MADER ALS KUNSTERZIEHER AM BUNDESGYMNASIUM STEYR. DIE ZEIT 1972 BIS 1982 FÄLLT ERFOLGREICHE KAMPF UM RETTUNG »STEYRER WEHRGRABENS«. 1985 1997 WIRKTE FACHINSPEKTOR FÜR BILDNERISCHE ERZIEHUNG UND OBERÖSTERREICH. 1996 2003 HATTE ER EINEN LEHRAUFTRAG AN INNE. LEBT ARBEITET HINTERBRÜHL WIEN.WIENER PRIVATSAMMLUNG GLASSAMMLUNG CHRISTIAN KUHN BÖHMISCHE GLÄSER BIEDERMEIER VIELFALT FARBPRACHT GLASKUNST ARCHITEKTUR KUNSTGESCHICHTE DENKMALPFLEGE LEITUNG ABTEILUNG ARCHITEKTONISCHE GESTALTUNGSLEHRE TECHNISCHEN UNIVERSITÄT ARCHITEKT GESTALTUNG AUSSTELLUNGEN SCHAUSAMMLUNGEN UMBAU GARTENPALAIS LIECHTENSTEIN DIREKTOR MUSEUM FÜRSTLICHE SAMMLUNGEN VADUZ, Bilder Wahrnehmung von Realität Veränderung im Wechsel der Tageszeiten beim Wechsel des Standortes Farbe Auflösung der Form Malerei Wien-Blicken stimmungsvolle, lichtdurchflutete Aquarellen Ölgemälde Fotografien künstlerisches Werk fotografische Wiedergabe Effekte Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse Gesamtkonzeptionen Metropole Künstler Steyr, Oberösterreich Akademie der bildenden Künste in Wien Studium der Kunsterziehung Malerei Albert Paris Gütersloh Herbert Boeckl Werkerziehung Geschichte. Seit 1960 arbeitete Mader als Kunsterzieher am Bundesgymnasium in Steyr. In die Zeit von 1972 bis 1982 fällt der erfolgreiche Kampf um die Rettung des »Steyrer Wehrgrabens«. Von 1985 bis 1997 wirkte der Künstler als Fachinspektor für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Oberösterreich. Von 1996 bis 2003 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Wien inne. Er lebt und arbeitet in Hinterbrühl und in Wien.Wiener Privatsammlung Glassammlung Christian Kuhn böhmische Gläser des Biedermeier Vielfalt Farbpracht Glaskunst Studium der Architektur Kunstgeschichte Denkmalpflege Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre an der Technischen Universität Wien Architekt Gestaltung Ausstellungen Schausammlungen Umbau Gartenpalais Liechtenstein Direktor des Liechtenstein Museum Fürstliche Sammlungen Vaduz In deutscher Sprache. 100 pages. 29,8 x 21,4 x 1,4 cm

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Buchservice Lars Lutzer, Bad Segeberg, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Wien
Autor:

Mader, Heribert

Titel:

Wien

ISBN-Nummer:

9783850330688

Impressionen in Licht und Farbe Wien von oben Heribert Mader reflektiert in seinen Bildern die Wahrnehmung von Realität, ihre Veränderung im Wechsel der Tageszeiten und beim Wechsel des Standortes. Er befreit die Farbe zu voller Selbständigkeit und treibt die Auflösung der Form bis an die Grenzen einer atmosphärisch flimmernden Malerei. Heribert Mader hat eine große Zahl an Wien-Blicken in seinen stimmungsvollen, lichtdurchfluteten Aquarellen und Ölgemälden festgehalten. In diesem Band werden nun diese Bilder den Fotografien gegenübergestellt, die als Vorlagen für die Malerei gemacht wurden. So entsteht ein interessantes Spannungsverhältnis zwischen der »Vorlage« und dem künstlerischen Werk, das Momente der fotografischen Wiedergabe aufnimmt und transformiert. Heribert Mader ist kein Vertreter des populären Aquarells, hier findet eine ernsthafte Auseinandersetzung mit diesem Medium statt. Er jongliert nicht mit Zufälligkeiten und schönen Effekten, vielmehr sind seine Wienimpressionen lichtdurchflutete Raumerlebnisse, Gesamtkonzeptionen, die sich nie in Details verlieren oder nur vordergründige Schönheiten manifestieren. Eine nachdenkliche, imaginäre Stimmung schwebt über dieser Metropole, wie eine Botschaft aus einer anderen Welt.

Detailangaben zum Buch - Wien


EAN (ISBN-13): 9783850330688
ISBN (ISBN-10): 3850330680
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Christian Brandstätter Verlag

Buch in der Datenbank seit 18.10.2007 05:41:03
Buch zuletzt gefunden am 25.12.2016 01:15:07
ISBN/EAN: 9783850330688

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-85033-068-0, 978-3-85033-068-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher