. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 17.80 EUR, größter Preis: 24.07 EUR, Mittelwert: 19.05 EUR
Weltwende 1968. Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive - D. (Hg.) Mayer J. Kastner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
D. (Hg.) Mayer J. Kastner:

Weltwende 1968. Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive - gebrauchtes Buch

1968, ISBN: 9783854762577

ID: INF1100011639

Gb. Neu »Der Spiegel: Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung ... Adorno: Mir nicht.«Die Interpretation der weltweiten Ereignisse 1968 engte den Blick in der deutschsprachigen Zeitgeschichts- und Sozialforschung lange auf bestimmte gesellschaftliche Gruppen und auf nationale Rahmen ein. So wurde bislang immer von »Studentenunruhen« oder einem »Generationenkonflikt« (Norbert Elias) gesprochen.Nach 40 Jahren bietet sich die Chance für neue Deutungen. Ausgehend von Immanuel Wallersteins These einer Weltrevolution 1968 bieten die geschichtswissenschaftlichen Diskussio­nen der letzten Jahre die Gelegenheit, die Frage zu stellen: Steht das Jahr 1968 - bzw. der Zeitraum 1965-1973 - tatsächlich für eine Weltwende?Aus globalgeschichtlicher Perspektive werden in diesem Band »Mythos, Chiffre und Zäsur« (Kraushaar) von 1968 neu diskutiert. Dabei geht es zunächst darum, den eingeschränkten Blick auf die Weltwirtschaft in dieser Zeit zu erweitern (Ende des »Fordismus« Beginn der ersten großen Krise seit 1948 »Ölschock«). Zweitens ist es ein Anliegen, den nichtstudentischen Bewegungen - insbesondere den Kämpfen der ArbeiterInnen, die um 1968 nicht nur in Frankreich und Italien geführt wurden, sowie der Neuen Frauenbewegung -, größere Beachtung zu schenken. Anschließend werden Umbrüche und Mobilisierungen in der so genannten Dritten Welt, insbesondere jedoch aber in der damals noch existierenden »Zweiten Welt« des realen Sozialismus ins Bild gerückt. Gb. Versand D: 2,00 EUR Weltwende 1968, Neue Linke/RAF/Autonome/Antifa, Geschichte - BRD 1949-1989, Politik, [PU:Mandelbaum Wien,2008]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Che & Chandler Versandbuchhandlung, 16798 Fürstenberg, OT Blumenow
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Weltwende 1968? - Jens Kastner#David Mayer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Jens Kastner#David Mayer:

Weltwende 1968? - neues Buch

4, ISBN: 9783854762577

ID: 684778429

»Der Spiegel: Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung ... Adorno:Mir nicht.« Die Interpretation der weltweiten Ereignisse 1968 engte den Blick in der deutschsprachigen Zeitgeschichts- und Sozialforschung lange auf bestimmte gesellschaftliche Gruppen und auf nationale Rahmen ein. So wurde bislang immer von »Studentenunruhen« oder einem »Generationenkonflikt« (Norbert Elias) gesprochen. Nach 40 Jahren bietet sich die Chance für neue Deutungen. Ausgehend von Immanuel Wallersteins These einer Weltrevolution 1968 bieten die geschichtswissenschaftlichen Diskussio­nen der letzten Jahre die Gelegenheit, die Frage zu stellen: Steht das Jahr 1968 bzw. der Zeitraum 1965-1973 tatsächlich für eine Weltwende? Aus globalgeschichtlicher Perspektive werden in diesem Band »Mythos, Chiffre und Zäsur« (Kraushaar) von 1968 neu diskutiert. Dabei geht es zunächst darum, den eingeschränkten Blick auf die Weltwirtschaft in dieser Zeit zu erweitern (Ende des »Fordismus«; Beginn der ersten grossen Krise seit 1948; »Ölschock«). Zweitens ist es ein Anliegen, den nichtstudentischen Bewegungen insbesondere den Kämpfen der ArbeiterInnen, die um 1968 nicht nur in Frankreich und Italien geführt wurden, sowie der Neuen Frauenbewegung , grössere Beachtung zu schenken. Anschliessend werden Umbrüche und Mobilisierungen in der so genannten Dritten Welt, insbesondere jedoch aber in der damals noch existierenden »Zweiten Welt« des realen Sozialismus ins Bild gerückt. Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Deutsche Geschichte > Studentenbewegung 68 Kunststoffeinband 04.2008, Mandelbaum, 04.2008

Neues Buch Buch.ch
No. 15229793 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Weltwende 1968? - Jens Kastner#David Mayer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Kastner#David Mayer:
Weltwende 1968? - neues Buch

ISBN: 9783854762577

ID: 7c58961b9117c752f478017514701f00

Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive »Der Spiegel: Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung ... Adorno:Mir nicht.« Die Interpretation der weltweiten Ereignisse 1968 engte den Blick in der deutschsprachigen Zeitgeschichts- und Sozialforschung lange auf bestimmte gesellschaftliche Gruppen und auf nationale Rahmen ein. So wurde bislang immer von »Studentenunruhen« oder einem »Generationenkonflikt« (Norbert Elias) gesprochen. Nach 40 Jahren bietet sich die Chance für neue Deutungen. Ausgehend von Immanuel Wallersteins These einer Weltrevolution 1968 bieten die geschichtswissenschaftlichen Diskussio­nen der letzten Jahre die Gelegenheit, die Frage zu stellen: Steht das Jahr 1968 bzw. der Zeitraum 1965-1973 tatsächlich für eine Weltwende? Aus globalgeschichtlicher Perspektive werden in diesem Band »Mythos, Chiffre und Zäsur« (Kraushaar) von 1968 neu diskutiert. Dabei geht es zunächst darum, den eingeschränkten Blick auf die Weltwirtschaft in dieser Zeit zu erweitern (Ende des »Fordismus«; Beginn der ersten großen Krise seit 1948; »Ölschock«). Zweitens ist es ein Anliegen, den nichtstudentischen Bewegungen insbesondere den Kämpfen der ArbeiterInnen, die um 1968 nicht nur in Frankreich und Italien geführt wurden, sowie der Neuen Frauenbewegung , größere Beachtung zu schenken. Anschließend werden Umbrüche und Mobilisierungen in der so genannten Dritten Welt, insbesondere jedoch aber in der damals noch existierenden »Zweiten Welt« des realen Sozialismus ins Bild gerückt. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Deutsche Geschichte / Studentenbewegung 68 978-3-85476-257-7, Mandelbaum

Neues Buch Buch.de
Nr. 15229793 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Weltwende 1968? - Jens Kastner#David Mayer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jens Kastner#David Mayer:
Weltwende 1968? - neues Buch

ISBN: 9783854762577

ID: 116408965

»Der Spiegel: Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung ... Adorno:Mir nicht.« Die Interpretation der weltweiten Ereignisse 1968 engte den Blick in der deutschsprachigen Zeitgeschichts- und Sozialforschung lange auf bestimmte gesellschaftliche Gruppen und auf nationale Rahmen ein. So wurde bislang immer von »Studentenunruhen« oder einem »Generationenkonflikt« (Norbert Elias) gesprochen. Nach 40 Jahren bietet sich die Chance für neue Deutungen. Ausgehend von Immanuel Wallersteins These einer Weltrevolution 1968 bieten die geschichtswissenschaftlichen Diskussio­nen der letzten Jahre die Gelegenheit, die Frage zu stellen: Steht das Jahr 1968 bzw. der Zeitraum 1965-1973 tatsächlich für eine Weltwende? Aus globalgeschichtlicher Perspektive werden in diesem Band »Mythos, Chiffre und Zäsur« (Kraushaar) von 1968 neu diskutiert. Dabei geht es zunächst darum, den eingeschränkten Blick auf die Weltwirtschaft in dieser Zeit zu erweitern (Ende des »Fordismus«; Beginn der ersten großen Krise seit 1948; »Ölschock«). Zweitens ist es ein Anliegen, den nichtstudentischen Bewegungen insbesondere den Kämpfen der ArbeiterInnen, die um 1968 nicht nur in Frankreich und Italien geführt wurden, sowie der Neuen Frauenbewegung , größere Beachtung zu schenken. Anschließend werden Umbrüche und Mobilisierungen in der so genannten Dritten Welt, insbesondere jedoch aber in der damals noch existierenden »Zweiten Welt« des realen Sozialismus ins Bild gerückt. Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Deutsche Geschichte>Studentenbewegung 68, Mandelbaum

Neues Buch Thalia.de
No. 15229793 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Weltwende 1968 - Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive - Kastner, Jens Mayer, David
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kastner, Jens Mayer, David:
Weltwende 1968 - Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive - neues Buch

2008, ISBN: 9783854762577

[PU: Mandelbaum], [SC: 2.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 294g], 1., Aufl.

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Weltwende 1968?
Autor:

Jens Kastner

Titel:

Weltwende 1968?

ISBN-Nummer:

9783854762577

"Der Spiegel: Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung ... Adorno: Mir nicht."Die Interpretation der weltweiten Ereignisse 1968 engte den Blick in der deutschsprachigen Zeitgeschichts- und Sozialforschung lange auf bestimmte gesellschaftliche Gruppen und auf nationale Rahmen ein. So wurde bislang immer von "Studentenunruhen" oder einem "Generationenkonflikt" (Norbert Elias) gesprochen. Nach 40 Jahren bietet sich die Chance für neue Deutungen. Ausgehend von Immanuel Wallersteins These einer Weltrevolution 1968 bieten die geschichtswissenschaftlichen Diskussio­nen der letzten Jahre die Gelegenheit, die Frage zu stellen: Steht das Jahr 1968 - bzw. der Zeitraum 1965-1973 - tatsächlich für eine Weltwende? Aus globalgeschichtlicher Perspektive werden in diesem Band "Mythos, Chiffre und Zäsur" (Kraushaar) von 1968 neu diskutiert. Dabei geht es zunächst darum, den eingeschränkten Blick auf die Weltwirtschaft in dieser Zeit zu erweitern (Ende des "Fordismus"; Beginn der ersten großen Krise seit 1948; "Ölschock"). Zweitens ist es ein Anliegen, den nichtstudentischen Bewegungen - insbesondere den Kämpfen der ArbeiterInnen, die um 1968 nicht nur in Frankreich und Italien geführt wurden, sowie der Neuen Frauenbewegung -, größere Beachtung zu schenken. Anschließend werden Umbrüche und Mobilisierungen in der so genannten Dritten Welt, insbesondere jedoch aber in der damals noch existierenden "Zweiten Welt" des realen Sozialismus ins Bild gerückt.

Detailangaben zum Buch - Weltwende 1968?


EAN (ISBN-13): 9783854762577
ISBN (ISBN-10): 3854762577
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Mandelbaum Verlag
207 Seiten
Gewicht: 0,292 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 25.03.2008 15:03:32
Buch zuletzt gefunden am 12.11.2016 12:22:41
ISBN/EAN: 9783854762577

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-85476-257-7, 978-3-85476-257-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher